Nur 2,6 statt 3,7kW zu Hause?

Alles rund ums Elektroauto-Laden / Ladeboxen / Ladegeräte

Nur 2,6 statt 3,7kW zu Hause?

Beitragvon Nordstromer » Sa 22. Jul 2017, 10:03

Wir haben eine rote 16A CEE Dose und für unseren Ioniq ein Ladekabel für 16A (ICCB) sowie ein Adapterkabel (rot auf blau 16A mit ca. 5m Länge) besorgt.

Die Ladeleistung (ohne Verluste) habe ich über mehrere Male anhand der Angabe in % und der tatsächlichen Ladedauer errechnet.

Zum Beispiel zeigte mir das BMS bei 83% eine Ladedauer von 1:50 Stunde an. Mittels Dreisatz kam ich dann bei 0 auf 100% bei 28kWh nutzbarer Kapazität auf 10 Stunden 47 Minuten und einem Ladestrom von ca. 2,6kW.

Im Menu habe ich den maximalen Ladestrom eingestellt und auf dem ICCB auch auf 16A eingestellt.

Da 1kW mehr bis zu 2 Stunden schnelleres laden ermöglichen würde interessiert mich schon wo der Fehler liegen könnte und ob und wie ich ihn abstellen kann.

Kann es sein, dass die Verluste pro Meter Kabel bis zu 200Watt sind?
Zuletzt geändert von Nordstromer am Sa 22. Jul 2017, 13:24, insgesamt 2-mal geändert.
:!: Support your local hero!!! Autohaus Bopp & Siems. :!:
Grüße aus dem DC-Paradies HH&Umland :D P.S. 3 Phasen werden überbewertet und verschwinden konsequenterweise bereits aus dem BEV :D
Nordstromer
 
Beiträge: 1868
Registriert: Do 4. Aug 2016, 08:14

Anzeige

Re: 2,6 statt 3,6kW zu Hause?

Beitragvon R2-D2 » Sa 22. Jul 2017, 10:27

200W/m habe nicht mal Heizkabel. Den Verlust würdest du merken.

Vielleicht sind es ja Messfehler. Ein Tipp war glaub ich mal so einen Energiezähler für die Steckdose zu benutzen.
Seit 2000 auf dem Arbeitsweg elektrisch mit DB unterwegs :roll:
Am 4.10.17 einen NISSAN LEAF 2.ZERO EDITION in Spring Cloud beim AH Schaller in Lamdsberg a.L. bestellt. :tanzen:
R2-D2
 
Beiträge: 351
Registriert: Fr 5. Mai 2017, 13:42
Wohnort: Nordsachsen

Re: 2,6 statt 3,6kW zu Hause?

Beitragvon Nordstromer » Sa 22. Jul 2017, 10:28

Ich habe nur einen Zähler für eine Schuko Dose und das Kabel wird überhaupt nicht warm.

Ich bin eben mal runter und er zeigt 89% und noch 70 Minuten an. Er bleibt also fast exakt bei der Prognose und damit bei den errechneten 2,6kW.
Zuletzt geändert von Nordstromer am Sa 22. Jul 2017, 10:31, insgesamt 1-mal geändert.
:!: Support your local hero!!! Autohaus Bopp & Siems. :!:
Grüße aus dem DC-Paradies HH&Umland :D P.S. 3 Phasen werden überbewertet und verschwinden konsequenterweise bereits aus dem BEV :D
Nordstromer
 
Beiträge: 1868
Registriert: Do 4. Aug 2016, 08:14

Re: 2,6 statt 3,6kW zu Hause?

Beitragvon roxxo_by » Sa 22. Jul 2017, 10:30

von 0 auf 100% rechnen beinhaltet meistens das balancing? sprich viel zeit in der wenig strom fließt, was den durschnitt entsprechend senkt.
roxxo_by
 
Beiträge: 311
Registriert: Di 25. Apr 2017, 22:38

Re: 2,6 statt 3,6kW zu Hause?

Beitragvon SL4E » Sa 22. Jul 2017, 10:32

Will er vielleicht ein Balancing machen und hat deswegen mehr angezeigt?
Lieber jetzt elektrisch fahren, als noch länger warten!
SL4E
 
Beiträge: 2239
Registriert: Do 3. Mär 2016, 13:51

Re: 2,6 statt 3,6kW zu Hause?

Beitragvon Nordstromer » Sa 22. Jul 2017, 10:32

Ich habe aber nie bei 0% gestartet. Das Niedrigste waren um die 50%.

Und diesen Wert von ca. 2,6kW hatte ich bisher bei allen Ladevorgängen zu Hause unter denselben Bedingungen. Er wird doch nicht immer ein Balancing machen wollen, oder doch?

Um 11:40 muss er fertig sein. Ich schaue gegen 11:30 mal rein.

Achso es ist eine Garage, die ganzjährig zwischen 15 und maximal 25° liegt.
:!: Support your local hero!!! Autohaus Bopp & Siems. :!:
Grüße aus dem DC-Paradies HH&Umland :D P.S. 3 Phasen werden überbewertet und verschwinden konsequenterweise bereits aus dem BEV :D
Nordstromer
 
Beiträge: 1868
Registriert: Do 4. Aug 2016, 08:14

Re: 2,6 statt 3,6kW zu Hause?

Beitragvon Helfried » Sa 22. Jul 2017, 10:38

SL4E hat geschrieben:
Will er vielleicht ein Balancing machen und hat deswegen mehr angezeigt?

Geh, was will er denn bei der geringen Ladeleistung und fast neuen Akkus groß balancieren?

Um welches ICCB geht es denn überhaupt? Das originale kann nur 2,4 kW.
Helfried
 
Beiträge: 6601
Registriert: So 7. Aug 2016, 18:26

Re: 2,6 statt 3,6kW zu Hause?

Beitragvon SL4E » Sa 22. Jul 2017, 10:39

Nein ich geh nicht @ Helfried. Natürlich machen die Fahrzeuge auch bei den geringen Ladeleistungen ein Balancing!

Was für ein ICCB ist das? Vielleicht signalisiert er auch einfach nur 12/13A an das Fahrzeug statt der vollen 16A.
Lieber jetzt elektrisch fahren, als noch länger warten!
SL4E
 
Beiträge: 2239
Registriert: Do 3. Mär 2016, 13:51

Re: 2,6 statt 3,6kW zu Hause?

Beitragvon roxxo_by » Sa 22. Jul 2017, 10:45

"geh" ist dialektbedingt keine aufforderung zum gehen ;)

korrigiert mich falls es nicht stimmt
roxxo_by
 
Beiträge: 311
Registriert: Di 25. Apr 2017, 22:38

Re: 2,6 statt 3,6kW zu Hause?

Beitragvon Nordstromer » Sa 22. Jul 2017, 10:48

Es ist eins bei dem man bis 16A einstellen kann was auch eingestellt ist. Ich suche mal das Fabrikat raus. Mennekes steht drauf.
:!: Support your local hero!!! Autohaus Bopp & Siems. :!:
Grüße aus dem DC-Paradies HH&Umland :D P.S. 3 Phasen werden überbewertet und verschwinden konsequenterweise bereits aus dem BEV :D
Nordstromer
 
Beiträge: 1868
Registriert: Do 4. Aug 2016, 08:14

Anzeige

Nächste

Zurück zu Ladeequipment

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: bausi2k, christemb und 7 Gäste