30 kWh-Version Ladezeit

30 kWh-Version Ladezeit

Beitragvon Brunyev » So 1. Okt 2017, 12:46

Hallo,

mir ist aufgefallen das der neue Kia Soul EV mit dem 30-KW-Aku über 220 Volt irgendwie verhältnismäßig länger läd!? ... kann das sein? ... wegen 3 KW mehr so viel länger?

beim 27 KW brauchte ich über 220 Volt von rund 15% bis 100 % ca. 14 Stunden ... nun bei 30er sind es 21 Stunden. Kann das sein?

Noch eine Frage: Wenn ich den Stromverbrauch beim Laden beachte wird mehr als 30 KW am Stromzähler angezeigt. Warum?

Ich meine er hat einen 30 KW-Aku und verbraucht wesentlich mehr wenn ich den Zähler beachte!?
Kia Soul EV Play Bj. July 2017 mit 30KW
Benutzeravatar
Brunyev
 
Beiträge: 23
Registriert: Do 4. Aug 2016, 13:35
Wohnort: Delbrück in OWL

Anzeige

Re: 30 KW-Version Ladezeit

Beitragvon Blue shadow » So 1. Okt 2017, 12:54

Dein ladegerät hat verluste...je länger du nuckelst...desto mehr

Du sollstest mit 230 v mit 20A laden....das sind 4,6 kw....sollte nach 6 std voll sein
ExKonsul leaf blau winterpack ca 34.000 km Spannung und Spass mit Akku und Golfball punktierter Oberfläche zur cw reduzierung....brusa booster in arbeit...in warteschleife auf upgrade 40 kwh in 24 monaten
Benutzeravatar
Blue shadow
 
Beiträge: 2474
Registriert: Mi 28. Okt 2015, 09:47
Wohnort: Im wald von waldbröl

Re: 30 KW-Version Ladezeit

Beitragvon Mr Bo » So 1. Okt 2017, 18:48

Heute wollte ich meinen 30er unter 10% fahren, und dann voll Laden. Aber wie sollte es anders sein, hab ich mich auf dem Rückweg verfranzt....hatte letztendlich noch 8Km Reichweite aber 12 Km bis zur Ladestation, ein echt blödes Gefühl :|
Bin dann schön langsam gefahren bei 50Km/h aber irgendwie war die Reichweiten Anzeige für noch zu fahrende Kilometer in der Anzeige bei -.- (ohne Wert) Akku bei 3% und Schildkröte am blinken.
Habe daraufhin auf 30Km/h reduziert, da noch über 5Km Strecke vor mir lagen.....da bekommt man echt Bluthochdruck und Puls.




letztendlich hab ich es gut zur Ladesäule geschafft mit den 2% Restakku. Wäre auch noch ein Stück weiter gekommen, da die Prozente echt nur langsam gefallen sind bei 30Km/h.

Somit wäre ich beim Thema des Threads hier ;)

Der Ladevorgang ging dann dank CHAdeMo recht flott voran. Von 2% auf 70% in knapp 30min, auf 94% in 48min.
In 48min also 29,08KW/h gezogen, der Rest auf 100% erfolgt an der heimischen Steckdose (230V)
Bild

Blutdruck und Puls wieder im Normbereich :lol:
Benutzeravatar
Mr Bo
 
Beiträge: 38
Registriert: Mo 18. Sep 2017, 16:39
Wohnort: 49429 Visbek

Re: 30 KW-Version Ladezeit

Beitragvon Helfried » So 1. Okt 2017, 19:00

Brunyev hat geschrieben:
Noch eine Frage: Wenn ich den Stromverbrauch beim Laden beachte wird mehr als 30 KW am Stromzähler angezeigt. Warum?


KW gibt's nicht.
Helfried
 
Beiträge: 5029
Registriert: So 7. Aug 2016, 17:26

Re: 30 KW-Version Ladezeit

Beitragvon Mr Bo » So 1. Okt 2017, 19:47

Helfried hat geschrieben:
KW gibt's nicht.

Was für ein Wertvoller Beitrag zum Thema :roll:
Klar gibt es KW, ist sogar recht weit verbreitet....KallenderWoche, KurzWelle...etc
Wenn dann bitte mit Erklärung, nicht jeder hat sich mit dem Thema auseinander gesetzt, und kennt die Feinheiten!

kW steht für:
Kilowatt, 1000 Watt. Wir brauchen allerdings die KW/h.

Im Alltag gebräuchlich und verbreitet ist die Kilowattstunde (kWh), das Tausendfache der Wattstunde. In dieser Einheit werden vor allem Strom-, aber auch Heizwärmekosten abgerechnet und mit Messeinrichtungen wie dem Stromzähler oder Wärmezähler erfasst. Angelehnt an die Schreibweise von Kilometer pro Stunde wird vereinzelt die Einheit kWh falsch als kW/h angegeben.

Quelle: https://de.wikipedia.org/wiki/Wattstunde
Benutzeravatar
Mr Bo
 
Beiträge: 38
Registriert: Mo 18. Sep 2017, 16:39
Wohnort: 49429 Visbek

Re: 30 KW-Version Ladezeit

Beitragvon Kim » So 1. Okt 2017, 22:36

Autsch, autsch und nochmal autsch....
kWh (Kilowattstunden) (Mal, nicht geteilt durch)
kW (Kilowatt) entspricht 1.36 PS (metrische Pferdestärke)
V (Volt, in Deutschland 230 Stück pro Haushaltssteckdose, aber bis 1987 waren es nur 220)
Hz (vorzugsweise Sinus und 50 Vollwellen pro Sekunde)
Hz-Kasper (Kardiale Fehlfuntion nach Lesen von grottenfalschen....)
Und neu dazu: i3 (60Ah) Rex ab 24.11.2017
Outlander PHEV seit 19.02.2015 / 56.000km bei 11gr CO2/km mit Bild
Fluence Z.E. von 03.2012 bis 03.2015
Renault = Nur eine schlechte Erfahrung mehr im Leben
Benutzeravatar
Kim
 
Beiträge: 1671
Registriert: Sa 20. Jul 2013, 02:29
Wohnort: Kanton Zürich

Re: 30 kWh-Version Ladezeit

Beitragvon Smartpanel » Di 3. Okt 2017, 06:56

Zurück zur Frage des Thread-Erstellers:
Brunyev hat geschrieben:
... mir ist aufgefallen das der neue Kia Soul EV mit dem 30-kWh-Akku über 230 Volt irgendwie verhältnismäßig länger läd!? ... kann das sein? ... wegen 3 kWh mehr so viel länger?

beim 27 kWh brauchte ich über 230 Volt von rund 15% bis 100 % ca. 14 Stunden ... nun bei 30er sind es 21 Stunden. Kann das sein? ...

(Die Einheiten habe ich angepasst, nicht ganz o.k. in einem Zitat, ich weiß)

Erklärung:
Der Notladeziegel des Kia Soul zieht recht genau 2000W. *das sind knapp 9 Ampere.
In die Batterie geladen werden davon 1700W, den Rest braucht die Batterieelektronik. Daher Ladezeit 13,5h in obigem Beispiel beim 27er Soul.

Ist es kalt wird die Batterieheizung mitaktiviert. *unterhalb 5-10°C
Diese zieht ca. 300W-400W. Ladeleistung in die Batterie somit ca. 1300W.
Ladezeit daher beim 30er Soul in obigem Beispiel ca. 20h. *kalt

Daher ist es überlegenswert, eine kleine Ladestation installieren zu lassen. *statt des Notladeziegels
Somit können 3,7kW oder 6,7kW Leistungsabnahme erzielt werden. *Je nach Land und je nach Hauselektrik.
Die 300W Batterieelektronik und bei kälteren Temperaturen ca. 300-400W Batterieheizung fallen dann weniger lang ins Gewicht.

Als Beispiel ist der kalte 30er Soul bei 3,7kW Leistungsaufnahme von 15% auf 100% bereits in ca. 8h voll statt in ca. 20h.
Bei 6,7kW in knapp über 4h. *Die Besonderheiten bei der Ladestation-Installation sind in vielen Threads beschrieben.

Brunyev, war es "kalt" bei Dir als Du den 30er getestet hast ?
Zuletzt geändert von Smartpanel am Di 3. Okt 2017, 09:50, insgesamt 1-mal geändert.
Diesel Weg wird kein leichter sein ...
Kia Soul EV - 27kWh - EZ 07/16 - 32tkm - Tagesreichweite 800km, mit Kundenbesuch, bei herbstlichen Temperaturen
PV-Tankstelle 10kWp - jedes 285Wp Panel ermöglicht 45.000km Fahrt - CO2-arm zu 2ct/km Energiekosten
Benutzeravatar
Smartpanel
 
Beiträge: 322
Registriert: Sa 16. Jan 2016, 16:26
Wohnort: D-82...

Re: 30 kWh-Version Ladezeit

Beitragvon Brunyev » Di 3. Okt 2017, 08:59

Smartpanel hat geschrieben:
Brunyev, war es "kalt" bei Dir als Du den 30er getestet hast ?

Hallo Smartpanel,

vielen Dank für deine Korrektur sowie Verständnis :prost:

Zu deiner Frage: Kalt? ... eher nicht, lade stets in meiner Garage, ... habe vor ca. drei Tagen Nachmittags gegen 16 Uhr angestöpselt da waren es so um die 15 Grad ... in der Nacht so um 9 Grad, kalt ist was anderes denke ich. :roll: Das Ganze dauerte so um die 20 h und verbrauchte mit dem Ziegel um die 45 kW.

In meiner Garage ist auch zum Laden des Kia eine neue neue Leitung (Anschlussleitung CEE-32A mit bis 22kW) vorhanden, natürlich vom Fachmann gelegt & installiert worden an der ich diese Multicharger-Wallbox 22kW oder auch EV-Ladestation genannt http://www.car-go-electric.de/epages/14736372.sf/de_DE/?ObjectPath=/Shops/14736372/Products/3020/SubProducts/3020-0001 nutze.

Diese werde ich beim nächsten mal nutzen und berichten wie lange sowie wie viel da geladen wurde. An dieser Wallbox benötigte ich beim 27er Soul immer so um die 6 Stunden zum voll laden egal ob im Sommer oder Winter.
Kia Soul EV Play Bj. July 2017 mit 30KW
Benutzeravatar
Brunyev
 
Beiträge: 23
Registriert: Do 4. Aug 2016, 13:35
Wohnort: Delbrück in OWL

Re: 30 KW-Version Ladezeit

Beitragvon R4MP » Di 3. Okt 2017, 11:44

Daher würde ich aus Erfahrung immer versuchen, den größten Teil der Ladung per Schnelllader zu bekommen und zu Hause nur noch den "Rest" zu laden bzw. den Komfort der Standheizung zu nutzen :)

Kommt natürlich darauf an, ob man einen Schnelllader in der Umgebung hat. Ansonsten mit einer Wallbox wird sich das Problem lösen und da sollte die Ladung fix von statten gehen. Natürlich bleibt ein Nachteil, der begrenzte Onboardlader.
Benutzeravatar
R4MP
 
Beiträge: 120
Registriert: Fr 18. Aug 2017, 15:37
Wohnort: Dortmund

Re: 30 KW-Version Ladezeit

Beitragvon Brunyev » Di 3. Okt 2017, 12:37

R4MP hat geschrieben:
... bzw. den Komfort der Standheizung zu nutzen :)
... was genau meinst du damit?

R4MP hat geschrieben:
... Kommt natürlich darauf an, ob man einen Schnelllader in der Umgebung hat. :cry:
... habe zwar einen in der Nähe aber der ist defekt und wird dieses Jahr auch nicht mehr funktionsfähig, leider :oops:
Kia Soul EV Play Bj. July 2017 mit 30KW
Benutzeravatar
Brunyev
 
Beiträge: 23
Registriert: Do 4. Aug 2016, 13:35
Wohnort: Delbrück in OWL

Anzeige

Nächste

Zurück zu Kia Soul EV

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste