Hyundai KONA Electric - Preisschätzungsthread

Re: Hyundais neuer SUV im B-Segment["KONA"?]

Beitragvon Elwynn » Sa 14. Apr 2018, 19:14

Ich bezweifle aber dennoch mal stark, dass irgendeine Chance besteht, dass wir Preise deutlich unter 40.000 € für die Variante Style sehen werden. Da es eben genügend Abnehmer in Korea gibt, die ja, der Förderung entsprechend, bereit sind erst einmal ordentliche Preise bei Hyundai zu berappen, wäre es ziemlich sinnfrei, den Kona erst bis nach Europa zu karren, um ihn dann hier unter hauseigener Subventionierung zu verkaufen.
Aber wir können das ja mal spaßeshalber durchrechnen:

48,5 Mio Won für den Premium. Da ist aber, im Gegensatz zum europäischen Premium, noch nicht einmal eine Wärmepumpe drin. Diese gibt es in Korea nur im zusätzlichen Winterpaket. Dort zählt übrigens auch die Batterieheizung mit rein :shock: Ist also bei meiner Milchmädchenrechnung absolute Pflicht. Dieses Paket kostet übrigens gleich mal 1,2 Mio Won.
Paket mit Ladekabel + 220 V-Ziegel kostet noch einmal 500.000 Won, werden wohl die meisten brauchen. Die ganzen Fahrassistenzsachen kosten übrigens ebenfalls extra, sind, soviel ich weiß, beim Ioniq selbst ab "Trend" mit inklusive, beim Kona nicht. :shock:
Aufpreis hierbei: Nochmal 650.000 Won. Wie gesagt, hier sind wir gerade einmal bei einem Paket um die Variante "Style". Wenn ich die anderen Zusatzposten richtig deute, fehlt zum richtigen Style sogar noch das ein oder andere.
Kostenpunkt bis hierhin bereits 50,85 Mio Won, umgerechnet 38.434 Euro.
Korea hat einen einheitlichen MwSt-Satz von 10 %, der wiederum exakt dem Strafzoll der EU entspricht. Muss ich daher hier nicht extra rausrechnen.
Ungefähr 30 % gibt es an staatlichen sowie kommunalen Subventionen, würde Hyundai diese 30 % direkt draufschlagen, wäre als deren rechnerischer Grundpreis bei etwa 26.900 €. Da drauf kommen dann die 19 % deutscher MwSt, also 32.000 €. Da drauf schlägt jetzt Hyundai, nach derselben Logik wieder weswegen ich sie vorher runtergerechnet habe, die deutschen Subventionen, also die 4380€. Zusammen mit den aufgerundet einigermaßen zutreffenden, direkten Transportkosten Korea--> Deutschland iHv etwa 600 € also insgesamt 5000 €, was einen Endpreis von min. 37.000 € entspricht. Und das sind nur all jene Kosten, die Hyundai direkt aufschlagen MUSS, und selbst dann lohnt es sich ja finanziell schon nicht, nur rein marketingtechnisch, sprich "Erster bezahlbarer B-SUV in Europa. Your turn, Elon". Wer jetzt noch etwas mehr will, kann sich am Verbrenner-Kona orientieren. Premium kostet da 2200 € extra, mit Schiebedach (+600€) und Wunschfarbe (+590€) also insgesamt min. 40.400 € Liste. Und da werden noch einige Tausender draufkommen, die Hyundai eben gern verdienen möchte im europäischen Markt, um nicht noch draufzuzahlen.
Klar, alles Mutmaßungen, aber ich bleib trotzdem mal sehr skeptisch. Zumal es eben auch zum Aufpreis Ioniq-->Kona passen würde, die ja beide die Subventionen erhalten und dementsprechend vergleichbar eingepreist sein müssten.

Auffallend ist übrigens, dass das koreanische "Lite-Downgrade", also von 150 auf 100 kW sowie große auf kleine Batterie, gerade mal 3,5 Mio Won Preisdifferenz ausmacht, also gerade mal um die -2.600 €. Wenn das auch die Differenz in Dtschl wäre...wer soll das nehmen? :o
Elwynn
 
Beiträge: 262
Registriert: Mo 23. Okt 2017, 00:36

Anzeige

Re: Hyundais neuer SUV im B-Segment["KONA"?]

Beitragvon Duesen.trieb » Sa 14. Apr 2018, 20:01

Klingt glaubhaft für mich.ich würde dann mal von ca. 42.000€ ausgehen. Gibt es denn einen Händler der jetzt schon einen Rabatt zusagt?
TrialTrip: SoulEV IONIQ-E ZOE Leaf30 Ampera-e Sion ModelS100D
Driver: Leaf2 4'18: >9Tkm
Chiemsee, Luxemb. Metz Trier, Brügge Brüssel Antwerpen Gent Middelburg
Reserved: Q2'19: Nr41 Leaf64 auch bei AH Schaller wenn nicht 3ph alternativ Model3
Benutzeravatar
Duesen.trieb
 
Beiträge: 380
Registriert: Fr 9. Sep 2016, 07:56
Wohnort: Rhein-Main Gebiet

Re: Hyundais neuer SUV im B-Segment["KONA"?]

Beitragvon acurus » Sa 14. Apr 2018, 20:06

Duesen.trieb hat geschrieben:
Klingt glaubhaft für mich.ich würde dann mal von ca. 42.000€ ausgehen. Gibt es denn einen Händler der jetzt schon einen Rabatt zusagt?


42.000 Liste? Das wäre ja nicht so weit weg von Jürgens Schätzung:

Ioniq hat geschrieben:
Um mal einen Anhaltspunkt für die Preise des KONA Elektro zu geben:
Der IONIQ Elektro kostet in Korea zwischen (Basismodell): 40,8 Mill.Won und 45,8 Mill. Won.
Der Kona Elektro wird zwischen 43 Mill. Won und 48 Mill. Won genannt.

Somit wäre ein Kona Elektro mit großem Akku und Vollausstattung rund 5% teurer als ein IONIQ Elektro mit 28kWh Akku.

Auf deutsche Preise übertragen: Listenpreis IONIQ Elektro mit Vollausstattung (seit Preiserhöhung): € 38.400,- ergibt dann für den KONA Premium mit großem Akku: € 40.400,- (also ziemlich nahe an meiner Schätzung vor ein paar Monaten mit € 39.900,-).
Inklusive Frachtkosten und nach Abzug der Umweltprämie (inkl. Bundesanteil) sollte ich einen Preis von rund € 33.500,- darstellen können. Alles noch Spekulation, aber bisher lag ich mit meinen Schätzungen immer ganz gut ;)
Unser Blog zur Elektromobilität, e-Golf und Ioniq: https://1.21-gigawatt.net

Immer einen Besuch wert: der Elektrostammtisch OWL, jeden 1. Samstag im Monat: https://www.goingelectric.de/forum/vereine-stammtische/elektro-stammtisch-owl-t30935.html
Benutzeravatar
acurus
 
Beiträge: 1228
Registriert: Do 11. Mai 2017, 08:12
Wohnort: Warburg

Re: Hyundais neuer SUV im B-Segment["KONA"?]

Beitragvon Elwynn » Sa 14. Apr 2018, 20:14

Ich weiß halt beim besten Willen nicht, wie Jürgen auf die 5% Preisdifferenz kommt. Schaue ich mir die beiden koreanischen Seiten dazu an
https://www.hyundai.com/kr/ko/vehicles/ ... tric/price
https://www.hyundai.com/kr/ko/vehicles/ ... tric/price

sehe ich (die Zusatzausstattungen sind etwas verwirrend) zwischen 15 und 20 % Aufpreis bei vergleichbaren Features, wie auch von mir in meinem Beitrag auf der vorherigen Seite beschrieben. Kostet also der Ioniq Premium mit allem drum und dran 39.000€, sind es dann beim Kona die erwähnten 49.000€. Variante Style ohne Extras dann um die 45.000€.
Elwynn
 
Beiträge: 262
Registriert: Mo 23. Okt 2017, 00:36

Re: Hyundais neuer SUV im B-Segment["KONA"?]

Beitragvon AndreR » Sa 14. Apr 2018, 20:21

Ich kann mir einen Preis von 49.000 nicht vorstellen. Das passt nicht zum Markenimage von Hyundai in Deutschland. Das wäre allerhöchstens als Liebhaberpreis durchsetzbar, aber nicht auf dem Massenmarkt. Ich vermute, dass sie versuchen werden, mit dem Grundpreis unter 40.000 zu bleiben. Ob man da nun 39.000 oder gar 34.000 ansetzt, sei dahingestellt. Das wäre vermittelbar. Aber 49, da sind wir preislich bereits im Premiumsegment – und Hyundai ist in Deutschland keine Premiummarke.
Hyundai i30 109 PS 1.4 Benziner (*09, 10–12); Smart Fortwo 71 PS 1 Benziner (11–12); Renault Mégane III Dynamique 106 PS 1.5 Diesel (*07, 12–16); Mégane 4 BOSE Edition EDC 110 PS 1.5 Diesel (*16, 16–17); Mégane 4 GT 165 PS 1.6 Diesel (*17, 17–)
AndreR
 
Beiträge: 623
Registriert: Fr 6. Apr 2018, 16:24
Wohnort: Crailsheim

Re: Hyundais neuer SUV im B-Segment["KONA"?]

Beitragvon Elwynn » Sa 14. Apr 2018, 20:40

Mit Verlaub, aber 34.000? Das ist absoluter Quatsch... Konfigurier doch einfach mal den kona als Verbrenner als style oder Premium durch, da bist du schon bei dem Preis. Und ein 64 kWh-Akkupaket kostet MINDESTENS 10.000€ alleine... Denkst du ernsthaft, Hyundai verschenkt mal eben bis zu 10.000€, weil es ja die Marke so hergeben muss? Nein, keine Chance. Wir kommen froh sein, wenn wir beim Trend noch eine 3 vorne stehen haben, beim style und darüber wird das wohl, selbst mit Umweltbonus, kaum bis gar nicht drin sein.
Elwynn
 
Beiträge: 262
Registriert: Mo 23. Okt 2017, 00:36

Re: Hyundais neuer SUV im B-Segment["KONA"?]

Beitragvon Isomeer » Sa 14. Apr 2018, 20:47

Elwynn hat geschrieben:
Mit Verlaub, aber 34.000? Das ist absoluter Quatsch... Konfigurier doch einfach mal den kona als Verbrenner als style oder Premium durch, da bist du schon bei dem Preis.


Das passt nur, wenn sich die BEVs -anders als die Verbrenner- näher am Listenpreis orientieren. Wäre ja durchaus denkbar.
Verbrenner -20% unter BLP ist doch bei Hyundai ansonsten schon fast Standard.
BEV Einstiegsdroge: Smart ED C&M von 11/2017.
Kona-Fan mit BYTON M-Byte Reservation ID 8-)
Isomeer
 
Beiträge: 1098
Registriert: So 25. Sep 2016, 19:38
Wohnort: Datteln / NRW

Re: Hyundais neuer SUV im B-Segment["KONA"?]

Beitragvon Zumi » Sa 14. Apr 2018, 21:18

Mehr als 35.000 EUR mit Schiebedach und zweifarbenlackierung sollte der Kona in der Premiumausratung nicht kosten.
Herr Sangl sprach von geschätzten 33.500 EUR mit großen Akku und Premium nach Abzug aller Prämien und Rabatten.
Der Ioniq hat eine bessere gefühlte Innenraumqualität und sogar eine Sitzheizung hinten.
Alles andere wäre Abzocke und ist auf dem Preisniveau vom E Golf.

Auch wenn der Kona uns sehr gut gefällt.
Aber 35.000 EUR netto ist schon ne Menge Holz und der
Kona ist ein eben nur ein Kleinwagen und ein Hyundai.
10.02 Ioniq bei Jürgen Sangl in LL probegefahren
11.02 #Kona82
Zumi
 
Beiträge: 84
Registriert: So 18. Feb 2018, 15:55

Re: Hyundais neuer SUV im B-Segment["KONA"?]

Beitragvon midget77 » Sa 14. Apr 2018, 21:21

@Elwynn
Bist du von der Konkurrenz, willst du den Preis in die Höhe treiben? ;-)
Wenn der "SanglPreis" nicht hält, werden viele "Reservierer" abspringen!
In diesem Fall werden sich aber auch nur wenige darüber freuen aufzurücken...
Ich fürchte, den Preis werden wir eher wissen als das Lieferdatum.
Meiner Meinung nach darf der 64er Kona n i c h t (viel) teurer sein als der Ioniq.
Kleinere Fahrzeugklasse als Ioniq / Vergleich mit VerbrennerKona /sinkender Akkupreis
AUßERDEM: ein Hyundai m u s s günstiger sein als ein entsprechender BMW (i3)
Und da gibt's!? noch das Model3...
In der DC-Ladewüste :roll: gilt: 3 phasiger AC-Lader = P f l i c h t in jedem E-Auto!
1phasiges "Schnarchladen" = bei Serienfahrzeugen (hoffentlich) bald Schnee von gestern...
midget77
 
Beiträge: 637
Registriert: Do 6. Mär 2014, 11:20
Wohnort: DC Ladewüste

Re: Hyundais neuer SUV im B-Segment["KONA"?]

Beitragvon Zumi » Sa 14. Apr 2018, 21:40

Habe gerade mal den Ioniq EV Premium in der Vollaustattung im Netz konfiguriert.
Nach Abzug von 14 % und aller Prämien und Überführung 32400,00 EUR
Ein Hyundai Kona kostet mich in der Premiumausstattung mit allen Extras und 15% Rabatt 23500 EUR netto.
Also einige Leute hier im Forum gehen mit dem Kleingeld ziemlich locker um :) ;)
Daher bleibe ich bei unter 35tsd EUR.
10.02 Ioniq bei Jürgen Sangl in LL probegefahren
11.02 #Kona82
Zumi
 
Beiträge: 84
Registriert: So 18. Feb 2018, 15:55

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu Hyundai Kona

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: GAF5006 und 3 Gäste