Würde ich den Soul EV wieder kaufen ? Nein!

Re: Würde ich den Soul EV wieder kaufen ? Nein!

Beitragvon Volt-Tesla-Soul » Do 19. Jan 2017, 17:50

Ein leichtes fiepen stört ja niemanden. Aber wenn das plötzlich lauter wird und sich teilweise die Leute am Strassenrand desswegen umdrehen und den Kopf schütteln.

Ich hatte :
2 Prius II
2 Prius III
Chevrolet Volt
Nissan Leaf (ein paar Tage zum Testen)
Tesla P85
Tesla 85
Tesla P85DL

aber nur der Kia fing plötzlich an laut zu fiepen. Nur beim Fahren, egal ob ganz langsam oder Autobahn.
In der Einstellhalle besonders nervig. Auch für die anderen Leute. Kinder finden den Ton sehr unangenehm, da sie ihn viel lauter wahrnehmen. Als erstes hatte sich ein Mitarbeiter darüber beschwert der zu Kunden fuhr. Von da an war der Ton immer da und er tritt auch beim Rekuperieren (auch wenn nur ganz leicht beim Rollen) auf.

Das mit dem Tacho ist nicht sonderlich störend, aber peinlich! Und dann noch das Serviceheft vollkritzeln mit Kilometerständen .. Zudem werde ich mich mal schlau machen was der Gesetzgeber in der Schweiz dazu meint, wenn ca. 17'000km fehlen.

Ohne die Probleme und mit einer halbwegs kompetenten Werkstatt / Herstellervertretung wäre der Kia ein gutes Auto.
Aber so wird er ersetzt.

Tesla kann man schlecht machen wie man will, etwas besseres gibt es nicht und nahezu jeder E-Fahrer würde noch Treibstoff verbrennen wenn es Tesla nicht gäbe. Leider sind sie halt etwas teurer, aber kämen sie von VW würden sie das doppelte kosten.
2 x Tesla Model S 85
1 x Tesla Model S 85 D Ludicrous
1 x Mesla Model M B250E
24.5 kWp Photovoltaik
Volt-Tesla-Soul
 
Beiträge: 50
Registriert: Sa 30. Jan 2016, 16:19

Anzeige

Re: Würde ich den Soul EV wieder kaufen ? Nein!

Beitragvon e_el » Do 19. Jan 2017, 18:59

Das laute Fiepen habe ich an meinem Soul nicht. Mein Tacho wurde auch schon getauscht, es war auch bei mir technisch nicht möglich diesen zu verstellen. Daher "fehlen" nun ca. 4.000km...
In Österreich wird soweit ich weiß jeder Werkstattbesuch, Pickerl, etc. in einem Register erfasst. Ebenso dieser "Event" d. neuen Tachos...
e_el
 
Beiträge: 66
Registriert: So 2. Aug 2015, 19:38

Re: Würde ich den Soul EV wieder kaufen ? Nein!

Beitragvon Elko » Do 19. Jan 2017, 19:41

Kannst du mal ein Video von dem Fiepen machen, wenn du sagst es ist so laut, kann es nicht das normale Fiepen wie auf meinem Video sein

elektrische Grüße
Thomas (Elko)
07.01.2012-11.10.2013 Tazzari Zero
13.10.2013-08.09.2016 Mitsubishi i-MiEV (105.000 km)
seit 27.08.2015 CityEL Bj: 1990
seit 09.09.2016 Kia Soul EV

http://www.elko-electric.at

"Wer braucht V6 oder V8 ?
Ich hab 360V DC!" :ugeek:
Benutzeravatar
Elko
 
Beiträge: 912
Registriert: Di 10. Sep 2013, 19:31
Wohnort: Berndorf

Re: Würde ich den Soul EV wieder kaufen ? Nein!

Beitragvon GuidoVR » Do 19. Jan 2017, 21:35

Ich habe meinen nun seit September und noch niemals ein Fiepen wahrgenommen, bin aber schon 50. Da ich morgens auch noch meine Tochter mit an ihre Ausbildungsstelle nehmen und sie mit ihrem Handy den DJ macht, sind alle anderen Geräusche eh nicht wahrnehmbar. Allerdings habe ich den Eindruck, dass ich, seit dem ich das Auto fahre, verstärkt einen Tinitus habe. Nach euren Aussagen kann ich mir nun schon Vorstellen, dass eine Zusammenhang mit unterbewusst wahrgenommenen Tönen besteht. Gefühlt gab es da schon einen Zusammenhang, fand es aber völlig unlogisch. Der Tinitus ist zum Glück noch nicht wirklich störend. Dem Soul irgendwann überdrüssig zu werden kann ich mir zur Zeit aber überhaupt nicht vorstellen.

Guido
GuidoVR
 
Beiträge: 54
Registriert: So 7. Aug 2016, 10:31
Wohnort: Niedenstein, Nordhessen

Re: Würde ich den Soul EV wieder kaufen ? Nein!

Beitragvon bm3 » Do 19. Jan 2017, 21:42

Eventuell hast auch verstärkt den Tinitus weil deine Tochter immer den DJ macht ? :lol:
Benutzeravatar
bm3
 
Beiträge: 5577
Registriert: Di 10. Apr 2012, 22:06

Re: Würde ich den Soul EV wieder kaufen ? Nein!

Beitragvon Botstromer » Fr 20. Jan 2017, 00:49

Volt-Tesla-Soul hat geschrieben:
...und nahezu jeder E-Fahrer würde noch Treibstoff verbrennen wenn es Tesla nicht gäbe...


Das sehe ich zwar (leider) genauso, aber das heißt nicht, dass Tesla gute Autos baut. Es ist der klassische amerikanische Ansatz: zahl viel und du bekommst viel und es ist egal, wie lange es funktioniert, denn ich kann es ja neu kaufen....

Ob Tesla gute Autos bauen kann, das wissen wir in zehn Jahren. Wir machen das doch alle aus ökologischen Motiven, oder? Wenn die Mühle dann in 5-6 Jahren auseinander bricht, dann kannste besser nen Stinker fahren, das ist dann ökologisch besser.
Botstromer
 
Beiträge: 5
Registriert: Sa 14. Jan 2017, 21:40

Re: Würde ich den Soul EV wieder kaufen ? Nein!

Beitragvon mgraeber » Fr 20. Jan 2017, 05:37

Hmm, schon von zwei Leute die Aussage das man den Tacho ( nach einem Tausch ) nicht auf die wirklich gefahrenen KM einstellen kann, heißt das etwa der Soul EV ist das erste Auto das vor Tacho-Tricksern sicher ist? ;-)

wech..
mgraeber
 
Beiträge: 80
Registriert: Fr 8. Jan 2016, 13:48

Re: Würde ich den Soul EV wieder kaufen ? Nein!

Beitragvon JN1K » Fr 20. Jan 2017, 07:31

^tom^ hat geschrieben:
Ich hätte da noch etliche Ohrenstöpsel abzugeben, denn die braucht es ja wenn ein Tesla am Supercharger lädt. Da verstehst du dein eigenes Wort nicht mehr beim frische Luft schnappen in der Umgebung des Model S. Das reichte mir eigentlich bezüglich ruhiges EV Auto.
Und wer fährt schon gerne mit Handy Akkus vollgepackten Autos durch die Gegend die dann auch bei kälte ihre problemchen haben.
Das ganze für 100tausend Flocken, nur damit ich gratis laden kann (konnte)?

Weitere Infos wie:
"Denn viele der aktuellen Tesla-Fahrer, so die Unterstellung, sehen sich als «First Mover» oder «Early Adopter»; die verzeihen Schwächen und Kinderkrankheiten."

Unter:
http://www.bilanz.ch/unternehmen/warum- ... ist-666306

Wir reden dann in 2 Jahren über den Restwert eines Model S.


Bla Bla Bla - was für ein Quatsch.
Tesla 75D
Benutzeravatar
JN1K
 
Beiträge: 130
Registriert: Mi 5. Sep 2012, 08:49

Re: Würde ich den Soul EV wieder kaufen ? Nein!

Beitragvon Maxx » Fr 20. Jan 2017, 16:14

Andere Hersteller machen es doch nicht anders. Wir können doch froh sein, dass es Tesla gibt und Menschen mit dem nötigen Kleingeld, sonst könnten wir noch wesentlich länger auf vernünftige Fahrzeuge warten.
Die Autoindustrie würde alle Jahre wieder mal ein Show-Car vorstellen und zeigen was irgendwann einmal machbar sein könnte und weiter machen bisher.
Tesla wir sicher auch irgendwann Kleinwagen bauen, die dann aus Sicht der Umwelt sicher wesentlich vernünftiger sind.
Der Restwert ist auch alles andere als schlecht und dieser wird wohl auch erst nach Ablauf der Garantie richtig nach unten gehen, dies ist aber bei allen teuren Autos so, da das Risiko teurer Reparaturen mit dem Fahrzeugalter natürlich stark steigt.
Ich fahre übrigens in erster Linie elektrisch, weil es mir Spaß macht und ich es sehr bequem finde, die anderen Motive kommen alle erst danach.
Maxx
 
Beiträge: 92
Registriert: Mo 5. Sep 2016, 23:56
Wohnort: Saarlouis

Re: Würde ich den Soul EV wieder kaufen ? Nein!

Beitragvon paul-mit-soul » So 22. Jan 2017, 15:49

Nicht jede Soul EV hat das gleiche Fiepen. Ich fahre jetzt meine zweite (die erste war nach einem Unfall zu Ende) und sie hat ein lauteres Fiepen, aber nur über 90 km/h und auch dann für mich nicht störend (ich bin 50+). Das Fiepen meine erste Soul war leiser, kaum zu hören, und auch nur über 90 km/h.
Benutzeravatar
paul-mit-soul
 
Beiträge: 9
Registriert: Mo 22. Dez 2014, 17:26

Anzeige

Vorherige

Zurück zu Kia Soul EV

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste