Nie wieder leere Starterbatterie

Re: Nie wieder leere Starterbatterie

Beitragvon Zmeister » Mo 19. Feb 2018, 20:51

Nunja hat keinen Sinn der User wollte es in die GoingElectric WIKI haben und nicht von Wikepedia...egal...
Stromdachs und Happydrive habt ihr ausser Klugscheiss noch etwas auf Lager?

Und Stromdachs, mit Sicherheit gibts im Auto ein Ladesystem welches die Stromstärke begrenzt sonst würde dein toller 12v Akku durchs Dach gehen in deinem E-Smart, und mit Sicherheit wird er den Akku mit ca. 10-15% Laden der Kappazität.
Weil je grösser der Strom wird je teuerer wird das Zauberkistchen!
Das ganze wird ein ganz billiger DC/DC Konverter sein welcher über ein Popels Relais angesteuert wird so das eine Konstandspannung mit festem Stromwert (1/10) anliegt den Rest macht der Bleiakku (der 100Jahre schon funktioniert) dann selbst!
MFG: ZMeister
:D Ioniq Style , kann ein Stromer Sünde sein??
Zmeister
 
Beiträge: 235
Registriert: Sa 16. Dez 2017, 23:29

Anzeige

Re: Nie wieder leere Starterbatterie

Beitragvon Zmeister » Mo 19. Feb 2018, 20:57

Und nochetwas, solange nicht Klar ist welcher Akku im Hyundai oder Kia (Schwesterfirmen) verbaut ist, ist das alles Sinnlos!
MFG: ZMeister
:D Ioniq Style , kann ein Stromer Sünde sein??
Zmeister
 
Beiträge: 235
Registriert: Sa 16. Dez 2017, 23:29

Re: Nie wieder leere Starterbatterie

Beitragvon Alex1 » Mo 19. Feb 2018, 20:59

Nein, ich wusste es nicht :oops: Again what learned...

Für mich wird es in 1-2 Jahren interessant. Dann will ich den noch jungen Akku an einen Verpester weitergeben, dass er da wieder ordentlich belastet wird. Ich weiß bloß noch nicht, ob ich als "neuen" Akku einen wirklich Neuen nehme oder einen Gebrauchten aus einem Verpester.

CTek geht bei mir rein räumlich nicht so gut. Wäre eine Solarzelle hinter dem Rückspiegel sinnvoll? Hab mal gelesen, dass man nicht so einfach was an den Bleianker anschließen könne/solle.

Steht aber sicher auch im Wiki... :D
Herzliche Grüße
Alex
Zoe 98.000 km
Für die Energiewende. Alternativlos.
Echten Ökostrom: http://www.ews-schoenau.de/ Fast Alternativlos.
Rest-CO2 kompensieren: http://www.atmosfair.de Goldstandard
Der neue Trend: Plogging
Benutzeravatar
Alex1
 
Beiträge: 10594
Registriert: Sa 28. Dez 2013, 17:59
Wohnort: Unterfranken

Re: Nie wieder leere Starterbatterie

Beitragvon Zmeister » Mo 19. Feb 2018, 21:08

@ Alex das Problem ist ja nichtmal da bzw nicht geklärt Lösungen hätte ich paar auf Lager aber wenns schon an der Fehlersuche scheitert??????????

Ich muss ja mitlerweile davon ausgehen das es kein Fehler von Kia ist sondern das Fehlverhalten der Nutzer... :roll:

Wenn ich einen 40Ah Bleianker habe, kann ich nur max 30% ohne Schädigung ziehen dH. : 12Ah und 12v= 12AH x 12v =144Wh
dh man kann gerade mal 10min die Wärmepumpe im Stand betreiben, oder 30 Min Das Radi/Navi!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!! :roll:
MFG: ZMeister
:D Ioniq Style , kann ein Stromer Sünde sein??
Zmeister
 
Beiträge: 235
Registriert: Sa 16. Dez 2017, 23:29

Re: Nie wieder leere Starterbatterie

Beitragvon happydrive » Mo 19. Feb 2018, 21:17

Zmeister hat geschrieben:
Nunja hat keinen Sinn der User wollte es in die GoingElectric WIKI haben und nicht von Wikepedia...egal...
Stromdachs und Happydrive habt ihr ausser Klugscheiss noch etwas auf Lager?

Es hat wirklich keinen S I N N!
Ich hatte Dich höflich darauf aufmerksam gemacht, dass das was Du uns da unterbreitest h i e r alles schonmal geschrieben wurde, es genügt mal etwas Rückschau zu halten.
Jo
happydrive
 
Beiträge: 132
Registriert: Do 21. Sep 2017, 11:20

Re: Nie wieder leere Starterbatterie

Beitragvon Zmeister » Mo 19. Feb 2018, 21:22

Ob du es nun glaubst oder nicht ich habs gelesen von Seite 1 an...
MFG: ZMeister
:D Ioniq Style , kann ein Stromer Sünde sein??
Zmeister
 
Beiträge: 235
Registriert: Sa 16. Dez 2017, 23:29

Re: Nie wieder leere Starterbatterie

Beitragvon fbitc » Mo 19. Feb 2018, 21:24

Können wir unsere persönlichen Querelen per PN austragen? Danke.
fbitc
 
Beiträge: 4591
Registriert: Di 11. Jun 2013, 14:56
Wohnort: Hohenberg / Eger

Re: Nie wieder leere Starterbatterie

Beitragvon Helfried » Di 20. Feb 2018, 06:44

Zmeister hat geschrieben:
Wenn ich einen 40Ah Bleianker habe, kann ich nur max 30% ohne Schädigung ziehen dH. : 12Ah und 12v= 12AH x 12v =144Wh
dh man kann gerade mal 10min die Wärmepumpe im Stand betreiben, oder 30 Min Das Radi/Navi!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!! :roll:


Die Wärmepumpe läuft doch gar nicht über den 12-Volt-Akku alleine!
Helfried
 
Beiträge: 7993
Registriert: So 7. Aug 2016, 18:26

Re: Nie wieder leere Starterbatterie

Beitragvon ChrisPi » Di 20. Feb 2018, 08:33

Also ich für meinen Teil hatte noch nie eine leere Starterbatterie an meinem Soul.Nun wird aber für kommende Woche in meiner Gegend bis zu -20Grad in der Nacht gemeldet.... da er in der Garage steht u. vorgeheizt wird ist das soweit noch kein Thema.Allerdings steht der Soul dann 8 Stunden in der Kälte (kann dann auch um die -10 Grad sein) deswegen meine Frage an die Experten: wie stark wird die Starterbatterie beim starten überhaupt belastet? Man kann das ja nicht mit dem starten eines Verbrenners vergleichen oder?
Also auf gut Deutsch: kann stärkere Kälte nach längerem Stillstand bereits Startprobleme verursachen oder ist das kein Thema?
Ich brauche auch keine Doktorarbeit als Antwort ;)
Kia Soul 2018
Benutzeravatar
ChrisPi
 
Beiträge: 141
Registriert: Do 3. Aug 2017, 20:33

Re: Nie wieder leere Starterbatterie

Beitragvon Mr Bo » Di 20. Feb 2018, 09:25

Spannende Frage. Hab im Netz auch nicht viel gefunden zum Thema Starterbatterie im E-Auto
https://www.elektronik-zeit.de/warum-ei ... endig-ist/
30er Soul, Modell 2018
Benutzeravatar
Mr Bo
 
Beiträge: 96
Registriert: Mo 18. Sep 2017, 17:39

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu Kia Soul EV

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Brunyev, Odanez, Speedy002_ra und 7 Gäste