Juice Booster 2

Alles rund ums Elektroauto-Laden / Ladeboxen / Ladegeräte

Re: Juice Booster 2

Beitragvon smartdriver » Mo 25. Apr 2016, 09:31

Herr Fröhlich hat geschrieben:
Was als Innovation verkauft wird, scheint letztlich wieder "Gewinnmaximierung" zu sein.
Juice Connector :shock: Die gängigen Stecker, allen voran die normale CEE Stecker, erweisen sich seid einem Jahr bei Wind & Wetter als SICHER ! Wozu ein neues System, von dem ich dann abhängig bin und die teuren Adapter bei e-Driver kaufen muss.
"Schöne" Idee, allerdings könnte sie dem Juice Booster2 das Genick brechen.
Mit NRGkick und günstigen Adaptern aus dem Internet bin ich wesentlich freier und kostengünstiger.
Hatte mir überlegt von Booster 1 auf 2 umzusteigen :| Sorry, so nicht !!




In der Schweiz werden keine solche Adapter mehr angeboten, da diese nicht abgesichert sind und gefährlich :!: :!: :!: :!: :ugeek: . Ich habe mir mit meinem JB1 immer die Hände verkratzt :roll: :roll: , wenn ich ein Adapter wechseln wollte, nun bin ich froh, dass man dieses sichere System rausgebracht hat.

Man muss verstehen, dass nicht jeder E-Autofahrer ein Elektriker,Elektroniker und Elektroingenieur ist und weiss wieviel Strom man von einer Dose ziehen kann.

Ich behalte den JB1 für mich im Tesla :ugeek: :geek: :mrgreen: :) 8-) und den JB2 gebe ich meiner Frau für Ihren E-Smart.

Man muss nicht überall den bösen Kapitalismus und seine Gewinnmaximierung sehen , manchmal sind es die Sicherheitsvorkehrungen die teuer sind und bei Stromangelegenheiten bezahl ich lieber mehr für meine Sicherheit und muss keine Angst haben, dass meiner Frau was passiert.
:):)
smartdriver
 
Beiträge: 23
Registriert: Do 12. Mär 2015, 20:49

Anzeige

Re: Juice Booster 2

Beitragvon TeeKay » Mo 25. Apr 2016, 09:34

Ich halte CEE für Adapter auch für ungeeignet für die Masse. Klobig, gefährlich für die Hände, schwer zu trennen. Außer Bauarbeitern, die die Dinger seit 20 Jahren stecken und zur Sicherheit für ihre Hände die Schutzkappen abbrachen, ist wohl keiner damit glücklich. Leichtgängige, für die Hände ungefährliche Stecker sind ein Muss für den Massenmarkt. Mein iPhone lade ich schließlich auch nicht an CEE.
https://www.facebook.com/ElektroautoImAlltag/
Projekt Stromspeicher im Selbstbau mit BMW i3 & Passat GTE Batterien: http://www.stromspeicher.blog/
Benutzeravatar
TeeKay
 
Beiträge: 12349
Registriert: Di 15. Okt 2013, 11:40
Wohnort: Berlin und Frankfurt

Re: Juice Booster 2

Beitragvon rolandk » Mo 25. Apr 2016, 10:00

smartdriver hat geschrieben:
und bei Stromangelegenheiten bezahl ich lieber mehr für meine Sicherheit und muss keine Angst haben, dass meiner Frau was passiert.


CEE ist nicht unsicher. CEE ist "nur" unhandlich.

Roland
Bild
rolandk
 
Beiträge: 4272
Registriert: Sa 21. Sep 2013, 22:10
Wohnort: Dötlingen

Re: Juice Booster 2

Beitragvon Volker.Berlin » Mo 25. Apr 2016, 11:25

rolandk hat geschrieben:
smartdriver hat geschrieben:
und bei Stromangelegenheiten bezahl ich lieber mehr für meine Sicherheit und muss keine Angst haben, dass meiner Frau was passiert.

CEE ist nicht unsicher. CEE ist "nur" unhandlich.

CEE ist dann unsicher, wenn man Adapter verwendet, die eine Anpassung der Stromstärke notwendig machen. Das ist ja das Problem, welches der "intelligente" Adapter der JB2 löst, und ich nehme an, darauf bezieht sich der Kommentar von smartdriver.
Benutzeravatar
Volker.Berlin
 
Beiträge: 2432
Registriert: Mi 6. Feb 2013, 19:13

Re: Juice Booster 2

Beitragvon rolandk » Mo 25. Apr 2016, 11:35

Volker.Berlin hat geschrieben:
Das ist ja das Problem, welches der "intelligente" Adapter der JB2 löst, und ich nehme an, darauf bezieht sich der Kommentar von smartdriver.


Das ist wohl wahr. Mit 32A an Schuko :-) Was mich allerdings wundert ist der Hype der darum gemacht wird. Das Problem mit den Adaptern und der maximalen Stromstärke wurde vor mindestens 1,5 Jahren bereits gelöst. Berndte hat das exakt mit Harting Adaptern schon umgesetzt und auch beschrieben.

Roland
Bild
rolandk
 
Beiträge: 4272
Registriert: Sa 21. Sep 2013, 22:10
Wohnort: Dötlingen

Re: Juice Booster 2

Beitragvon Lokverführer » Mo 25. Apr 2016, 11:36

Es ist auch dann nicht unsicher, weil die vorgelagerte (und vorgeschriebene) Überlastsicherung auslöst wenn du etwa 32 A aus einer CEE 16 entnimmst. Ein sicherer Zustand ist daher gegeben - auch wenn in dem Fall ersteinmal keine Energie mehr fließt.
Benutzeravatar
Lokverführer
 
Beiträge: 1487
Registriert: So 11. Mai 2014, 19:50
Wohnort: Oberpfalz

Re: Juice Booster 2

Beitragvon rolandk » Mo 25. Apr 2016, 11:45

Lokverführer hat geschrieben:
Ein sicherer Zustand ist daher gegeben - auch wenn in dem Fall ersteinmal keine Energie mehr fließt.


Darauf darf man sich nicht verlassen. Übrigens hilft da keine mobile Ladebox wirklich weiter (egal ob JB2, NRG-Kick, crohme, Selbstbau....).
Ich war schon an einem Stadtwerkeanschluß (Betriebshof) CEE32 mit 32A Sicherung. Problem: Das Kabel dazwischen war nur für maximal 16A ausgelegt.
Auch wer auf einem Bauernhof lädt, kann da manch seltsame Konstellation erleben.

Also besser immer noch einmal schauen. Es kann aber sein, das auch das nicht hilft, wenn die Sollbruchstelle nicht sichtbar im Verteilerkasten steckt. Gerade erst bei der Einrichtung einer CF-Box gesehen. Glücklicherweise bevor sie ans Netz gegangen ist.

Roland
Bild
rolandk
 
Beiträge: 4272
Registriert: Sa 21. Sep 2013, 22:10
Wohnort: Dötlingen

Re: Juice Booster 2

Beitragvon smartdriver » Mo 25. Apr 2016, 12:01

rolandk hat geschrieben:
Lokverführer hat geschrieben:
Ein sicherer Zustand ist daher gegeben - auch wenn in dem Fall ersteinmal keine Energie mehr fließt.


Darauf darf man sich nicht verlassen. Übrigens hilft da keine mobile Ladebox wirklich weiter (egal ob JB2, NRG-Kick, crohme, Selbstbau....).
Ich war schon an einem Stadtwerkeanschluß (Betriebshof) CEE32 mit 32A Sicherung. Problem: Das Kabel dazwischen war nur für maximal 16A ausgelegt.
Auch wer auf einem Bauernhof lädt, kann da manch seltsame Konstellation erleben.

Also besser immer noch einmal schauen. Es kann aber sein, das auch das nicht hilft, wenn die Sollbruchstelle nicht sichtbar im Verteilerkasten steckt. Gerade erst bei der Einrichtung einer CF-Box gesehen. Glücklicherweise bevor sie ans Netz gegangen ist.

Roland


Da hast du natürlich recht, ist mir auch schon paar mal passiert. :o :( :(

Man sollte jedoch von Stadtwerken erwarten dürfen, dass gerade diese eine Installation sauber machen. :twisted: :geek:

Mir gehts persönlich nur um die Sicherheit zwischen den IC-CPD an sich und da ist mir der Jb2 persönlich lieber.

Bald kann mein Freundeskreis meinen Tesla ausleihen, ohne dass ich denen einen Kurs zu Steckdosen geben muss. :D :D :D
smartdriver
 
Beiträge: 23
Registriert: Do 12. Mär 2015, 20:49

Re: Juice Booster 2

Beitragvon Volker.Berlin » Mo 25. Apr 2016, 12:15

Ich habe den Link im OP korrigiert. Die JB2 ist jetzt hier im Shop:
:arrow: https://www.e-driver.net/ladezubehoer-f ... -booster-2
Benutzeravatar
Volker.Berlin
 
Beiträge: 2432
Registriert: Mi 6. Feb 2013, 19:13

Re: Juice Booster 2

Beitragvon LocutusB » Mo 25. Apr 2016, 13:03

Sieht ja schick aus und auch das Konzept mit den Adaptern gefällt mir grundsätzlich (Platzbedarf, Bediensicherheit) schon. Allerdings 500€ für das Set aufzurufen, finde ich heftig. CEE Blau 32A und die, bis auf den "eigenen", lokalen Stecker werden doch von den meisten nur selten benötigt. Bitte die einzelnen Adapter anbieten. Typ-2 fehlt noch ganz.
Einen Zähler, um bei Fremdladung auch einfach mal die tatsächlich abgenommene Energiemenge zu zeigen, hätte ich auch für sinnvoll gehalten.
BMW i3 - EZ 02/14 - 100tkm - 13,3kWh/100km (App), 15,5kWh/100km (Zähler) - Entwicklungsstand I001-18-03-530 - Stand 06/18
Benutzeravatar
LocutusB
 
Beiträge: 1344
Registriert: Di 22. Okt 2013, 19:30
Wohnort: MUC

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu Ladeequipment

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste