crOhm premium ev Ladeboxen

Alles rund ums Elektroauto-Laden / Ladeboxen / Ladegeräte

Re: crOhm premium ev Ladeboxen

Beitragvon Oeko-Tom » Fr 1. Mär 2013, 08:21

Ich kann der Fa. Chrome auch nur gratulieren! Diese Flexibilität und rasches Reagieren auf Wünsche des Marktes (der sich ja erst in den nächsten Monaten und Jahren entwickeln wird) ist vorbildhaft!
Eine regelbare und auf die PV abstimmbare Chrome-Wallbox steht auf meiner Wunschliste an 2. Stelle (an erster Stelle steht ein ICCB-Kabel für flexibles laden unterwegs). Wird sich aber leider aus budgetären Gründen erst 2014 ausgehen.

Tom
ZOE INTENS bis 07/2017 ZOE BOSE seit 07/2017 + Tesla X seit 09/2016
Benutzeravatar
Oeko-Tom
 
Beiträge: 604
Registriert: Mi 4. Jul 2012, 15:39
Wohnort: Scheifling, Österreich

Anzeige

Re: crOhm premium ev Ladeboxen

Beitragvon eMG » Fr 1. Mär 2013, 09:25

Oeko-Tom hat geschrieben:
Ich kann der Fa. Chrome auch nur gratulieren! Diese Flexibilität und rasches Reagieren auf Wünsche des Marktes (der sich ja erst in den nächsten Monaten und Jahren entwickeln wird) ist vorbildhaft!
Eine regelbare und auf die PV abstimmbare Chrome-Wallbox steht auf meiner Wunschliste an 2. Stelle (an erster Stelle steht ein ICCB-Kabel für flexibles laden unterwegs). Wird sich aber leider aus budgetären Gründen erst 2014 ausgehen.

Tom



Hallo Öko - Tom
danke für die Blumen, wir tun unser Bestes und wenns in der Zeit geht noch mehr :-)
Bezüglich des ICCB Kabel gibts hier schon konkrete Ansätze... es sollte eine 20kW Version werden... (1-3phasig egal welche Phase, 16..30A).. ;-) ... geplant ist das ICCB für die eCarTec 2013, d.h. bis 2014 wirds definitv was zum Thema schnelles Laden für unterwegs geben.

viele Grüsse
eMG
eMG
 
Beiträge: 174
Registriert: Do 17. Jan 2013, 09:27

Re: crOhm premium ev Ladeboxen

Beitragvon eMG » Fr 1. Mär 2013, 10:03

lingley hat geschrieben:
eMG ...
wie im anderen Thread schon erwähnt ... :danke:
Ein tolles Beispiel wie eine Firma mit Uns "bekloppten" E-Mobilitätssüchtigen kooperieren kann :applaus:

eMG hat geschrieben:
D.h. auch die "kleinste" Ladestation (EVSE1H32 mit 22kW) ohne CAN Schnittstelle kann jetzt "extern" gesteuert werden. Momentan ist zwar nur die "englische Version" des Tools fertig, aber ich denke man findet trotzdem raus wie es funktioniert :) Wert einstellen... runterladen.. fertig..

Hast Du Details wie die "externe" Steuermöglichkeit anwendbar ist.
Per Ethernet vom Wohnzimmer aus, oder RS232 / USB o.ä. mit Laptop in der Garage ?
Ist die Software frei, b.z.w. zum Testen für Unsere Windowsanwender verfügbar ?
Denn die Sw sieht nach Windowsversion aus, o.k. für 90% der User geeignet - ich bin dann mal "weg", da Linux-Anwender :geek:

Ich denke mal Deine Nachricht macht Eure Boxen immer interessanter, insbesondere für PV + EFH-Besitzer.
Während die großen Loggerhersteller lieber WP, Heizstäbe, Steckdosen und "weisse Ware" regeln wollen :evil:
holt Ihr die komplette PV-Leistung vom Dach und steckt sie ins EV - Klasse - Eigenverbrauchsquote steigt - TOP !!!

vg lingley


GM Lingley,

zu den "bekloppten" E-Mobilitätssüchtigen gehören wir auch...und das mit der PV und EFH find ich persönlich auch ne tolle Sache.. 2029 läuft ja mein Einspeisevertrag aus :-)
...wir haben die letzten Jahre viel für die OEMs an Komponenten fürs E-Fahrzeug gearbeitet... und das ist definitiv ein spannendes Thema...

.. was die Ladeinfrastruktur betrifft hatten wir einige Schlüsselerlebnisse bei der Fahrzeugerprobung, die uns zum Schmuntzeln brachten.. was technologischen Fortschritt betrifft, ist bei den meisten eher "Steinzeit - Menthalität" angesagt... ;)

Aber hier mal zu deinen Fragen:
Hast Du Details wie die "externe" Steuermöglichkeit anwendbar ist.

-> die externe Steuerungsmöglichkeit ist offen für alle physikalischen Schnittstellen. Im Standard ist es ne RS-232 Schnittstelle über die man den Ladestrom recht einfach einstellen kann.
Prinzip ist:
-> EVSE Connect
<-EVSE Connected
-> EVSE Send (Ladestrom)
<-EVSE OK
-> EVSE Disconnect
<-EVSE OK

Als Add-ON sind Konverter USB To RS-232 oder WLAN, Bluetooth ect. einsetzbar.. die gibts ja für wenig Geld wie Sand am Meer... dann gehts auch "Per Ethernet oder BT vom Wohnzimmer aus, ... ohne Laptop in der Garage :-)

Ist die Software frei, b.z.w. zum Testen für Unsere Windowsanwender verfügbar ?
-->
Ja...die Software ist frei und wird derzeit bei jedem Gerät mitgeliefert... kann dann jeder Windows Anwender nutzen und auch damit testen.

Denn die SW sieht nach Windowsversion aus, o.k. für 90% der User geeignet - ich bin dann mal "weg", da Linux-Anwender
-->
ich bin kein Linux Experte, aber ich denk Linux hat auch nen COM Port... der ist zum Glück ja nicht von Billy Boy !!

VG eMG
eMG
 
Beiträge: 174
Registriert: Do 17. Jan 2013, 09:27

Re: crOhm premium ev Ladeboxen

Beitragvon green_Phil » Fr 1. Mär 2013, 10:18

Oeko-Tom hat geschrieben:
Bezüglich des ICCB Kabel gibts hier schon konkrete Ansätze...

Was wird ein ICCB können, was eine der mobilen Wallboxen von Crohm nicht kann? Im Prinzip sind diese mobilen Wallboxen doch ICCB-Kabel, nur, dass ein Stecker dazwischen ist :)
Ich werde höchstwahrscheinlich eine mobile Wallbox bestellen, die einzige Frage, egal ob ICCB oder mobile Wallbox, die sich noch in meinem Kopf hartnäckig hält ist: "Wie sichere ich die Box (welche auch immer) gegen unberechtigte Benutzung wenn ich gerade meinen Kaffe trinke oder einkaufe oder einfach nicht vor Ort bin?"

LG, Phil.
Benutzeravatar
green_Phil
 
Beiträge: 2282
Registriert: Di 28. Aug 2012, 14:22
Wohnort: Roding

Re: crOhm premium ev Ladeboxen

Beitragvon EVplus » Fr 1. Mär 2013, 10:38

Du machst die Zuleitung/Ladekabel so lang, daß die Ladebox im Fahrzeuginneren zu liegen kommt. Die beiden Kabel legst Du durch einen Fensterspalt. Am betreffenden Fenster bringst Du so einen ( hässliches Plastikteil ) Windabweiser an, damit es bei Regen nicht reinregnet.

Eine Lösung mit "Anketten der Ladebox" habe ich auch schon probiert, war aber nicht gut. Alle Leute haben nur geglotzt und das Zeug angefummelt...zudem sind die Strassen ganz schön schmutzig, besonders wenn es noch regnet. Bei der Lagerung im Wagen braucht man nur einen Lappen um die feuchten Kabel abzuwischen....

Grüsse EVplus
Benutzeravatar
EVplus
 
Beiträge: 1956
Registriert: Do 19. Apr 2012, 01:01
Wohnort: Rheinfelden

Re: crOhm premium ev Ladeboxen

Beitragvon Jogi » Fr 1. Mär 2013, 10:50

Hallo eMG, jetzt muss ich doch auch mal ein Lob aussprechen!


eMG hat geschrieben:
Bezüglich des ICCB Kabel gibts hier schon konkrete Ansätze... es sollte eine 20kW Version werden... (1-3phasig egal welche Phase, 16..30A).. ;-) ... geplant ist das ICCB für die eCarTec 2013, d.h. bis 2014 wirds definitv was zum Thema schnelles Laden für unterwegs geben.

Ihr verfolgt genau die hochflexible Lösung, die sich der Anwender wünscht.

Bitte klopft mal noch ab, wie weit man bei der dreiphasigen Ladung mit dem Strom runtergehen kann (speziell beim Chamäleon, ggf. auch beim neuen 22kW-Brusa-Lader, und, nicht zu vergesen, beim angekündigten Drehstromlader von Tesla).

Schnittstelle(n) für externe Steuerung(en) wäre(n) super!
Noch superer, wenn auch eine Analoge dabei ist. :)
Hinterher findet sich immer Einer,
der es schon vorher gewusst hat.
Jogi
 
Beiträge: 3453
Registriert: Di 3. Apr 2012, 19:22

Re: crOhm premium ev Ladeboxen

Beitragvon green_Phil » Fr 1. Mär 2013, 10:53

EVplus hat geschrieben:
Am betreffenden Fenster bringst Du so einen ( hässliches Plastikteil ) Windabweiser an, damit es bei Regen nicht reinregnet.

Oh NEIN! Das funktioniert bestimmt, aber ich möchte mir meinen ZOE nicht damit verschandeln! Es sei denn, es gäbe soetwas ansteckbar für die Momente, wo ich lade.
Also das mit einem Fensterspalt habe ich mir auch überlegt, aber auch sichereitstechnisch fühle ich mich dann nicht unbedingt wohl, wenn ich außer Sichtweite gehe. Ein Loch mag ich mir in die Kofferklappe aber jetzt auch nicht unbedingt bohren.
Benutzeravatar
green_Phil
 
Beiträge: 2282
Registriert: Di 28. Aug 2012, 14:22
Wohnort: Roding

Re: crOhm premium ev Ladeboxen

Beitragvon Jogi » Fr 1. Mär 2013, 10:56

EVplus hat geschrieben:
Du machst die Zuleitung/Ladekabel so lang, daß die Ladebox im Fahrzeuginneren zu liegen kommt. Die beiden Kabel legst Du durch einen Fensterspalt. Am betreffenden Fenster bringst Du so einen ( hässliches Plastikteil ) Windabweiser an, damit es bei Regen nicht reinregnet.

Beim Kangoo ist sogar unter der Motorhaube genügend Platz, somit können die Fenster zu bleiben. :)
Beim ZOE wird's da allerdings sehr eng, da muss die ICCB schon ziemlich kompakt ausfallen.
Hinterher findet sich immer Einer,
der es schon vorher gewusst hat.
Jogi
 
Beiträge: 3453
Registriert: Di 3. Apr 2012, 19:22

Re: crOhm premium ev Ladeboxen

Beitragvon eMG » Fr 1. Mär 2013, 11:02

Jogi hat geschrieben:
Hallo eMG, jetzt muss ich doch auch mal ein Lob aussprechen!


eMG hat geschrieben:
Bezüglich des ICCB Kabel gibts hier schon konkrete Ansätze... es sollte eine 20kW Version werden... (1-3phasig egal welche Phase, 16..30A).. ;-) ... geplant ist das ICCB für die eCarTec 2013, d.h. bis 2014 wirds definitv was zum Thema schnelles Laden für unterwegs geben.

Ihr verfolgt genau die hochflexible Lösung, die sich der Anwender wünscht.

Bitte klopft mal noch ab, wie weit man bei der dreiphasigen Ladung mit dem Strom runtergehen kann (speziell beim Chamäleon, ggf. auch beim neuen 22kW-Brusa-Lader, und, nicht zu vergesen, beim angekündigten Drehstromlader von Tesla).

Schnittstelle(n) für externe Steuerung(en) wäre(n) super!
Noch superer, wenn auch eine Analoge dabei ist. :)


:) nochmals danke für die Blumen... das motiviert uns die bereits breite Wallbox Szene mal neu aufzumischen..
prinzipiell ist nach unten hin per Standard bei 6A die Untergrenze.

von Renault haben wir leider nicht so viele Infos bekommen, aber beim 22kW des Smart ED ist das kein Thema.
Bei Tesla sind wir auch noch auf die 3phasige EU Version gespannt, die lt. Angaben bis zu 32A kann, Begrenzung nach unten hin ist dort bisher nicht bekannt.

viele Grüsse
eMG
eMG
 
Beiträge: 174
Registriert: Do 17. Jan 2013, 09:27

Re: crOhm premium ev Ladeboxen

Beitragvon tom » Fr 1. Mär 2013, 11:32

Hallo eMG

Ist echt einsame Spitze was ihr da macht! :thumb: Und auch dass ihr euch in Foren beteiligt zeigt meines Erachtens, dass es euch nicht ganz Wurst ist, was der Kunde wirklich benötigt. Und das sind in nächster Zeit sicherlich noch mobile Ladeboxen/bzw. ICCB bei denen man flexibel die Ladeströme einstellen kann, um auch an einer Park and Charge Ladestation laden zu könenn, welche ja auch ordentliche Leistungen haben, einfach kein Typ 2.

Hier ein kleiner Input, was für mich bei einer ICCB wichtig wäre:

    Die Stromstärke muss sehr einfach manuell eingestellt werden können per Schalter. Über eine Schnittstelle ist zu kompliziert.
    Wetterfestigkeit. Mann sollte die ICCB auch bei Regen ausserhalb des Fahrzeugs liegen lassen können.
    Eine kleine Kette oder mindestens ein stäbile Öse um eine Kette befestigen zu können. Als Diebstahlsicherung oder um die ICCB zuhause in der Garage aufhängen zu können.
    Schön wäre es, wenn das Fahrzeugseitige Kabel nicht fix wäre, sondern das beim Fahrzeug mitgelieferte Typ2 Kabel benuutzt werden könnte. Die ICCB müsste also fahrzeugseitig bloss eine Menneke Dose haben. Spart etwas Platz im Kofferraum und könnte auch das Produkt verbilligen. Das Kabel selber wird ja z.B. beim ZOE sowieso verriegelt.
    Als Funktions-Bereich würde ich mir wünschen, dass alles zwischen 230V/6A und 400V/32A eingestellt werden kann.

Der Letzte Punkt bringt mich noch zu einer wichtigen Frage, wie sie auch schon im Thread ZOE in der Schweiz, Aufladen mit 3kW besprochen wird. Da ihr eine schweizer Firma seid ist euch vielleicht auch schon aufgefallen, das in den meisten Haushalten die Steckdosen, mindestens die die dann jeweils zugänglich sind, lediglich mit 10 Ampere abgesichert sind. Das entspricht nur einer Ladeleistung von etwas mehr als 2KW. Laut den neuesten Meldungen von Renault ist der ZOE nur mit mindtestens 3KW ladbar. Da ihr am ZOE bereits testen durftet (falls ich das nicht irgendwie falsch verstanden habe) kannst Du dazu ja vielleicht eine Aussage machen? :)

Nochmal ein grosses Log für eure Arbeit!
Wallboxen, mobile Lader, Ladekabel und Zubehör in unserem umfangreichen Onlineshop
EU-Raum: http://www.schnellladen.de
Schweiz: http://www.schnellladen.ch
tom
 
Beiträge: 1826
Registriert: Mi 2. Mai 2012, 09:59
Wohnort: Region Winterthur CH

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu Ladeequipment

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste