CEE Adapter Verbot - Schweiz

Alles rund ums Elektroauto-Laden / Ladeboxen / Ladegeräte

CEE Adapter Verbot - Schweiz

Beitragvon eMG » Do 28. Apr 2016, 21:16

Thread neu erstellt:

Hexenjagd auf CEE Adapter in der Schweiz
eMG
 
Beiträge: 174
Registriert: Do 17. Jan 2013, 08:27

Anzeige

Re: CEE Adapter Verbot - Schweiz

Beitragvon eMG » Do 28. Apr 2016, 21:25

eMG hat geschrieben:
Thread neu erstellt:

Hexenjagd auf CEE Adapter in der Schweiz


eMG hat geschrieben:
Berndte hat geschrieben:
Das ist ja logisch, dass CEE Adapter welche von 32A runter auf 16A gehen interne Sicherungen haben müssen.
Haben ja auch alle käuflich erwerbbare Modelle. Selbstbaubasteleien ohne Fachkenntnisse sind da natürlich ein Problem.

Aber es wurden hier Schlagworte wie "generell" und "Hexenjagt" ohne fachlichen Hintergrund verbreitet.


--------------------

nicht ganz richtig: Wir verwenden nur Adapter von klein nach gross:
z.B. CEE16M -> CEE32F (M= Male, Stecker / F=Female, Kupplung)

Normalerweise stört die CEE32 Kupplung die vorgelagerte Sicherung mit typisch CEE16 = 3x16A nicht.. die Schweiz ist anderer Meinung. Begründung: man kann über eine kleinere Steckverbingung hier CEE16 durch Anschluss eines Verbrauchers mit CEE32 einen höheren Strom beziehen.. naja... prinzipiell wäre dann auch jede 3fach Steckdose davon betroffen, hier gibts aber interessanterweise eine Ausnahme.

Die Schweiz stuft hier nur noch auf die Steckerseite abgesicherte Adapter als zulässig ein. Sehr interessant fand ich die Aussage, dass die umgekehrte Version ohne Absicherung zulässig sei.. damit hab ich aus meiner Installationshistory ein Megaproblem...

Sei's drum.. in der Schweiz ist nunmal alles anders :-)

VG eMG
Zuletzt geändert von eMG am Do 28. Apr 2016, 22:06, insgesamt 2-mal geändert.
eMG
 
Beiträge: 174
Registriert: Do 17. Jan 2013, 08:27

Re: CEE Adapter Verbot - Schweiz

Beitragvon Berndte » Do 28. Apr 2016, 21:45

Sicher, dass es da nicht nur ein Kommunikationsproblem gibt?
Das ist ja genau das Gegenteil, was elektrotechnisch richtig ist.
Sep 2014: Renault Zoe
Nov 2014: Eigene 43kW Ladesäule
Okt 2015: 2x 43kW und 1x 14kW am Arbeitsplatz
Dez 2015: Kangoo Maxi und Verkauf des letzten Verbrenners -> jetzt 100% elektrisch!
Mär 2016: Reservierung Tesla Modell = mit Nummer 11 in Hamburg
Benutzeravatar
Berndte
 
Beiträge: 5546
Registriert: Sa 30. Aug 2014, 18:46
Wohnort: Oyten (bei Bremen)

Re: CEE Adapter Verbot - Schweiz

Beitragvon fabbec » Do 28. Apr 2016, 21:53

Was? Eine T25 ist doch Normalerweise mit 16A abgesichert und wenn man jetzt auf cee32A geht und mit 32A ladet fliegt die Sicherung? Wo ist das Problem?

Das gleiche bei CEE16A auf CEE32

Abers herum sollte von CEE32 auf CEE16 eine extra 16A Sicherung im Adapter sein!
mit eAuto rund um die Welt https://www.nomiev.com/80edays/blog/ oder fb /NoMiEVmobility/
Tesla 1000EUR Rabat Referral link: http://ts.la/detlef8569
fabbec
 
Beiträge: 1133
Registriert: So 16. Feb 2014, 14:04

Re: CEE Adapter Verbot - Schweiz

Beitragvon eMG » Do 28. Apr 2016, 22:01

Berndte hat geschrieben:
Sicher, dass es da nicht nur ein Kommunikationsproblem gibt?
Das ist ja genau das Gegenteil, was elektrotechnisch richtig ist.


Das hätt ich auch gerne geglaubt... und mein Verstand sagt mir Adapter CEE32M->CEE16F mit vorgelagerter 32A Sicherung kommt nicht gut... das "Veto" hab ich hier schon eingelegt.

Was in Deutschland und EU undenkbar ist, hat in CH Tradition.. hier wurden auch vor SEV2010 CEE Kupplungen und Steckdosen eine bis zwei Stufen übersichert.

Heisst eine CEE32A wurde mit 40A abgesichert...mmhh... mag jeder für sich selbst entscheiden, ob das OK ist.

Meiner Meinung nach nicht, aber andere Länder andere Meinungen.. Italien und Frankreich ist im Vergleich zu DE,AT auch unterschiedlich..

Die Franzosen können es beispielsweise nicht fassen, dass man die ZOE zuhause 3phasig 400~ laden kann.. Frankreich lädt zu 90% 7.4 kW - 1phasig mit 32A... das kommt aus der Situation, dass in F die meisten Anschlüsse 1 phasig sind.

umgekehrt haben wir in DE und AT damit ein Problem weil die Netzbetreiber keine grossen Schieflasten wollen.

VG eMG
eMG
 
Beiträge: 174
Registriert: Do 17. Jan 2013, 08:27

Re: CEE Adapter Verbot - Schweiz

Beitragvon Berndte » Do 28. Apr 2016, 22:06

Und weil ihr als professioneller Hersteller keine Adapter bauen dürft rennen die Kunden jetzt in die Baumärkte und holen sich die Einzelteile selber? Da wäre es doch für den Fortbestand der Schweizer wesentlich gesünder, wenn das doch jemand baut, der davon Ahnung hat.
Sep 2014: Renault Zoe
Nov 2014: Eigene 43kW Ladesäule
Okt 2015: 2x 43kW und 1x 14kW am Arbeitsplatz
Dez 2015: Kangoo Maxi und Verkauf des letzten Verbrenners -> jetzt 100% elektrisch!
Mär 2016: Reservierung Tesla Modell = mit Nummer 11 in Hamburg
Benutzeravatar
Berndte
 
Beiträge: 5546
Registriert: Sa 30. Aug 2014, 18:46
Wohnort: Oyten (bei Bremen)

Re: CEE Adapter Verbot - Schweiz

Beitragvon eMG » Do 28. Apr 2016, 22:14

Berndte hat geschrieben:
Und weil ihr als professioneller Hersteller keine Adapter bauen dürft rennen die Kunden jetzt in die Baumärkte und holen sich die Einzelteile selber? Da wäre es doch für den Fortbestand der Schweizer wesentlich gesünder, wenn das doch jemand baut, der davon Ahnung hat.


Genau das Gleiche hab ich auch gesagt und auch im Protokoll festgehalten: Wenn man die Adapter verbietet passiert genau das Gegenteil was man erreichen möchte...

Da die Adpater mit ausreichend Querschnitt nicht mehr am Markt verfügbar sind, werden selbst welche gebaut. Das ist auch für Laien nicht schwierig...

Was dann bedeutet, es werden Adapter mit CEE16 und 1.5qmm erstellt, die dann in Verbindung mit den hohen Ladeströmen und Dauerlasten brandgefährlich sind.

Die Erfahrung zeigt ja das Mehrfachsteckdosen genau das gleiche Problem haben, weils nur 1.5qmm drin hat (wenn's hoch kommt) aber dann 2 Heizlüfter dran stecken.

Ich kann's selbst kaum fassen und hab schon einige Nächte gegrübelt..
Der finale Schluss aus der Sache ist für uns.. nur noch abgesichert.. egal welche Richtung.. das schadet nicht!

Die thermischen Analysen machen wir gerade, nicht dass dann ein "richtiger" Adapter mit Sicherung sich selbst zu hoch erwärmt.

VG eMG
eMG
 
Beiträge: 174
Registriert: Do 17. Jan 2013, 08:27

Re: CEE Adapter Verbot - Schweiz

Beitragvon Berndte » Fr 29. Apr 2016, 08:08

Das Problem an den Sicherungen sind ja immer wieder die Übergänge an den Kontaktfedern.
Ich habe in meinen Adaptern die Hardcorevariante mit Feinsicherung und angelöteten Leitungen.
Da drüber Schrumpfschlauch. Ist die Billigste, aber auch sicherste Methode.

Aber ihr bekommt das sicher professioneller hin ;)
Sep 2014: Renault Zoe
Nov 2014: Eigene 43kW Ladesäule
Okt 2015: 2x 43kW und 1x 14kW am Arbeitsplatz
Dez 2015: Kangoo Maxi und Verkauf des letzten Verbrenners -> jetzt 100% elektrisch!
Mär 2016: Reservierung Tesla Modell = mit Nummer 11 in Hamburg
Benutzeravatar
Berndte
 
Beiträge: 5546
Registriert: Sa 30. Aug 2014, 18:46
Wohnort: Oyten (bei Bremen)

Re: CEE Adapter Verbot - Schweiz

Beitragvon eMG » Sa 30. Apr 2016, 15:34

Berndte hat geschrieben:
Das Problem an den Sicherungen sind ja immer wieder die Übergänge an den Kontaktfedern.
Ich habe in meinen Adaptern die Hardcorevariante mit Feinsicherung und angelöteten Leitungen.
Da drüber Schrumpfschlauch. Ist die Billigste, aber auch sicherste Methode.

Aber ihr bekommt das sicher professioneller hin ;)


löten ist im Adapter bei uns verboten :-) ... aber Feinsicherungen werden es schon, die gibts mit Anschlussfahne auch mit 16A UL Zulassung,

Wir schauen, dass man das Problem & Temperatur des Sicherungshalters nicht hat. Die Probleme haben fast alle Reiseadapter schon bei 10A.

Dazu brauchts noch was "Gscheites" für den Isolationsabstand.. Schrumpfschlauch ist zwar in den Testadaptern drin, wäre für die "Serie" eher 2te Wahl. :-)

VG eMG
eMG
 
Beiträge: 174
Registriert: Do 17. Jan 2013, 08:27

Re: CEE Adapter Verbot - Schweiz

Beitragvon Berndte » Sa 30. Apr 2016, 21:16

Klaro, deshalb schrub ich ja, dass ihr das professioneller hinbekommt.
Bei mir ist ja sozusagen permanent "Testphase" ;)
Bin jetzt aber, gerade bei den Batterieleitungen, zu Halbleitersicherungen mit Anschraublaschen übergegangen.
Bei 50-200A braucht man das auch in "vernünftig".
Sep 2014: Renault Zoe
Nov 2014: Eigene 43kW Ladesäule
Okt 2015: 2x 43kW und 1x 14kW am Arbeitsplatz
Dez 2015: Kangoo Maxi und Verkauf des letzten Verbrenners -> jetzt 100% elektrisch!
Mär 2016: Reservierung Tesla Modell = mit Nummer 11 in Hamburg
Benutzeravatar
Berndte
 
Beiträge: 5546
Registriert: Sa 30. Aug 2014, 18:46
Wohnort: Oyten (bei Bremen)

Anzeige

Nächste

Zurück zu Ladeequipment

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Flowerpower und 11 Gäste