Eigenbau WB mit PV Überschussladung

Alles rund ums Elektroauto-Laden / Ladeboxen / Ladegeräte

Eigenbau WB mit PV Überschussladung

Beitragvon remi » Mi 21. Feb 2018, 13:10

Hallo,

Nachdem ich nach stundenlanger Forumsleserei noch keine Lösung gefunden habe, stelle ich es hier mal als Frage rein. Ich glaube es gibt ein paar, die so etwas vl schon am laufen haben...

Ich möchte eine 1 phasige Wallbox mit 16a bauen. Diese sollte folgende Einstellungen haben:

- Laden max. (16a)
- Laden min. (6a)
- Laden PV only
- Laden min. + PV
- Nachtladung (22.00-6.00)

Laden min.+PV wäre, wenn ich mindestens die 1,5kW Ladung brauche, falls mehr kommt kanns hochfahren. Der PV only Modus wäre halt fürs Wochenende, wenn mir der Ladestand des Autos egal ist, dann sollte jeder Überschuss ins Auto kommen. Der Nachtmodus wäre dafür, dass man am Abend ansteckt, das Auto aber erst zum günstigen Nachttarif ab 22.00 läd.

Die Wallbox wird im Carport hängen, 1 Phasen 16a Kabel geht dort bin, Absicherung im Keller. Sonst keine Chance noch Kabel einzuziehen. Also müsste die Kommunikation vom Keller zum Carport über Ethernet Powerline (klappt sowas?) oder Wlan+Internet funktionieren.


Meine Frage ist nun: Wie kann ich das denn mit der PV Überschussladung verwirklichen? Ich bin technisch nicht unbegabt, programmieren ist für mich aber Neuland (lern aber gern was). Die OpenEVSE Fertigoption habe ich gesehen, aber mit dem Energymeter kommt das auf über 600€, das ist mir eig. zu viel.

Meine Idee wäre: Überschusseinspeisung vom Smarten Stromzähler per Raspberry Pi auslesen, per Powerline zum Carport schicken, um dort die Ladeleistung z.b. von der simpleEVSE dynamisch zu regeln.

Habe nun auch die smartEVSE entdeckt. Würde das in irgendeiner Hinsicht leichter zu bewerkstelligen sein?

Meine Fragen konkret wären also: Wie bekomme ich das Signal vom Strommesser über den Raspberry irgendwie ins Carport, was muss dort vorhanden sein um das Signal an die EVSE weiterzugeben.


Wenn jemand Ideen/Anleitungen/Erfahrung damit hat wäre ich sehr froh.
Über die Sinnhaftigkeit möchte ich bitte nicht diskutieren, für mich ist es jede kWh mehr im Akku als im Netz wert.

Danke! :)
Ioniq Style Polarwhite seit 16.2.2018
bestellt 7.2017 bei Sangl - Österreich Eigenimport

4kWp PV Anlage, 15° Süd
remi
 
Beiträge: 43
Registriert: So 12. Nov 2017, 23:47

Anzeige

Re: Eigenbau WB mit PV Überschussladung

Beitragvon BrabusBB » Mi 21. Feb 2018, 13:18

Guckst Du hier:
https://www.elektrofahrzeug-umbau.de/20 ... aikanlage/
Alternativ kann man auch den 0-5V-Eingang nutzen.
Smart 451 ED Brabus Cabrio seit 28.07.2017
BrabusBB
 
Beiträge: 763
Registriert: Do 27. Jul 2017, 17:44
Wohnort: D-71032 Böblingen

Re: Eigenbau WB mit PV Überschussladung

Beitragvon chrisgrue » Mi 21. Feb 2018, 13:25

Seruvs

Also ich habe mein mit Simple EVSE gebastelt, Programmierung/Steuerung läuft bei mir über 'Loxone' (Hausautomatisierung), Loxone steuert einen 0-5V Ausgang (eigentlich 0-10, aber auf 5V beschränkt, weil die Simple EVSE nicht mehr mag), über diesen kann man der Simple EVSE sagen, wie viel A sie dem Fahrzeug anbietet (PV Überschuss).

Ansonsten über einen 0/1 Schalter (an die Loxone angeschlossen) Manuelles einschalten und per 'Schaltzeiten' programmiert, da stelle ich dann immer auf max (5V) und die WB bietet dem BEV dann eben 16A an.

Wenn nicht Man. Schalter oder Schaltzeiten (Mo-Fr wenn Werktag ab 5 Uhr - zwecks Nachladen und Vorheizen) wird die WB nur über PV Überschuss gesteuert.

Wenn du den Raspi in die WB (oder daneben) verbaust, sollte das auch mit WLAN/LAN gehen, aber vom Raspi brauchst du einen 0-5V Ausgang zum Regeln der Simple EVSE. Woher du die Daten bekommst um einen PV Überschuss zu berechnen, kann ich dir nicht sagen, beim Loxone haben IR-Leseköpfe am SmartMeter Stromzähler und zusätzlich PV Produktion per Modbus/TCP vpm Fronius WR.
cu
Chris - Sangl 87, Bestellt 07.01., Produziert 26.04., Papiere am 03.07., Abholung am 13.07.
chrisgrue
 
Beiträge: 384
Registriert: Mo 12. Dez 2016, 10:02
Wohnort: in einem Dorf nahe Grieskirchen/Wels

Re: Eigenbau WB mit PV Überschussladung

Beitragvon BrabusBB » Mi 21. Feb 2018, 14:06

Liegt das Kabel eigentlich schon?
Sonst würde ich ein 5*2.5 legen und die Wallbox in den Keller hängen, dann müssen die Datenleitungen nicht auch noch in den Carport.
Smart 451 ED Brabus Cabrio seit 28.07.2017
BrabusBB
 
Beiträge: 763
Registriert: Do 27. Jul 2017, 17:44
Wohnort: D-71032 Böblingen

Re: Eigenbau WB mit PV Überschussladung

Beitragvon Ernesto » Mi 21. Feb 2018, 15:42

Frage doch einfach mal den Oscar (ecopowerprofi) Der hat mir genau so eine Wallbox gebaut. 22KW 3ph. Schaltbar zwischen volle Leistung und PV Überschussladung. PV Überschussladung min 1,5KW und das was an Überschuss kommt wird hoch bzw. herunter geregelt. Preislich sehr interessant. Bin mit der WB sehr zufrieden. Einzig eine App zum auslesen, Starten bzw. Stoppen der Ladung wäre noch drin aber dann sicher auch viel teuer.
Gruß Tino
- Hyundai Ioniq Electric Premium weiß @Sangl since 02. Juni 2017
- Renault Zoe R110 Limited Blueberry Violett für meine Frau ab 12/18
- Sono Motors Sion Reservierung since 11.Juni 2018 #4760
- PV-Anlage 7,95kWp + Tesla PW2
Benutzeravatar
Ernesto
 
Beiträge: 1202
Registriert: Sa 25. Jul 2015, 14:26
Wohnort: Thüringen

Re: Eigenbau WB mit PV Überschussladung

Beitragvon snaptec » Mi 21. Feb 2018, 16:02

Meine WB mit SimpleEvse + Raspberry macht das was du möchtest + noch einiges mehr.

Hast du die Daten von PV & Stromzähler schon zugänglich?
Wenn nicht, welcher WR? Mit Netzwerkanachluss?
Beim Stromzähler schau dir mal volkszahler an.

Das wäre der erste Schritt.

Der Raspberry muss diese dann abfragen und die simple evse ein/ausschalten und die ladeleistung festlegen.
Entweder per Relais oder 0-5v ausgang.
Entwickler von OpenWB.de - Die modulare OpenSource Wallbox Lösung.
snaptec
 
Beiträge: 411
Registriert: Fr 8. Dez 2017, 16:25

Re: Eigenbau WB mit PV Überschussladung

Beitragvon Mimer » Mi 21. Feb 2018, 16:31

Ich habe was mit Raspberrypi und python gemacht.
Da kann ich alles über ein web interface ansehen und steuern wie ich will (Laden an/aus, Stromstärke solar / fix, Stromstärkebegrenzung)
Als GUI nutze ich adafruit io mit mqtt. Geht auch remote und mit Smartphone.

Als Steuerung habe ich die EV-CC-AC1-M3-CBC-SER-HS von PHOENIX CONTACT genommen.
Ausserdem (als Bonusfeature) ein SDM630 Stromzähler in der Ladebox.
Beide kommunizieren über einen 2 adrigen Klingeldraht mit dem Pi (über RS-485 zu USB Adapter am Pi).
Am Pi ist auch ein USB-IR Kopf angeschlossen der magnetisch am vorhandenen Hauszähler hängt (Zweirichtungszähler) und vzlogger liest den aktuellen Strom.
Ausserdem hab ich noch ein script laufen, das den Ladezustand in % von der Zoe über deren web-api holt und darstellt.
Die Hardware läuft super, nur am Pythonprogramm muss ich noch feilen, die Solarregelung ist noch sehr rudimentär.
Das sieht dann ungefähr so aus (älterer screenshot):
Dateianhänge
evse2_a.png
R240 11/2015
Benutzeravatar
Mimer
 
Beiträge: 67
Registriert: Sa 9. Aug 2014, 11:15
Wohnort: Ravensburg

Re: Eigenbau WB mit PV Überschussladung

Beitragvon remi » Mi 21. Feb 2018, 16:40

Danke für die Antworten!
Baue es mir gerne selber, da hab ich auch in Zukunft noch Spielraum für zusätzliche Sachen.

@snaptec: Das hört sich super an! Wenn du mir bei meinem Projekt ein bisschen Beistand geben könntest, wär das super! Würd dann auch eine detaillierte Anleitung machen zum nachbauen, hab sowas noch nirgends gefunden...

Hab einen älteren Piko 5.5, übers Netzwerkkabel überträgt der die Daten ans Piko Solar Portal und live auf die App. Ist aber eh nicht übermäßig toll das System, also bin ich nicht traurig wenn ichs umstellen muss.
Er hätte allerdings einen S0 Eingang. Weiß nicht ob ich beim Anschluss des Stromzählers dann automatisch die Überschussleistung angezeigt bekomme...
Stromzähler wird erst am Freitag gegen einen digitalen 2 Richtungszähler getauscht, da seh ich erst welches Modell genau das ist.

Den Volkszähler hab ich mir schon mal angesehen. Aber wie läuft das dann genau? Wenn ich die Daten des WR und des Stromzählers über den Raspberry bekomme, wie steuerst du dann die EVSE? Hab mal was von FHEM Homeautomation gelesen. Hast du einfach einen Analogen Ausgang beim Pi der dann die Ladestärke vorgibt?

Bei mir ist das Kabel leider schon seit 15 Jahren gelegt und deshalb muss ich dann das Signal irgendwie anders zur WB bekommen. Brauch ich dafür einen 2. Raspberry, oder kann man das irgendwie einfacher lösen?

Danke
Ioniq Style Polarwhite seit 16.2.2018
bestellt 7.2017 bei Sangl - Österreich Eigenimport

4kWp PV Anlage, 15° Süd
remi
 
Beiträge: 43
Registriert: So 12. Nov 2017, 23:47

Re: Eigenbau WB mit PV Überschussladung

Beitragvon snaptec » Do 22. Feb 2018, 08:54

Das können wir gerne machen.
Ich habe schon einige andere Anfragen erhalten.
Sinn würde machen das ganze auf Github zu stellen, sprich den Code für den Raspberry.
Den würde ich noch etwas modularer aufbauen um den Hausverbrauch individuell abzufragen, ist sehr wahrscheinlich bei jedem etwas anders.

Deine Anleitung für die Hardware kannst du dann gerne auch dort hinzufügen.

Da werde ich dann doch mal in ner ruhigen Minute einen Thread aufmachen.

Wie dringlich ist das bei dir?
Entwickler von OpenWB.de - Die modulare OpenSource Wallbox Lösung.
snaptec
 
Beiträge: 411
Registriert: Fr 8. Dez 2017, 16:25

Re: Eigenbau WB mit PV Überschussladung

Beitragvon remi » Do 22. Feb 2018, 10:31

Wow das wär echt cool!

Bei mir ists nicht so dringlich. Unser frischer Ioniq wird zZ einfach mit dem Simple EVSE Eigenbaukabel geladen.

Aber da ich jetzt weiß, dass es mit der SimpleEVSE und dem Raspberry möglich ist das zu realisieren, kauf ich mal die benötigten Teile und fang an mich mit dem Raspberry zu spielen sobald er da ist. Nur alleine hätt ich mir das nicht wirklich zugetraut...

Freu mich! :D
Ioniq Style Polarwhite seit 16.2.2018
bestellt 7.2017 bei Sangl - Österreich Eigenimport

4kWp PV Anlage, 15° Süd
remi
 
Beiträge: 43
Registriert: So 12. Nov 2017, 23:47

Anzeige

Nächste

Zurück zu Ladeequipment

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: JoDa, Stromer17 und 13 Gäste