vereinfachte Gesamtkostenrechnung TCO

vereinfachte Gesamtkostenrechnung TCO

Beitragvon me68 » Sa 22. Sep 2018, 21:59

Urban Legend: "Elektroautos sind so teuer"

Bild

Betrachtet man neben den Anschaffungskosten auch die Betriebskosten, relativiert sich der Kostenfaktor hin zu der Aussage "Benziner sind so teuer"

Liebe Grüße,
Martin
... unterwegs mit einem Hyundai Ioniq electric, Bj. 8/2018

Bild

... unsere Vereinsseite: facebook.com/emobility.at
me68
 
Beiträge: 479
Registriert: So 5. Mai 2013, 10:54
Wohnort: Burgenland/Österreich

Anzeige

Re: vereinfachte Gesamtkostenrechnung TCO

Beitragvon Zlogan » Sa 22. Sep 2018, 22:06

Mal davon abgesehen, dass mir das schon lange klar ist, kann man (oder zumindest ich) auf dem Bild nix erkennen, da es total verpixelt ist (auch beim Vergrößern)... Geht's nur mir so?
Renault ZOE Intens 12/2013, gebraucht von 09/2016 bis 01/2018 (~33.000km gefahren) -> Fährt nun meine (superglückliche) Freundin
Hyundai IONIQ Premium in Platinum Silber seit 01/2017
Benutzeravatar
Zlogan
 
Beiträge: 463
Registriert: Mo 29. Aug 2016, 15:14
Wohnort: 53127 Bonn

Re: vereinfachte Gesamtkostenrechnung TCO

Beitragvon SRAM » Sa 22. Sep 2018, 22:28

me68 hat geschrieben:
Urban Legend: "Elektroautos sind so teuer"

Bild

Betrachtet man neben den Anschaffungskosten auch die Betriebskosten, relativiert sich der Kostenfaktor hin zu der Aussage "Benziner sind so teuer"

Liebe Grüße,
Martin


60.000 km/Jahr Fahrleistung :o

Seeehr realistisch.......

Und dann noch Basismodell gegen gehobene Ausstattung.....

Gruß SRAM
________________________________________________
https://ionity.evapi.de/#/
https://www.ionitychargers.com/
Bild
Benutzeravatar
SRAM
 
Beiträge: 822
Registriert: So 13. Apr 2014, 18:47

Re: vereinfachte Gesamtkostenrechnung TCO

Beitragvon SRAM » Sa 22. Sep 2018, 22:32

In Deutschland sieht das so aus:

Leaf Basismodell: 31.950 Euro

Quashquai Basismodell: 20.490 Euro


Gruß SRAM
________________________________________________
https://ionity.evapi.de/#/
https://www.ionitychargers.com/
Bild
Benutzeravatar
SRAM
 
Beiträge: 822
Registriert: So 13. Apr 2014, 18:47

Re: vereinfachte Gesamtkostenrechnung TCO

Beitragvon logic » So 23. Sep 2018, 06:14

Der Anschaffungspreis ist immer das Problem. Das hast du bei deinem Vergleich mit der Wahl des genauso teuren Fastback schön umschifft. Der Ioniq wird mit dem i30 Kombi verglichen. Alles Andere wird in der Realität abgewunken.
Hyundai Ioniq electric Style weiß ohne Schiebedach, Sangl #440, Bestellung vom 20.09.2017 übernommen am 20.03.2018, voraussichtlicher Liefertermin 09.2018 Auto seit 10.09. Beim Händler, Abholtermin 18.09.18 :D
Sion reserviert! #5746
logic
 
Beiträge: 144
Registriert: Do 5. Apr 2018, 16:48

Re: vereinfachte Gesamtkostenrechnung TCO

Beitragvon Ilchi » So 23. Sep 2018, 06:53

Ich brauche das gar nicht auf den Cent. Unser Ioniq ist seit 1,5 Jahren nicht teurer als unser Golf V davor.
Man muss sich einfach mal vor Augen halten, was man ganz grob bei 7 l/100 km Benzin in einem Autoleben von pessimal 250 Tkm an der Tanke lässt:

250.000 / 100 * 7 * 1,55 = 27 TEUR.

Das heißt, dass alleine die Kraftstoffkosten oftmals höher sind als die Anschaffung. Das vergegenwärtigen sich glaube ich die wenigsten beim Kauf.
Kona bestellt in 09/2018, #265
Ioniq seit 04/2017
Ilchi
 
Beiträge: 500
Registriert: So 12. Apr 2015, 12:27

Re: vereinfachte Gesamtkostenrechnung TCO

Beitragvon me68 » So 23. Sep 2018, 07:34

Das Beispiel mit dem Leaf 2 bezieht sich auf einen realen Taxi-Einsatz, wo der Fahrer von den hohen Anschaffungskosten gesprochen hat. Ausstattung der Fahrzeuge sollte gleich sein - beide in der Ausstattung N-Connecta.

Beim Ioniq habe ich den optisch sehr ähnlichen i30 Fastback gewählt und war selbst überrascht wie teuer der ist.

Die Excel-Datei dient mir dazu das Thema Anschaffungskosten bei den der E-Mobilität aufgeschlossenen Leuten ein bisschen ins rechte Licht zu rücken. Da kann man mit verschiedensten Parametern arbeiten.

Hier der Vergleich Ioniq i30 Kombi:

Bild

Der Benziner kostet satte €10.000,- weniger als der Ioniq. Dennoch werden die Gesamtkosten nach ca. 4 Jahren Laufzeit ausgeglichen.


Liebe Grüße,
Martin
... unterwegs mit einem Hyundai Ioniq electric, Bj. 8/2018

Bild

... unsere Vereinsseite: facebook.com/emobility.at
me68
 
Beiträge: 479
Registriert: So 5. Mai 2013, 10:54
Wohnort: Burgenland/Österreich

Re: vereinfachte Gesamtkostenrechnung TCO

Beitragvon me68 » So 23. Sep 2018, 07:44

SRAM hat geschrieben:

60.000 km/Jahr Fahrleistung :o

Seeehr realistisch.......

In dem Beispiel sind es 34.000km - Du hast Dir offensichtlich den Nissan Leaf 2 im Taxieinsatz-Vergleich angesehen, aber den Ioniq i30 Fastback Vergleich zitiert.

Liebe Grüße,
Martin
... unterwegs mit einem Hyundai Ioniq electric, Bj. 8/2018

Bild

... unsere Vereinsseite: facebook.com/emobility.at
me68
 
Beiträge: 479
Registriert: So 5. Mai 2013, 10:54
Wohnort: Burgenland/Österreich

Re: vereinfachte Gesamtkostenrechnung TCO

Beitragvon Impact » So 23. Sep 2018, 08:06

me68 hat geschrieben:
Beim Ioniq habe ich den optisch sehr ähnlichen i30 Fastback gewählt und war selbst überrascht wie teuer der ist.
Und warum nicht den - nicht nur optisch - sehr viel ähnlicheren IONIQ Hybrid zum Vergleich genommen?
Impact
 
Beiträge: 236
Registriert: Do 9. Mär 2017, 14:17

Re: vereinfachte Gesamtkostenrechnung TCO

Beitragvon me68 » So 23. Sep 2018, 08:25

Wie gesagt: man kann beliebige Autos miteinander vergleichen.

Welchen konkreten Vergleich hättest Du gerne gesehen?

Liebe Grüße,
Martin
... unterwegs mit einem Hyundai Ioniq electric, Bj. 8/2018

Bild

... unsere Vereinsseite: facebook.com/emobility.at
me68
 
Beiträge: 479
Registriert: So 5. Mai 2013, 10:54
Wohnort: Burgenland/Österreich

Anzeige

Nächste

Zurück zu IONIQ - Allgemeine Themen

  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Romulus und 10 Gäste