Meldung: Fahrzeug stoppen, Stromversorg. prüfen

Re: Meldung: Fahrzeug stoppen, Stromversorg. prüfen

Beitragvon sstalz » Sa 4. Jun 2016, 09:19

Hallo H.P. und Kurt,

Zur weiteren Erläuterung ... ich habe mehrfach Spannungen gemessen ... an der Batterie und auch über Masse, d.h. mit dem Sensor, der der Fahrzeugelektronik meldet, was so an Strom rein und raus fließt. Des weiteren habe ich auch zwei Arten der Ladung durchgeführt ... einmal über den Sensor, damit die Fahrzeugelektronik es mitbekommt, daß geladen wird und einmal ohne, direkt an den Batteriepolen.

Nachdem ich das Fahrzeug dann eine Weile in Ruhe gelassen habe, war abends die Batterie auf 6,7V ... und neuerliches Laden (Minuspol an Fahrzeugmasse, d.h. mit Sensor) führte dazu, daß bei einem neuen Startversuch jetzt der Ventilator nicht mehr lief und nur noch eine gelbe Warnleuchte mit einem EV im Armaturenbrett aufleuchtete. Die Batterie zeigte jetzt 14,33 Volt ... was für mich bedeutet, daß der DC-DC-Wandler (wieder ?) funktioniert. Eine Fahrt war möglich und nach Abstellen des Fahrzeugs war nach neuerlichem Start auch die gelbe EV-Anzeige ebenfalls verschwunden ... Selbstheilung durch Batterieentleerung ... oder so ähnlich ...

Dies ist jetzt das zweite Mal, daß ein derartiges Verhalten bei meinem Soul aufgetreten ist ... es wird für Kia sicher schwierig, diesen Fehler zu finden, wenn sich vielleicht durch die leere Batterie auch der Fehlerspeicher löscht (war bei meinem alten Verbrennerbenz vor Jahren schon mal der Fall).

Als Vertreter des aktiven Fahrens (möglichst handgeschaltet und ohne elektronische Hilfsmittel) fühle ich mich immer wieder bestätigt nach solchen Erlebnissen ... ist wie bei PCs oder Smartphones ... alles hat ein Eigenleben ... und das noch kombiniert mit Schnüffelsoftware ... wird irgendwann einmal der Untergang der Freiheit des Menschen.

Elektromobile Grüße
Stephan
sstalz
 
Beiträge: 37
Registriert: Mi 27. Mai 2015, 08:46

Anzeige

Re: Meldung: Fahrzeug stoppen, Stromversorg. prüfen

Beitragvon el-hp » Sa 4. Jun 2016, 16:18

Hallo Stephan,
wenn du schreibst, das Auto in Ruhe gelassen?, einfach abgeschlossen stehen gelassen? und dann war die Batterie soweit runter?, wenn sie jetzt mal nicht eine Makke hat, Blei und so tief entladen, na das würde ich mal überwachen.
Warum er nun wieder funktioniert, wird wohl ein Rätsel bleiben, denn jetzt den Fehler finden, wird wohl auch für Kia selber schwierig wenn nicht sogar unmöglich.
Aber wenn es nochmals auftritt würde ich mal über den Shunt in der Minusleitung laden, vielleicht kriegt er dadurch eine Art reset.
Hattest du das externe Laden, im ein oder ausgeschalteten Zustand durchgeführt?

Nur so am Rande, der E-Golf hat auch dieses Shuntsystem verbaut.

Schönes Wochenende, hoffentlich ohne Störungen.

H.P
2006-2010 Cityel Fun 42V Nicad
2010-20.. 1998 Saxo 120V Nicad
Drehstromkiste 22KW
el-hp
 
Beiträge: 27
Registriert: Mi 25. Mai 2016, 11:30

Re: Meldung: Fahrzeug stoppen, Stromversorg. prüfen

Beitragvon sstalz » Mo 6. Jun 2016, 07:21

Hallo H.P.,

wie geschrieben ... das war nicht das erste Mal, daß die Batterie so stark entladen wurde, bevor das System sich wieder normalisierte ... und wie ich schrieb, lud ich mehrfach ... mit und ohne Shunt (Sensor) im Schaltkreis ... und auch mit gestartetem System und ohne ... ich vermute allerdings, daß eine Art Reset durch den absolut niedrigen Spannungsstand in der Batterie kam ... und ja, wie ich ebenfalls schrieb, Kia wird Probleme haben, diesen Fehler zu finden ...

Aktuell sind sie noch auf der Suche.

Elektromobilen Gruß
Stephan
sstalz
 
Beiträge: 37
Registriert: Mi 27. Mai 2015, 08:46

Re: Meldung: Fahrzeug stoppen, Stromversorg. prüfen

Beitragvon sstalz » So 12. Jun 2016, 10:06

Hallo zusammen,

wie vermutet, der Fehler konnte nicht gefunden werden ... alles wieder normal ... bis zum (dann zum dritten) nächsten Mal ...

Ich werde die Fahrzeugbatterie einfach nicht mehr eigenmächtig 'retten' und mal schauen, wie schnell nach Anruf bei Kia der Diagnosevorgang in die Wege geleitet werden kann ... oder hat jemand eine zielführend andere Idee ?

Elektromobilen Gruß
Stephan
sstalz
 
Beiträge: 37
Registriert: Mi 27. Mai 2015, 08:46

Re: Meldung: Fahrzeug stoppen, Stromversorg. prüfen

Beitragvon mcb » So 19. Jun 2016, 15:15

Hallo,
Auch wenn es nicht hilft, ich (meiner) hat seit heute vormittag den/die selben Fehler/Syntome.
Ich versuche es mal mit Batterie abklemmen und einzeln nachladen.
Der Lüfter geht sowohl bei Zündung als auch bei (Schuko)ladekabelanschluss an. Die Spannungen:
alles aus ca. 12,2V
Bei Zündung an und oder Ladekabel dran sinkt die Spannung unter 12V ab, heißt für mich das der DC DC Wandler in diesem Fall nicht arbeitet? Ich melde mich dann später noch mal.
cu Marco
Seit 29.09.2015 mit Kia Soul im Titangraumet. und allen Extras :mrgreen:
Bestellt 30.7.15, zugelassen 29.9.15 mit ne'm E
Verbrauch: 14,6-22,1 kWh/100km laut BC
Benutzeravatar
mcb
 
Beiträge: 252
Registriert: Di 10. Mär 2015, 21:12
Wohnort: 99439

Re: Meldung: Fahrzeug stoppen, Stromversorg. prüfen

Beitragvon mcb » So 19. Jun 2016, 17:50

Ich habe das Ladekabel angesteckt gelassen um von 80% auf 100% zu laden und den, sinnlos weil unnütz laufenden, Lüfter laufen lassen. Nach 1,5h war ich wieder am Auto, laden aus und Lüfter auch aus. Spannung war bei 7V und das Auto von 80 auf 87% geladen. Ladekabel ab und 12V Ladegerät dran. Spannung ging hoch, aber die Fehlermeldung war noch da und der 12V Akku wurde vom Auto (DCDC-Wandler) weder bei Zündung an noch bei Autoladekabel dran geladen. Minuspol abgeschraubt und ein paar Minuten gewartet. Spannung bei getrennter 12V Batterie "in den 12V-Batterie-Kabeln des Autos" 0,8V.
Beim RAM konnte man das Steuergerät durch verbinden von Pluspol und Masse (ohne die Autobtterie kurz zu schließen, also abklemmen) zurücksetzen. Habe ich beim Kia nicht getan, aber interessant das bei abgeklemmter Batterie noch eine "Restspannung am Pluspol" vom Auto her anliegt. Diese sank von 0,8V langsam ab.
Ich habe jetzt nen 10er Schlüssel im Auto. :?
cu Marco
Seit 29.09.2015 mit Kia Soul im Titangraumet. und allen Extras :mrgreen:
Bestellt 30.7.15, zugelassen 29.9.15 mit ne'm E
Verbrauch: 14,6-22,1 kWh/100km laut BC
Benutzeravatar
mcb
 
Beiträge: 252
Registriert: Di 10. Mär 2015, 21:12
Wohnort: 99439

Re: Meldung: Fahrzeug stoppen, Stromversorg. prüfen

Beitragvon mcb » Mo 20. Jun 2016, 09:16

Ich habe heute auf der Fahrt zur Arbeit mal mein Zigarettenanzünderspannungsmessthermometer (ich weiß nicht wie genau es geeicht ist) dangesteckt und was interessantes beobachtet.
Bei Zündung an geht die Spannung auf 13,1-13,2V und bleibt so die gesamte Fahrt, außer man schaltet die Scheinwerfer ein, dann sind es 14,3V. Scheinwerfer aus, wieder 13,1V.
Durch Spielen habe ich noch raus gefunden das die Spannung auch auf 14,3V geht, wenn man den Heizungs"lüfter" manuell auf volle Stufe stellt.

IMG_2909.JPG
"Normalfahrbetrieb"


IMG_2911.JPG
"mit Scheinwerfern an gefahren"


Das heißt für mich, das die 12V Batterie im "Normalfahrmodus-ohne-Scheinwerfer" nie richtig geladen wird?
cu Marco
Seit 29.09.2015 mit Kia Soul im Titangraumet. und allen Extras :mrgreen:
Bestellt 30.7.15, zugelassen 29.9.15 mit ne'm E
Verbrauch: 14,6-22,1 kWh/100km laut BC
Benutzeravatar
mcb
 
Beiträge: 252
Registriert: Di 10. Mär 2015, 21:12
Wohnort: 99439

Re: Meldung: Fahrzeug stoppen, Stromversorg. prüfen

Beitragvon ^tom^ » Mo 20. Jun 2016, 22:50

Ja das wäre NEU eigentlich richtig.
Dann hält Deine Hilfs-Batterie auch länger als ein Jahr.
Doch leider, trotz update auf meinem Fahrzeug scheint meiner immer noch dauernd mit 14.5V zu laden.
Allerdings hat meine Batterie auch nur noch eine Ruhespannung von ca. 12.25Volt.

Mir ist nun nur nicht klar, wo du 13.1 misst und wo 14.3?
Auto "Motor" an, hast Du vorne an der Batterie eine andere Spannung als am Zigarettenanzünder?
--
Ab Jan.2016 BMW i3 BEV WP, AC+, DC. I001-15-11-504, dato 13'000km
Ab Juli 2015 KIA Soul EV, Sitzbelüftung, Chademo, dato 33'000km
Bis Juli 2015 i-MiEV 13'500km
2015 1. Verbrenner verkauft (für den KIA)
2016 2. Verbrenner verkauft (für den BMW)
Benutzeravatar
^tom^
 
Beiträge: 1214
Registriert: Mo 1. Sep 2014, 18:20
Wohnort: Nordwest-Schweiz

Re: Meldung: Fahrzeug stoppen, Stromversorg. prüfen

Beitragvon sstalz » Mi 22. Jun 2016, 08:06

Hallo Marco,

so ähnlich wie berichtet war es auch bei mir ... erst ging die Spannung der Hilfsbatterie voll in die Knie (<7V), dann habe ich sie wieder geladen ... über den Shunt ... dann hat er beim Start wieder funktioniert, ohne daß der Lüfter anging.

Nachdem bei der Inspektion im Frühjahr ein Softwareupdate für das Fahrzeug eingespielt wurde, in dem nach meinen Informationen das Lademanagement für die Hilfsbatterie angepaßt wurde, gibt es jetzt vielleicht einen Lade/Lastzustand, der nicht mehr optimal abgearbeitet werden kann ... und der schwierig zu reproduzieren ist, um ihn herauszufinden.

Mal sehen, ob noch mehr Fälle auftreten.

Elektromobilen Gruß
Stephan
sstalz
 
Beiträge: 37
Registriert: Mi 27. Mai 2015, 08:46

Re: Meldung: Fahrzeug stoppen, Stromversorg. prüfen

Beitragvon mcb » Fr 24. Jun 2016, 07:36

@ Tom,
die Spannungen messe ich der Einfachheit halber mit den fotografierten Thermometer/Spannungsmesser am Zigarettenanzünder.
Habe es auch gestern wieder während der Fahrt im Auge behalten. Im "normalen" Fahrbetrieb (ohne Licht) war die Spannung immer so zwischen 13,1V und 13,2V.
Durch Tunnel/Unterführungen durch ging das Licht per Automatik an und die Spannung auf 14,2V-14,3V rauf. Wird es wieder hell und das Autolicht geht aus, Spannung runter auf 13,1V-13,2V.
Wir hatten am Montag mal eine Referenzmessung zu meinem Billigspannungsmesser direkt an der Batterie durchgeführt und die Differenzen lagen im 0,1V-0,2V Bereich.
Ich lehne mich mal aus dem Fenster und behaupte das die 12V-Batterieprobleme die von Anderen schon angesprochen wurden und zum Batterietausch führten, auf diesem Fehler (siehe meine drei oberen Beiträge) basieren.

Auto zum laden anstecken
- "Motorraum/Klima/Heizungslüfter" läuft
- DCDC-Wandler lädt 12V-Batterie nicht
- diese wird vom Lüfter entleert
- Fahrzeugladung bricht wegen zu geringer 12V-Spannung ab
- Fehlermeldung löscht sich durch Tiefentladung der 12V Batterie oder wurde nicht bemerkt, soll heißen
wenn ich das Auto abstelle (der "Bug schleicht sich ein") und es gleich zum laden anschließe, bemerke ich zwar das der Lüfter im Motorraum an ist, aber das kann normal sein (hatte ich letztens irgendwann mal an einer 22kW Ladesäule und dachte schon wieder dieser Fehler, war aber alles iO). nur das der DCDC-Wandler nicht lädt, ... siehe oben...

@ Stephan, ich lasse jetzt erst mal das "Messgerät" angesteckt und beobachte die Sache.
Ein 10er Maulschlüssel ist jetzt auch im Auto um im Fehlerfall mal die 12V-Batterie abzuklemmen und möglicherweise ohne Tiefentladung der 12V-Batterie den Fehler zu löschen. :roll:
Ein ctek Ladegerät übrigens auch.
cu Marco
Seit 29.09.2015 mit Kia Soul im Titangraumet. und allen Extras :mrgreen:
Bestellt 30.7.15, zugelassen 29.9.15 mit ne'm E
Verbrauch: 14,6-22,1 kWh/100km laut BC
Benutzeravatar
mcb
 
Beiträge: 252
Registriert: Di 10. Mär 2015, 21:12
Wohnort: 99439

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu Kia Soul EV

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste

cron