Winterreichweite Ioniq

Re: Winterreichweite Ioniq

Beitragvon Twizyflu » Mo 7. Mai 2018, 10:38

IO43 ist der Mister Reichweite.
Der fährt den IONIQ laufend unter 10 kWh / 100 km und kommt damit kA 280 oder so km weit :D

Ich sehe da absolut kein Problem für dich :)
Im Winter mit Wärmepumpe kann man den Verbrauch auch auf gut 1 kW reduzieren.
Das entspricht dann gut 15 km Reichweite pro Stunde, die man verliert.
Aber ich rechne nicht damit, dass jemand wirklich zig Stunden im Stau steht.
Ladestationen, Ladekabel, Photovoltaik, Speicher, Mobilität, Miete:
https://www.nic-e.shop

Aktuelles E-Fahrzeug: 04/17: Hyundai IONIQ Elektro Style
Soon: Sangl KONA Elektro 64 kWh Premium oder Tesla Model 3 Mid-Range RWD Premium
Benutzeravatar
Twizyflu
 
Beiträge: 22749
Registriert: Mi 8. Mai 2013, 21:11

Anzeige

Re: Winterreichweite Ioniq

Beitragvon Priusfahrer » Mo 7. Mai 2018, 10:50

Twizyflu hat geschrieben:
Aber ich rechne nicht damit, dass jemand wirklich zig Stunden im Stau steht.


Kommt selten vor, aber kommt vor. Gerade im Winter. Wohl dem, der sich dann noch auf einen Rastplatz mit funktionierendem Schnelllader retten kann und nicht so viele BEV´s vor einem im Stau standen.

Daher im Winter nicht mit den letzten 20-30km rechnen.
Wer eher bremst fährt länger schnell (ohne nachzuladen)
Derzeit im Ioniq unterwegs.
Benutzeravatar
Priusfahrer
 
Beiträge: 1787
Registriert: Mo 11. Jan 2016, 21:36

Re: Winterreichweite Ioniq

Beitragvon GcAsk » Mo 7. Mai 2018, 11:02

Also ich war ja einmal mit dem IONIQ in einem Mega-Stau. Vollsperrung. Glaub ich habe für 19km 6h gebraucht. Der IONIQ hat, trotz nur sporadisch Heizung, einiges an Kilometern geschluckt (waren bestimmt so 20km).
Seit dem 25.07.2017 elektrisch mit dem IONIQ unterwegs. Bestell-Nr. 183.
****
Entwickler der EVNotify-App
****
IONIQ-Vlogs
****
Folg mir auf Twitter (twitter.com/GPlay97_) :-)
Benutzeravatar
GcAsk
 
Beiträge: 2131
Registriert: Do 5. Mai 2016, 20:43

Re: Winterreichweite Ioniq

Beitragvon IO43 » Mo 7. Mai 2018, 11:06

Der Vorteil eines Pendlers ist ja, dass er die Strecke auch blind fahren kann, die kennt er in- und auswendig, auch die Staus.
Wenn Du ein paar Mal bei verschiedenen Wetterbedingungen die Strecke gefahren bist, kennst Du den Ioniq eh genau.

In Richtung Stuttgart ist es eh kein Problem, da überwiegt das Gefälle und man kann im Notfall am Flughafen laden, also weit vor Leonberg. In Richtung Ulm muss man nur über die Albhöhe kommen, die Strecke muss man bei schlechtem Wetter tendenziell verhaltener fahren.

Aber wie gesagt, die Routine kommt von ganz allein.
Benutzeravatar
IO43
 
Beiträge: 3046
Registriert: So 27. Nov 2016, 13:06
Wohnort: Kochel am See

Re: Winterreichweite Ioniq

Beitragvon GcAsk » Mo 7. Mai 2018, 11:08

Ich konnte übrigens von Glück sprechen, dass ich kurz beim ALDI einkaufen war und geladen hatte. Sonst wäre es eng geworden bei der Vollsperrung.
Seit dem 25.07.2017 elektrisch mit dem IONIQ unterwegs. Bestell-Nr. 183.
****
Entwickler der EVNotify-App
****
IONIQ-Vlogs
****
Folg mir auf Twitter (twitter.com/GPlay97_) :-)
Benutzeravatar
GcAsk
 
Beiträge: 2131
Registriert: Do 5. Mai 2016, 20:43

Re: Winterreichweite Ioniq

Beitragvon almrausch » Mo 7. Mai 2018, 12:35

Twizyflu hat geschrieben:
Ich bin bei MINUS (!) 17 Grad Autobahn gefahren (110 Tempomat) sogar über einen Bergpass drüber und habe 160 km geschafft.
Mein Worst Case mit 130 km/h wäre also ganz sicher so um die 150 km.

Wenn du mit 110 km/h 160 km geschafft hast, wirst du mit 130 km/h niemals 150 km schaffen. Der Verbrauch steigt bei über 110 km/h schon sehr stark an.

Twizyflu hat geschrieben:
110 km - das wäre ein Verbrauch von 26 kWh / 100 km.
Das schaffst du bestenfalls, wenn du mit 170 km/h Tacho mit dem Auto im Hochwinter mit Heizung voll auf, fährst.

Ich selbst habe es noch NIE wirklich geschafft, über 20 kWh / 100 km zu kommen.

Dann bist du auch noch NIE über eine längere Strecke dauerhaft schnell gefahren. Bei voller Leistung (also 170 km/h) liegt der Verbrauch weit über 30 kWh/100 km: post695523.html?hilit=170#p695523

Twizyflu hat geschrieben:
Die 110 km sind ein Witz - die schaffst du unter JEDEM Umstand.

Normal ja, aber nicht unter JEDEM Umstand.

Trotzdem ist der Ioniq für die Strecke natürlich perfekt geeignet.
EV: IONIQ Elektro Premium, SW: 170927
PV: 5 kWp Ost + 5 kWp West mit E3/DC S10 13,8 kWh
almrausch
 
Beiträge: 498
Registriert: Mi 8. Nov 2017, 08:44
Wohnort: Nordheide

Re: Winterreichweite Ioniq

Beitragvon Twizyflu » Mo 7. Mai 2018, 13:32

In Österreich ist alles über 130 km/h verboten
Mit 170 km/h kann ich da nicht dienen.

Und ich meinte es so, dass bei -17 Grad sogar 160 km sich ausgingen aber mit 110 km/h
Wenn die Temperaturen normal sind - auch im Winter - schafft man 130 km/h
Normal heißt: -5 bis 5 Grad
Aber nicht -17 Grad - das hat es ja nur im Extremfall.

Aber das hat sicher alles schon jemand getestet.
Ladestationen, Ladekabel, Photovoltaik, Speicher, Mobilität, Miete:
https://www.nic-e.shop

Aktuelles E-Fahrzeug: 04/17: Hyundai IONIQ Elektro Style
Soon: Sangl KONA Elektro 64 kWh Premium oder Tesla Model 3 Mid-Range RWD Premium
Benutzeravatar
Twizyflu
 
Beiträge: 22749
Registriert: Mi 8. Mai 2013, 21:11

Re: Winterreichweite Ioniq

Beitragvon almrausch » Mo 7. Mai 2018, 14:00

Twizyflu hat geschrieben:
In Österreich ist alles über 130 km/h verboten

Ich erinnere mich noch an meine Wahnsinnsfahrt anno 1999 an Graz vorbei mit 180 km/h, um die totale Sonnenfinsternis sehen zu können (dabei wurde ich sogar überholt!). Hat sch gelohnt.

Twizyflu hat geschrieben:
Aber das hat sicher alles schon jemand getestet.

Kannst du auch selbst machen. Such dir mal eine Strecke aus, wo du wenigstens 10 km 130 km/h fahren kannst. Dann beschleunige auf 130 und stelle die Verbrauchsanzeige zurück. Nach 10 km bei dem Tempo wirst du vermutlich mehr als 20 kWh auf 100 km in der Anzeige stehen haben - auch bei derzeitigen Temperaturen. Natürlich vorausgesetzt, dass es auf der Strecke in Summe nicht bergab geht.
EV: IONIQ Elektro Premium, SW: 170927
PV: 5 kWp Ost + 5 kWp West mit E3/DC S10 13,8 kWh
almrausch
 
Beiträge: 498
Registriert: Mi 8. Nov 2017, 08:44
Wohnort: Nordheide

Re: Winterreichweite Ioniq

Beitragvon IO43 » Mo 7. Mai 2018, 14:04

Alles schon gemacht worden Klick ;)
Benutzeravatar
IO43
 
Beiträge: 3046
Registriert: So 27. Nov 2016, 13:06
Wohnort: Kochel am See

Re: Winterreichweite Ioniq

Beitragvon HeinHH » Mi 9. Mai 2018, 09:14

IO43 hat geschrieben:
Alles schon gemacht worden Klick ;)

Die Bude ist eben schon so ziemlich die Referenz für Effizienz bei E-Autos. Diese Werte schaffe ich mit meinem Mädel nicht mal bei 130km/h ...

Bye Thomas
Benutzeravatar
HeinHH
 
Beiträge: 587
Registriert: Di 14. Feb 2017, 10:48
Wohnort: Hamburg

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu IONIQ - Batterie, Reichweite

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast