16A-Ladestation und Schuko an einer Zuleitung?

Alles rund ums Elektroauto-Laden / Ladeboxen / Ladegeräte

16A-Ladestation und Schuko an einer Zuleitung?

Beitragvon graefe » So 11. Sep 2016, 11:27

Hallo,
Bevor ich meinen Elektriker beauftrage, würde ich mich gerne bei Euch vorab informieren: ich bin bis dato Schuko-Lader. Jetzt habe ich aber endlich eine 16A-Typ2-Ladestation gekauft, die bald installiert werden soll. Ich möchte die Schuko-Steckdose aber nicht aufgeben, weil dann und wann ein 0,5A-Batterieerhaltungsgerät von CTEK dranhängt (der Verbrenner wird eben kaum noch gefahren ;) ). Meine Frage: muss auf jeden Fall eine extra Zuleitung für die 16A-Ladestation gelegt werden (von wegen Gleichzeitigkeitsfaktor 1) oder genügt es, wenn ich einfach darauf achte, dass immer nur die Ladestation oder das Batterieerhaltungsgerät laufen und die beide gleichzeitig? Im schlimmsten Fall würde doch ohnehin nur der LS-Automat (C16) auslösen, oder?
Graefe
BMW i3 (94Ah), Smart (451) ED Cabrio mit 22kW-Bordlader
kein Model 3 reserviert
Benutzeravatar
graefe
 
Beiträge: 2357
Registriert: Sa 19. Jul 2014, 09:01

Anzeige

Re: 16A-Ladestation und Schuko an einer Zuleitung?

Beitragvon Berndte » So 11. Sep 2016, 15:49

Hallo,

wenn das nicht öffentlich ist, würde ich das genauso machen.
Beides an die Zuleitung ran und sicherheitshalber noch ein Schild an die Schuko: "Steckdose nicht gleichzeitig mit Ladebox benutzen!"

Man kann aber evtl. auch ein Hilfsrelais einbauen, was die Schuko abschaltet, wenn gerade ein Fahrzeug lädt.
Oder in die Zuleitung einen Umschalter...
Aber ob man im privaten das unbedingt braucht?
Musst du selber wissen.

Gruß Bernd
Sep 2014: Renault Zoe
Nov 2014: Eigene 43kW Ladesäule
Okt 2015: 2x 43kW und 1x 14kW am Arbeitsplatz
Dez 2015: Kangoo Maxi und Verkauf des letzten Verbrenners -> jetzt 100% elektrisch!
Mär 2016: Reservierung Tesla Modell = mit Nummer 11 in Hamburg
Benutzeravatar
Berndte
 
Beiträge: 5840
Registriert: Sa 30. Aug 2014, 19:46
Wohnort: Oyten (bei Bremen)

Re: 16A-Ladestation und Schuko an einer Zuleitung?

Beitragvon graefe » So 11. Sep 2016, 16:49

Danke Bernd, das Lastmanagement stellt in diesem Fall der abschließbare Deckel der Schukosteckdose dar. ;)

Graefe
BMW i3 (94Ah), Smart (451) ED Cabrio mit 22kW-Bordlader
kein Model 3 reserviert
Benutzeravatar
graefe
 
Beiträge: 2357
Registriert: Sa 19. Jul 2014, 09:01

Re: 16A-Ladestation und Schuko an einer Zuleitung?

Beitragvon Hachtl » Mo 12. Sep 2016, 06:33

Bei mir sind auf der selben Leitung noch die Lampen der Garage ... hab bislang keine Probleme damit (gut sind auch nur LED, aber drei Stück)
Renault Zoe Intens R240 Arktis Weiß Bild MeineZoe auf YouTube
Benutzeravatar
Hachtl
 
Beiträge: 1951
Registriert: Sa 19. Sep 2015, 22:02
Wohnort: Eggolsheim

Re: 16A-Ladestation und Schuko an einer Zuleitung?

Beitragvon Poolcrack » Mo 12. Sep 2016, 09:02

Es gibt auch fertige Wallboxen mit zusätzlicher Schukosteckdose, bei der man zwischen Typ1/2 und Schuko mit einem Schlüsselschalter umschalten kann (oder in die Null-Position), z.B. die wallb-e Home. Die habe ich mir mit festem Typ2-Spiralkabel gegönnt, weil es die bequemste Lösung darstellt. Besucher mit Typ1 können dann halt nur mit Adapter oder an der Schukosteckdose laden.
i3 BEV (SW: I001-17-07-500), BJ 04/2014, LL >96.000 km, Gesamtschnitt 12,8 kWh/100 km netto
Model ≡ r≡s≡rvi≡rt
Mitglied bei Electrify-BW e.V.
Nordkap-Winter-Tour
Benutzeravatar
Poolcrack
 
Beiträge: 2236
Registriert: Sa 31. Mai 2014, 19:34

16A-Ladestation und Schuko an einer Zuleitung?

Beitragvon kassiopeia » Mo 12. Sep 2016, 23:51

Wenn der sowieso nötige LSS 16 A beide Steckdosen absichert fliegt dieser, wenn beide Dosen zusammen die 16 A hinreichend überschreiten.
Da brauchst du dir keinen Kopf um Relais, Schlüsselschalter o.ä zu machen, es kann nichts passieren außer eine Ladungsunterbrechung.
Relais oder andere techn. Lösungen würden außerdem selbst Strom verbrauchen, das würde ich wirklich nicht wollen...

Sollten deine Zuleitungen stark genug sein kannst du auch für jede Dose einen eigenen LSS verbauen, dann sollten die außer bei einem Kurzschluss niemals auslösen.
lg kassi

Prius 2 seit 2005, wird vorr. Anfang 2019 durch ein Model 3 ersetzt werden
Ioniq electric seit Mai 2017
Benutzeravatar
kassiopeia
 
Beiträge: 561
Registriert: Mo 17. Mär 2014, 01:21

Re: 16A-Ladestation und Schuko an einer Zuleitung?

Beitragvon Sternthaler72 » So 18. Sep 2016, 14:27

Hallo,

ich weiß nicht mehr wo ich es gelesen habe. Aber ist es nicht zulässig im eigenen Stromkreis der Wallbox Steckdosen mit nicht mehr als 16A einzubringen. Habe aktuell eine ähnlich Situation. Wallbox separat mit FI Typ A EV (Doepke) und 16A Sicherung dreiphasig direkt am Wohnungsanschluss (also separat). Nun möchte ich aber auf meinem Stellplatz auch ne Schukodose haben, aber eben nicht direkt an der Wallbox. Weiß hierzu jemand Rat?

Vielen Dank.
Sternthaler72
 
Beiträge: 3
Registriert: So 8. Mai 2016, 18:43

Re: 16A-Ladestation und Schuko an einer Zuleitung?

Beitragvon Berndte » So 18. Sep 2016, 15:52

Sternthaler72 hat geschrieben:
...ich weiß nicht mehr wo ich es gelesen habe. Aber ist es nicht zulässig....

Dann suche bitte raus, wo das genau und wie formuliert ist und dann machen wir genau da weiter... :roll:
Sep 2014: Renault Zoe
Nov 2014: Eigene 43kW Ladesäule
Okt 2015: 2x 43kW und 1x 14kW am Arbeitsplatz
Dez 2015: Kangoo Maxi und Verkauf des letzten Verbrenners -> jetzt 100% elektrisch!
Mär 2016: Reservierung Tesla Modell = mit Nummer 11 in Hamburg
Benutzeravatar
Berndte
 
Beiträge: 5840
Registriert: Sa 30. Aug 2014, 19:46
Wohnort: Oyten (bei Bremen)

Re: 16A-Ladestation und Schuko an einer Zuleitung?

Beitragvon BiEmDablju » So 18. Sep 2016, 19:30

Ich würds nicht an eine Leizung hängen, selbst wenn man weiß wie man damit umgehen muss. Wenn etwas passiert, könnte evtl. die Versicherung aussteigen, weil nicht vorschriftsmäßig installiert wurde...
Q90 complete intens schwarz
Benutzeravatar
BiEmDablju
 
Beiträge: 337
Registriert: Mo 5. Sep 2016, 10:23
Wohnort: Salzburg

Re: 16A-Ladestation und Schuko an einer Zuleitung?

Beitragvon Lokverführer » So 18. Sep 2016, 19:54

Was soll denn passieren? Bei einer Überlastung (Wallbox + Schuko gleichzeitig), tut der Leitungsschutz das was er tun soll und unterbricht den Stromkreis. Dafür hat man eine Überstromschutzeinrichtung
Benutzeravatar
Lokverführer
 
Beiträge: 1415
Registriert: So 11. Mai 2014, 19:50
Wohnort: Oberpfalz

Anzeige

Nächste

Zurück zu Ladeequipment

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: muhmann und 6 Gäste