Nur 2,6 statt 3,7kW zu Hause?

Alles rund ums Elektroauto-Laden / Ladeboxen / Ladegeräte

Re: Nur 2,6 statt 3,7kW zu Hause?

Beitragvon Greenhorn » So 23. Jul 2017, 11:31

Die 7 kW die über AC gezogen werden sind über Typ2 Kabel, nicht über einen Ziegel. Schau Dir das noch mal an.
Wenn ein NRGKick oder ähnliches dazwuschen hängt, ist das wie Typ2 an der Ladesäule und geht natürlich.
Wenn Du die Ladeleistung berechnen willst, solltest Du z.B. von 50-90% nehmen. Die letzten Prozente entsprechen nie dem normalen Durchschnitt.

@mweisEl
Dusseliger und unnötiger Beitrag

Gesendet von meinem D6603 mit Tapatalk
Gruß Bernd
Seit 26.02.15 Leaf Tekna: schon über 80.000 km Erfahrung :-)
In Planung: Ford Streetka-E-Roadster.
„Am Ende wird alles gut. Wenn es nicht gut wird, ist es noch nicht das Ende" (Oscar Wilde)
Benutzeravatar
Greenhorn
 
Beiträge: 4284
Registriert: Do 20. Feb 2014, 20:03
Wohnort: Geesthacht

Anzeige

Re: Nur 2,6 statt 3,7kW zu Hause?

Beitragvon Nordstromer » So 23. Jul 2017, 12:00

Ich erwarte natürlich keine 7kW wie auch bei 16A? Aber es geht auch mit anderen Ladekabeln/Wallboxen das muss nicht NRGKick sein.

Ich habe die 2,6kW auch bei um die 50% gehabt und das bisher immer daher meine Frage.
:!: Support your local hero!!! Autohaus Bopp & Siems. :!:
Grüße aus dem DC-Paradies HH&Umland :D P.S. 3 Phasen werden überbewertet und verschwinden konsequenterweise bereits aus dem BEV :D
Nordstromer
 
Beiträge: 1987
Registriert: Do 4. Aug 2016, 08:14

Re: Nur 2,6 statt 3,7kW zu Hause?

Beitragvon Greenhorn » So 23. Jul 2017, 12:46

Das was Du schreibst ist der Unterschied: Ladekabel/Walbox.
Ein Ladekabel gehört an Eine Ladestation. Dort bekommst Du bei 11/22 kW die 3,6/7 kW.
Die Wallbox ist eine Ladestation. Diese wird an eine CEE angeschlossen und verhält sich genauso wie das Ladekabel.

Du hast einen Ziegel über Schuko. Der sendet keine Signale zwischen Fahrzeug und Ladesäule. Der ist sozusagen Dumm und macht nur was ihm programmiert wurde. Der Ziegel sagt ich kann an Schuko 16A. Das Auto fragt, hast Du Steuerungssignale einer Ladestation? Der Ziegel sagt 'nein' und das Auto weiß ich lade Schuko. Also nehme ich mir x A.

Du benötigst jemand mit einem auf über 10 A getunten Ziegel der bestätigen kann, das der Ioniq diese höhere Leistung auch nimmt.

Gesendet von meinem D6603 mit Tapatalk
Gruß Bernd
Seit 26.02.15 Leaf Tekna: schon über 80.000 km Erfahrung :-)
In Planung: Ford Streetka-E-Roadster.
„Am Ende wird alles gut. Wenn es nicht gut wird, ist es noch nicht das Ende" (Oscar Wilde)
Benutzeravatar
Greenhorn
 
Beiträge: 4284
Registriert: Do 20. Feb 2014, 20:03
Wohnort: Geesthacht

Re: Nur 2,6 statt 3,7kW zu Hause?

Beitragvon Nordstromer » So 23. Jul 2017, 12:51

Sorry vielleicht bin ich immer noch verpeilt.
Ich dachte ein Ladekabel ist ein Kabel mit ICCB. Also eine mobile Wallbox. So was habe ich von Volvo in der Garage. Und die geht bis 16A. 3,7kW dauerhaft erwarte ich auch nicht, aber mit 3kW habe ich schon kalkuliert.

Und genau diese Lösung also rot 16A CEE mit Adapterkabel auf blau 16A (Campingstecker) und dann 16A Ladekabel mit ICCB wurde doch als Wallbox Alternative kommuniziert.

Solltw ich terminologisch falsch liegen bitte kommunizieren. Am guten Willen soll es nicht scheitern.
:!: Support your local hero!!! Autohaus Bopp & Siems. :!:
Grüße aus dem DC-Paradies HH&Umland :D P.S. 3 Phasen werden überbewertet und verschwinden konsequenterweise bereits aus dem BEV :D
Nordstromer
 
Beiträge: 1987
Registriert: Do 4. Aug 2016, 08:14

Re: Nur 2,6 statt 3,7kW zu Hause?

Beitragvon HubertB » So 23. Jul 2017, 13:21

Ich habe keinen Ioniq, aber kann man vielleicht in Auto die Leistung irgendwo einstellen? Ich meine so was mal gelesen zu haben. Schau mal durch die Menüs.
Twizy seit 3/2015, Zoe Q210 12/2015-11/2017, Ioniq seit 12/2017
CF Box 43kW Typ2 Kabel / 22kW Typ2 Buchse / 2x32A CEE / 2x CEE blau
Benutzeravatar
HubertB
 
Beiträge: 2525
Registriert: Mo 9. Mär 2015, 23:51
Wohnort: Deutschland, 50829 Köln

Re: Nur 2,6 statt 3,7kW zu Hause?

Beitragvon Jogi » So 23. Jul 2017, 13:44

Greenhorn hat geschrieben:

@mweisEl
Dusseliger und unnötiger Beitrag
Genau.
Deshalb wird das auch korrigiert.
Hinterher findet sich immer Einer,
der es schon vorher gewusst hat.
Jogi
 
Beiträge: 3405
Registriert: Di 3. Apr 2012, 19:22

Re: Nur 2,6 statt 3,7kW zu Hause?

Beitragvon Greenhorn » So 23. Jul 2017, 13:46

Habe mir gerade Mal ein Foto von dem Teil angesehen. Für mich ist das ein normaler Ladeziegel, nur dass man die gewünschten A einstellen kann. Das ist keine mobile Wallbox a la NRGKick oder Chrome.

Gesendet von meinem YOGA Tablet 2-830F mit Tapatalk
Gruß Bernd
Seit 26.02.15 Leaf Tekna: schon über 80.000 km Erfahrung :-)
In Planung: Ford Streetka-E-Roadster.
„Am Ende wird alles gut. Wenn es nicht gut wird, ist es noch nicht das Ende" (Oscar Wilde)
Benutzeravatar
Greenhorn
 
Beiträge: 4284
Registriert: Do 20. Feb 2014, 20:03
Wohnort: Geesthacht

Re: Nur 2,6 statt 3,7kW zu Hause?

Beitragvon Nordstromer » So 23. Jul 2017, 13:52

HubertB hat geschrieben:
Ich habe keinen Ioniq, aber kann man vielleicht in Auto die Leistung irgendwo einstellen? Ich meine so was mal gelesen zu haben. Schau mal durch die Menüs.



Das habe ich gemacht auf maximale Leistung.
:!: Support your local hero!!! Autohaus Bopp & Siems. :!:
Grüße aus dem DC-Paradies HH&Umland :D P.S. 3 Phasen werden überbewertet und verschwinden konsequenterweise bereits aus dem BEV :D
Nordstromer
 
Beiträge: 1987
Registriert: Do 4. Aug 2016, 08:14

Re: Nur 2,6 statt 3,7kW zu Hause?

Beitragvon Nordstromer » So 23. Jul 2017, 13:54

Greenhorn hat geschrieben:
Habe mir gerade Mal ein Foto von dem Teil angesehen. Für mich ist das ein normaler Ladeziegel, nur dass man die gewünschten A einstellen kann. Das ist keine mobile Wallbox a la NRGKick oder Chrome.

Gesendet von meinem YOGA Tablet 2-830F mit Tapatalk


omg ich komme mir jetzt richtig noob vor :(
Ich ging davon aus, dass die 16A dann auch nutzbar sind. Immerhin hat das Ladekabel von Volvo 330€ gekostet.
:!: Support your local hero!!! Autohaus Bopp & Siems. :!:
Grüße aus dem DC-Paradies HH&Umland :D P.S. 3 Phasen werden überbewertet und verschwinden konsequenterweise bereits aus dem BEV :D
Nordstromer
 
Beiträge: 1987
Registriert: Do 4. Aug 2016, 08:14

Re: Nur 2,6 statt 3,7kW zu Hause?

Beitragvon Greenhorn » So 23. Jul 2017, 14:03

Das ist der Preis eines Ladeziegel. Mobile Boxen wie Chrome oder NRG koste das 2-3 fache.

Gesendet von meinem D6603 mit Tapatalk
Gruß Bernd
Seit 26.02.15 Leaf Tekna: schon über 80.000 km Erfahrung :-)
In Planung: Ford Streetka-E-Roadster.
„Am Ende wird alles gut. Wenn es nicht gut wird, ist es noch nicht das Ende" (Oscar Wilde)
Benutzeravatar
Greenhorn
 
Beiträge: 4284
Registriert: Do 20. Feb 2014, 20:03
Wohnort: Geesthacht

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu Ladeequipment

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: ^tom^, eSmart, kub0815, pe58 und 10 Gäste