CEE rot oder Easy Wallbox Bausatz, B163

Alles rund ums Elektroauto-Laden / Ladeboxen / Ladegeräte

Re: CEE rot oder Easy Wallbox Bausatz, B163

Beitragvon Dirki3 » Mi 31. Jan 2018, 16:52

Wieviel km willst du am Tag fahren und musst du schnell laden können Zuhause? Falls nicht, dann lass da ne Schukodose installieren und lad mit dem mitgelieferten Ziegel. Für CEE brauchst du eine mobile wallbox.
Gruß, Dirk

BMW i3s seit 10.01.2018 :-)
Benutzeravatar
Dirki3
 
Beiträge: 143
Registriert: Fr 8. Sep 2017, 11:42
Wohnort: Schmelz

Anzeige

Re: CEE rot oder Easy Wallbox Bausatz, B163

Beitragvon umali » Mi 31. Jan 2018, 17:22

Dirki3 hat geschrieben:
Wieviel km willst du am Tag fahren und musst du schnell laden können Zuhause? Falls nicht, dann lass da ne Schukodose installieren und lad mit dem mitgelieferten Ziegel. Für CEE brauchst du eine mobile wallbox.

Wenn er es ernsthaft angeht, dann würde ich mindestens eine blaue 1p-16A oder rote CEE 3p-16A installieren lassen (natürlich mit normalem FiA).

Wenn dann der Ladeziegel schnarchladend ausreicht, wird einfach ein Adapterkabel (Camping auf schuko bzw. CEE16 auf Schuko) dazwischengehängt. Das kann man leicht auswechseln, wenn die Schukoverbindung hinüber ist.

Eine Festinstallation Schuko ist m.E. nichts für Dauerbeanspruchung.
ladeequipment/dauerbelastbarkeit-schukosteckverbindung-t15367-20.html?hilit=Schuko%20abgebrannt

VG U x I
* Mitentwickler v. http://www.openWB.de - Die modulare OpenSource Wallbox Lösung mit Energiemanagment
* Entwickler v. "UxI toGo" ladeequipment/uxi-togo-die-neue-smarte-mobile-wb-diy-open-source-t32715.html
umali
 
Beiträge: 1168
Registriert: Mi 16. Nov 2016, 17:32
Wohnort: LE

Re: CEE rot oder Easy Wallbox Bausatz, B163

Beitragvon kub0815 » Mi 31. Jan 2018, 17:39

Ich habe 1 Monat mit LAdekabel geladen...will ich nicht mehr.

Eine festinstallierte Box mit Ladekabel so wie meine Lösung die mich mit ultra langen kabel
https://www.elektrofahrzeug-umbau.de/kundengalerie/

Nach hauskommen ladeklappe auf Stecker rein. Fertig. In 10s ist das passiert.

VG
Jürgen
Passivhaus Premium, 18kWp PV, Sole WP mit Kühlung über BKA, KNX, 530e 3.2l/100km ~50% Elektrisch, PlugIn-PV Anlage
Mitglied bei Electrify-BW e.V. https://electrify-bw.de/
Benutzeravatar
kub0815
 
Beiträge: 2543
Registriert: Do 30. Mär 2017, 14:35

Re: CEE rot oder Easy Wallbox Bausatz, B163

Beitragvon Dentec » Mi 31. Jan 2018, 17:52

Aha, wenn ich das richtig gesehen und gelesen habe, ist das beim I3 mitgelieferte "Ladegerät" nur ein Schuko-Lader.
Obwohl wir mit dem Yello-Bmw I3 einen Drehstrom-fähigen Onboard-Lader haben, wird als nur das Typ2-Kabel mitgeliefert und ein Schuko-Notladeziegel.

Ich hatte gedacht, das wäre so gelöst wie bei Tesla, wo man den "Universal Mobile Connector" einfach umstecken kann zwischen Schuko und CEE 16A.
Model 3 reserviert
BMW I3 "Yello Connect" seit 16.02.2018
PV-gesteuertes Laden
Benutzeravatar
Dentec
 
Beiträge: 95
Registriert: Mi 29. Jun 2016, 11:33

Re: CEE rot oder Easy Wallbox Bausatz, B163

Beitragvon umali » Mi 31. Jan 2018, 18:01

kub0815 hat geschrieben:
Ich habe 1 Monat mit LAdekabel geladen...will ich nicht mehr.

Also ich lade IMMER mit Ladekabel :lol: . Meinst Du den mitgelieferten Ladeziegel?
kub0815 hat geschrieben:
Eine festinstallierte Box mit Ladekabel so wie meine Lösung die mich mit ultra langen kabel
https://www.elektrofahrzeug-umbau.de/kundengalerie/
Nach hauskommen ladeklappe auf Stecker rein. Fertig. In 10s ist das passiert.

Das Kabel hängt dann aufgewickelt in der TG. Wenn es keinen stört, ist das sicher die komfortabelste Lösung.

Frage an 76275er:
Wie weit ist es von der (zukünftigen) Steckdose bis zur i3-Dose?
Man kann auch das meist sowieso vorh. Typ2-Typ2-Kabel nehmen und baut sich die mobile WB (ähnlich go.e, NRGKick) selbst. Dies ist etwas universeller, aber man muss 1x mehr stecken.

Ins Gehäuse der DIY-mobil-WB kommen dann: vorn CEE16-Buchse, hinten Typ2-Buchse und mitten rein Controller, 4p-Schütz und falls normkonform Fi-B (manche lassen den auch weg und sterben auch nicht sofort). Also so ähnlich wie hier:
ladeequipment/simple-evse-charge-controler-von-ev-power-t7556-150.html

VG U x I
* Mitentwickler v. http://www.openWB.de - Die modulare OpenSource Wallbox Lösung mit Energiemanagment
* Entwickler v. "UxI toGo" ladeequipment/uxi-togo-die-neue-smarte-mobile-wb-diy-open-source-t32715.html
umali
 
Beiträge: 1168
Registriert: Mi 16. Nov 2016, 17:32
Wohnort: LE

Re: CEE rot oder Easy Wallbox Bausatz, B163

Beitragvon TMi3 » Mi 31. Jan 2018, 18:15

Einfach und unproblematisch ist eine CEE16/5 (rot). Da ist auch die Installation vom Elektriker klar und je nach Leitungslänge reicht auch 5x2.5mm^2. Manche Elektriker hören E-Mobil und bekommen die $$ in den Augen. Die CEE16/5 kann man sehr einfach und günstig mit einem Kombi-RCD/LS Typ A absichern. Ob Du dann eine mobile Wallbox oder eine Eigenbau WB ansteckst ist egal.
TMi3
 
Beiträge: 659
Registriert: Do 21. Jul 2016, 12:32

Re: CEE rot oder Easy Wallbox Bausatz, B163

Beitragvon 76275er » Mi 31. Jan 2018, 18:40

Im Moment liegt weder ein Kabel oder sowas d.h. bin offen für alles

Der Stellplatz ist direkt an der Wand vom Haus-Sicherungskasten. Hier wird der Elektriker ne neue Sicherung setzen und mir dann das Kabel legen & anschließen was ich habe / brauche.

Fahrprofil sind rund 30km pro Tag inkl Berg-/Talfahrt und zu 85% Stadtverkehr.

Wenn halt der Stecker zuhause mal 6-8h dran is auch ok. Zur Not haben wir nen Diesel

Da ich nur 12 Monate Leasing mache und danach entscheide Benziner oder Elektro will ich die Investitionen in eine Wallbox <500€ halten. Eigenbau würde ich erstmal ausschließen ausser halt Zusammenbau so ner Box wenn alle Teile vorliegen. Wie gesagt: ich kauf, er baut.

Ich blick trotz mehrfachem lesen aller Ladeoptionen und was wo/wie benötigt wird nicht durch.
BMW i3 @ yello-connect Edition (94ah)
Volvo V70 D4 - Diesel Familienschiff
eruda 2018 inkl Neuschwanstein & Sölden! :)
76275er
 
Beiträge: 179
Registriert: Fr 18. Aug 2017, 20:55

Re: CEE rot oder Easy Wallbox Bausatz, B163

Beitragvon TMi3 » Mi 31. Jan 2018, 18:49

Wenn es möglichst günstig sein soll: Den Elektriker 5x2.5mm^2 legen lassen, die mit RCD/LS Typ A 16A absichern. Am Stellplatz eine hochwertige Schuko-Dose montieren lassen und mit dem BMW-Ladeziegel laden. Bei Bedarf kann die Schuko-Dose kostengünstig durch eine CEE16/5 ersetzt werden.
TMi3
 
Beiträge: 659
Registriert: Do 21. Jul 2016, 12:32

Re: CEE rot oder Easy Wallbox Bausatz, B163

Beitragvon 76275er » Mi 31. Jan 2018, 19:22

Nicht falsch verstehen:
Günstig = max 500€ für die Ladeoption. Ohne Kosten Elektriker und Kabel. Da scheiden halt diese portablen Lader aus.

Wieso dann nicht direkt ne CEE16/5 legen?

An die CEE16/5 kann dann ggfls weiteres später anschließen?
BMW i3 @ yello-connect Edition (94ah)
Volvo V70 D4 - Diesel Familienschiff
eruda 2018 inkl Neuschwanstein & Sölden! :)
76275er
 
Beiträge: 179
Registriert: Fr 18. Aug 2017, 20:55

Re: CEE rot oder Easy Wallbox Bausatz, B163

Beitragvon Taxi-Stromer » Mi 31. Jan 2018, 19:47

Ich habe mir vom Elektriker eine Kombidose CEE Rot 16A/Schuko 16A montieren lassen, das passt für den Ladeziegel und auch für die mobile Box:

CEErot16A+Schuko16A.jpg

https://www.idealo.de/preisvergleich/Of ... nitec.html
Seit 11.11.2015 Leaf Tekna (EZ 3/2015), bisher 69.000 selbst gefahrene (und jeden Einzelnen davon genossenen!) Kilometer! 8-)
7.10.2017: Tachostand 50.000 überschritten.... :D
Benutzeravatar
Taxi-Stromer
 
Beiträge: 1180
Registriert: So 25. Okt 2015, 20:16
Wohnort: Gloggnitz/südl. NÖ

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu Ladeequipment

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste