Einphasige Belegung von Typ 2 Steckverbindungen

Alles rund ums Elektroauto-Laden / Ladeboxen / Ladegeräte

Einphasige Belegung von Typ 2 Steckverbindungen

Beitragvon Solarstromer » Mi 12. Feb 2014, 22:40

Hallo,
ist es irgendwie vorgeschrieben, welcher Außenleiteranschluß bei Buchsen und Steckern vom Typ 2 bei einphasigem Einsatz zu benutzen ist, also L1 oder L2 oder L3? Bei meinem gekauften Typ2 ==> Typ1 Kabel war es L1. Aber ist das immer so?
Benutzeravatar
Solarstromer
 
Beiträge: 1895
Registriert: Mi 25. Dez 2013, 19:25

Anzeige

Re: Einphasige Belegung von Typ 2 Steckverbindungen

Beitragvon Beetle » Mi 12. Feb 2014, 23:16

Mir ist keine Vorschrift bekannt. Manche Wallboxen könnten dennoch die Ladung
verbieten, wenn einphasig auf was anderem als L1 angeschlossen ist.

Mit meiner in Planung befindlichen mobilen Box werde ich genau dies auch testen
können. Wenn es soweit ist, poste ich hier Erkenntnisse.
Meine E-Mobility Historie: Citroen Saxo electrique -> Renault Fluence -> Nissan Leaf -> Hyundai Ioniq
Benutzeravatar
Beetle
 
Beiträge: 689
Registriert: Di 4. Dez 2012, 23:07
Wohnort: Ibbenbüren

Re: Einphasige Belegung von Typ 2 Steckverbindungen

Beitragvon stromer » Mi 12. Feb 2014, 23:56

Die Ladebuchsen in Fahrzeugen mit Langsamladern wie E-Up und i3 sind nicht voll belegt. Das heißt, L2 und L3 fehlen. Also ist L1 zwingend zu verwenden.

Bildschirmfoto 2014-02-12 um 23.00.04.png
VW E-Up


Bildschirmfoto 2014-02-12 um 22.58.19.png
BMW
2009 Vectrix VX1 / 2011 Nissan Leaf / 2012 Renault Twizy / 2013 Renault Zoe Intens Q210 / 2014 Renault Zoe Intens Q210 / 2015 Renault Zoe Zen Q210 / 2015 Tesla Model S 70D / 2017 Renault Zoe Intens Q90 ZE40 / 2018 Tesla Model 3 / 2018 Microlino
Benutzeravatar
stromer
 
Beiträge: 2334
Registriert: Mi 17. Apr 2013, 09:09
Wohnort: Berghaupten

Re: Einphasige Belegung von Typ 2 Steckverbindungen

Beitragvon teutocat » Do 13. Feb 2014, 03:24

Hallo Solarstromer,

Deine Frage ist auslegungsfähig.
Meinst Du, ob es eine Rolle spielt, welchen (einen) der drei netzseitig ankommenden Aussenleiter Du an Dein Fahrzeug heranführen solltest - oder -
meinst Du, an welchen der drei Kontakte eines Typ2-Steckers oder einer Typ2-Steckdose man einen der drei Aussenleiter anschließen sollte ?
Im ersten Fall ist es im Prinzip egal welchen netzseitigen Aussenleiter Du verwendest. Bei einer einphasigen Belastung würde ich, falls möglich, natürlich den nehmen, der durch andere Verbraucher noch am wenigsten belastet ist (Schieflast vermeiden).
Beim Anschluss an den/die Typ2-Stecker/Dose ist das nicht egal, da die Versorgung mindestens am L1-Anschluss erwartet wird.
Fahrzeugseitig sind oft die Kontakte L2 und L3 bei rein einphasig zu ladenden Fahrzeugen mit Typ2-Anschluss garnicht bestückt.
Wenn Du also eine einphasige Wallbox mit Typ2 anschließen willst, dann kannst Du einen beliebigen (möglichst den bisher am geringsten belasteten) Aussenleiter (z.B. L3) nehmen und den so an die Wallbox anschließen, dass damit der L1-Kontakt versorgt wird. Bei einem dreiphasigen Anschluss wäre auch das beliebige Vertauschen der drei Aussenleiter kein Problem.
Nur die Anschlüsse N und PE müssen in jedem Fall und genau wie gekennzeichnet angeschlossen werden.

Gruß
Roman
Die ganze Familie ist komplett "verbrennerfrei"
Benutzeravatar
teutocat
 
Beiträge: 364
Registriert: Do 21. Mär 2013, 19:35
Wohnort: Bielefeld


Zurück zu Ladeequipment

  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste