Das Thema Laden - ich versteh es nicht

Re: Das Thema Laden - ich versteh es nicht

Beitragvon Zoe717 » Do 15. Jun 2017, 16:06

IO43 hat geschrieben:
immerhin hatten bei der Umfrage nach den Käufern hier im Ioniq Forum 2/3 ein Eigenheim. Da können sie die Kiste in aller Seelenruhe aufladen. Und unterwegs halt in sehr kurzer Zeit am CCS-Lader, sofern natürlich vorhanden.


Da bleiben immer noch 1/3 übrig. Vielleicht liest von denen einer mit und hat Tipps für den Threadersteller.
Euere Französinnen in allen Ehren. Meine Historie: der Panda, der Mazda, der Audi & der Golf. Warum sollten Nichtverbrenner nicht auch männlich sein? Mein Mann & ich sind es ja auch. :mrgreen:
Zoe717
 
Beiträge: 272
Registriert: Do 29. Sep 2016, 09:21

Anzeige

Re: Das Thema Laden - ich versteh es nicht

Beitragvon midget77 » Do 15. Jun 2017, 16:31

Was ist so schlimm daran das Gute verbessern zu wollen?
"Es ist so wie's ist, mehr gibt's nicht" - so bleibt das E-Auto ein Nischenprodukt!

Fanboys ("gut - besser - IONIQ"): schaut über den Tellerrand hinaus mit euren rosaroten Brillen!
Ihr habt ein tolles Auto gekauft - aber- selbst der sehr gute IONIQ hat Verbesserungspotential!
Auf den AC-Lader des IONIQ braucht n i e m a n d stolz zu sein! :klugs:
Man kann ihn schönreden, ja - mehr aber auch nicht.
Das kann sogar VW beim neuen e-Golf besser. :ironie:

Sogar BMW hat erkannt, das Tesla nicht umsonst bereits als Basis den 3P-Lader mit 11kW betrachtet. :thumb:
(Gut, Tesla hat >60kWh Akkus, aber der IONIQ soll ja auch mit zumindest 45kWh-Akku kommen)

Bisher konnte noch niemand den Nachteil eines optionalen 3P-Laders darlegen.Und so wird's auch bleiben...
"Brauchen wir nicht" - das s t i m m t defintiv für viele n i c h t !
In der DC-Ladewüste :roll: gilt: 3 phasiger AC-Lader = P f l i c h t in jedem E-Auto!
1phasiges "Schnarchladen" = bei Serienfahrzeugen (hoffentlich) bald Schnee von gestern...
midget77
 
Beiträge: 809
Registriert: Do 6. Mär 2014, 11:20
Wohnort: DC Ladewüste

Re: Das Thema Laden - ich versteh es nicht

Beitragvon Zoe717 » Do 15. Jun 2017, 16:44

Och bitte. Ich verstehe hier alle, weil alles richtig ist. Dem Threadersteller nützt es nur nix. Wenn es für ihn gute Gründe für den Ioniq gibt, nur her damit! Er ist willig!

Ansonsten gilt: Wer mit gebrauchten Verbrennern auf das EV wartet, dass seine Bedürfnisse erfüllt, macht es genau richtig. Bloß keinen neuen oder jungen Verbrenner kaufen, wenn man nicht unnötig Geld verbrennen möchte.
Euere Französinnen in allen Ehren. Meine Historie: der Panda, der Mazda, der Audi & der Golf. Warum sollten Nichtverbrenner nicht auch männlich sein? Mein Mann & ich sind es ja auch. :mrgreen:
Zoe717
 
Beiträge: 272
Registriert: Do 29. Sep 2016, 09:21

Re: Das Thema Laden - ich versteh es nicht

Beitragvon Nordstromer » Do 15. Jun 2017, 17:47

Ohnwie süß und kreativ. Das alte Spiel ... good cop bad cop. Ihr seid eine Beleidigung für alle Ioniq Fahrer. Sowohl intellektuell als auch sozial. Es war klar und wird jedem klar es geht euch nur um das 3p Bashing.

Aber warum? Es gibt die ZOE. Das ist doch prima und für uns den Ioniq.

Ohne die Möglichkeit in Wohnhähe dauerhaft parken und laden zu können ist ein BEV für jedes BEV eine Herausforderung. 1/3 ohne Eigenheim ist nicht gleichbedeutend mit null Lademöglichkeiten am Heimatort.
:!: Support your local hero!!! Autohaus Bopp & Siems. :!:
Grüße aus dem DC-Paradies HH&Umland :D P.S. 3 Phasen werden überbewertet und verschwinden konsequenterweise bereits aus dem BEV :D
Nordstromer
 
Beiträge: 1994
Registriert: Do 4. Aug 2016, 08:14

Re: Das Thema Laden - ich versteh es nicht

Beitragvon Zoe717 » Do 15. Jun 2017, 18:16

Nordstromer hat geschrieben:
Ohne die Möglichkeit in Wohnhähe dauerhaft parken und laden zu können ist ein BEV für jedes BEV eine Herausforderung.


So ist es und ich ziehe vor jedem den Hut davor, der diese Herausforderung annimmt.
Euere Französinnen in allen Ehren. Meine Historie: der Panda, der Mazda, der Audi & der Golf. Warum sollten Nichtverbrenner nicht auch männlich sein? Mein Mann & ich sind es ja auch. :mrgreen:
Zoe717
 
Beiträge: 272
Registriert: Do 29. Sep 2016, 09:21

Re: Das Thema Laden - ich versteh es nicht

Beitragvon Karlsson » Do 15. Jun 2017, 18:32

HubertB hat geschrieben:
Kabellänge ist ein Thema für sich.
Ich habe ein relativ kurzes (3,5m) das ich fast ausschließlich benutze.


Zu 99% komme ich mit meinem 2m Kabel aus. Das kommt nicht auf den Boden, ist dadurch sauberer und man hat auch weniger Arbeit mit Wickeln. Kann ich nur empfehlen. Ein längeres Kabel zusätzlich dürfte allerdings nicht schaden. Da hab ich 5m, das ist manchmal zu wenig (2. Reihe wenn zugeparkt).

Hier im Bild parkt mein Wagen sehr weit hinten, normalerweise hängt das Kabel schön im Bogen.
Außerdem kann ich Lapp empfehlen - Handschmeichler und fässt sich wertig an.

Ohne Lademöglichkeit zuhause ein E-Auto haben ist durchaus möglich, insbesondere wenn man bei der Arbeit zuverlässig laden kann. Empfehlen würde ich es aber dennoch nicht, obwohl meine Erfahrungen mit öffentlicher Ladung besser waren als erwartet.

IMAG05887.jpg
Zoe Intens Q210 seit 06/15
Ford Focus Titanium Kombi seit 06/18
Benutzeravatar
Karlsson
 
Beiträge: 14553
Registriert: Fr 15. Mär 2013, 13:41

Re: Das Thema Laden - ich versteh es nicht

Beitragvon Karlsson » Do 15. Jun 2017, 18:54

midget77 hat geschrieben:
Auf den AC-Lader des IONIQ braucht n i e m a n d stolz zu sein! :klugs:
Man kann ihn schönreden, ja - mehr aber auch nicht.
Das kann sogar VW beim neuen e-Golf besser. :ironie:

Das stimmt zwar, aber dafür ist der 2017er E-Golf bei der DC-Ladung ein ziemlicher Flopp.



Nach Tesla ist der Ioniq in dieser Kategorie schon echt super, das muss man einfach anerkennen. Sofern man auf eine komplette CCS Ladestruktur zurückgreifen kann, sind mit dem Ioniq schon beeindruckend gute Reiseschnitte drin.
Zoe Intens Q210 seit 06/15
Ford Focus Titanium Kombi seit 06/18
Benutzeravatar
Karlsson
 
Beiträge: 14553
Registriert: Fr 15. Mär 2013, 13:41

Re: Das Thema Laden - ich versteh es nicht

Beitragvon Zoe717 » Do 15. Jun 2017, 19:00

Karlsson hat geschrieben:
Zu 99% komme ich mit meinem 2m Kabel aus. Das kommt nicht auf den Boden, ist dadurch sauberer und man hat auch weniger Arbeit mit Wickeln. Kann ich nur empfehlen.


Igitt. Zwei Zoe im Ioniq Thread. Schäm Dich!

Wir dürfen eigentlich gar nicht hier sein.

BTW: Cooles Kabel. Wo bekomme ich das her?
Euere Französinnen in allen Ehren. Meine Historie: der Panda, der Mazda, der Audi & der Golf. Warum sollten Nichtverbrenner nicht auch männlich sein? Mein Mann & ich sind es ja auch. :mrgreen:
Zoe717
 
Beiträge: 272
Registriert: Do 29. Sep 2016, 09:21

Re: Das Thema Laden - ich versteh es nicht

Beitragvon Roland81 » Do 15. Jun 2017, 19:37

Gut erkannt das es hier um den Ioniq geht...daher ist es völlig uninteressant ob beim Zoe, der den Ladeanschluss ja mittig an der Front hat, ein 2m Kabel reicht.
Der Ioniq hat ihn hinten links...der Unterschied ist denke ich offensichtlich.
Ioni(q)siert seit 18.11.2016 :D 07/2018 29 x 320Wp QCells Duo - Kostal Piko BA - BYD 7,7 kWh
Roland81
 
Beiträge: 826
Registriert: So 11. Sep 2016, 09:55
Wohnort: Freiburg i.B.

Re: Das Thema Laden - ich versteh es nicht

Beitragvon Zoe717 » Do 15. Jun 2017, 19:58

Hier wird aber auch jede Gelegenheit genutzt, dem Threadersteller den Ioniq madig zu machen.
Euere Französinnen in allen Ehren. Meine Historie: der Panda, der Mazda, der Audi & der Golf. Warum sollten Nichtverbrenner nicht auch männlich sein? Mein Mann & ich sind es ja auch. :mrgreen:
Zoe717
 
Beiträge: 272
Registriert: Do 29. Sep 2016, 09:21

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu IONIQ - Laden, Ladeequipment

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: sagibo und 4 Gäste