Ich klempner mir einen DC Lader

Alles rund ums Elektroauto-Laden / Ladeboxen / Ladegeräte

Re: Ich klempner mir einen DC Lader

Beitragvon electricdrive » So 26. Mär 2017, 00:03

Ahvi5aiv hat geschrieben:
[b]
    Suchen einer Kühlmittelpumpe, Ausgleichsbehälter, Wärmetauscher für 2 kW, ggf. Strömungsmesser/-schalter fürs NLG664


Geh zum Schrotplatz bekommst du für ein "Apel unda Ey" :D
Jetzt ohne Scherz.
electricdrive
 
Beiträge: 11
Registriert: So 8. Feb 2015, 23:14

Anzeige

Re: Ich klempner mir einen DC Lader

Beitragvon Blue shadow » So 26. Mär 2017, 11:31

Gibt es eine buch empfehlung can bus chademo?

Was geschiet so alles in einem ladevorgang....wurde das hier im forum schon beschrieben?

Sind QCcan nachrichten auch am obd abzufangen?
ExKonsul leaf blau winterpack ca 41000 km Spannung und Spass mit Akku und....brusa booster in arbeit...in warteschleife auf upgrade 60 kwh in 24 monaten....akkurex in Plannung...waiting for ewölfchen
Benutzeravatar
Blue shadow
 
Beiträge: 5687
Registriert: Mi 28. Okt 2015, 10:47
Wohnort: Im wald von waldbröl

Re: Ich klempner mir einen DC Lader

Beitragvon Ahvi5aiv » So 26. Mär 2017, 21:50

1. Man kann der CHAdeMO Fraktion beitreten. Dann dürfte es sich aber mit einer Veröffentlichung des reverse engeneered Protokolls erledigt haben. Ich würde meine Software nachher gerne der Öffentlichkeit zur Verfügung stellen. Ich weiss nicht ob ich das darf wenn ich die Protokollbeschreibungen von offizieller Seite erhalte.
2. Nein, beschrieben wurde es bisher nicht. Was aber offiziell öffentlich beschrieben ist welche Kontakte mit in welcher Reihenfolge bei einer Ladung geschaltet werden müssen usw. Das kann man bei www.chademo.com nachlesen.

Ich meine mal gelesen zu haben das man vielleicht die Nachrichten an alternativen Pins de ODB2 abfangen kann. Dafür muss man aber wohl einen speziellen Adapter haben.
Ich umgehe das indem ich mir mit einem Inlet, einem Gehäuse und einem Anschlußkabel einfach eine Verlängerung mit Abgriff der Steuerleitungen baue. In das kommt dann auch der RPI mit dem CAN-Interface; zumindest hoffe ich das ich das Gehäuse nicht zu klein gewählt habe. Ist bei dem 35 mm² Litzen schon ein bischen schwierig ;-)
Ahvi5aiv
 
Beiträge: 1264
Registriert: Mi 18. Mär 2015, 07:32

Re: Ich klempner mir einen DC Lader

Beitragvon Blue shadow » Mo 27. Mär 2017, 10:16

4400€ für zugriff aufs protokoll...ne dann lieber ein genauer blick in die china charger...

Bei mir war der kauf eines sentec 10 kw mal angedacht und den mit brusas zu pimpen...

Nun geh ich wohl den internen 11 kw weg...auch weil ich für chademo hier keine zukunft sehe und es ein backup ist.

Wo bist du zuhause...kannst du den Deister sehen? Bestes italoeis gibts in lauenau und rodenberg
ExKonsul leaf blau winterpack ca 41000 km Spannung und Spass mit Akku und....brusa booster in arbeit...in warteschleife auf upgrade 60 kwh in 24 monaten....akkurex in Plannung...waiting for ewölfchen
Benutzeravatar
Blue shadow
 
Beiträge: 5687
Registriert: Mi 28. Okt 2015, 10:47
Wohnort: Im wald von waldbröl

Re: Ich klempner mir einen DC Lader

Beitragvon Ahvi5aiv » Mo 27. Mär 2017, 17:47

Garbsen. Von meiner Wohnung aus nicht. Wenn ich zu meinem Hausprojekt fahre dann kann ich auch den Deister sehen. Gestern habe ich mein Werkzeug wieder gefunden. Da wollte ich dann erst an der Verlängerung weiter bauen und wurde am CHAdeMO Lader von einer netten Zoe-Fahrerin abgehalten mit der ich mich gut unterhalten hatte.
Ahvi5aiv
 
Beiträge: 1264
Registriert: Mi 18. Mär 2015, 07:32

Re: Ich klempner mir einen DC Lader

Beitragvon v@13 » Mo 27. Mär 2017, 18:41

Ahvi5aiv hat geschrieben:
Ich würde meine Software nachher gerne der Öffentlichkeit zur Verfügung stellen.


Dito

Muss noch eben meine Stromtanke mit dem raspberrypi startklar machen, dann würd ich dem Projekt gerne joinen. Ich meld mich wenn ich soweit bin.
... dauernd ist die Batterie voll, sie ist einfach viel zu klein, so viel kann ich gar nicht fahren. ;)
v@13
 
Beiträge: 196
Registriert: Do 31. Mär 2016, 16:56

Re: Ich klempner mir einen DC Lader

Beitragvon Ahvi5aiv » Do 20. Apr 2017, 22:48

Hat jemand einen Vorschlag für einen vernünftigen Wasserkühler? Ich wollte das System geschlossen halten, damit man es sowohl hochkant als auch liegend verwenden kann.
Ahvi5aiv
 
Beiträge: 1264
Registriert: Mi 18. Mär 2015, 07:32

Re: Ich klempner mir einen DC Lader

Beitragvon Berndte » Fr 21. Apr 2017, 08:30

Motorradkühler, PC-Wasserkühlungssysteme.
Frage mal Carsten (Kaimaik) per PN, ich glaube es war PC Zubehör, was er da gekauft hatte.
Sep 2014: Renault Zoe
Nov 2014: Eigene 43kW Ladesäule
Okt 2015: 2x 43kW und 1x 14kW am Arbeitsplatz
Dez 2015: Kangoo Maxi und Verkauf des letzten Verbrenners -> jetzt 100% elektrisch!
Mär 2016: Reservierung Tesla Modell = mit Nummer 11 in Hamburg
Benutzeravatar
Berndte
 
Beiträge: 6097
Registriert: Sa 30. Aug 2014, 19:46
Wohnort: Oyten (bei Bremen)

Re: Ich klempner mir einen DC Lader

Beitragvon Rita » Fr 21. Apr 2017, 22:58

Kühler von Vespa Roller (von ner50er oder auch von 300er) und evtl elektrische Umwälzpumpe könnte ich organisieren...

Rila
Rita
 
Beiträge: 352
Registriert: Do 22. Sep 2016, 13:42

Re: Ich klempner mir einen DC Lader

Beitragvon Blue shadow » Fr 21. Apr 2017, 23:36

Welche wärmelast erwartest du...2 kw über 1 stunde...wo drosselt der brusa?
ExKonsul leaf blau winterpack ca 41000 km Spannung und Spass mit Akku und....brusa booster in arbeit...in warteschleife auf upgrade 60 kwh in 24 monaten....akkurex in Plannung...waiting for ewölfchen
Benutzeravatar
Blue shadow
 
Beiträge: 5687
Registriert: Mi 28. Okt 2015, 10:47
Wohnort: Im wald von waldbröl

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu Ladeequipment

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Frahmi, Kubiac und 12 Gäste