10kVA 3ph zu 1ph "Konverter"

Alles rund ums Elektroauto-Laden / Ladeboxen / Ladegeräte

10kVA 3ph zu 1ph "Konverter"

Beitragvon Ahvi5aiv » Di 8. Dez 2015, 13:48

Hallo,

ich habe gerade bei einem chinesischen Hersteller eine OnlineUSV gefunden (ohne Batterien), die aus 3ph 1ph macht.
Das wäre vielleicht eine Alternative zu einem 400/230V Trafo um einen Leaf mit 6,6kW auch an einer 400V/16A Dose laden zu können. Die USV soll unter 1300 USD kosten.

http://www.electway-store.com/index.php?main_page=index&cPath=3_75
Ahvi5aiv
 
Beiträge: 1258
Registriert: Mi 18. Mär 2015, 06:32

Anzeige

Re: 10kVA 3ph zu 1ph "Konverter"

Beitragvon Flowerpower » Di 8. Dez 2015, 14:16

was glaubst du ist da drin? Magie?
Flowerpower
 
Beiträge: 523
Registriert: Fr 27. Mär 2015, 17:56

Re: 10kVA 3ph zu 1ph "Konverter"

Beitragvon J_T_Kirk » Di 8. Dez 2015, 14:30

Leider nicht genug Information auf der Seite um beurteilen zu können ob sich diese USV für den genannten Zweck eignet.
J_T_Kirk
 
Beiträge: 45
Registriert: So 25. Mai 2014, 10:48

Re: 10kVA 3ph zu 1ph "Konverter"

Beitragvon Ahvi5aiv » Di 8. Dez 2015, 14:50

Flowerpower hat geschrieben:
was glaubst du ist da drin? Magie?

Nein, aber ich fand den Preis nicht so übel. Auch das angegebene Gewicht von 35 kg erscheint mir nicht so hoch.
Ahvi5aiv
 
Beiträge: 1258
Registriert: Mi 18. Mär 2015, 06:32

Re: 10kVA 3ph zu 1ph "Konverter"

Beitragvon Berndte » Di 8. Dez 2015, 19:43

Hmmm... aber 35kg ist auch nicht mal eben.
Hat denn schon einer beim Trafobauer nach einem herkömmlichen gewickelten geschaut?

Bei dem ganzen Chinakram kann man eigentlich nur die Hälfte als Dauerlast nehmen.
Ich kenne keinen Inverter auch China, der das hält, was drauf steht.
Sep 2014: Renault Zoe
Nov 2014: Eigene 43kW Ladesäule
Okt 2015: 2x 43kW und 1x 14kW am Arbeitsplatz
Dez 2015: Kangoo Maxi und Verkauf des letzten Verbrenners -> jetzt 100% elektrisch!
Mär 2016: Reservierung Tesla Modell = mit Nummer 11 in Hamburg
Benutzeravatar
Berndte
 
Beiträge: 5551
Registriert: Sa 30. Aug 2014, 18:46
Wohnort: Oyten (bei Bremen)

Re: 10kVA 3ph zu 1ph "Konverter"

Beitragvon m.k » Di 8. Dez 2015, 19:49

Auf der gleichen Seite gibt es übrigens auch einen 10kW Chademo Lader, und irgentwo im Forum nen Link zu den ersten Erfahrungen damit. Könnte ich mir eher vorstellen als ne USV spazieren fahren, die wird ja recht groß sein wenn da normal noch Akkus drin sind?
Benutzeravatar
m.k
 
Beiträge: 977
Registriert: Do 19. Mär 2015, 21:22
Wohnort: Salzburg

Re: 10kVA 3ph zu 1ph "Konverter"

Beitragvon Berndte » Di 8. Dez 2015, 19:57

10kW CHAdeMO Lader bringt jetzt aber nicht wirklich was, wenn man sowieso schon den 6,6kW "Doppellader" hat, aber vielleicht kann man den noch pimpen?
Sep 2014: Renault Zoe
Nov 2014: Eigene 43kW Ladesäule
Okt 2015: 2x 43kW und 1x 14kW am Arbeitsplatz
Dez 2015: Kangoo Maxi und Verkauf des letzten Verbrenners -> jetzt 100% elektrisch!
Mär 2016: Reservierung Tesla Modell = mit Nummer 11 in Hamburg
Benutzeravatar
Berndte
 
Beiträge: 5551
Registriert: Sa 30. Aug 2014, 18:46
Wohnort: Oyten (bei Bremen)

Re: 10kVA 3ph zu 1ph "Konverter"

Beitragvon eDEVIL » Mi 9. Dez 2015, 13:59

Für ältere Leaf, unsinniger Weise ohne 6,6KW lAde bestellte LEaf oder Drillinge macht auch shcon 10KW Chademo Sinn, wenn der Preis stimmig ist d.h. max 3K EUR
Verwendung korrekter physikalischer Einheiten
"Online" heißt nicht, das ich gerade hier im Forum aktiv bin.

Umfrage: ZOE Fahrwerk frühzeitige Defekte
Benutzeravatar
eDEVIL
 
Beiträge: 11381
Registriert: Di 2. Jul 2013, 08:10

Re: 10kVA 3ph zu 1ph "Konverter"

Beitragvon Ahvi5aiv » Mi 16. Dez 2015, 22:31

m.k hat geschrieben:
Auf der gleichen Seite gibt es übrigens auch einen 10kW Chademo Lader, und irgentwo im Forum nen Link zu den ersten Erfahrungen damit. Könnte ich mir eher vorstellen als ne USV spazieren fahren, die wird ja recht groß sein wenn da normal noch Akkus drin sind?

Ich würde den ohne Akkus verwenden. Sind ja nicht zwingend notwendig. Was ich meinte ist, das es eine OnlineUSV ist und die aus 3~AC -> DC -> 1~AC macht. Wenn man die 10kVA Variante für den 6,6 kW Lader des Leaf nutzt sollte das Teil im mittleren Lastbereich keine großen Probleme machen. Meistens ist dort auch der Wirkungsgrad am höchsten, so das die Verluste sich in Grenzen halten sollten.
Ahvi5aiv
 
Beiträge: 1258
Registriert: Mi 18. Mär 2015, 06:32

Re: 10kVA 3ph zu 1ph "Konverter"

Beitragvon Ahvi5aiv » Mi 16. Dez 2015, 22:37

Berndte hat geschrieben:
Hmmm... aber 35kg ist auch nicht mal eben.
Hat denn schon einer beim Trafobauer nach einem herkömmlichen gewickelten geschaut?

Bei dem ganzen Chinakram kann man eigentlich nur die Hälfte als Dauerlast nehmen.
Ich kenne keinen Inverter auch China, der das hält, was drauf steht.

Ich hatte mal ein Angebot für einen einfachen 8kVA 1~AC 400V -> 1~AC 230V Trafo erhalten:
< 500 € bei ~ 60 kg. Dafür aber recht kompakt.
Gut, der belastet 2 Phasen so das es immer noch schieflastig ist, aber nicht mehr so schlimm.
Bei 16A kann man ~ 7,4 kVA aus der Leitung holen was für den Leaf mit 6,6 kVA hoffentlich
genügend wäre.

Die alternativen "3~ -> 1~" Trafos sind um einiges teurer.
Ahvi5aiv
 
Beiträge: 1258
Registriert: Mi 18. Mär 2015, 06:32

Anzeige

Nächste

Zurück zu Ladeequipment

  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste