Tipps und Tricks

Tipps und Tricks

Beitragvon E_souli » Mi 13. Mai 2015, 09:24

Ich mach mal ein neues Posting auf, in dem hier mal über Tipps und Tricks rund um unseren KIA Soul EV gepostet werden kann:

Ich fange mal an:

Routenplanung:

Es gibt ja nur "kurz" und "schnell" und "mit" oder "ohne" Hauptstrasse.

Je nachdem wie man mag - macht es Sinn einen "Wegpunkt" zu setzen der auf der Strecke liegt, die man lieber fahren möchte.
Es spart durchaus Strecke und damit km..

Man kann es in verschiedenen Modis unter "Route" und "Route planen" per Adresse, POIs , Karte einstellen wie man mag

Ich mache das seit einiger Zeit, klappt prima und hilft.

Thema Verbrauch:

Vorklimatisieren, wenns draussen zu kalt oder zu warm ist - macht Sinn weil man weniger Verbrauch hat, während der Wagen schon auf der Strasse ist

Was deutlich weniger verbraucht ist Sitzheizung / Sitzkühlung.

Ich für mich habe beschlossen, nie zu frieren oder zu schwitzen - Fenster sind das eine und eine Möglichkeit, warm anziehen das andere, aber ich will mich wohlfühlen , nicht quälen

Je nach Verkehrssituation nur wenns nötig ist bergauf zu beschleunigen - sonst abwarten - spart enorm

Beschleunigen / Tempomat:

Ich liebe die Tempomat Fahrten mit dem Soul EV.
Je nach Verkehrssituation macht es Sinn, ab 30 km/h den Tempomat zu aktivieren und mit diesem zu beschleunigen - im Stadtverkehr erst kurz vor dem Stopp zu deaktivieren - das haut ordentlich Reku rein, damit wiederverwendbare Energie

Bergab macht es Sinn, sofort den Tempomat zu setzen, damit zu beschleunigen, bei erreichen der gewünschten Geschwindigkeit, so rollen zu lassen - das Fahrzeug regelt sich selbst - immer auch unter REKU Aspekten

Reifen: Da streiten sich die Gelehrten. Ich selbst habe alle vier Räder auf 2,8 bar vollgepumpt - für mich ausreichend

Autobahn:

Ob es da das Rezept gibt weiss ich nicht, aber meine Erfahrungen dazu sind folgende:

Nicht immer macht es Sinn die Autobahn zu nutzen.
Der BC errechnet für eine Durchschnittsgeschwindigkeit von 130 km/h die Zeit der Ankunft (Autobahnfahrt)
- da ich aber kaum diese Geschwindigkeiten fahre, macht es wenig Sinn.
Ich schaue mir vorab immer die Lösung "ohne Hauptstrassen" bzw "kurz" statt "schnell" an.
Nicht immer heisst Autobahn fahren = schneller ankommen. Einfach mal ausprobieren.

Autobahnen fressen viel Strom, wenn man sie überhalb von 100 km/h nutzt, LKW segeln mag nicht jeder - geht auch nicht immer. Mal durchsimmulieren.

Zu wenig Strom - was dann ?

Ich habs ja erlebt und habe folgende Festellung gemacht:

Unter 10 km mögliche Reichweite schaltet sich leider die Restreichweite ab, wird durch "---" ersetzt. Ganz schlecht.

Nach kurzer Zeit schaltet sich das Schildkrötensymbol ein, der Wagen lässt sich quasi nicht mehr beschleunigen und reduziert die Geschwindigkeit auf 40 km/h, dann piepst er nach 2 km Schildkrötenfahrt und bleibt stehen.
Klima, wenn geschaltet geht aus, Radio bleibt an (kann aber aus), BC bleibt an.
VORSICHT: Wagen abstellen, Warnblinker an, nach Möglichkeit NICHT die elektronische Parkbremse aktivieren - nur wenn es nicht geht. Wagen auf "P" stellen, BC anlassen, denn je nachdem wie lange man steht könnte man evtl nicht mehr den Bordcomputer aktivieren. Um abgeschleppt zu werden (aufbocken nur hochziehen - nie im Strassenverkehr ziehen) braucht es ja ein bremsfreies Fahrzeug.

KIA Mobilitätsservice rufen - die klären alles - die organisieren den Schlepper - klappt in der Regel innerhalb von einer Stunde.
Die Fahrer haben nur wenig Ahnung - man kann mit denen auch sprechen wo man hin will - nicht immer macht die nächste Ladesäule Sinn. Während der Wartezeit am Besten im GE Verzeichnis mal nachschauen.
Kostet anschliessen ne Unterschrift - paar Euro Trinkgeld, ein "Danke" - fertig.

Thema: Verbrauch resetten:

Ich hab es mal gemacht und was brachte es mir ? NIX.

Der BC errechnet bekanntlich aus den letzten 20 Fahrten den Durchschnittsverbrauch - damit auch die mögliche Reichweite nach dem (Voll) Laden.

Ich fahre bei nun 12500 km aktuell bei 13,4-13,6 kwh/100 km - heisst ich bekomme aktuell 185-193 km mögliche Reichweite im BC angezeigt nach dem Vollladen - macht mit Reku über 200 km mögliche Reichweite die sich natürlich unterschiedlich darstellt, je nach Fahrziel, Ort, Topografie etc.

Das festigt sich und wenn es mal um 0,1 kw in der Anzeige hoch oder runter geht ist alles gut und es lässt sich beruhigt leben - finde ich

Wenn mir noch was einfällt - ergänze ich das hier
Manche finden Schukosteckdosen auf Langstrecke cool,
weil sie sich schämen würden, einen Abschlepper zu holen, wenn nix mehr geht.
Saugeil, sinnvoll und genau so funktioniert E Mobilität in den Köpfen einzelner.
Knaller :-)
E_souli
 
Beiträge: 2652
Registriert: Di 18. Mär 2014, 09:01

Anzeige

Zurück zu Kia Soul EV

  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste