Das Thema Laden - ich versteh es nicht

Re: Das Thema Laden - ich versteh es nicht

Beitragvon noradtux » So 11. Jun 2017, 10:51

Vanellus hat geschrieben:
Immerhin ist keine Lademöglichkeit auch nur annähernd so häufig wie 2 x 22 kW AC über Typ 2. Davon stehen tausende in DE herum.


Hyundai hat den Ioniq für den Weltmarkt entwickelt und produziert. In Südkorea und den USA ist soweit ich weiß 3-Phasen-Drehstrom nicht der Standard (siehe Typ-1-Stecker). Ein 3-Phasen-Lader wäre für diese Märkte unnütz und somit viel zu teuer. Immerhin gehen alleine ~50% der Ioniqs nach Südkorea (Quelle irgendwo hier im Forum ...), ich vermute, die paar Europäischen Kunden mit ihrem 22kW-3-Phasen-Zeugs fallen da nicht so sehr in's Gewicht.
Seit 7.7.2017 nach 8 Monaten warten endlich elektrisch mit dem Ioniq unterwegs :)

Wenig Hubraum ist nur durch kein Hubraum zu ersetzen.
Benutzeravatar
noradtux
 
Beiträge: 231
Registriert: Mi 30. Nov 2016, 20:21
Wohnort: Rellingen

Anzeige

Re: Das Thema Laden - ich versteh es nicht

Beitragvon St3ps » So 11. Jun 2017, 11:17

Naja, dafür gibt es Lösungen: Light-Version für Amis und Süd-Korea oder Plus-Version für Europa. Entweder schlägt man den Preis für Europa dann ganz drauf oder lasst die Amis mitzahlen und mittelt einfach den Preis wie es üblich ist - irgendwer zahlt immer für den Anderen mit.

Unterm Strich muss man entweder damit Leben oder den IONIQ nicht kaufen. Im Grunde könnte man halt ein paar mehr Schnelllader bauen, einheitliches einfaches Bezahlsystem und gut ist. 95% +/- werden vermutlich eh zu Hause an der Steckdose geladen, womit dann dieser Nachteil nur bedingt relevant ist.
Das Schnarchladen hat vllt. für viele den Vorteil, das die Ladestationen nicht als Tankstelle angesehen werden,sondern nur dazu dienen die Kunden zu locken und ihnen die Möglichkeit geben etwas nachuladen wärend sie shoppen, idealerweise halt im Laden der die Station zur Verfügung stellt.
Hyundai IONIQ Elektro Premium SD (Marina Blau). Elektrisch unterwegs im schönen Sauerland seit 11.12.2017.

Bild ab WB/LS
St3ps
 
Beiträge: 930
Registriert: Do 8. Jun 2017, 19:05

Re: Das Thema Laden - ich versteh es nicht

Beitragvon Olaffit » So 11. Jun 2017, 11:37

IO43 hat geschrieben:
Ist den Nicht-Ioniq-Fahrern wieder langweilig?


Ich bin es auch leid. Egal welches Thema im IONIQ Forum, irgendwann kommt ein 3P troll und dann wird wieder erstmal über 20 posts alles damit zugespammt. Auch ein Grund warum man hier nur schwer Sachen wiederfindet.
IONIQ Style Phantom Black - Bestellt 22.3.17 - Auslieferung geplant 19.4.17 - "Pretinho" abgeholt 12.05.2017 YEAH!
Benutzeravatar
Olaffit
 
Beiträge: 265
Registriert: Di 31. Jan 2017, 20:26
Wohnort: Hamburg

Re: Das Thema Laden - ich versteh es nicht

Beitragvon Sebastian » So 11. Jun 2017, 12:19

War ja erwartbar dass hier wieder die 3P vs 1P - Diskussion ausbricht... :roll: Ich bin mir sicher das wirkt auf Einsteiger nicht gerade vielversprechend.

Ja, der Ioniq lädt nur einphasig, und ich denke jeder wäre froh wenn er es auch dreiphasig könnte - ist aber nunmal nicht so aber beileibe kein Hals- und Beinbruch. Denn auch wenn's in manchen Gebieten vielleicht 20 22kW AC - Stationen gibt, und nur einen CCS - Lader - Wenn dieser zuverlässig funktioniert kann das genauso ausreichen. Aber was ich auch schon erwähnt hatte, Schnellader braucht man ja auch nicht am Arbeits- oder Wohnort, sondern üblicherweise mehr als 100km entfernt in jene Richtungen, wo man auch mal über den Aktionsradius hinaus hinfahren möchte.

Immer am Schnellader zu laden, damit wird auf Dauer ohnehin niemand Glücklich. Der Akku nicht, weil die hohen Ladeströme die Alterung beschleunigen (man wird zwar vsl. über dem Garantiewert bleiben, aber wohl knapper), und der Fahrer nicht, weil die Schnelladungen teurer sind und im Endeffekt mehr Zeit kosten, als dort anzustecken, wo man ohnehin steht.

Somit bleibt als wichtigste Frage zu klären:
Habe ich eine Lademöglichkeit auf einem der Abstellplätze des Fahrzeugs / kann ich diese vielleicht schaffen? (Am Arbeitsplatz, vielleicht gibts doch eine Möglichkeit für zu Hause, sonstige regelmäßige Aktivitäten...)
Das dann mit dem Fahrprofil abgleichen und eine Entscheidung treffen.
Fahrzeug:
VW Käfer Elektro, BJ. 1996/2012 | Verbrauch ab Steckdose: Bild
Bestellt: Hyundai IONIQ Style, Polar White - Sangl Nr. 141 ...kommt hoffentlich im April/Mai. Abgeholt :)
Sebastian
 
Beiträge: 174
Registriert: So 23. Feb 2014, 09:03
Wohnort: A - St. Pölten

Re: AW: Das Thema Laden - ich versteh es nicht

Beitragvon Jan0815 » So 11. Jun 2017, 18:38

Helfried hat geschrieben:
Jan0815 hat geschrieben:

Warum ist dauerhaftes CCS Laden für den Akku schädlich ?


Weil mit CCS meistens 50 kW gemeint sind, und der Strom grenzwertig hoch ist für die Akkus.


ah, Danke für die Antwort :)

Die Ladekabel 32A / 7,4kW sind aber ganz schön teuer. Irgendwo hier im Forum stand daß die 160 Euro kosten, ich finde sie aber nur weit über 200 Euro :roll:

Tschüß Jan
Jan0815
 
Beiträge: 24
Registriert: Di 30. Mai 2017, 19:29

Re: AW: Das Thema Laden - ich versteh es nicht

Beitragvon e-Go » So 11. Jun 2017, 19:39

Ich habe für meins kürzlich 180 bezahlt, aber
197 ist ja auch nicht die Welt
http://www.ebay.de/itm/PHOENIX-CONTACT- ... SwCU1YwRE~
Seit dem 2. November: IONIQ Premium Phantom Black
"Ich weiß du hast Recht, aber ich finde meine Meinung schöner!"
e-Go
 
Beiträge: 65
Registriert: Sa 28. Jan 2017, 16:29
Wohnort: OWL

Re: AW: Das Thema Laden - ich versteh es nicht

Beitragvon mitleser » So 11. Jun 2017, 19:58

Helfried hat geschrieben:
Jan0815 hat geschrieben:
Warum ist dauerhaftes CCS Laden für den Akku schädlich ?

Weil mit CCS meistens 50 kW gemeint sind, und der Strom grenzwertig hoch ist für die Akkus.

Wenn der Ladepeak vom Ioniq bis zu 70kW betragen kann und Hyundai auf die Hochvolt-Batterie 8 Jahre oder bis zu 200k km Garantie gewährt, wieso soll dann 50kW grenzwertig hoch sein?
ExVolt-Fahrer
Ioniq: geile Karre! noch dazu 0 Probleme >30tkm
coming up: TM3
Benutzeravatar
mitleser
 
Beiträge: 1504
Registriert: Sa 29. Mär 2014, 23:46
Wohnort: Wuppertal

Re: Das Thema Laden - ich versteh es nicht

Beitragvon Roland81 » So 11. Jun 2017, 20:00

Ioni(q)siert seit 18.11.2016 :D
Roland81
 
Beiträge: 780
Registriert: So 11. Sep 2016, 09:55
Wohnort: Freiburg i.B.

Re: AW: Das Thema Laden - ich versteh es nicht

Beitragvon Helfried » So 11. Jun 2017, 20:07

mitleser hat geschrieben:
wieso soll dann 50kW grenzwertig hoch sein?


Wenn 70 kW mit Ach und Krach noch erlaubt sind, sind 50 kW auch schon sehr viel.
Es ist ja nicht so, dass man scharfe Grenzen definieren könnte, etwa wie 71 kW ist bitterböse, 69 kW ist optimal und 50 kW ist auch noch gut. So geht das nicht bei Lithium-Akkus.
Helfried
 
Beiträge: 6822
Registriert: So 7. Aug 2016, 18:26

Re: Das Thema Laden - ich versteh es nicht

Beitragvon hk12 » So 11. Jun 2017, 20:21

Hallo nochmal,

wie oben bereits geschrieben:
1x CCS 20KW Parkhaus Ostallee Fabrikstraße, Trier also Nähe Dom/Porta Nigra
1x CCS 20KW Volkswagen Zentrum Loebstraße, Trier Nähe Arena/Verteilerkreis
20KW heißt ca 60min (je nach Entladetiefe) bis 80% (oder geht der Ioniq sogar höher?).

Horst
hk12
 
Beiträge: 178
Registriert: Mo 3. Apr 2017, 15:21

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu IONIQ - Laden, Ladeequipment

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste