Ladekarten Österreich/Hyundai Empfehlungen?

Re: Ladekarten Österreich/Hyundai Empfehlungen?

Beitragvon ClarkKent » Di 31. Okt 2017, 20:49

Es tut mir leid, aber rein auf die Ladekarten bezogen kann ich keinen relevanten Unterschied zwischen EMC und BEÖ erkennen.

Mich würde mehr die Sache mit dem Roaming interessieren. Was ist das, was kostet das, wie funktioniert das?
ClarkKent
 
Beiträge: 469
Registriert: So 26. Apr 2015, 15:36

Anzeige

Re: Ladekarten Österreich/Hyundai Empfehlungen?

Beitragvon eMob4fun » Di 31. Okt 2017, 23:48

Ich hab mir im Vorfeld mal die (kostenlosen) Karten von Smatrics, Ella und TNM besorgt... und dann später die EMC Mitgliedschaft abgeschlossen und die Mitglieds-/Ladekarte ist bereits auf dem Weg...
Ich finde den EMC auch sinnvoll, und unterstütze somit gern den Verein mit meinen € 40,-/jährlich... das ist ja wirklich nicht die Welt... noch dazu, wo man einige Vergünstigungen bekommt. In meinem Fall finden die Clubabende auch nur ein paar km von meinem Wohnort entfernt statt... dh. da kann man sich dann auch mal ohne viel Aufwand wegen Kennenlernen, Erfahrungsaustausch, usw. treffen.
Gruß Klaus…
Ioniq Elektro Premium in Blazing Yellow (Sangl-Nr. 287) -> Produktionsdatum 28.7. -> Seit 4.10. nun in OÖ unterwegs :mrgreen:
eMob4fun
 
Beiträge: 200
Registriert: Mi 24. Sep 2014, 00:02
Wohnort:

Re: Ladekarten Österreich/Hyundai Empfehlungen?

Beitragvon chbla » So 17. Dez 2017, 19:33

Ich wohne in Vorarlberg und versuche gerade mich im Dschungel der Infos zu Ladekarten und Verbunden zurechtzufinden.

Hat da jemand einen Hinweis fuer die herangehensweise wie ich die optimale Ladekarte(n) fuer meinen Zweck finde?
Bei mir waere das dann wohl in erster Linie Vorarlberg/Tirol/Ostschweiz/Tessin/Sueddeutschland.

Das ist ja extrem unuebersichtlich ..
chbla
 
Beiträge: 114
Registriert: So 23. Jul 2017, 20:45
Wohnort: Dornbirn / AT

Re: Ladekarten Österreich/Hyundai Empfehlungen?

Beitragvon remi » Fr 12. Jan 2018, 16:37

@chbla:

ich habs jetzt mal so gemacht (leb in tirol):

Ladekarten:
-Tiwag (kostenlos)
-Newmotion (kostenlos)
-Lebensland Kärnten (kostenlos-für kostenlose Ladung in Lienz)
-TankeWien (kostenlos-alle BEÖ Ladesäulen (auch VLOTTE) um 16ct/min)-hab ich erst beantragt

Apps:
-Smatrics (Karte kostet 20€, App-Ladestart +1€. Werde ich für den Preis (45ct/min) aber eh nicht oft verwenden...)
-Plugsurfing (Karte kostet 10€, geht eig fast alles auch mit der App)
-Tiwag (ersetzt eig die Karte, kann man den Ladefortschritt schön beobachten)
-Intercharge (soll bei diversen Ladesäulen gehen zum direkt abrechnen...)
-eCharge (für die seit Kurzem kostenpflichtigen Tank&Rast in Bayern)

Ist vl ein bisschen Overkill, da eich eig nur sehr selten an den Schnellladern laden werde. Wenn du Vielfahrer bist, dann lohnt sich das genaue Schauen und vergleichen sicher. Falls du sie nur ab und zu benutzt, würde ich einfach den Newmotion Chip holen, evtl noch die TankeWien Karte für die VLOTTE und dann alles andere mit Apps erledigen. Dann sparst du dir einige Gebühren, kannst nichts verlieren usw. ;)
Ioniq Style Polarwhite seit 16.2.2018
bestellt 7.2017 bei Sangl - Österreich Eigenimport

4kWp PV Anlage, 15° Süd
remi
 
Beiträge: 41
Registriert: Mo 13. Nov 2017, 00:47

Re: Ladekarten Österreich/Hyundai Empfehlungen?

Beitragvon remi » Fr 12. Jan 2018, 16:38

für Italien würd ich noch e-go Ricarica App empfehlen, für die Schweiz Plug'n'Roll oder SwissCharge.
Ioniq Style Polarwhite seit 16.2.2018
bestellt 7.2017 bei Sangl - Österreich Eigenimport

4kWp PV Anlage, 15° Süd
remi
 
Beiträge: 41
Registriert: Mo 13. Nov 2017, 00:47

Re: Ladekarten Österreich/Hyundai Empfehlungen?

Beitragvon Shoxlover_IBK » Fr 12. Jan 2018, 18:11

remi hat geschrieben:
@chbla:

ich habs jetzt mal so gemacht (leb in tirol):

Ladekarten:
-Tiwag (kostenlos)
-Newmotion (kostenlos)
-Lebensland Kärnten (kostenlos-für kostenlose Ladung in Lienz)
-TankeWien (kostenlos-alle BEÖ Ladesäulen (auch VLOTTE) um 16ct/min)-hab ich erst beantragt

Apps:
-Smatrics (Karte kostet 20€, App-Ladestart +1€. Werde ich für den Preis (45ct/min) aber eh nicht oft verwenden...)
-Plugsurfing (Karte kostet 10€, geht eig fast alles auch mit der App)
-Tiwag (ersetzt eig die Karte, kann man den Ladefortschritt schön beobachten)
-Intercharge (soll bei diversen Ladesäulen gehen zum direkt abrechnen...)
-eCharge (für die seit Kurzem kostenpflichtigen Tank&Rast in Bayern)

Ist vl ein bisschen Overkill, da eich eig nur sehr selten an den Schnellladern laden werde. Wenn du Vielfahrer bist, dann lohnt sich das genaue Schauen und vergleichen sicher. Falls du sie nur ab und zu benutzt, würde ich einfach den Newmotion Chip holen, evtl noch die TankeWien Karte für die VLOTTE und dann alles andere mit Apps erledigen. Dann sparst du dir einige Gebühren, kannst nichts verlieren usw. ;)
Tiwag kannste auch im BEÖ nutzen zu den üblichen Bedingungen 22ct / kw AC und 29ct / kw

Gesendet von meinem SM-G930F mit Tapatalk
Shoxlover_IBK
 
Beiträge: 15
Registriert: So 10. Dez 2017, 19:55

Re: Ladekarten Österreich/Hyundai Empfehlungen?

Beitragvon Shoxlover_IBK » Fr 12. Jan 2018, 18:11

Shoxlover_IBK hat geschrieben:
remi hat geschrieben:
@chbla:

ich habs jetzt mal so gemacht (leb in tirol):

Ladekarten:
-Tiwag (kostenlos)
-Newmotion (kostenlos)
-Lebensland Kärnten (kostenlos-für kostenlose Ladung in Lienz)
-TankeWien (kostenlos-alle BEÖ Ladesäulen (auch VLOTTE) um 16ct/min)-hab ich erst beantragt

Apps:
-Smatrics (Karte kostet 20€, App-Ladestart +1€. Werde ich für den Preis (45ct/min) aber eh nicht oft verwenden...)
-Plugsurfing (Karte kostet 10€, geht eig fast alles auch mit der App)
-Tiwag (ersetzt eig die Karte, kann man den Ladefortschritt schön beobachten)
-Intercharge (soll bei diversen Ladesäulen gehen zum direkt abrechnen...)
-eCharge (für die seit Kurzem kostenpflichtigen Tank&Rast in Bayern)

Ist vl ein bisschen Overkill, da eich eig nur sehr selten an den Schnellladern laden werde. Wenn du Vielfahrer bist, dann lohnt sich das genaue Schauen und vergleichen sicher. Falls du sie nur ab und zu benutzt, würde ich einfach den Newmotion Chip holen, evtl noch die TankeWien Karte für die VLOTTE und dann alles andere mit Apps erledigen. Dann sparst du dir einige Gebühren, kannst nichts verlieren usw. ;)
Tiwag kannste auch im BEÖ nutzen zu den üblichen Bedingungen 22ct / kw AC und 29ct / kw

Gesendet von meinem SM-G930F mit Tapatalk
Vlotte hat ein super Angebot

Gesendet von meinem SM-G930F mit Tapatalk
Shoxlover_IBK
 
Beiträge: 15
Registriert: So 10. Dez 2017, 19:55

Re: Ladekarten Österreich/Hyundai Empfehlungen?

Beitragvon remi » Fr 12. Jan 2018, 18:18

Bist dir sicher? Auf der Tiwag App erscheint nix von Vlotte und bei BEÖ ists mal nicht drin...

Meinst du die Vlotte Flatrate? Aber für 430€ inkl. Servicepauschale muss man sehr viel fahren und ausschließlich dort tanken, damits Sinn macht...
Dateianhänge
Bildschirmfoto 2018-01-12 um 17.16.18.jpg
Von BEÖ Website
Ioniq Style Polarwhite seit 16.2.2018
bestellt 7.2017 bei Sangl - Österreich Eigenimport

4kWp PV Anlage, 15° Süd
remi
 
Beiträge: 41
Registriert: Mo 13. Nov 2017, 00:47

Re: Ladekarten Österreich/Hyundai Empfehlungen?

Beitragvon wogue » Sa 13. Jan 2018, 11:05

Hallo!

VW gibt im ersten Jahr die Smatrics-Karte kostenlos dazu, deren Preise sind sonst einfach frech.
Zusätzlich hab ich mir die EVN-Karte gekauft, die eben mit den anderen Energieversorgern auch funkt.

Da ich den Wagen aber hauptsächlich zu Hause lade, ist das Ladekartenthema inkl. der Preise (noch) keine großes Thema bei mir.

LG
W.
Benutzeravatar
wogue
 
Beiträge: 593
Registriert: Do 24. Nov 2016, 20:22
Wohnort: Graz

Re: Ladekarten Österreich/Hyundai Empfehlungen?

Beitragvon chbla » Sa 13. Jan 2018, 11:31

Danke fuer die Tipps @remi!

Er meint vermutlich die VKW Ladestationen die sind alle im BEOE - ist im Prinzip Vlotte. Die Vlotte Karte Ladekarte kostet allerdings mehr, die Wiener Linien Karte ist soweit ich gesehen habe der guenstigste einstig ins BEOE Netz.

Ich habe bisher Newmotion, Plugsurfing und Wien Energie (Tanke Wien).
Werde mir wohl Swisscharge und EnBw besorgen.

Offensichtlich ist Swisscharge Roaming (Sueddeutschland) guenstiger als New Motion - also man kann schon sagen, transparent ist was anderes. Mir kommt das ganze eher wie Trial&Error vor, wer glueck hat findet die guenstigen Angebote.
chbla
 
Beiträge: 114
Registriert: So 23. Jul 2017, 20:45
Wohnort: Dornbirn / AT

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu IONIQ - Laden, Ladeequipment

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste