Aufbau CEE Rot 16A! Was & Wie? :)

Alles rund ums Elektroauto-Laden / Ladeboxen / Ladegeräte

Re: Aufbau CEE Rot 16A! Was & Wie? :)

Beitragvon Tex » Fr 8. Mai 2015, 11:51

Danke. :)

Super Tipp mit der Box. Habe heute noch mit ihm gesprochen.
Dieses Upgrade auf FI / RCD Typ A EV von DOEPKE, sollte ich machen, richtig? :-)
27.05.2015 -> Renault Zoe Intens (Conti Motor *g*)
Die ersten drei Monate (5000km) - 13,1 kWh/100km
Tex
 
Beiträge: 263
Registriert: Sa 14. Mär 2015, 11:48
Wohnort: Ruhrpott

Anzeige

Re: Aufbau CEE Rot 16A! Was & Wie? :)

Beitragvon Berndte » Fr 8. Mai 2015, 12:13

Bitte keinen FI EV verwenden, der löst schon bei 6mA aus!
Da reicht erhöhte Luftfeuchtigkeit vielleicht schon aus und nichts ist mit Auto aufladen.
Wenn du unbedingt die sicherste Lösung willst, dann ein FI Typ B, man kann es aber auch übertreiben.
Zuletzt geändert von Berndte am Fr 8. Mai 2015, 13:04, insgesamt 1-mal geändert.
Sep 2014: Renault Zoe
Nov 2014: Eigene 43kW Ladesäule
Okt 2015: 2x 43kW und 1x 14kW am Arbeitsplatz
Dez 2015: Kangoo Maxi und Verkauf des letzten Verbrenners -> jetzt 100% elektrisch!
Mär 2016: Reservierung Tesla Modell = mit Nummer 11 in Hamburg
Benutzeravatar
Berndte
 
Beiträge: 5546
Registriert: Sa 30. Aug 2014, 18:46
Wohnort: Oyten (bei Bremen)

Re: Aufbau CEE Rot 16A! Was & Wie? :)

Beitragvon Lokverführer » Fr 8. Mai 2015, 12:42

Berndte hat geschrieben:
Meine Empfehlung:
- LS-Schalter C32 3 Polig und einen einfachen FI 40/0,03A Typ A reicht auch aus, du installierst ja eine CEE Rot 16A Steckdose.


Du wolltest bestimmt C16 schreiben... Bei einer CEE 16 Dose darf auch die Absicherung maximal 16 A betragen.
Benutzeravatar
Lokverführer
 
Beiträge: 1260
Registriert: So 11. Mai 2014, 18:50
Wohnort: Oberpfalz

Re: Aufbau CEE Rot 16A! Was & Wie? :)

Beitragvon Tex » Fr 8. Mai 2015, 12:46

Berndte hat geschrieben:
Bitte keinen FI EV verwenden, der löst schon bei 6mA aus!
Da reicht erhöhte Luftfeuchtigkeit vielleicht schon aus und nichts ist mir Auto aufladen.
Wenn du unbedingt die sicherste Lösung willst, dann ein FI Typ B, man kann es aber auch übertreiben.



Ich mag gerne Geld sparen. ;)
- 2. FI / RCD Typ A EV von DOEPKE für verbesserten Schutz gegen Fehlergleichströme, für EUR 306 Zuschlag
Ist halt eine Option für die Box. Dachte nur, klingt gut. Weil hier immer von Fehlergleichströmen gesprochen wird.
27.05.2015 -> Renault Zoe Intens (Conti Motor *g*)
Die ersten drei Monate (5000km) - 13,1 kWh/100km
Tex
 
Beiträge: 263
Registriert: Sa 14. Mär 2015, 11:48
Wohnort: Ruhrpott

Re: Aufbau CEE Rot 16A! Was & Wie? :)

Beitragvon Berndte » Fr 8. Mai 2015, 13:03

Oh Sorry, klaro meinte ich C16... ich baue ja sonst nur 32A CEE Dosen in die Boxen ein ;)
Sep 2014: Renault Zoe
Nov 2014: Eigene 43kW Ladesäule
Okt 2015: 2x 43kW und 1x 14kW am Arbeitsplatz
Dez 2015: Kangoo Maxi und Verkauf des letzten Verbrenners -> jetzt 100% elektrisch!
Mär 2016: Reservierung Tesla Modell = mit Nummer 11 in Hamburg
Benutzeravatar
Berndte
 
Beiträge: 5546
Registriert: Sa 30. Aug 2014, 18:46
Wohnort: Oyten (bei Bremen)

Re: Aufbau CEE Rot 16A! Was & Wie? :)

Beitragvon Lokverführer » Fr 8. Mai 2015, 13:19

Tex hat geschrieben:
Ich mag gerne Geld sparen. ;)
- 2. FI / RCD Typ A EV von DOEPKE für verbesserten Schutz gegen Fehlergleichströme, für EUR 306 Zuschlag
Ist halt eine Option für die Box. Dachte nur, klingt gut. Weil hier immer von Fehlergleichströmen gesprochen wird.


Da würde ich dann bei ebay einen RCD Typ B erwerben und ihn in diese Bettermannbox von deiner Elektrofachkraft einbauen lassen (Typ A raus, B rein, den A kann man dann gleich in die Installation beim Arbeitgeber verbauen)
Benutzeravatar
Lokverführer
 
Beiträge: 1260
Registriert: So 11. Mai 2014, 18:50
Wohnort: Oberpfalz

Re: Aufbau CEE Rot 16A! Was & Wie? :)

Beitragvon Tex » Fr 8. Mai 2015, 13:32

Coole Idee. Danke! :)
27.05.2015 -> Renault Zoe Intens (Conti Motor *g*)
Die ersten drei Monate (5000km) - 13,1 kWh/100km
Tex
 
Beiträge: 263
Registriert: Sa 14. Mär 2015, 11:48
Wohnort: Ruhrpott

Re: Aufbau CEE Rot 16A! Was & Wie? :)

Beitragvon Zoelibat » Fr 8. Mai 2015, 17:37

Berndte hat geschrieben:
Bitte keinen FI EV verwenden, der löst schon bei 6mA aus!
Da reicht erhöhte Luftfeuchtigkeit vielleicht schon aus und nichts ist mit Auto aufladen.
Wenn du unbedingt die sicherste Lösung willst, dann ein FI Typ B, man kann es aber auch übertreiben.

Kenn mich zwar technisch nicht so gut aus, kann aber von meinen Erfahrungen sprechen.

Bei mir hat der FI EV nur 1 mal ausgelöst bisher. Sonst auch keine Probleme mit der Bettermannbox gehabt. Und diese hat schon einige Ladestationen gesehen.
250-Euro Gutschein für Renault-Neukäufer und Vorführwagen-Käufer!
Näheres hier: https://www.goingelectric.de/forum/renault-zoe-allgemeines/renault-aktion-bring-your-friends-t4960-140.html#p610816
Benutzeravatar
Zoelibat
 
Beiträge: 3416
Registriert: Mi 27. Aug 2014, 22:03
Wohnort: Zoe (Rückbank)

Re: Aufbau CEE Rot 16A! Was & Wie? :)

Beitragvon Smøre » Fr 8. Mai 2015, 21:31

Der FI EV in meiner Bettermann Box hat auch noch nie ausgelöst...
Benutzeravatar
Smøre
 
Beiträge: 27
Registriert: Mo 2. Feb 2015, 13:06
Wohnort: 23858 Barnitz

Anzeige

Vorherige

Zurück zu Ladeequipment

  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 13 Gäste