Anlagenplanung (inkl. Kosten)

Alles rund ums Elektroauto-Laden / Ladeboxen / Ladegeräte

Re: Anlagenplanung (inkl. Kosten)

Beitragvon Lenzano » Sa 21. Jun 2014, 01:13

Hallo Bassbacke,
vielen Dank für Deine Anmerkung.
Habe nochmal mit dem Vermieter gesprochen.
Von den 3 Zählern für Kleinbetriebe werden nur 2 genutzt. Der eine ist ein Autohändler, der zweite ist ein Hobbybastler, der seine Autos unterstellt und hobbymäßig schraubt.
Meine Ladebox sollte nicht auf den 32A Anschluss der Garage aufgeschaltet werden sondern parallel ein zweites Kabel nur für die Ladebox durch das Leerrohr gezogen werden. Dieses hat einen Durchmesser von 10cm. Drinnen liegt ein Kabel mit gut 3 cm Durchmesser. Dies ist wohl die Leitung für den Autohändler. Er betreibt damit eine Hebebühne, einen Kompressor und etwas Licht und Büroequipment.
Wie schon gesagt, muss sich ein Elektriker das ganze Thema sowieso genauer anschauen und mich beraten.
Vielleicht habe ich ja Glück, und ich kann den dritten der 3 Drehstromzähler nutzen, welcher dann sicher für meine Belange modifiziert werden muss.
Welchen Durchmesser hat ein 5x10qmm Kabel inkl. Isolierung, so um die 3-4cm?
Da muss doch sicher mindestens dieses Erdkabel rein (nur mal als Beispiel): http://www.zaehlerschrank24.de/kabel-leitungen/Erdkabel-NYY--Kupfer-/NYY-10-mm-/NYY-5-adrig--5x10mm--/Erdleitung-PVC-NYY-J-5x10-mm--1-m-Bund-schwarz.html
Ich hoffe dann mal, dass das Leerrohr weitestgehend gerade verlegt ist.
7/14 Franzosen-Zoe Intens Q210 / EZ 05/13 77Tkm am 30.04.2018 SOH 94-97% / Bild
4/18 BMW i3 YelloStrom Edition 94Ah

22kW Bettermann Box
Podcast: http://www.cleanelectric.de

Model3 bestellt am 31.3.16 8-)
Benutzeravatar
Lenzano
 
Beiträge: 534
Registriert: Do 19. Jun 2014, 09:02
Wohnort: Bayern

Anzeige

Re: Anlagenplanung (inkl. Kosten)

Beitragvon bassbacke » Sa 21. Jun 2014, 18:56

Die Durchmesser des Leerrohrs klingt sehr vielversprechend. Das genannte Kabel sollte auch passen.
Renault ZOE Zen Q210 EZ 10/2013 seit 2014-06 mit BMS-Update, KEBA KeContact P20 (22 kW), Tesla Model 3 reserviert am 2016-03-31 (Tesla time) während des Reveal.
Benutzeravatar
bassbacke
 
Beiträge: 159
Registriert: So 9. Mär 2014, 16:29
Wohnort: D-63322 Rödermark

Re: Anlagenplanung (inkl. Kosten)

Beitragvon Flünz » Di 1. Jul 2014, 15:41

Eberhard hat geschrieben:
Bei 20m würde ich auf mind. 10qmm gehen besser 16qmm, vielleicht kommt ja noch ein 2. eAuto, dann möchte man nicht nochmal buddeln müssen. Nicht vergessen eine Datenleitung mit rein zu legen.

lg

Eberhard



Die Datenleitung kann doch auch über z.B. Devolo (Netzwerk über Stromkabel) angebunden sein, oder?
120 Kühe weniger ergeben 120 Kilometer mehr Reichweite :D (Q210 -> Q90 = 135km -> 255km)9,9KWp PV + 12KWh Sonnenbatterie
Håbt's Ihr de Gerddää gsäng? :lol:
Benutzeravatar
Flünz
 
Beiträge: 1533
Registriert: Mi 13. Nov 2013, 16:57

Re: Anlagenplanung (inkl. Kosten)

Beitragvon eDEVIL » Di 1. Jul 2014, 15:55

10cm sind recht üppig, aber die Tücke lieg oft im Detail. Wenn das bereits vorhanden Kabel sauber gerade drin liegt und keinen Wellen schlägt, sollte das einfach gehen.

Wieviel meter rohr sind das am stück und gibt es Kurven?
Verwendung korrekter physikalischer Einheiten
"Online" heißt nicht, das ich gerade hier im Forum aktiv bin.

.
Benutzeravatar
eDEVIL
 
Beiträge: 12091
Registriert: Di 2. Jul 2013, 09:10

Re: Anlagenplanung (inkl. Kosten)

Beitragvon Lenzano » Di 1. Jul 2014, 22:32

hallo,
also zu überbrücken sind knapp 30m, das rohr ist nicht exakt gerade gelegt. es existiert aber eine zugleitung.
ein zweites e-Mobil wird es vorerst nicht geben.
Die andere Garage wird für unseren Langstreckenfamilienwagen genutzt.
Ebenso macht ein weiterer Anschluss der Hauszugang nicht mit (derzeit mit 80A), sind noch andere Parteien auf dem Anschluss drauf.
7/14 Franzosen-Zoe Intens Q210 / EZ 05/13 77Tkm am 30.04.2018 SOH 94-97% / Bild
4/18 BMW i3 YelloStrom Edition 94Ah

22kW Bettermann Box
Podcast: http://www.cleanelectric.de

Model3 bestellt am 31.3.16 8-)
Benutzeravatar
Lenzano
 
Beiträge: 534
Registriert: Do 19. Jun 2014, 09:02
Wohnort: Bayern

Re: Anlagenplanung (inkl. Kosten)

Beitragvon bassbacke » Mi 2. Jul 2014, 16:48

Meine Wallbox wurde gestern in Betrieb genommen. Habe damit zum ersten Mal 100% Ladung auf dem Display gesehen. Zuhause kann man das Auto einfach dran lassen, öffentlich bin ich da weniger geduldig.

Ich habe, wie gesagt, 10 mm² Kabel legen lassen. Das vom Händler in NL beigelegte Typ 2 Kabel hat 6 mm².
Das wird beim Laden warm, das 10 mm² nicht. :)

Auf 30 m würde ich da auf jeden Fall die 10 mm² nehmen, auch wenn es bei 32 A (22 kW) bleibt.
Renault ZOE Zen Q210 EZ 10/2013 seit 2014-06 mit BMS-Update, KEBA KeContact P20 (22 kW), Tesla Model 3 reserviert am 2016-03-31 (Tesla time) während des Reveal.
Benutzeravatar
bassbacke
 
Beiträge: 159
Registriert: So 9. Mär 2014, 16:29
Wohnort: D-63322 Rödermark

Vorherige

Zurück zu Ladeequipment

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 7 Gäste