Praxistest Kona am Wochenende

Re: Praxistest Kona am Wochenende

Beitragvon umrath » So 23. Sep 2018, 19:48

Hinfahrt wie geplant mit 135 km/h wo immer möglich. Rückfahrt 120 km/h.
Verbrauch bei der Hinfahrt auf der Autobahn waren 22,7 kWh/100 km. Mit der Landstraßenetappe am Ende dann wieder unter 20 kWh/100 km.
Auf der Rückfahrt waren es 19,8 kWh/100 km. Allerdings mit teilweise heftigem Regen und starkem Wind von vorn.

Für beiden Fahrten habe ich insgesamt um die 7 Stunden gebraucht.
Es gab in beiden Richtungen 2 Ladestopps. Auf dem Rückweg vor allem, weil die Biologie nach einem Stopp verlangt hat. Der Kona hatte noch 78 km im Akku und hätte locker noch eine oder zwei Etappen mehr geschafft. Möglicherweise wäre es sich mit einem Stopp ausgegangen, wenn ich den 1. Stopp etwas später gemacht hätte und (fast) voll geladen hätte. Strategisch macht das aber keinen Sinn. Lieber 2 kürzere Stopps als einen riesigen.

Effektiv gefahre Strecke waren beide mal ca. 552 km.

Auf der Rückfahrt betrug die reine Fahrzeit knapp 6 Stunden. Die Ladezeit eine gute Stunde. Das schaffe ich mit dem IONIQ nicht. Die effektive Durchschnittsgeschwindigkeit, inkl. Landstraße und Baustellen aber ohne Ladepause lag damit bei gut 93 km/h.
Mit Ladezeiten sind es knapp 79 km/h.
(Auf der Hinfahrt dürften die Werte ähnlich gewesen sein.)
Zuletzt geändert von umrath am So 23. Sep 2018, 22:15, insgesamt 2-mal geändert.
Sangl Nr.136: IONIQ Elektro Premium Blazing Yellow "Bumblebee" am 05.04.2017 abgeholt, Konavorbestellung Nr. 34
Blog zum Thema Elektroauto
Youtube-Kanal mit Videos zum IONIQ
Benutzeravatar
umrath
 
Beiträge: 2564
Registriert: Do 5. Jan 2017, 13:46
Wohnort: Regensburg

Anzeige

Re: Praxistest Kona am Wochenende

Beitragvon Uli2018 » So 23. Sep 2018, 20:05

Hallo Thoralf, vielen Dank für die Eindrücke und Infos. Bin auch sicher, dass ich an der Kona-Bestellung festhalte. Jetzt muss Hyundai nur noch liefern...
- Am 17.07.2018: Kona 64 kWh bestellt
- leider aktuell noch mit Diesel unterwegs :oops:
- Seit 2014: emco Elektroroller
- PV in Planung
Benutzeravatar
Uli2018
 
Beiträge: 29
Registriert: Fr 4. Mai 2018, 18:15
Wohnort: Bodensee

Re: Praxistest Kona am Wochenende

Beitragvon Jan » So 23. Sep 2018, 20:35

Richtig gut ist auch, das der Akku des Konas noch als toller Puffer dienen kann, um dunkle Tage und wenig Energie vom Hausdach zu überbrücken. Ich wüsste gern noch, warum der Ioniq so sauber durchlädt und der Kona merkwürdige Stufen zeigt und dann am Ende stark abfällt.
Kommt bei Dir auch schon Strom vom Dach? :) https://www.youtube.com/watch?v=bBPRBxziQOI
Der Ioniq wartet schon auf die ersten Sonnenstrahlen. :)
Benutzeravatar
Jan
 
Beiträge: 2552
Registriert: Di 3. Jun 2014, 07:56

Re: Praxistest Kona am Wochenende

Beitragvon corwin42 » So 23. Sep 2018, 21:16

Super Test.

An Zeitvorteil hast Du also wirklich ungefähr das, was am Anfang halt mehr im Akku steckt. Also ca. 30 Minuten.
Beim Ioniq musste für so gute Zeiten aber auch alles passen. Mehr Ladestopps bedeutet auch zwangsläufig, dass es mehr Chancen für Probleme gibt.

Wie lang waren denn jetzt Deine Ladestopps? Ich habe festgestellt, dass etwa 30 Minuten bei uns OK sind. Darüber würden unsere Kinder dann wohl anfangen zu fragen, wann wir denn endlich weiter fahren. D.h. ich würde vermutlich weiterhin auf langen Strecken nur 30 Minuten pro Halt laden, und diese Ladezeit dann möglichst gut verteilen. D.h. erste Etappe dann so 250km, 30min laden, 200km etc.

Da ist man mit einem großen Akku natürlich erheblich flexibler wie mit dem Ioniq.

Was schätzt Du, wieviel Dich der Umstieg zum Kona letztendlich kosten wird?
Ioniq Elektro Style - Marina Blue - Seit 18.11.2017
Verbrauch incl. Ladeverluste, Vorheizen etc.:Bild
Benutzeravatar
corwin42
 
Beiträge: 867
Registriert: Di 21. Mär 2017, 08:52
Wohnort: Borchen

Re: Praxistest Kona am Wochenende

Beitragvon Helfried » So 23. Sep 2018, 21:22

Jan hat geschrieben:
Ich wüsste gern noch, warum der Ioniq so sauber durchlädt und der Kona merkwürdige Stufen zeigt und dann am Ende stark abfällt.


Der Ioniq hat auch seltsame Stufen in der Ladekurve, nur eben weniger.
Helfried
 
Beiträge: 8239
Registriert: So 7. Aug 2016, 18:26

Re: Praxistest Kona am Wochenende

Beitragvon PowerTower » So 23. Sep 2018, 21:29

umrath hat geschrieben:
Wenn hier irgendwelche Rekorde (welche eigentlich?) gepurzelt sind, dann war das reiner Zufall.

Du hast doch auf Seite 5 selbst geschrieben, dass du einen neuen (persönlichen) Fahrzeitrekord aufgestellt hast. Der war bestimmt Zufall, aber darauf bezog ich mich.

Der Verbrauch haut mich jetzt nicht vom Hocker. Ich mein klar, SUV, aber hey, bei Hyundai ist man doch eigentlich den sparsamen Umgang mit Energie gewohnt. 8-)
Think PIV4 von 10/2012 bis 12/2015 || VW e-up! von 08/2016 bis 08/2018
Opel Ampera-e von nextmove ab 09/2018

Batterie Upgrade - ein Praxisbericht || Ladestation am Mehrfamilienhaus
Benutzeravatar
PowerTower
 
Beiträge: 5114
Registriert: So 27. Jan 2013, 23:52
Wohnort: Radebeul

Re: Praxistest Kona am Wochenende

Beitragvon acurus » So 23. Sep 2018, 21:32

Die Verbrauchswerte vom Kona bestätigen mich eher in der Kaufentscheidung für den Ioniq. Ein Wechsel würde für mich jetzt dann auch zu teuer, selbst wenn man von 30k Erlös für nen gebrauchten Ioniq mit 10-20.000km ausgeht (und Umraths mit der drei bis vierfachen Laufleistung dürfte ja deutlich drunter liegen). Preise des Kona sind ja bekannt.
Unser Blog zur Elektromobilität, e-Golf und Ioniq: https://1.21-gigawatt.net

Immer einen Besuch wert: der Elektrostammtisch OWL, jeden 1. Samstag im Monat: https://www.goingelectric.de/forum/vereine-stammtische/elektro-stammtisch-owl-t30935.html
Benutzeravatar
acurus
 
Beiträge: 1465
Registriert: Do 11. Mai 2017, 08:12
Wohnort: Warburg

Re: Praxistest Kona am Wochenende

Beitragvon stelen » So 23. Sep 2018, 21:49

Der Verbrauch wundert mich jetzt auch etwas, da die Hyundais doch als Effizienswunder gelten. Ich bin gerade 800km mit einem Ampera-E gefahren (wens interessiert, da gibts auch ein Filmchen zu) und kam bei 120km/h im Schnitt auf 16kwh / 100km
stelen
 
Beiträge: 164
Registriert: Mo 17. Sep 2018, 11:29

Re: Praxistest Kona am Wochenende

Beitragvon umrath » So 23. Sep 2018, 22:00

stelen hat geschrieben:
Der Verbrauch wundert mich jetzt auch etwas, da die Hyundais doch als Effizienswunder gelten. Ich bin gerade 800km mit einem Ampera-E gefahren (wens interessiert, da gibts auch ein Filmchen zu) und kam bei 120km/h im Schnitt auf 16kwh / 100km


Ein paar wichtige Fakten fehlen hier aber:
Der Kona hat 235/18 Winterreifen mit lediglich 2.5 bar drauf.
Bei der Rückfahrt mit 120 km/h gab es heftigen Regen und Gegenwind. Außerdem geht die Strecke netto gut 300 m bergauf.
Ich möchte den Ampera-e gern sehen, der unter diesem Umständen unter 20 kWh/100 km bleibt.

corwin42 hat geschrieben:

An Zeitvorteil hast Du also wirklich ungefähr das, was am Anfang halt mehr im Akku steckt. Also ca. 30 Minuten.
Beim Ioniq musste für so gute Zeiten aber auch alles passen. Mehr Ladestopps bedeutet auch zwangsläufig, dass es mehr Chancen für Probleme gibt.


Genau das ist der Grund, warum der Kona sich wesentlich entspannter fährt.
Rein rechnerisch ist der IONIQ sogar schneller da er mehr km/Zeit lädt.

Wie lang waren denn jetzt Deine Ladestopps? Ich habe festgestellt, dass etwa 30 Minuten bei uns OK sind. Darüber würden unsere Kinder dann wohl anfangen zu fragen, wann wir denn endlich weiter fahren. D.h. ich würde vermutlich weiterhin auf langen Strecken nur 30 Minuten pro Halt laden, und diese Ladezeit dann möglichst gut verteilen. D.h. erste Etappe dann so 250km, 30min laden, 200km etc.


Ja, so ähnlich werde ich in Zukunft auch fahren. Bei meiner Strecke von 550 km sollten im Normalfall 2 Stopps mit je ~35 Minuten genügen.

Was schätzt Du, wieviel Dich der Umstieg zum Kona letztendlich kosten wird?


Keine Ahnung. Die Preise für gebrauchte IONIQs sind ja schwindelerregend. Daher wird das nicht so furchtbar teuer, denke ich.
Sangl Nr.136: IONIQ Elektro Premium Blazing Yellow "Bumblebee" am 05.04.2017 abgeholt, Konavorbestellung Nr. 34
Blog zum Thema Elektroauto
Youtube-Kanal mit Videos zum IONIQ
Benutzeravatar
umrath
 
Beiträge: 2564
Registriert: Do 5. Jan 2017, 13:46
Wohnort: Regensburg

Re: Praxistest Kona am Wochenende

Beitragvon nervtoeter » So 23. Sep 2018, 22:02

stelen hat geschrieben:
Der Verbrauch wundert mich jetzt auch etwas, da die Hyundais doch als Effizienswunder gelten. Ich bin gerade 800km mit einem Ampera-E gefahren (wens interessiert, da gibts auch ein Filmchen zu) und kam bei 120km/h im Schnitt auf 16kwh / 100km


Ihr habt aber schon die Geschwindigkeiten registriert?
Bei dem Tempo finde ich den Verbrauch absolut okay!
Die 120 Schnitt standen am Ende auch als Schnitt im BC? Also 480km in 4h??
nervtoeter
 
Beiträge: 36
Registriert: Do 24. Mai 2018, 10:24

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu Hyundai Kona Elektro

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Schwani und 6 Gäste