TeslaBjörn testet den Kia Soul (Winter)

Re: TeslaBjörn testet den Kia Soul (Winter)

Beitragvon ^tom^ » Sa 28. Jan 2017, 12:35

e_el hat geschrieben:
Zu den Ladekurven an 50kW und 100kW Chademo und Ioniq vs. Soul:

Ich habe meine 50kW Ladekurve Soul EV mit der im Forum gefundenen, an einer 100kW Station, verglichen. Soweit ich in Erinnerung habe lädt der Soul an einer 100kW auch länger mit höherer Leistung als an einer 50kW...


Bitte um Aufklärung?
Warum sollte mit 100kW länger mit voller Leistung geladen werden als mit 50kW?
Das Gegenteil wäre der Fall. So ich mit 20kW lade, lade ich bis ca. 80% mit "voller" Leistung der Säule.
Mit etwas über 60kW wird wohl ab ca. 65% schon angefangen zu drosseln.
--
Ab Jan.2016 BMW i3 BEV WP, AC+, DC. I001-15-11-504, dato 13'000km
Ab Juli 2015 KIA Soul EV, Sitzbelüftung, Chademo, dato 33'000km
Bis Juli 2015 i-MiEV 13'500km
2015 1. Verbrenner verkauft (für den KIA)
2016 2. Verbrenner verkauft (für den BMW)
Benutzeravatar
^tom^
 
Beiträge: 1206
Registriert: Mo 1. Sep 2014, 18:20
Wohnort: Nordwest-Schweiz

Anzeige

Re: TeslaBjörn testet den Kia Soul (Winter)

Beitragvon harlem24 » Sa 28. Jan 2017, 12:45

Wenn man sich die Kurve des Ioniq anschaut, dann stellt man fest, dass der an der 100er Säule bis rund 70% mit knapp 70kW lädt.
Das ist deutlich mehr als wenn er bei rund 70% mit knapp unter 50kW lädt...;)
Das Du bei ner 20er Säule auch noch bei 80% mit 20kW lädst ist klar, das macht der Soul ja auch noch bei der 50er oder der 100er...
Gruß

CHris

Wenn Ihr Euch für Fotografie interessiert, schaut doch mal im http://forum.digitalfotonetz.de vorbei.
harlem24
 
Beiträge: 2848
Registriert: Di 22. Sep 2015, 12:41

Re: TeslaBjörn testet den Kia Soul (Winter)

Beitragvon ^tom^ » Sa 28. Jan 2017, 12:50

harlem24 hat geschrieben:
Wenn man sich die Kurve des Ioniq anschaut, dann stellt man fest, dass der an der 100er Säule bis rund 70% mit knapp 70kW lädt.
Das ist deutlich mehr als wenn er bei rund 70% mit knapp unter 50kW lädt...;)
Das Du bei ner 20er Säule auch noch bei 80% mit 20kW lädst ist klar, das macht der Soul ja auch noch bei der 50er oder der 100er...


Das kann natürlich gut sein, dass der Ioniq noch schneller laden kann als der Soul, wobei das mit dem Soul schon recht zügig geht.
--
Ab Jan.2016 BMW i3 BEV WP, AC+, DC. I001-15-11-504, dato 13'000km
Ab Juli 2015 KIA Soul EV, Sitzbelüftung, Chademo, dato 33'000km
Bis Juli 2015 i-MiEV 13'500km
2015 1. Verbrenner verkauft (für den KIA)
2016 2. Verbrenner verkauft (für den BMW)
Benutzeravatar
^tom^
 
Beiträge: 1206
Registriert: Mo 1. Sep 2014, 18:20
Wohnort: Nordwest-Schweiz

Re: TeslaBjörn testet den Kia Soul (Winter)

Beitragvon e_el » Sa 28. Jan 2017, 13:41

Auf dieses Ladediagramm bezog ich mich:
ladeequipment/der-beweis-175a-chademo-ladung-bei-kia-t13614-10.html?hilit=soul%20frankfurt#p390777

Hier lädt der Soul bis 75% mit >50kW an 100kW Säule. Und bei 80% noch mit 40kW. (ist aber der mit durchgängiger Ladung bis 94%)

Ich bilde mir ein dass er bei 50kW Säulen schon ab ca. 70% bereits deutlicher Leistung reduziert wird. (Messungenauigkeit? od. andere Ladekurve (keine durchgängige Ladung bis 94%)?)
e_el
 
Beiträge: 66
Registriert: So 2. Aug 2015, 19:38

Re: TeslaBjörn testet den Kia Soul (Winter)

Beitragvon Solarstromer » Sa 28. Jan 2017, 14:59

e_el hat geschrieben:
Hier lädt der Soul bis 75% mit >50kW an 100kW Säule. Und bei 80% noch mit 40kW. (ist aber der mit durchgängiger Ladung bis 94%)


Ja

e_el hat geschrieben:
Ich bilde mir ein dass er bei 50kW Säulen schon ab ca. 70% bereits deutlicher Leistung reduziert wird. (Messungenauigkeit? od. andere Ladekurve (keine durchgängige Ladung bis 94%)?)


An einer DBT Säule (Nissan) wird auch der Strom und die Spannung angezeigt. Mein Soul erreicht damit bei 73% SOC die Ladeschlußspannung und beginnt dann den Strom und damit auch die Leistung herunterzuregeln.

Vielleicht ist das Regelverhalten zwischen verschiedenen Ladesäulen etwas unterschiedlich, vielleicht verbaut Kia mittlerweile verbesserte Zellen, vielleicht sind die Zellen gealtert, vielleicht spielen Temperatureinflüsse ein Rolle?

Da müsste man wirklich einen Soul und einen Ioniq mit vergleichbarem Alter/Laufleistung an einer 100 kW Station laden.
Benutzeravatar
Solarstromer
 
Beiträge: 1669
Registriert: Mi 25. Dez 2013, 18:25

Re: TeslaBjörn testet den Kia Soul (Winter)

Beitragvon zweirad » Mo 30. Jan 2017, 21:27

Interessantes Video, auch wenn ich ab und an mal ein paar Minuten übersprungen habe.
Wirklich erstaunlich und grossartig finde ich, dass der durchs halbe Land gondelt und immer einen Schnelllader parat hat. Hier in der Schweiz kann es da schon ab und an mal ein wenig eng werden. Entweder ist schlicht kein Lader vorhanden oder der vorhandene ist besetzt.
Was mich aber noch brennend interessieren würde: Bei Minute 40 lädt er bis 100% durch :shock:. Wie macht er das? Ich wäre ja schon glücklich wenn meiner ohne zweiten Start bis 91% durchladen würde.
Benutzeravatar
zweirad
 
Beiträge: 30
Registriert: Mo 20. Jun 2016, 16:18
Wohnort: Kanton Aargau, Schweiz

Re: TeslaBjörn testet den Kia Soul (Winter)

Beitragvon solar man » Mo 30. Jan 2017, 22:03

Typ2 auf Typ1 Kabel ab der AC Ladesäule zwischen den beiden Schnellladern? (Mitte Bild)
Bildschirmfoto 2017-01-30 um 21.59.43.png
KIA Soul EV, Biiista Johammer
Benutzeravatar
solar man
 
Beiträge: 233
Registriert: Mi 3. Dez 2014, 18:41

Anzeige

Vorherige

Zurück zu Kia Soul EV

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste