ICU EVEmini 11KW Erfahrungswerte

Alles rund ums Elektroauto-Laden / Ladeboxen / Ladegeräte

ICU EVEmini 11KW Erfahrungswerte

Beitragvon timmbo » Fr 14. Apr 2017, 09:11

Liebe Kollegen!

Ich habe noch nicht wirklich Erfahrung mit der Ladestation, da ich sie erst seit etwa 10 Tagen habe.
Aber was mir jetzt schon aufgefallen ist, ist das die ZOE nicht mit 11KW lädt, sondern nur mit 9.9/10KW, zumindest zeigt mir das die Eve im Display an. Auch wenn der Akku nur bei 14% beim Beginn einer Ladung lag.
Bei den 14% wurden über 21Kwh reingeladen. Heute Nacht habe ich bei 41% begonnen und es wurden 15.98Kwh.
Laut Infoblatt soll die Ladestation einen geeichten Zähler haben. Was mir allerdings sehr merkwürdig vorkommt, da ich da beim 100% auf etwa 30Kwh Kapazität des Akkus kommen wurde, auch mir Ladeverluste eingerechnet wäre das immer noch mehr als der Akku hat.
Hat jemand von Euch auch solche Erfahrungen gemacht?


Servus
Timm
Seit Mai 2016 eine R240 Intens: 12.7KWh Durchnittsverbrauch
timmbo
 
Beiträge: 266
Registriert: Mi 16. Mär 2016, 22:11
Wohnort: Vöcklabruck, Oberösterreich

Anzeige

Re: ICU EVEmini 11KW Erfahrungswerte

Beitragvon TeeKay » Fr 14. Apr 2017, 15:39

Die Zoe lädt nicht mit 11kW Wirkleistung. Gut möglich, dass der Zähler auch nicht nach Wirk- und Blindleistung unterscheiden kann und daher 30kWh anzeigt.
https://www.facebook.com/ElektroautoImAlltag/
Projekt Stromspeicher im Selbstbau mit BMW i3 & Passat GTE Batterien: http://www.stromspeicher.blog/
Benutzeravatar
TeeKay
 
Beiträge: 12512
Registriert: Di 15. Okt 2013, 11:40
Wohnort: Berlin und Frankfurt

Re: ICU EVEmini 11KW Erfahrungswerte

Beitragvon timmbo » Fr 14. Apr 2017, 18:15

Hallo Teekay,

nee 30Kwh zeigt sie nicht an, sondern 15.98 Kwh, aber die ZOE war beim Beginn des Ladens auf 41%, somit entsprechen lt. der Säule 59% 15.98 Kwh.

Du meinst mit Blindleistung die Ladeverluste?

Update:
Ich habe gerade im Backend nachgeschaut, da stehen 17.98 Kwh.

Servus
Timm
Seit Mai 2016 eine R240 Intens: 12.7KWh Durchnittsverbrauch
timmbo
 
Beiträge: 266
Registriert: Mi 16. Mär 2016, 22:11
Wohnort: Vöcklabruck, Oberösterreich

Re: ICU EVEmini 11KW Erfahrungswerte

Beitragvon TeeKay » Sa 15. Apr 2017, 14:32

Mit Blindleistung meine ich Blindleistung.
https://www.facebook.com/ElektroautoImAlltag/
Projekt Stromspeicher im Selbstbau mit BMW i3 & Passat GTE Batterien: http://www.stromspeicher.blog/
Benutzeravatar
TeeKay
 
Beiträge: 12512
Registriert: Di 15. Okt 2013, 11:40
Wohnort: Berlin und Frankfurt

Re: ICU EVEmini 11KW Erfahrungswerte

Beitragvon timmbo » Di 18. Apr 2017, 08:48

Hallo Teekay,

Du meinst das die 9.9KW evtl. die Wirkleistung darstellt?
Aber der Kwh Zähler die Scheinleistung anzeigt?


Grüße
Timm
Seit Mai 2016 eine R240 Intens: 12.7KWh Durchnittsverbrauch
timmbo
 
Beiträge: 266
Registriert: Mi 16. Mär 2016, 22:11
Wohnort: Vöcklabruck, Oberösterreich

Re: ICU EVEmini 11KW Erfahrungswerte

Beitragvon TeeKay » Mi 19. Apr 2017, 09:16

Genau. Die Zoe lädt bei 16A mit weniger als 10kW Wirkleistung. Wenn du dann einen Zähler hast, der aus welchen Gründen auch immer auch die Blindleistung mit misst, du noch eine Zoe mit alter BMS-Software und ewig langer Balancing-Phase hast, dann kann es passieren, dass du auf rechnerisch 30kWh für eine Vollladung kommst.
https://www.facebook.com/ElektroautoImAlltag/
Projekt Stromspeicher im Selbstbau mit BMW i3 & Passat GTE Batterien: http://www.stromspeicher.blog/
Benutzeravatar
TeeKay
 
Beiträge: 12512
Registriert: Di 15. Okt 2013, 11:40
Wohnort: Berlin und Frankfurt

Re: ICU EVEmini 11KW Erfahrungswerte

Beitragvon PharmaJoe » So 23. Apr 2017, 20:06

Hallo,

auch zum Thema ICU Eve mini:
Ich habe seit gestern eine Eve mini am Geschäft in Betrieb in der Variante mit festem Typ1-Stecker und RFID.

Da sich die Anleitung etwas wortkarg gibt, folgende Fragen:

1. Mir ist aufgefallen, dass ich den Ladevorgang nur mit demselben RFID-Chip stoppen kann, mit dem ich ihn auch gestartet habe (zwei angelernte waren ja dabei). Ist das korrekt?

2. Wenn ich den Stecker am Fahrzeug ziehe, stoppt ja der Ladevorgang. Wenn ich ihn nun wieder einstecke, geht es ohne erneute Autorisierung weiter. Gibt es einen Timeout, nachdem die Station ohne Fahrzeug wieder gesperrt wird und einen Chip verlangt? Und wenn das Fahrzeug voll ist, geht dann die Station ebenfalls aus und verlangt den Chip?

Die Station ist auf einem privaten, aber offen zugänglichen Parkplatz angebracht und ich möchte ungern am Wochende erleben, dass sich jemand an meinem Strom bedient. Auch wird mein Botenfahrer einen Chip fest an sich nehmen und dann möchte ich natürlich mit dem zweiten Chip den Ladevorgang starten können, ohne dass dieser mit dem ersten beendet werden muss.

Jörg
Peugeot iOn von e-flat seit 04/2017 (geschäftlich)
Mitsubishi Outlander PHEV 2017 seit 05/2017
Peugeot iOn 2016 seit 08/2017
Benutzeravatar
PharmaJoe
 
Beiträge: 120
Registriert: Mo 3. Apr 2017, 07:22

Re: ICU EVEmini 11KW Erfahrungswerte

Beitragvon TeeKay » Di 25. Apr 2017, 10:03

1. Ja, das ist korrekt. Damit soll verhindert werden, dass Fremde deine Ladung unterbrechen.

2. Das ist leider eine schon vielfach gemeldete aber bis heute nicht gestopfte Sicherheitslücke. Ursprünglich waren die Boxen vermutlich nur ohne festes Kabel erhältlich. Dabei würde dann das Ladekabel aus der Wallbox gezogen und die Ladesession beendet werden. Nun haben sie auf die selbe Technik aber Boxen mit festem Kabel aufgesetzt, ohne zu berücksichtigen, dass dabei kein Kabel mehr aus der Box gezogen wird. Die Ladesession bleibt also aktiv. Ganz blöde Sache - denn erstens können damit andere Gäste auf Kosten des Vorgängers laden und zweitens lässt sich wie in 1. beschrieben die Session ohne die RFID des ursprünglichen Ladegastes nicht mehr beenden.
https://www.facebook.com/ElektroautoImAlltag/
Projekt Stromspeicher im Selbstbau mit BMW i3 & Passat GTE Batterien: http://www.stromspeicher.blog/
Benutzeravatar
TeeKay
 
Beiträge: 12512
Registriert: Di 15. Okt 2013, 11:40
Wohnort: Berlin und Frankfurt

Re: ICU EVEmini 11KW Erfahrungswerte

Beitragvon PharmaJoe » Di 25. Apr 2017, 15:50

Danke für diese erhellende, wenn auch unbefriedigende Auskunft. Ich stehe deswegen auch mit einem Supporter von ICU auf englisch in Kontakt und werde berichten, wenn es neue Infos gibt.
Peugeot iOn von e-flat seit 04/2017 (geschäftlich)
Mitsubishi Outlander PHEV 2017 seit 05/2017
Peugeot iOn 2016 seit 08/2017
Benutzeravatar
PharmaJoe
 
Beiträge: 120
Registriert: Mo 3. Apr 2017, 07:22

Re: ICU EVEmini 11KW Erfahrungswerte

Beitragvon PharmaJoe » Di 25. Apr 2017, 18:50

Im Moment behelfe ich mir damit, dass ich morgens den FI der Station kurz abschalte. Das Szenario ist leider so, dass das Auto abends nach Ladenschluss abgestellt und aufgeladen wird, der Fahrer nimmt Schlüssel und Chip mit nach Hause. Ich hoffe dann mal, dass sich nachts keiner an dem Stecker bedient. Ich könnte auch den Stecker mit einem kleinen Vorhängeschloss sichern, so dass er nicht vom Auto getrennt werden kann, aber das Risiko ist bisher überschaubar. So viele Typ 1 Fahrzeuge fahren nicht herum.
Peugeot iOn von e-flat seit 04/2017 (geschäftlich)
Mitsubishi Outlander PHEV 2017 seit 05/2017
Peugeot iOn 2016 seit 08/2017
Benutzeravatar
PharmaJoe
 
Beiträge: 120
Registriert: Mo 3. Apr 2017, 07:22

Anzeige

Nächste

Zurück zu Ladeequipment

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste