Einfache Ladesäule auf Basis Simple EVSE Kit 1.1

Alles rund ums Elektroauto-Laden / Ladeboxen / Ladegeräte

Einfache Ladesäule auf Basis Simple EVSE Kit 1.1

Beitragvon mpolak77 » Do 31. Dez 2015, 21:23

Liebe Community - endlich ist sie fertig und funktioniert dank' eurer Hilfe nun auch - meine selbstgebaute Ladesäule
auf Basis des Simple EVSE Kit 1.1

Falls jemand mehr wissen möchte, oder etwas ähnliches vorhaben sollte, hier:

http://members.liwest.at/martinpolak/Ba ... ation.html

gibts eine kleine Zusammenfassung des Projekts. Für Fragen stehe ich gerne zur Verfügung
Dateianhänge
IMG_3587.jpg
e-UP (2014) bis 4/17 .... e-GOLF (2014) ab 4/17
mpolak77
 
Beiträge: 107
Registriert: So 7. Dez 2014, 21:42

Anzeige

Re: Einfache Ladesäule auf Basis Simple EVSE Kit 1.1

Beitragvon kaimaik » Fr 1. Jan 2016, 12:03

Sieht super aus :thumb:
kaimaik
 
Beiträge: 559
Registriert: So 28. Jul 2013, 10:40
Wohnort: Bremen

Re: Einfache Ladesäule auf Basis Simple EVSE Kit 1.1

Beitragvon kaimaik » Fr 1. Jan 2016, 12:47

Was mir grad noch aufgefallen ist:

der Taster zum entriegeln vom Typ2 Stecker in der Säule ist nicht frostsicher.
Wenn dort Schnee oder Regen drauf kommt bekommst Du den Typ2 Stecker bei Frost nicht gezogen
kaimaik
 
Beiträge: 559
Registriert: So 28. Jul 2013, 10:40
Wohnort: Bremen

Re: Einfache Ladesäule auf Basis Simple EVSE Kit 1.1

Beitragvon mpolak77 » Do 21. Jan 2016, 12:59

kaimaik hat geschrieben:
der Taster zum entriegeln vom Typ2 Stecker in der Säule ist nicht frostsicher.
Wenn dort Schnee oder Regen drauf kommt bekommst Du den Typ2 Stecker bei Frost nicht gezogen


... das hast du leider gut erkannt und ich hatte das überhaupt nicht bedacht: ist mir mittlerweile schon 2x eingefroren. Hab's mal mit WD40 behandelt, vielleicht haftet das Eis dann weniger gut.
e-UP (2014) bis 4/17 .... e-GOLF (2014) ab 4/17
mpolak77
 
Beiträge: 107
Registriert: So 7. Dez 2014, 21:42

Re: Einfache Ladesäule auf Basis Simple EVSE Kit 1.1

Beitragvon puxi » Sa 6. Feb 2016, 15:21

Hallo

Möchte mir auch eine günstige Wallbox bauen und hab mir jetzt die Simple EVSE 1.1 und das 16A Kabel mit Stecker bestellt.
Wird fix montiert und braucht auch nur 16A liefern für meinen Fluence ZE.
In einem anderen Beitrag schriebst du von Problemen mit der Ladung in Zusammenhang mit den Widerständen und der PP Leitung. Kannst du mir beschreiben wo die 680 Ohm Widerstände angeschlossen werden, oder besser noch einen Schaltplan zeichnen? Muss nichts besonderes sein, erkennbare und abfotografierte Handskizze würde mir schon reichen.

Mfg, puxi
BildFluence ZE seit Dezember 2015
puxi
 
Beiträge: 72
Registriert: Sa 6. Feb 2016, 15:03
Wohnort: A-3430

Re: Einfache Ladesäule auf Basis Simple EVSE Kit 1.1

Beitragvon Berndte » Sa 6. Feb 2016, 21:16

Es ist ein Widerstand von 220Ohm für 32A beigelegt oder schon angeschlossen.
Einfach an der Stelle die 680Ohm anschließen (zwischen PP und PE/GND auf der Platine).
Dann hast du auf 20A reduziert.

Für 16A gibt es keine Kabelcodierung.
Sep 2014: Renault Zoe
Nov 2014: Eigene 43kW Ladesäule
Okt 2015: 2x 43kW und 1x 14kW am Arbeitsplatz
Dez 2015: Kangoo Maxi und Verkauf des letzten Verbrenners -> jetzt 100% elektrisch!
Mär 2016: Reservierung Tesla Modell = mit Nummer 11 in Hamburg
Benutzeravatar
Berndte
 
Beiträge: 6166
Registriert: Sa 30. Aug 2014, 18:46
Wohnort: Oyten (bei Bremen)

Re: Einfache Ladesäule auf Basis Simple EVSE Kit 1.1

Beitragvon puxi » Mo 22. Feb 2016, 17:18

Danke für die Antwort, so wars dann auch.
Ist mittlerweile fertig montiert und lädt auch.
Kosten gesamt ca. 380 Euro (inkl. zusätzlicher CEE Wandsteckdose bei der Wallbox und ~ 30m CEE Verlängerungskabel von den Kabelresten)
Muss mir nur noch überlegen, wo und wie ich die Halterung für Stecker und Kabel mache.

Mfg, puxi
BildFluence ZE seit Dezember 2015
puxi
 
Beiträge: 72
Registriert: Sa 6. Feb 2016, 15:03
Wohnort: A-3430

Re: Einfache Ladesäule auf Basis Simple EVSE Kit 1.1

Beitragvon Berndte » Mo 22. Feb 2016, 17:27

Es gibt fertige Dummy dafür, die sind aber nicht frostfest.
Ansonsten einfach einen PRAX Gerätehalter.
Sep 2014: Renault Zoe
Nov 2014: Eigene 43kW Ladesäule
Okt 2015: 2x 43kW und 1x 14kW am Arbeitsplatz
Dez 2015: Kangoo Maxi und Verkauf des letzten Verbrenners -> jetzt 100% elektrisch!
Mär 2016: Reservierung Tesla Modell = mit Nummer 11 in Hamburg
Benutzeravatar
Berndte
 
Beiträge: 6166
Registriert: Sa 30. Aug 2014, 18:46
Wohnort: Oyten (bei Bremen)

Re: Einfache Ladesäule auf Basis Simple EVSE Kit 1.1

Beitragvon PowerTower » Mo 22. Feb 2016, 18:28

Die überarbeitete Version der wallb-e eco 2.0 hat nun einen frostfesten Dummy mit Schutzkappe (hier zu sehen). Mal nett anfragen, vielleicht veräußern sie das Teil auch einzeln.
Think PIV4 von 10/2012 bis 12/2015 || VW e-up! von 08/2016 bis 08/2018
Opel Ampera-e von nextmove ab 09/2018

Batterie Upgrade - ein Praxisbericht || Ladestation am Mehrfamilienhaus
Benutzeravatar
PowerTower
 
Beiträge: 5179
Registriert: So 27. Jan 2013, 22:52
Wohnort: Radebeul

Re: Einfache Ladesäule auf Basis Simple EVSE Kit 1.1

Beitragvon Berndte » Mo 22. Feb 2016, 19:23

Ich glaube das ist die Dummydose von Phoenix... habe ich schon mal auf Messe bei Phoenix bemängelt, dass die gar keine Buchseneinsätze drin hat ;) .
Also vielleicht auch mal Phoenix anfragen?
Sep 2014: Renault Zoe
Nov 2014: Eigene 43kW Ladesäule
Okt 2015: 2x 43kW und 1x 14kW am Arbeitsplatz
Dez 2015: Kangoo Maxi und Verkauf des letzten Verbrenners -> jetzt 100% elektrisch!
Mär 2016: Reservierung Tesla Modell = mit Nummer 11 in Hamburg
Benutzeravatar
Berndte
 
Beiträge: 6166
Registriert: Sa 30. Aug 2014, 18:46
Wohnort: Oyten (bei Bremen)

Anzeige

Nächste

Zurück zu Ladeequipment

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 11 Gäste