Kia Soul EV im Vergleich zum BMW i3

Re: Kia Soul EV im Vergleich zum BMW i3

Beitragvon kai » Fr 6. Feb 2015, 08:29

Leute,

fahrt doch mit uns zur eRuda. Das sind lockere 900 Kilometer quer durch Deutschland.
DA kann man Reisetauglichkeit testen und auch perfekt vergleichen.

Welcher KIA und i3 kommt mit uns ZOEs mit ?

Gruß

Kai
BildZOE Zen, CrOhm Box mit 22kw, PV seit 2009 mit Eigenverbrauch und 9,43 kWp (Hausspeicher mit 25 kWh geplant)
Benutzeravatar
kai
 
Beiträge: 2389
Registriert: Sa 2. Jun 2012, 19:07
Wohnort: Schleswig Holstein

Anzeige

Re: Kia Soul EV im Vergleich zum BMW i3

Beitragvon Marco » Fr 6. Feb 2015, 10:11

...hier geht's um Soul und i3. Der Soul-Zoe Vergleich ist eins weiter :lol:
Benutzeravatar
Marco
 
Beiträge: 569
Registriert: Do 12. Jun 2014, 18:33

Re: Kia Soul EV im Vergleich zum BMW i3

Beitragvon Marco » Fr 6. Feb 2015, 10:29

Also: ich fahre einfach nur die Autos und schreibe, was mir auffällt. Beim Rex wusste ich vor dem Hören im Innenraum noch garnicht, dass es ein Dreizylinder ist. Musste mir aber keiner erklären, da ich es sofort gehört habe.
Jeder hat ein anderes Empfinden. Ich finde das Teil zu laut, genauso wie die Lüftung des i3 im Comformodus bei Minusgraden.
Apropos Heizung: um im i3 die gleiche Wärme zu bekommen wie im Soul bei 20Grad im "driver only" Modus muss man im Comfortmodus auf 21-22 stellen und im Eco pro Modus auf 25-26 Grad. Das gepaart mit 110-115 auf der Bahn vor meiner Haustür ergibt hält diese Reichweiten.
Ich kann mit meinem i3 auch 120km im Winter fahren, allerdings nur mit Handschuhen, Langsamfahrt usw.
Meine Fahrweise war in den letzten Tagen mit Absicht völlig sorglos verbrennerlike, weil ich das Gefühl von Anfang an hatte, mit dem Soul das erste Mal ein E-Auto zu haben, mit dem man so sorglos fahren kann.
Benutzeravatar
Marco
 
Beiträge: 569
Registriert: Do 12. Jun 2014, 18:33

Re: Kia Soul EV im Vergleich zum BMW i3

Beitragvon Hamburger Jung » Fr 6. Feb 2015, 12:06

Marco hat geschrieben:
Also: ich fahre einfach nur die Autos und schreibe, was mir auffällt. Beim Rex wusste ich vor dem Hören im Innenraum noch garnicht, dass es ein Dreizylinder ist. Musste mir aber keiner erklären, da ich es sofort gehört habe


Hallo,

hätte es Dir doch einer erklärt, dann wüsstest Du nun das es ein Zweizylinder ist ;-)

Der i8 hat einen Dreizylinder.

Ansonsten finde ich es gut wie Du schreibst und vergleichst.
Jeder zieht sich da die Informationen raus die er braucht. Das Fahrer only heizen bringt bestimmt Vorteile, finde ich gut.

Zur Zeit sind keine Soul mehr in Halstenbek. Der weiße Soul ist auf einer Messe, die anderen sollen verkauft sein.
So werde ich nächste Woche erst fahren können.

Lg HH Jung
Hamburger Jung
 

Re: Kia Soul EV im Vergleich zum BMW i3

Beitragvon e-lectrified » Fr 6. Feb 2015, 18:06

Ich suche keinen Streit, aber ich finde, dass die i3-Besitzer zu einem großen Teil so auftreten, als sei ihr Fahrzeug das achte Weltwunder, das alle Regeln der Physik vollkommen außer Kraft setzen kann und alles andere ist billiger China-Schrott, der absolut wertlos ist. Das ist auch der Grund, weshalb ich dann dagegen ganz plakativ vorgehe und Dinge ad absurdum führe, denn wenn man das tut, werden Tatsachen plötzlich kristallklar und es gibt keine zweideutigen Interpretationen mehr.

Im Endeffekt ist die Kernaussage aber: ich finde, BMW hat seine Chance vollkommen verspielt, dem Elektroauto zu größerer Akzeptanz in Deutschland zu verhelfen. Ein i3 mit nutzbaren 30 kWh statt des knatternden Rex wäre der einzig sinnvolle Weg gewesen, ganz nach Musk: "You cannot split the baby!" Der i8 ist der absolute Reinfall. Wie man da überhaupt noch von Freude am Fahren sprechen kann, ist mir ein Rätsel, mal abgesehen vom unfassbaren Preis - der hat mit Freude absolut gar nichts mehr gemein...

Also HH Jung: nichts gegen dich persönlich, aber ich finde, wir sollten das, was Marco sagt einfach stehen lassen und andere entscheiden lassen, wie realistisch das ist. Er hat beide Fahrzeuge und kann sich ein Urteil erlauben! Wir haben entweder keines von beiden oder jeweils nur eines davon und sollten einfach die Klappen halten. Im Übrigen: nach Tostedt fahre ich nicht, weil es "Bundes-Mutti" und Co. nahezu unmöglich gemacht haben vom Süden so weit in den Norden zu fahren, aber wer weiß, vielleicht läuft man sich über den weg und eigentlich bin ich ein ganz Netter, kannst mal eDriver fragen.
e-lectrified
 

Re: Kia Soul EV im Vergleich zum BMW i3

Beitragvon eBee » Fr 6. Feb 2015, 19:20

e-lectrified hat geschrieben:
Im Endeffekt ist die Kernaussage aber: ich finde, BMW hat seine Chance vollkommen verspielt, dem Elektroauto zu größerer Akzeptanz in Deutschland zu verhelfen. Ein i3 mit nutzbaren 30 kWh statt des knatternden Rex wäre der einzig sinnvolle Weg gewesen, ganz nach Musk: "You cannot split the baby!" Der i8 ist der absolute Reinfall. Wie man da überhaupt noch von Freude am Fahren sprechen kann, ist mir ein Rätsel, mal abgesehen vom unfassbaren Preis - der hat mit Freude absolut gar nichts mehr gemein...

Der i8 ist sicherlich technisch nix wirklich dolles, sieht aber gut aus und der Premium-Preis ist doch aus Sicht des Herstellers verständlich. Mit dem i3 hat BMW dagegen gezeigt, dass man auch Elektro beherrscht und selbst entwickeln kann. Klar, mehr kWh wäre eine gute Option gewesen, nicht nur anstatt des Rex'. Und wo bleiben weitere E-Autos von den Bayern!?

Doch im Vergleich zu Audi und Mercedes steht BMW doch ganz gut dar. Mir geht das auch alles viel zu langsam, doch nicht viele Hersteller gehen überhaupt aktuell so weit. Leider. Auch Renault/Nissan könnte viel mehr tun, Toyota, Chevrolet/Opel, Kia, VW, Fiat etc. sowieso und von vielen anderen Hersteller gibt es noch nicht mal ein kaufbares Fahrzeug :|
eBee
 
Beiträge: 132
Registriert: Di 29. Jul 2014, 15:22

Re: Kia Soul EV im Vergleich zum BMW i3

Beitragvon e-lectrified » Fr 6. Feb 2015, 20:02

Einverstanden, nur BMW hat ganz andere Ressourcen als Renault/Nissan oder Toyota, von anderen ganz zu schweigen. Chevrolet würde ich natürlich mindestens genauso verurteilen - die haben ja ihr eigenes Baby, den EV1, gekillt, um weiter Milliarden scheffeln zu können auf Kosten der Umwelt.

Es mag scheinen, dass ich mit BMW am härtesten ins Gericht gehe, aber das liegt einfach nur an manchen BMW-Fahrern hier. Im Prinzip verurteile ich am meisten VW (Codename: Verweigerer), Daimler (Codename: Mercedes Brems ), Audi (Codename: Ausgebrannte und demente innovation)! Da ist absolut kein Drive drinnen - man ist bemüht, die Elektromobilität so gut wie möglich auszubremsen...
e-lectrified
 

Re: Kia Soul EV im Vergleich zum BMW i3

Beitragvon midimal » Fr 6. Feb 2015, 20:49

e-lectrified hat geschrieben:
Einverstanden, nur BMW hat ganz andere Ressourcen als Renault/Nissan oder Toyota, von anderen ganz zu schweigen. Chevrolet würde ich natürlich mindestens genauso verurteilen - die haben ja ihr eigenes Baby, den EV1, gekillt, um weiter Milliarden scheffeln zu können auf Kosten der Umwelt.

Es mag scheinen, dass ich mit BMW am härtesten ins Gericht gehe, aber das liegt einfach nur an manchen BMW-Fahrern hier. Im Prinzip verurteile ich am meisten VW (Codename: Verweigerer), Daimler (Codename: Mercedes Brems ), Audi (Codename: Ausgebrannte und demente innovation)! Da ist absolut kein Drive drinnen - man ist bemüht, die Elektromobilität so gut wie möglich auszubremsen...


BMW ganz andere Ressourcen als Toyota/Nissan? Was hast Du geraucht? Scheint gutes Zeug zu sein :lol:
Bild
CANC≡L≡D , Werks I3(60Ah)+REX Leasing bis Nov18
Benutzeravatar
midimal
 
Beiträge: 5922
Registriert: Sa 8. Sep 2012, 21:49
Wohnort: Hamburgo

Re: Kia Soul EV im Vergleich zum BMW i3

Beitragvon e-lectrified » Fr 6. Feb 2015, 21:44

Na ja, Renault Nissan ist ja auch eine Allianz - zwei gegen einen ist ja unfair ;-) ... bei Toyota hatte ich mich doch tatsächlich etwas in die Nesseln gesetzt - kann ja mal passieren. Aber Toyota will ja gar nicht mitspielen. Obwohl sehr aktiv bei Hybridtechnologie, kein Interesse an BEVs - im Übrigen habe ich Toyotas Hybriden auch ganz stark kritisiert, weil mir das Gedröhne der Motoren nicht gefällt.
e-lectrified
 

Re: Kia Soul EV im Vergleich zum BMW i3

Beitragvon i300 » Sa 7. Feb 2015, 03:41

e-lectrified hat geschrieben:
Ich suche keinen Streit, aber ich finde, dass die :!: i3-Besitzer zu einem großen Teil :!: so auftreten, als sei ihr Fahrzeug das achte Weltwunder, das alle :!: Regeln der Physik vollkommen :!: außer Kraft setzen kann und alles :!: andere ist billiger China-Schrott, der absolut :!: wertlos ist. Das ist auch der Grund, weshalb ich dann dagegen ganz plakativ vorgehe :!: und Dinge ad absurdum führe, denn wenn man das tut :!: , werden Tatsachen :!: plötzlich :!: kristallklar :!: und es gibt keine :!: zweideutigen Interpretationen mehr



Deine Sprache erinnert mich an die Augsburger Puppenkiste :mrgreen:

Um den Inhalt deiner Aussagen zu bewerten müsste ich so beleidigend werden wie Du es hier regelmäßig und grundlos gegen andere bist :evil:

e-lectrified hat geschrieben:
Wir haben entweder keines von beiden oder jeweils nur eines davon :? und sollten einfach die Klappen halten :o :!: ..

:clap: :thumb: :danke:
Benutzeravatar
i300
 
Beiträge: 1300
Registriert: Mi 11. Jun 2014, 21:49

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu Kia Soul EV

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste