erstaunliche TROTTEL unterwegs

erstaunliche TROTTEL unterwegs

Beitragvon E_souli » Fr 13. Mär 2015, 20:08

Ich hab da was "gehört" oder anders mitbekommen. Wir kennen es alle - das Geschwätz - keine Ahnung aber eine Meinung haben.
KLAR gehts um E Soul um E Mobilität im weitesten Sinne.

Da kommen Wünsche zusammen, Forderungen und solange das alles nix ist, solange gibt es kein E Mobil.

Wie 500 km Reichweite - mindestens und austauschbares Akku
Bisschen HIRN würde dem einen oder anderen auch gut tun.
Haben keine Ahnung, geschweige denn so ein E Mobil gesehen, drin gesessen oder gefahren sind.

Mit sowas diskutier und argumentier ich auch nicht mehr - reine Zeitverschwendung.

PAUSE zwischen drin während der Ladeweile finde ich TOLL. Klar dauert es länger - aber ist das schlimm ? NÖ ! Sage ich deutlich.

Ich bin jetzt 2 Tage lange Touren gefahren - klar mit laden, aber DAS hat mir viel gegeben: Nette Gespräche, lecker Kaffee, ordentliche Toilette. Eine Form von Entspanntheit - statt hunderte Kilometer durchzufahren. Der Weg ist bekanntlich das Ziel und ich lege ebenso Wert auf den Weg, statt nur das Ziel.

Es ist noch lange nicht alles gut, noch lange nicht perfekt - sicher passt es nicht jeden und für jeden nicht geeignet. Anders aber gefragt: Passt JEDES Auto zu jedem ? Kann, will darf ich mir alles erlauben und leisten ?
NÖ.
Jeder ist zufrieden wie er ist ODER man macht das Beste draus.

Ich hab vorhin mal was beschlossen: Für mich:

Ich mach im Sommer mal eine Woche Rundreise durchs Land. Von Nord nach Süd - von Ost nach West.
KLAR rein elektrisch und auch das wird gehen - erholsam sein und funzen :-)
Manche finden Schukosteckdosen auf Langstrecke cool,
weil sie sich schämen würden, einen Abschlepper zu holen, wenn nix mehr geht.
Saugeil, sinnvoll und genau so funktioniert E Mobilität in den Köpfen einzelner.
Knaller :-)
E_souli
 
Beiträge: 2652
Registriert: Di 18. Mär 2014, 09:01

Anzeige

Re: erstaunliche TROTTEL unterwegs

Beitragvon e-lectrified » Fr 13. Mär 2015, 20:48

Ich habe mir fest vorgenommen, dass ich dem ersten, der mich blöd anquatscht bzgl. Elektroautos, folgenden Satz sagen werden:

Sie können mich jetzt weiter unqualifiziert beschimpfen, oder Sie setzen sich direkt neben mich und ich zeige Ihnen, wie Elektromobilität funktioniert.
e-lectrified
 

Re: erstaunliche TROTTEL unterwegs

Beitragvon E_souli » Fr 13. Mär 2015, 21:07

geiler Satz :-)

MERK ICH MIR !
Manche finden Schukosteckdosen auf Langstrecke cool,
weil sie sich schämen würden, einen Abschlepper zu holen, wenn nix mehr geht.
Saugeil, sinnvoll und genau so funktioniert E Mobilität in den Köpfen einzelner.
Knaller :-)
E_souli
 
Beiträge: 2652
Registriert: Di 18. Mär 2014, 09:01

Re: erstaunliche TROTTEL unterwegs

Beitragvon Kim » Sa 14. Mär 2015, 10:37

Nach neuesten Erkenntnissen beträgt das anzählige Verhältniss zwischen Trotteln und brauchbaren Menschen 6:1
Und neu dazu: i3 (60Ah) Rex ab 24.11.2017
Outlander PHEV seit 19.02.2015 / 56.000km bei 11gr CO2/km mit Bild
Fluence Z.E. von 03.2012 bis 03.2015
Renault = Nur eine schlechte Erfahrung mehr im Leben
Benutzeravatar
Kim
 
Beiträge: 1671
Registriert: Sa 20. Jul 2013, 02:29
Wohnort: Kanton Zürich

Re: erstaunliche TROTTEL unterwegs

Beitragvon lk77 » Sa 14. Mär 2015, 10:59

ich würde nicht gleich jeden, der noch nicht bereit für e-mobilität ist gleich als trottel beschimpfen.
wenn man bequem ist, und nicht bereit daran was zu ändern (wird bei den allermeisten so sein) sucht man
auch vorrangig die noch bestehenden "nachteile" heraus um sich selbst zu bestätigen. ist doch menschlich.
mit jedem neu angemeldetem bev wird sich auch die anzahl der befürworter erhöhen.
in diesem sinne - möge die (elektrische) macht mit euch sein :D
BMW I3 REX seit 30.04.2015; SW I001-16-07-503
Weiss mit ein paar netten Spielereien...
Benutzeravatar
lk77
 
Beiträge: 183
Registriert: Do 5. Mär 2015, 07:56
Wohnort: Graz-Andritz

Re: erstaunliche TROTTEL unterwegs

Beitragvon daedalus » Sa 14. Mär 2015, 11:04

Kim hat geschrieben:
Nach neuesten Erkenntnissen beträgt das anzählige Verhältniss zwischen Trotteln und brauchbaren Menschen 6:1


Mich eingeschlossen steht es also 5:0.

Wir brauchen jetzt noch 1 weiteren "Trottel", damit sich endlich ein "brauchbarer Mensch" zeigen kann. :roll:

MfG

Daedalus
EV-Interessent auf der Suche nach Entscheidungshilfen
daedalus
 
Beiträge: 109
Registriert: Do 5. Mär 2015, 11:34
Wohnort: Wien

Re: erstaunliche TROTTEL unterwegs

Beitragvon pvmobilat » Sa 14. Mär 2015, 11:41

daedalus hat geschrieben:
Kim hat geschrieben:
Nach neuesten Erkenntnissen beträgt das anzählige Verhältniss zwischen Trotteln und brauchbaren Menschen 6:1


Mich eingeschlossen steht es also 5:0.

Wir brauchen jetzt noch 1 weiteren "Trottel", damit sich endlich ein "brauchbarer Mensch" zeigen kann. :roll:

MfG

Daedalus


Der war echt gut :lol:

E_souli hat geschrieben:
Ich bin jetzt 2 Tage lange Touren gefahren - klar mit laden, aber DAS hat mir viel gegeben: Nette Gespräche, lecker Kaffee, ordentliche Toilette. Eine Form von Entspanntheit - statt hunderte Kilometer durchzufahren. Der Weg ist bekanntlich das Ziel und ich lege ebenso Wert auf den Weg, statt nur das Ziel.


Es ist nicht so leicht aus den Alltagstrott herauszukommen. Heute ist die Devise: Immer schneller, immer mehr.

Ein Beispiel von mir, wie schnell sich gewisse eingeschliffene Angewohnheiten ändern können:

Da ich beruflich viel zu Kunden fahren muss, stresst man sich selber mit Staus, sinnlosen Überholen usw.).
Das Angebot der heutigen Radiosender wird immer schlechter (immer die gleichen Lieder usw.).
Jetzt höre ich beim Fahren immer Hörbücher. Ergebniss:
Stau: Super ich kann noch 1-2 Kapitel weiter hören.
Ankunft: Mist bin schon da.
Damit fahre ich jetzt komplett stresslos.

PS: seit über 20 Jahren keinen Fernseher (Lesen und Heimino als Ersatz) - war ein unser besten Entscheidungen
pvmobilat
 
Beiträge: 136
Registriert: Sa 27. Dez 2014, 17:23

Re: erstaunliche TROTTEL unterwegs

Beitragvon joa » Sa 14. Mär 2015, 12:52

lk77 hat geschrieben:
ich würde nicht gleich jeden, der noch nicht bereit für e-mobilität ist gleich als trottel beschimpfen.


Ich glaube, das hat auch keiner getan. E-souli scheint es doch nicht um die Leute zu gehen, die noch nicht bereit für e-mobilität sind (aber evtl. grundsätzlich damit sympathisieren), sondern um die Zeitgenossen, die aus hohlköpfigen Gründen E-Fahrzeuge ablehnen, ohne sich überhaupt mit dem Thema auseinandergesetzt zu haben.

Die überwiegende Zahl der Autofahrer findet es auch heute immer noch einfach geil, Benzin zu verbrennen und die entsprechenden Restprodukte aus einem Auspuff zu blasen. Gerade heute vormittag bin ich wieder von zwei Autos überholt worden (einer war ein Porsche), nur damit sich die Fahrer dann in der langen Autoschlange VOR mir einreihen konnten (ich habe wie üblich für die meisten Fahrer zu viel Abstand gehalten), um dann das übliche Gas/Bremse-Spiel spielen zu können. So eine Fahrweise lässt sich eigentlich nicht rational erklären, aber doch für viele ein Grundbedürfnis zu sein.

Unter diesen Menschen dürfte es viele geben, die nicht über den Tellerrand Ihres Autouniversums hinausblicken können, denen Argumente wie endliche Ressourcen, Umweltprobleme, Ölkriege etc. einfach schnurzpiepe sind bzw. oft eher noch Aggressionen auslösen. Diese Menschen als Trottel zu bezeichnen, finde ich absolut legitim.

Grüße, Joachim
Mitsubishi i-MiEV 04/2014 - 10/2014
Renault Zoe Intens Q210 seit 10/2014
Hyundai Ioniq Elektro Premium in phoenix-orange bestellt am 06.02.2017, Abholung am 03.11.2017 (endlich)
joa
 
Beiträge: 465
Registriert: Fr 12. Sep 2014, 12:13
Wohnort: Kraichgau

Re: erstaunliche TROTTEL unterwegs

Beitragvon E_souli » Sa 14. Mär 2015, 15:34

Ja ich meinte genau die, die meinen Ahnung zu haben. Meist an den Haaren herbeigezogen. Trottelige halt. Ich amüsiere mich nur noch über deren Dummheiten.

Ändern fällt schwer . Ja. Aber mal versucht?

Ich bin fast 50 und hab die letzten Jahre vieles verändert, weil ich einfach ICH sein will und nicht so, wie andere mich wollen.
Tut mir gut. Das ist es was zählt
Manche finden Schukosteckdosen auf Langstrecke cool,
weil sie sich schämen würden, einen Abschlepper zu holen, wenn nix mehr geht.
Saugeil, sinnvoll und genau so funktioniert E Mobilität in den Köpfen einzelner.
Knaller :-)
E_souli
 
Beiträge: 2652
Registriert: Di 18. Mär 2014, 09:01

Anzeige


Zurück zu Kia Soul EV

  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast