Der Soul EV ist zu teuer...

Re: Der Soul EV ist zu teuer...

Beitragvon Bayern-Souli » Sa 12. Sep 2015, 21:00

Ich Als Freiberufler habe meinen Souli über KfW finanziert, siehe hier:
elektroauto-finanzierung/finanzierung-ueber-kfw-t2829.html

War für mich die bessere Alternative als Leasing über KIA (Santander) oder andere.
Bei Fremdfinanzierung giltst du natürlich beim Händler als Barzahler und kannst entsprechenden Rabatt aushandeln, bei mir waren es 10%. Ich habe bei der KfW die 10-Jahres-Variante gewählt, charmant sind dabei die ersten beiden tilgungsfreien Jahre.
Abwicklung über die Hausbank war überhaupt kein Problem, Bearbeitungsdauer bei der KfW ca. 2 Wochen.
KIA Soul EV in schwarz-rot, Modell 2016 mit Komfort-Paket P1
eBike Riese&Müller NEVO nuvinci in racingrot, Bosch Performance Cruise 400 Wh
Ladeinfrastruktur zuhause: [CEE 32] [SCHUKO] / 100% Öko-Strom aus 9,945 kWp-PV-Anlage
Benutzeravatar
Bayern-Souli
 
Beiträge: 75
Registriert: Do 28. Mai 2015, 08:01
Wohnort: 82377 Penzberg

Anzeige

Re: Der Soul EV ist zu teuer...

Beitragvon campr » So 13. Sep 2015, 08:29

Ich stehe kommenden Frühling vor einer ähnlichen Entscheidung. Wieviel Rabatt gibt es denn bei gewerblichem Kauf für den Soul EV?
Sion reserviert 11/2017
Seit 06/2016: Yaris Hybrid (Erstwagen)
Seit 11/2015: Mazda 3 (Zweitwagen)
campr
 
Beiträge: 558
Registriert: Mi 1. Jul 2015, 15:47

Re: Der Soul EV ist zu teuer...

Beitragvon Gerdi » So 13. Sep 2015, 08:44

Also die Leasingangebote von KIA sind wirklich Geschäftschädigend ;) Auch ein Grund warum es bei uns den eGolf gab.
PV 9,75 kW mit 11kW nutzbaren Speicher (VRLA)
Model S 60 seit 7.3.2017
eGolf seit 1.4.2015
Bild
Gerdi
 
Beiträge: 183
Registriert: Sa 1. Nov 2014, 08:20
Wohnort: Neumünster

Re: Der Soul EV ist zu teuer...

Beitragvon 300bar » So 13. Sep 2015, 09:49

Gerdi hat geschrieben:
Also die Leasingangebote von KIA sind wirklich Geschäftschädigend ;) Auch ein Grund warum es bei uns den eGolf gab.

Der Vergleich hinkt etwas ;)
Beim Golf ist man in vergleichbarer Ausstattung gleich gut 10000 EUR teurer.
Das wiegt einen Leasingvorteil nicht wirklich auf...
Gruß Reinhard
------------------------
Kia Soul EV seit April 2015
Benutzeravatar
300bar
 
Beiträge: 789
Registriert: Mi 25. Mär 2015, 08:35
Wohnort: Gundelfingen

Re: Der Soul EV ist zu teuer...

Beitragvon 300bar » So 13. Sep 2015, 10:01

campr hat geschrieben:
Ich stehe kommenden Frühling vor einer ähnlichen Entscheidung. Wieviel Rabatt gibt es denn bei gewerblichem Kauf für den Soul EV?

Mir sind keine generellen Rabattsätze bekannt. Von 10% kann man sicherlich ausgehen.

Für mich war das Gesamtpaket wichtig:
- Ausstattung
- Komfortmerkmale
- 7 Jahre Garantie
- Kaufakku (bei schwankender Fahrleistung zwischen knapp 20000 und 35000 km ist Miete keine Option)
- mein persönlicher Luxus-Anspruch

In Summe dieser Details war eine Französin keine Option.
Gruß Reinhard
------------------------
Kia Soul EV seit April 2015
Benutzeravatar
300bar
 
Beiträge: 789
Registriert: Mi 25. Mär 2015, 08:35
Wohnort: Gundelfingen

Re: Der Soul EV ist zu teuer...

Beitragvon E_souli » So 13. Sep 2015, 10:30

eben - der Vergleich der beiden hingt eh, weil sie sowas von unterschiedlich sind.
Im Vergleich zur Zoe ist der Soul EV preislich absolut OK
Manche finden Schukosteckdosen auf Langstrecke cool,
weil sie sich schämen würden, einen Abschlepper zu holen, wenn nix mehr geht.
Saugeil, sinnvoll und genau so funktioniert E Mobilität in den Köpfen einzelner.
Knaller :-)
E_souli
 
Beiträge: 2652
Registriert: Di 18. Mär 2014, 09:01

Re: Der Soul EV ist zu teuer...

Beitragvon hornet4711 » So 13. Sep 2015, 11:07

Ich denke wir müssen hier generell zwischen Privatkäufern und geschäftlichen Käufern unterscheiden.
Die Anforderungen sind hier gänzlich unterschiedlich.

Ich als Geschäftskunde habe kein Interesse an einem Kauf.
Themen wie Gewährleistung bei Wiederverkauf usw. sind für mich ko Argumente.
Ich bin kein Autohändler, damit will ich nichts zu tun haben.
Bezahlen, Nutzen, zurückgeben, fertig.
Steuerliche Aspekte mal ganz außen vor gelassen.

Außerdem betrachte ich die E-Mobilität noch als experimentell, wenn ich mich heute als "Early Adopter" darauf einlasse
werde ich in drei Jahren vermutlich große Augen machen wenn sich die Technik weiter entwickelt hat.
Ich befürchte dass die Fahrzeughersteller keine Aufrüstoptionen mit größeren Akkus anbieten werden, wenn
nicht entsprechend Stückzahlen von Fahrzeugen auf die Straße gekommen sind.
Auf Versprechungen gebe ich hier gar nichts.
Ergo, zu hohes Risiko für einen Kauf, insbesondere weil ich nicht genau absehen kann ob mir die Akkureichweite (ohne nachladen) im täglichen Einsatz reichen wird.

Die Leasingrate ist für mich ein praktikables Vergleichskriterium der Fahrzeuge.
Hier setzte ich Kosten im Verhältnis zum (subjektiven) Nutzen.

Bei Kia hatte ich 66% Mehrkosten im Vergleich zu ZOE, aber "gefühlt" keine 66% Mehrnutzen.

LG
Andreas
hornet4711
 
Beiträge: 18
Registriert: So 21. Jun 2015, 10:42

Re: Der Soul EV ist zu teuer...

Beitragvon campr » So 13. Sep 2015, 11:15

E_souli hat geschrieben:
eben - der Vergleich der beiden hingt eh, weil sie sowas von unterschiedlich sind.
Im Vergleich zur Zoe ist der Soul EV preislich absolut OK

Soul EV und Zoe sehe ich als recht ähnlich - höhere Kleinwagen mit typischen Kofferräumen und Reichweiten. Nur sind die Nachteile recht unterschiedlich: der Zoe hat ein Akkuleasing, der Soul ist teuer. Letzteres ist dank 1%-Regelung firmenwagenrelevant.

hornet4711 hat geschrieben:
Ich als Geschäftskunde habe kein Interesse an einem Kauf.

Ich hab als Geschäftskunde bisher immer gekauft, nur mein jetziger 3er-BMW und der Skoda Superb des Kollegen sind geleast (weil es ein gutes Angebot war). Der nächste wird aber gekauft (cash, was sonst).

hornet4711 hat geschrieben:
Themen wie Gewährleistung bei Wiederverkauf usw. sind für mich ko Argumente.
Ich bin kein Autohändler, damit will ich nichts zu tun haben.
Bezahlen, Nutzen, zurückgeben, fertig.

Ich verkaufe nie privat, sondern immer nur an Händler. Damit ist das Problem für mich gegessen.

hornet4711 hat geschrieben:
Außerdem betrachte ich die E-Mobilität noch als experimentell, wenn ich mich heute als "Early Adopter" darauf einlasse
werde ich in drei Jahren vermutlich große Augen machen wenn sich die Technik weiter entwickelt hat.

Das sehe ich dagegen auch als Problem. Weil in ein paar Jahren deutlich bessere eAutos auf dem Markt sein werden (und sei er jetzt noch so zögerlich), wird man dann mit dem technisch veralteten aktuelle eAuto große Wertverluste zu schultern haben.

hornet4711 hat geschrieben:
Ich befürchte dass die Fahrzeughersteller keine Aufrüstoptionen mit größeren Akkus anbieten werden, wenn
nicht entsprechend Stückzahlen von Fahrzeugen auf die Straße gekommen sind.
Auf Versprechungen gebe ich hier gar nichts.

Seh ich genau so. Kein Hersteller hat kapiert, dass man mit solchen späteren Upgrademöglichkeiten die Kundenzufriedenheit deutlich steigern könnte, was dann neue Kunden (gerade in einem technisch so neuen Bereich) anlocken würde.
Sion reserviert 11/2017
Seit 06/2016: Yaris Hybrid (Erstwagen)
Seit 11/2015: Mazda 3 (Zweitwagen)
campr
 
Beiträge: 558
Registriert: Mi 1. Jul 2015, 15:47

Re: Der Soul EV ist zu teuer...

Beitragvon E_souli » So 13. Sep 2015, 11:43

Du MUSST bei JEDEM E Mobil zwecks Akku in der 1 % Regelung das Akku nach KW rausrechnen. Völlig normal und geschiht automatisch
In dem Fall ist dieser Apfel Birnenvergleich zwischen PlastikZoe und Koreaner hanebüchen
Manche finden Schukosteckdosen auf Langstrecke cool,
weil sie sich schämen würden, einen Abschlepper zu holen, wenn nix mehr geht.
Saugeil, sinnvoll und genau so funktioniert E Mobilität in den Köpfen einzelner.
Knaller :-)
E_souli
 
Beiträge: 2652
Registriert: Di 18. Mär 2014, 09:01

Re: Der Soul EV ist zu teuer...

Beitragvon campr » So 13. Sep 2015, 12:27

E_souli hat geschrieben:
Du MUSST bei JEDEM E Mobil zwecks Akku in der 1 % Regelung das Akku nach KW rausrechnen.

Danke, das wusste ich nicht. Zur Referenz: Website
Jetzt müssten die eAutos nur jährlich auch entsprechend günstiger werden...

Wenn ich richtig gerechnet habe, dann ist ja der Soul schon mal für 2015 bei nur 30.790 - max(10.000; 27 * 400) = 20.790 und damit sogar GÜNSTIGER als der Zoe. Was mach ich nur das halbe Jahr mit meinem Leasing-BMW...
Zuletzt geändert von campr am So 13. Sep 2015, 12:37, insgesamt 3-mal geändert.
Sion reserviert 11/2017
Seit 06/2016: Yaris Hybrid (Erstwagen)
Seit 11/2015: Mazda 3 (Zweitwagen)
campr
 
Beiträge: 558
Registriert: Mi 1. Jul 2015, 15:47

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu Kia Soul EV

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste