Der Versuch eines Vergleiches: BMW i3 ./. Kia Soul EV

Der Versuch eines Vergleiches: BMW i3 ./. Kia Soul EV

Beitragvon E_souli » So 15. Mär 2015, 12:17

Ich versuchs mal

Es ist MEINE Einschätzung !
Natürlich gibt es unterschiedliche Meinungen, andere Meinungen - bitte deswegen kein Zoff, ok ? Danke
Ein Vergleich zwischen beiden Fahrzeugsmodellen. BMW i3 - Kia Soul EV


BEIDE Fahrzeuge kenne ich nun gut - den einen länger, den anderen dafür weiter :-)

BMW i3

+ Styling
+ Rekupation
+ Anfahren / Speed
+ kwh Verbrauch (bei optimalen Bedingungen)
+ App / Fahrzeugconnectivität
+ hoher Funfaktor
+ sehr gute Strassenlage
+ sehr fortschrittlich bei der Materialauswahl
+ sehr gute Verarbeitung
+ sehr zuverlässliche Restanzeigen im Bordcomputer

- einphasiges AC Laden
- Anzeige Lademöglichkeiten
- Komunikation des Unternehmens BMW (bei Problemen) - nur beim Marketing sind sie gut !
- zu wenig Ausstattung in der Basicversion, dadurch werden nicht alle Vorzüge des Fahrzeuges möglich
- BMWs Charge now System (eine Frechheit)
- Scheibenwischer
- offenbar empfindliche Elektronik

Kia Soul EV

+ sehr hohe Serienausstattung
+ hoher Funfaktor
+ kwh Verbrauch (bei optimalen Bedingungen)
+ sehr gute Strassenlage
+ ganz tolles (Digital) Radio / Audiosystem
+ doppelter Boden im Kofferraum
+ 27kw Akku
+ Einzonen Klimafunktion, wenn man als Fahrer allein unterwegs ist
+ Sitzkühlung
+ Touchdisplay
+ sehr gute Verarbeitung

- einphasiges AC Laden
- (noch) kein Ladesystem z.B. bei Händlern
- zu viele Händler die keine Ahnung haben
- sehr mangelnde Ladesäulenanzeige im Bordcomputer
- keine Netzanbindung im Bordcomputer, damit auch keine App
- kleine Fehler bei Voreinstellungen (Ladezeiten, Vorklimatisierung)
- keine ÖKO Route (Berücksichtigung der Topografie der Route)
- CHAdeMO Laden ab 84% Ladestand mit Abbruch, je nach Ladesäule - nachladen bis 94% Akkustand nachladbar
- unter 10 km Restreichweite keine verlässliche Anzeige mehr - man muss es selbst einschätzen lernen
- zu wenig Rekupation


Das ist meine Einschätzung und ich KANN das nicht wirklich werten, weil ich bei beiden Fahrzeugen positives und negatives sehe.
BEIDE sind aber voll alltagstauglich. Ich meine damit nicht die Langstrecke, die bei beiden Fahrzeugen möglich ist, wenn man die mangelnde Schnelllademöglichkeit unter die Lupe nimmt - das ist eine andere Geschichte.
Mit beiden Fahrzeugen bin ich Langstrecke gefahren. Bei beiden geht es - auf seine Weise auf Grund der unterschiedlichen Schnelladefähigkeit (CCS-CHAdeMO)
Unter den derzeitig möglichen Lademöglichkeiten sind beide Fahrzeuge GUT.

Mein Eindruck rund um Soul EV ist aktuell:

Kia tut sich aktuell schwer, hängt den Möglichkeiten hinterher.
Die Zeit wird zeigen, in wie weit sie bereit sind Änderungen, Fortschritte zu machen z.B. im Händlernetz, in der Ladestruktur etc. Hier wiederholt sich viel aus den Anfängen von BMW, die ganz am Anfang doch auch ordentlich ins Schwitzen kamen und natürlich viel verschönert haben.
BMW betreibte damals das bessere Marketing, was aber auch OFT mangelhaft zu werten ist, weil oft unrealistisch und die wirklichen Probleme, die meist keine Einzelfälle waren zu spät, zu schlecht angegangen wurden. Man war oft der Bettler im BMW System, weil man oft nicht glaubte was Kunden, die den Wagen fahren erleben. Noch heute bleiben viele Probleme ungehört oder BMW bietet noch keine wirkliche Lösung an.
Der Kunde wurde damals nicht ernst (genug) genommen.
Bleibt zu hoffen, das KIA nicht die selben Fehler macht.

Da ich nun seit 3300 km Kia Soul EV fahre möchte ich noch anmerken:
Ich bin HAPPY, auch, weil ich als jahrelanger BMW Fahrer NIE geglaubt hätte, das ein KIA Fahrzeug, dann noch elektrisch, so elektrisieren kann. Ein TOLLER Wagen. Ich fahre GERN mit ihm, fühle mich wohl und sicher.

Marco hier aus dem Forum hat einen TOLLEN Satz geprägt, den ich wiederholen mag - weil er sehr stimmt:

Der Soul EV ist der Sieger der Vernunft - der i3 der Sieger der Herzen. Dazu muss man nicht mehr sagen !
Zuletzt geändert von E_souli am So 15. Mär 2015, 12:35, insgesamt 1-mal geändert.
Manche finden Schukosteckdosen auf Langstrecke cool,
weil sie sich schämen würden, einen Abschlepper zu holen, wenn nix mehr geht.
Saugeil, sinnvoll und genau so funktioniert E Mobilität in den Köpfen einzelner.
Knaller :-)
E_souli
 
Beiträge: 2652
Registriert: Di 18. Mär 2014, 09:01

Anzeige

Re: Der Versuch eines Vergleiches: BMW i3 ./. Kia Soul EV

Beitragvon midimal » So 15. Mär 2015, 12:30

einphasiges AC Laden <-- haben doch beide Fahrzeuge!
Bild
CANC≡L≡D , Werks I3(60Ah)+REX Leasing bis Nov18
Benutzeravatar
midimal
 
Beiträge: 5917
Registriert: Sa 8. Sep 2012, 21:49
Wohnort: Hamburgo

Re: Der Versuch eines Vergleiches: BMW i3 ./. Kia Soul EV

Beitragvon ^tom^ » So 15. Mär 2015, 12:46

midimal hat geschrieben:
einphasiges AC Laden <-- haben doch beide Fahrzeuge!

Und dies findet er halt nicht gut.
Vermutlich hätte er gerne 3Phasiges AC Schnelladen auch mit an Board!
Der KIA kann 6.6kWh was doch schon ganz nett ist, beim BMW weiss ich es nicht.
--
Ab Jan.2016 BMW i3 BEV WP, AC+, DC. I001-15-11-504, dato 13'000km
Ab Juli 2015 KIA Soul EV, Sitzbelüftung, Chademo, dato 33'000km
Bis Juli 2015 i-MiEV 13'500km
2015 1. Verbrenner verkauft (für den KIA)
2016 2. Verbrenner verkauft (für den BMW)
Benutzeravatar
^tom^
 
Beiträge: 1206
Registriert: Mo 1. Sep 2014, 18:20
Wohnort: Nordwest-Schweiz

Re: Der Versuch eines Vergleiches: BMW i3 ./. Kia Soul EV

Beitragvon ^tom^ » So 15. Mär 2015, 12:48

E_souli hat geschrieben:
Ich versuchs mal

Es ist MEINE Einschätzung !
Natürlich gibt es unterschiedliche Meinungen, andere Meinungen - bitte deswegen kein Zoff, ok ? Danke
Ein Vergleich zwischen beiden Fahrzeugsmodellen. BMW i3 - Kia Soul EV


BEIDE Fahrzeuge kenne ich nun gut - den einen länger, den anderen dafür weiter :-)

BMW i3

+ Styling
+ Rekupation
+ Anfahren / Speed
+ kwh Verbrauch (bei optimalen Bedingungen)
+ App / Fahrzeugconnectivität
+ hoher Funfaktor
+ sehr gute Strassenlage
+ sehr fortschrittlich bei der Materialauswahl
+ sehr gute Verarbeitung
+ sehr zuverlässliche Restanzeigen im Bordcomputer

- einphasiges AC Laden
- Anzeige Lademöglichkeiten
- Komunikation des Unternehmens BMW (bei Problemen) - nur beim Marketing sind sie gut !
- zu wenig Ausstattung in der Basicversion, dadurch werden nicht alle Vorzüge des Fahrzeuges möglich
- BMWs Charge now System (eine Frechheit)
- Scheibenwischer
- offenbar empfindliche Elektronik

Kia Soul EV

+ sehr hohe Serienausstattung
+ hoher Funfaktor
+ kwh Verbrauch (bei optimalen Bedingungen)
+ sehr gute Strassenlage
+ ganz tolles (Digital) Radio / Audiosystem
+ doppelter Boden im Kofferraum
+ 27kw Akku
+ Einzonen Klimafunktion, wenn man als Fahrer allein unterwegs ist
+ Sitzkühlung
+ Touchdisplay
+ sehr gute Verarbeitung

- einphasiges AC Laden
- (noch) kein Ladesystem z.B. bei Händlern
- zu viele Händler die keine Ahnung haben
- sehr mangelnde Ladesäulenanzeige im Bordcomputer
- keine Netzanbindung im Bordcomputer, damit auch keine App
- kleine Fehler bei Voreinstellungen (Ladezeiten, Vorklimatisierung)
- keine ÖKO Route (Berücksichtigung der Topografie der Route)
- CHAdeMO Laden ab 84% Ladestand mit Abbruch, je nach Ladesäule - nachladen bis 94% Akkustand nachladbar
- unter 10 km Restreichweite keine verlässliche Anzeige mehr - man muss es selbst einschätzen lernen
- zu wenig Rekupation


Das ist meine Einschätzung und ich KANN das nicht wirklich werten, weil ich bei beiden Fahrzeugen positives und negatives sehe.
BEIDE sind aber voll alltagstauglich. Ich meine damit nicht die Langstrecke, die bei beiden Fahrzeugen möglich ist, wenn man die mangelnde Schnelllademöglichkeit unter die Lupe nimmt - das ist eine andere Geschichte.
Mit beiden Fahrzeugen bin ich Langstrecke gefahren. Bei beiden geht es - auf seine Weise auf Grund der unterschiedlichen Schnelladefähigkeit (CCS-CHAdeMO)
Unter den derzeitig möglichen Lademöglichkeiten sind beide Fahrzeuge GUT.

Mein Eindruck rund um Soul EV ist aktuell:

Kia tut sich aktuell schwer, hängt den Möglichkeiten hinterher.
Die Zeit wird zeigen, in wie weit sie bereit sind Änderungen, Fortschritte zu machen z.B. im Händlernetz, in der Ladestruktur etc. Hier wiederholt sich viel aus den Anfängen von BMW, die ganz am Anfang doch auch ordentlich ins Schwitzen kamen und natürlich viel verschönert haben.
BMW betreibte damals das bessere Marketing, was aber auch OFT mangelhaft zu werten ist, weil oft unrealistisch und die wirklichen Probleme, die meist keine Einzelfälle waren zu spät, zu schlecht angegangen wurden. Man war oft der Bettler im BMW System, weil man oft nicht glaubte was Kunden, die den Wagen fahren erleben. Noch heute bleiben viele Probleme ungehört oder BMW bietet noch keine wirkliche Lösung an.
Der Kunde wurde damals nicht ernst (genug) genommen.
Bleibt zu hoffen, das KIA nicht die selben Fehler macht.

Da ich nun seit 3300 km Kia Soul EV fahre möchte ich noch anmerken:
Ich bin HAPPY, auch, weil ich als jahrelanger BMW Fahrer NIE geglaubt hätte, das ein KIA Fahrzeug, dann noch elektrisch, so elektrisieren kann. Ein TOLLER Wagen. Ich fahre GERN mit ihm, fühle mich wohl und sicher.

Marco hier aus dem Forum hat einen TOLLEN Satz geprägt, den ich wiederholen mag - weil er sehr stimmt:

Der Soul EV ist der Sieger der Vernunft - der i3 der Sieger der Herzen. Dazu muss man nicht mehr sagen !


Danke für Deine Ausführungen!
Ist doch schon mal einen Anhaltspunkt.

Hast Du die dritte noch stärkere Rekupationsstufe schon gefunden?
--
Ab Jan.2016 BMW i3 BEV WP, AC+, DC. I001-15-11-504, dato 13'000km
Ab Juli 2015 KIA Soul EV, Sitzbelüftung, Chademo, dato 33'000km
Bis Juli 2015 i-MiEV 13'500km
2015 1. Verbrenner verkauft (für den KIA)
2016 2. Verbrenner verkauft (für den BMW)
Benutzeravatar
^tom^
 
Beiträge: 1206
Registriert: Mo 1. Sep 2014, 18:20
Wohnort: Nordwest-Schweiz

Re: Der Versuch eines Vergleiches: BMW i3 ./. Kia Soul EV

Beitragvon Stromer in spe » So 15. Mär 2015, 13:48

E_souli hat geschrieben:
Ich versuchs mal

BMW i3 - Kia Soul EV




Ich weiß ja nicht wie es bei BMW ausschaut, aber ein weiteres Plus für den KIA SOUL EV sind ganz ohne Zweifel:

+ 7 Jahre Garantie (gilt auch für den Akku im Kia Soul EV)
+ 7 Jahre Mobilitätsgarantie (E-souli getestet ;) )
+ 7 Jahre Naviupdate gratis
+ 7 Jahre Wartung (wobei sich das beim EV wohl nicht recht lohnt)

http://www.kia.com/de/specials/soul-ev/
Zuletzt geändert von Stromer in spe am So 15. Mär 2015, 14:36, insgesamt 1-mal geändert.
Stromer in spe
 
Beiträge: 21
Registriert: Mo 2. Mär 2015, 07:15

Re: Der Versuch eines Vergleiches: BMW i3 ./. Kia Soul EV

Beitragvon E_souli » So 15. Mär 2015, 14:02

Stimmt. Hatte ich gar nicht auf dem Schirm
Manche finden Schukosteckdosen auf Langstrecke cool,
weil sie sich schämen würden, einen Abschlepper zu holen, wenn nix mehr geht.
Saugeil, sinnvoll und genau so funktioniert E Mobilität in den Köpfen einzelner.
Knaller :-)
E_souli
 
Beiträge: 2652
Registriert: Di 18. Mär 2014, 09:01

Re: Der Versuch eines Vergleiches: BMW i3 ./. Kia Soul EV

Beitragvon Stromer in spe » So 15. Mär 2015, 14:07

E_souli hat geschrieben:
Stimmt. Hatte ich gar nicht auf dem Schirm


Eben, wird gern vergessen. Beim Kaufpreis nehmen sich die beiden Stromer wohl nicht allzuviel ?
Wobei, wenn BMW draufsteht, dann darfs sicher etwas mehr sein... :lol:
Stromer in spe
 
Beiträge: 21
Registriert: Mo 2. Mär 2015, 07:15

Re: Der Versuch eines Vergleiches: BMW i3 ./. Kia Soul EV

Beitragvon midimal » So 15. Mär 2015, 15:51

^tom^ hat geschrieben:
midimal hat geschrieben:
einphasiges AC Laden <-- haben doch beide Fahrzeuge!

Und dies findet er halt nicht gut.
Vermutlich hätte er gerne 3Phasiges AC Schnelladen auch mit an Board!
Der KIA kann 6.6kWh was doch schon ganz nett ist, beim BMW weiss ich es nicht.


Beide Autos KÖNNEN NUR 1Phasig AC Laden (I3 sogar SCHNELLER!)
Beim I3 ist es ein Minus bei KIA nicht? na ja - ist halt E_Souli - Style :)
Bild
CANC≡L≡D , Werks I3(60Ah)+REX Leasing bis Nov18
Benutzeravatar
midimal
 
Beiträge: 5917
Registriert: Sa 8. Sep 2012, 21:49
Wohnort: Hamburgo

Re: Der Versuch eines Vergleiches: BMW i3 ./. Kia Soul EV

Beitragvon e-lectrified » So 15. Mär 2015, 16:10

Stromer in spe hat geschrieben:
+ 7 Jahre Garantie (gilt auch für den Akku im Kia Soul EV)
+ 7 Jahre Mobilitätsgarantie (E-souli getestet ;) )
+ 7 Jahre Naviupdate gratis
+ 7 Jahre Wartung (wobei sich das beim EV wohl nicht recht lohnt)


Wobei man sicher abwarten muss, wie sich KIA im Servicefall verhält, aber rein als Faktum gewertet sprich das zunächst einmal für KIA.
e-lectrified
 

Re: Der Versuch eines Vergleiches: BMW i3 ./. Kia Soul EV

Beitragvon Stromer in spe » So 15. Mär 2015, 16:57

e-lectrified hat geschrieben:

Wobei man sicher abwarten muss, wie sich KIA im Servicefall verhält...


Sicher zu 7 Jahren kann auch ich noch nichts sagen, hab meinen ersten KIA jetzt schon nach 4 Jahren gg. einen neuen SOUL eingetauscht.
Einzigster Garantiefall in den 4 Jahren war der Austausch des Fensterheber-Gestänges v.l. wegen eines Geräusches beim schliessen. Mal ehrlich, da gibts doch schlimmere Geschichten.

Sollte dereinst KIA, z.B. auf Grund makroökonomischer Probleme im Euroraum, von seinem Qualitätsversprechen abrücken müssen, dann hätten wir hier eh ernstere Probleme, als sich um sein Auto Sorgen machen zu müssen. :roll:
Also ich fühl mich beim weltweit 4. größten Automobilproduzenten gut aufgehoben.
http://de.statista.com/statistik/daten/studie/173795/umfrage/automobilhersteller-nach-weltweitem-fahrzeugabsatz/
Stromer in spe
 
Beiträge: 21
Registriert: Mo 2. Mär 2015, 07:15

Anzeige

Nächste

Zurück zu Kia Soul EV

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste