Reku vs Bremsen vs Segeln

Reku vs Bremsen vs Segeln

Beitragvon tyman » Fr 3. Feb 2017, 11:20

Folks,
sicher sind wir uns Alle einig, dass wir immer mehr Energie in die Fortbewegung reinstecken müssen, als wir durch Reku wieder herausbekommen. Perpetuum Mobile - das wärs.
Wenn wir darüber hinaus annehmen, dass bei Betätigung der mechanischen Bremse das Auto zunächst selbst entscheidet, ob Reku oder 'Bremsklotz an Scheibe' verwendet wird, dann frage ich mich, welchen technischen Sinn die Rekupaddels haben.
Ich gebe Strom, lasse dann Rollen und betätige die Bremse (erst Reku, dann mechanische Bremse).
Klar - die Paddels sind eine Bedienerleichterung - aber rein faktisch ist das doch kein Unterschied - oder?
Oder kann ich über die Paddels stärker ReKu betreiben, als über das Bremspedal möglich wäre (bevor Klotz an Scheibe wirkt)?
Eure Gedanken?
Und sicher: Rollen lassen ist die Kunst.
Gruß
Olaf
EMCO Novi Elektroroller - Speedy
Zoe Intens Black - Bagheera (12/2013-09/2017)
Hyundai Ioniq Aurora Silber - STORNIERT
B250E Electric Art - Migaloo (ab 09/2017)
29x 300wP = 8,7kWp mit LG Chem Resu 10 im Keller und 43kW Wallbox Wallb-e in der Garage
Benutzeravatar
tyman
 
Beiträge: 325
Registriert: Do 29. Aug 2013, 20:07
Wohnort: Pinneberg

Anzeige

Re: Reku vs Bremsen vs Segeln

Beitragvon Gambiter » Fr 3. Feb 2017, 11:32

...schon wieder dieses Thema! Irgendwann muss doch genug sein!
Benutzeravatar
Gambiter
 
Beiträge: 361
Registriert: Fr 22. Mai 2015, 08:28
Wohnort: Baden Württemberg

Re: Reku vs Bremsen vs Segeln

Beitragvon Tigger » Fr 3. Feb 2017, 11:34

Wurde doch schon erklärt: Die Paddles stellen nur die Kennlinie des Spaßpedals ein...
IONIQ electric Premium Phantom Black seit 18.05.2017. Bestellt am 18.01.2017 (Sangl #94).
Bild
BMW i3 94 Ah (LCI) Fluid Black ab 04?/2018. Bestellt am 29.11.2017. Ich persönlich finde Sixt seit dem 09.01.2018 eher nicht mehr empfehlenswert...
Benutzeravatar
Tigger
 
Beiträge: 1219
Registriert: Do 5. Jan 2017, 09:29
Wohnort: Leibertingen, LK SIG

Re: Reku vs Bremsen vs Segeln

Beitragvon Helfried » Fr 3. Feb 2017, 11:37

tyman hat geschrieben:
aber rein faktisch ist das doch kein Unterschied - oder?


Stimmt. Aber manche Leute finden das Bremspedal ausgesprochen unsexy und möchten die Geschwindigkeit nur mit dem Gaspedal steuern. Im Stau nicht ständig bremsen zu müssen, ist schon cool.
Zuletzt geändert von Helfried am Fr 3. Feb 2017, 11:38, insgesamt 1-mal geändert.
Helfried
 
Beiträge: 7936
Registriert: So 7. Aug 2016, 18:26

Re: Reku vs Bremsen vs Segeln

Beitragvon chrisgrue » Fr 3. Feb 2017, 11:37

tyman hat geschrieben:
Ich gebe Strom, lasse dann Rollen und betätige die Bremse (erst Reku, dann mechanische Bremse).
Klar - die Paddels sind eine Bedienerleichterung - aber rein faktisch ist das doch kein Unterschied - oder?


Man kann nicht immer Rollen lassen - o.k. im 'Flachland' vielleicht, aber ich habe nun mal keinen Bock auf 50% meiner Pendelstrecke den Fuß auf der Bremse zu haben, ein/zwei klick am Paddel und ich fahre so runter, das ich nicht zu schnell werde und muss nicht ständig auf der 'Bremse' stehen

Ebenso könnte es im Stadtverkehr/Stop an Go etc. eine Erleichterung sein, one-Pedal-fahren und man kann ja auch mit dem 'Strompedal' den 0 Punkt finden wo man dann gleitet, bischen mehr runter und er 'bremst' ein wenig, doch wieder ein bischen drauf weil es weitergeht....

Es gibt nun mal viele Möglichkeiten und Geschmäcker und mit den Paddels kann man es sich schnell und einfach anpassen, wenn man will.
cu
Chris - Sangl 87, Bestellt 07.01., Produziert 26.04., Papiere am 03.07., Abholung am 13.07.
chrisgrue
 
Beiträge: 378
Registriert: Mo 12. Dez 2016, 11:02
Wohnort: in einem Dorf nahe Grieskirchen/Wels

Re: Reku vs Bremsen vs Segeln

Beitragvon ioniqfan » Fr 3. Feb 2017, 11:42

So ist es. Letztlich dienen die Paddels nur dem Fahrkomfort. Die Wirkung ist quasi die gleicje. Allerdings habe ich bei meinem Ioniq festgestellt dass, wenn man mit Pedal fährt, bei Unebenheiten der Straße das Auto von Reku auf Scheibenbremse "umschaltet". Ist die Reku per Peddal aktiviert ist es nicht so.
@Gambiter...warum gleich so genervt. Ist doch eine berechtigte Anmerkung. Und man muss auch nicht 20 Minuten lesen und recherchieren um die Info zu bekommen. Also alles gut.

Lg
Ich steh auf Queen: I'm in love with my car....
Benutzeravatar
ioniqfan
 
Beiträge: 271
Registriert: So 22. Mai 2016, 12:19

Re: Reku vs Bremsen vs Segeln

Beitragvon gekfsns » Fr 3. Feb 2017, 18:59

Ich fahr Autobahn mit Reku-Stufe 0, sonst 1 und in den Bergen dann 2-3.
In den Bergen macht es mir dann in den kurvigen Abwärtsstrecken richtig Spaß weil man kaum die Bremse betätigen muss sondern alles mit dem Gaspedal steuert - tolles Fahrgefühl :)
Das kann man nicht beschreiben, das muss man selber "erfahren".
Ioniq Electric - bestellt als #29 in der Ioniq Zentrale Landsberg 11/16 - on the road seit 21.12.16
Mach mit bei der eRUDA
Infobroschüre: Elektrisch unterwegs mit dem Ioniq - Informationen von begeisterten Ioniq-Fahrern
gekfsns
 
Beiträge: 1860
Registriert: Do 22. Sep 2016, 18:51

Re: Reku vs Bremsen vs Segeln

Beitragvon Ernst_Prius » Do 9. Feb 2017, 13:53

gekfsns hat geschrieben:
Ich fahr Autobahn mit Reku-Stufe 0.

Hallo, ist dann auch mit Tempomat die Rekuperation 0 und er wird dann schneller, wenn es abwärts geht? So würde ich mir das wünschen.

Gruß Ernst
Prius 1 Pionier, jetzt Yaris hybrid, e-golf
Ernst_Prius
 
Beiträge: 108
Registriert: Fr 7. Feb 2014, 21:20

Re: Reku vs Bremsen vs Segeln

Beitragvon Twizyflu » Do 9. Feb 2017, 14:27

Dann segelt er ja... Er rekuperiert aber auch bei Stufe 0 wenn man bremst.
Ist also wirklich die Frage... rekuperiert er dann und hält das Limit oder wird er schneller? Das macht ZOE so.. der wird schneller...
Ladestationen (mobil/stationär) & Ladekabel: https://www.nic-e.shop

Aktuelles E-Fahrzeug: seit 04/17: Hyundai IONIQ Elektro Style
Soon: Hyundai KONA Elektro 64 kWh Premium by Sangl
Benutzeravatar
Twizyflu
 
Beiträge: 22191
Registriert: Mi 8. Mai 2013, 22:11

Re: Reku vs Bremsen vs Segeln

Beitragvon Tigger » Do 9. Feb 2017, 14:28

Sobald Du den Tempomat verwendest gibt es keine Kennlinie mehr für's Gaspedal.

Der Tempomat wird also auch bergab regeln: Zuerst wird rekuperiert, wenn es zu steil sein sollte um beispielsweise 100 km/h per Reku zu halten, dann wird gebremst.

Wenn Du das Gefälle zum Geschwindigkeitsgewinn nutzen willst: Tempomat aus, Reku auf 0 und rollen lassen. Nach Ende des Gefälles warten bis die Geschwindigkeit wieder zu Deinem Tempomat passt und mittels Resume einfach wieder aktivieren.
IONIQ electric Premium Phantom Black seit 18.05.2017. Bestellt am 18.01.2017 (Sangl #94).
Bild
BMW i3 94 Ah (LCI) Fluid Black ab 04?/2018. Bestellt am 29.11.2017. Ich persönlich finde Sixt seit dem 09.01.2018 eher nicht mehr empfehlenswert...
Benutzeravatar
Tigger
 
Beiträge: 1219
Registriert: Do 5. Jan 2017, 09:29
Wohnort: Leibertingen, LK SIG

Anzeige

Nächste

Zurück zu IONIQ - Allgemeine Themen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste