Drehstromladung

Alles rund ums Elektroauto-Laden / Ladeboxen / Ladegeräte

Drehstromladung

Beitragvon brushless » Mi 30. Aug 2017, 21:26

Mir fällt seit einiger Zeit auf, dass die Gleichstromladesäulen (Stichwort Triple Charger) beim Ausbau fast stagnieren. Umgekehrt werden immer mehr Drehstrom Wall- oder Standboxen (meist 11kW und 22kW) installiert. Vor allem in Einkaufszentren, Garagen, Gastronomie, Hotellerie und auch im öffentlichen Bereich ist das zu beobachten.
Man sieht, das die Eigentümer dieser Boxen sehr auf die Investitionskosten schauen. Umso unverständlicher ist es, das die E-Car Produzenten auf diese Entwicklung nicht aufspringen und generell auch Drehstromladung ermöglichen, denn im Moment haben leider nur ZOE's und TESLA's solch eine Möglichkeit.
brushless
 
Beiträge: 388
Registriert: Mi 13. Feb 2013, 10:03

Anzeige

Re: Drehstromladung

Beitragvon fbitc » Mi 30. Aug 2017, 21:43

Na das stimmt doch jetzt so nicht. Oder gibts Fahrzeuge die nur DC. können???
Grüße
Frank

Twizy, Zoe, Leaf, Outlander PHEV, i3 Rex (aktuell)
(und ja ich steh dazu: noch einen Passat Variant Diesel)
Benutzeravatar
fbitc
 
Beiträge: 4136
Registriert: Di 11. Jun 2013, 14:56
Wohnort: Hohenberg / Eger

Re: Drehstromladung

Beitragvon UliZE40 » Mi 30. Aug 2017, 21:52

Nicht nur auf die Investitionskosten sondern auch auf die laufenden Betriebsaufwände (Wartung, Reparatur, Vandalismus, benötigtes Fachpersonal, Verfügbarkeit usw.)
Da ist und bleibt AC unschlagbar.
UliZE40
 
Beiträge: 731
Registriert: Mi 16. Nov 2016, 21:14

Re: Drehstromladung

Beitragvon brushless » Mi 30. Aug 2017, 22:18

UliZE40 hat geschrieben:
Nicht nur auf die Investitionskosten sondern auch auf die laufenden Betriebsaufwände (Wartung, Reparatur, Vandalismus, benötigtes Fachpersonal, Verfügbarkeit usw.)
Da ist und bleibt AC unschlagbar.

Und weil eben 3P/AC unschlagbar günstig ist, ist es auch unverständlich warum außer die beiden oben genannten Firmen eben niemand 3P/AC anbietet.
Habe nicht erst einmal beim Laden einen Leidensgenossen getroffen, der bemerkte; Du Glücklicher hast Drehstrom ich leider nur AC und nuckle ewig herum - aber der Verkäufer .........hat gesagt........usw.
Auffällig ist auch, dass die meisten E Car Besitzer sich nicht einmal um die Ladetechnik vor dem Kauf gekümmert haben, erst nach dem ersten Laden wurde Ihnen bewusst, dass nur DC schnell ist aber AC eben nicht 3P/AC bedeutet.
Mein Eindruck ist, dass auch die Autoverkäufer diesen großen Nachteil gerne unter den Teppich kehren- wissentlich oder unwissentlich das sei jetzt dahingestellt. Hier ist noch sehr viel Aufklärungsarbeit notwendig.
brushless
 
Beiträge: 388
Registriert: Mi 13. Feb 2013, 10:03

Re: Drehstromladung

Beitragvon stromer » Mi 30. Aug 2017, 22:24

brushless hat geschrieben:
Umso unverständlicher ist es, das die E-Car Produzenten auf diese Entwicklung nicht aufspringen und generell auch Drehstromladung ermöglichen, denn im Moment haben leider nur ZOE's und TESLA's solch eine Möglichkeit.


... und Smart ED, BMW i3, Mercedes B-Klasse ED, BYD E6
2009 Vectrix VX1 / 2011 Nissan Leaf / 2012 Renault Twizy / 2013 Renault Zoe Intens Q210 / 2014 Renault Zoe Intens Q210 / 2015 Renault Zoe Zen Q210 / 2015 Tesla Model S 70D / 2017 Renault Zoe Intens Q90 ZE40 / 2018 Tesla Model 3 / 2018 Microlino
Benutzeravatar
stromer
 
Beiträge: 2315
Registriert: Mi 17. Apr 2013, 09:09
Wohnort: Berghaupten

Re: Drehstromladung

Beitragvon brushless » Mi 30. Aug 2017, 22:44

stromer hat geschrieben:
brushless hat geschrieben:
Umso unverständlicher ist es, das die E-Car Produzenten auf diese Entwicklung nicht aufspringen und generell auch Drehstromladung ermöglichen, denn im Moment haben leider nur ZOE's und TESLA's solch eine Möglichkeit.


... und Smart ED, BMW i3, Mercedes B-Klasse ED, BYD E6


Smart und MB ist Tesla Antriebsstrang, wobei letzterer offenbar ab Sept 2017 eingestellt werden soll. i3? seit wann gibt es den mit 3P Ladung? der damals neben mir im EK Zentrum nuckelte war nämlich ein i3 und der hatte (vor ca. 2 Monate) nur AC.
Interessant ist aber der BYD E6. Seit wann gibt es den in Europa zu kaufen? Und wo bitte, den möchte ich mir unbedingt ansehen. Danke schon jetzt für den Hinweis.
brushless
 
Beiträge: 388
Registriert: Mi 13. Feb 2013, 10:03

Re: Drehstromladung

Beitragvon stromer » Mi 30. Aug 2017, 23:12

brushless hat geschrieben:
i3? seit wann gibt es den mit 3P Ladung? der damals neben mir im EK Zentrum nuckelte war nämlich ein i3 und der hatte (vor ca. 2 Monate) nur AC.


3-phasig mit 11 kW seit es die größere Batterie mit 120 Ah gibt.

brushless hat geschrieben:
Interessant ist aber der BYD E6. Seit wann gibt es den in Europa zu kaufen? Und wo bitte, den möchte ich mir unbedingt ansehen. Danke schon jetzt für den Hinweis.


Bei Fenecon in Deggendorf für Flottenkunden. https://www.fenecon.de/page/e-mobilitat
Letzes Jahr gab es den z.B. auf der i-Mobility in Stuttgart zu sehen. In Amsterdam und Brüssel laufen einige als Taxen.

brushless hat geschrieben:
Smart und MB ist Tesla Antriebsstrang, wobei letzterer offenbar ab Sept 2017 eingestellt werden soll.


Der neue Smart hat den modifizierten Renault-Motor aus dem Zoe. Demnächst ist der auch 3-phasig mit 22 kW lieferbar.
2009 Vectrix VX1 / 2011 Nissan Leaf / 2012 Renault Twizy / 2013 Renault Zoe Intens Q210 / 2014 Renault Zoe Intens Q210 / 2015 Renault Zoe Zen Q210 / 2015 Tesla Model S 70D / 2017 Renault Zoe Intens Q90 ZE40 / 2018 Tesla Model 3 / 2018 Microlino
Benutzeravatar
stromer
 
Beiträge: 2315
Registriert: Mi 17. Apr 2013, 09:09
Wohnort: Berghaupten

Re: Drehstromladung

Beitragvon Tigger » Do 31. Aug 2017, 08:08

brushless hat geschrieben:
Du Glücklicher hast Drehstrom ich leider nur AC und nuckle ewig herum

:klugs: AC mit 3 Phasen vs. AC mit 1 Phase. Aber AC habt ihr beide geladen... ;-)
IONIQ electric Premium Phantom Black seit 18.05.2017. Bestellt am 18.01.2017 (Sangl #94).
Bild
BMW i3 94 Ah (LCI) Fluid Black ab 04?/2018. Bestellt am 29.11.2017. Ich persönlich finde Sixt seit dem 09.01.2018 eher nicht mehr empfehlenswert...
Benutzeravatar
Tigger
 
Beiträge: 1217
Registriert: Do 5. Jan 2017, 09:29
Wohnort: Leibertingen, LK SIG

Re: Drehstromladung

Beitragvon SL4E » Do 31. Aug 2017, 09:55

Also ich habe jetzt 65000km auf dem 3,6kW e-Golf und nur ein einziges mal einen schnelleren AC Lader gewünscht. So unterschiedlich kann es sein. Ich brauche keinen schnelleren AC Lader. Lieber mehr Destination Ladepunkte.
Ich bin halt auch nicht drauf aus möglichst viel Strom kostenlos zu schnorren. Vielleicht macht das den unterschied aus ;)
Lieber jetzt elektrisch fahren, als noch länger warten!
SL4E
 
Beiträge: 2239
Registriert: Do 3. Mär 2016, 13:51

Re: Drehstromladung

Beitragvon Taxi-Stromer » Do 31. Aug 2017, 10:03

Genau darum geht es aber!
Viele wünschen sich einen schnelleren AC-Lader, dieser wird uns aber von den Herstellern einfach vorenthalten!
In den Konfiguratoren der Verbrennerfahrzeuge kann man bei dutzenden, mehr oder minder sinnvollen Ausstattungsmerkmalen ein Häkchen setzen!
Aber bei den E-Fahrzeugen werden 11/22kW-Lader werden so gut wie nie angeboten... :roll:
Ich *hasse* Bevormundung!
:evil:
Seit 11.11.2015 Leaf Tekna (EZ 3/2015), bisher 65.000 selbst gefahrene (und jeden Einzelnen davon genossenen!) Kilometer! 8-)
7.10.2017: Tachostand 50.000 überschritten.... :D
Benutzeravatar
Taxi-Stromer
 
Beiträge: 1119
Registriert: So 25. Okt 2015, 20:16
Wohnort: Gloggnitz/südl. NÖ

Anzeige

Nächste

Zurück zu Ladeequipment

  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Ernesto und 5 Gäste