Reise nach Paris

Reise nach Paris

Beitragvon R.a.z.E » Fr 17. Aug 2018, 18:02

Wir wollen für ein paar Tage nach Paris fahren.
Es wäre auch unsere erste elektrische Auslandsreise.
Nachdem ich hier im GE Forum schon viel gelesen habe, und das Doorhof Video gesehen habe, bin ich mir nicht sicher, ob es eine gute Idee war.
Wir haben die „einfach Strom laden“ und eine New Motion Karte.
Reichen die beiden Karten um bis nach Paris und wieder zurück zu kommen?
Muss ich noch andere Sachen berücksichtigen (Alkohol Tester, Warnwesten usw...)?
Für jeden Tip sehr dankbar.
BIONIQ Lord Helmchen
R.a.z.E
 
Beiträge: 17
Registriert: So 1. Apr 2018, 21:15

Anzeige

Re: Reise nach Paris

Beitragvon Zlogan » Fr 17. Aug 2018, 18:24

Wir sind mit dem IONIQ vor ein paar Monaten von Bonn nach Paris gefahren - und nicht mal voll gestartet. Hinfahrt hat bis auf einen defekten Schnelllader von CorriDoor alles super geklappt. In Belgien die Maingau-Karte benutzt, in Frankreich Chargemap. Letzteres würde ich noch empfehlen. Viele der Säulen sind zwar auch mit TNM freischaltbar, aber teurer.
Die Rückreise lief völlig ohne Planung, nur so nach Gefühl. Lief ohne Probleme (also pro Strecke 550km).
Maut: da empfehle ich eine VISA-Karte.
Warnwesten: weiß ich nicht, ich habe immer 5 Stück im Auto.
Alkoholtester: sollte man an Bord haben, ist aber nicht mehr verpflichtend hatte ich beim ADAC gelesen (die Seite empfehle ich Dir sowieso). Es müssen zertifizierte sein. Ich meine ich hätte dafür ein paar Euro auf Amazon bezahlt.
Ganz wichtig: Umweltplakette für Paris! Muss man rechtzeitig beantragen, kostet so 5 Euro. Musst dafür auch die Autopapiere hochladen. Die Beantragung geht online sehr einfach. Falls die Plakette nicht mehr rechtzeitig ankommt, dann auf jeden Fall die Rechnung mitnehmen!
Renault ZOE Intens 12/2013, gebraucht von 09/2016 bis 01/2018 (~33.000km gefahren) -> Fährt nun meine (superglückliche) Freundin
Hyundai IONIQ Premium in Platinum Silber seit 01/2017
Benutzeravatar
Zlogan
 
Beiträge: 426
Registriert: Mo 29. Aug 2016, 16:14
Wohnort: 53127 Bonn

Re: Reise nach Paris

Beitragvon mitleser » Fr 17. Aug 2018, 19:22

Wir sind letztes Jahr von Wupperal (NRW) aus via Paris in die Bretagne gefahren. 0 Probleme. (Wir fahren dieses Jahr wieder hin.)

TNM funzt, aber eben teuer wie Zlogan schon gesagt hat.

Tipp 1 immer zuerst die Maingau-Karte ausprobieren - vllt. funzt sie ja.
Tipp 2 chargemap nutzen. Ist aktueller und umfangreicher als unser Verzeichnis bezogen auf Frankreich und die Beneluxländer. Die App funzt auch richtig gut und ist sehr praxistauglich.
Tipp 3 chargemap Karte bestellen.
ExVolt-Fahrer
Ioniq: geile Karre! noch dazu 0 Probleme >40tkm
coming up: TM3
Benutzeravatar
mitleser
 
Beiträge: 1568
Registriert: Sa 29. Mär 2014, 23:46
Wohnort: Wuppertal

Re: Reise nach Paris

Beitragvon R.a.z.E » Fr 17. Aug 2018, 19:26

Tausend Dank schonmal für die Tips.
Da es ein kurz entschlossener Urlaub ist, wird es mit der Chargemap Karte nix mehr.
Die Plakette bestelle ich noch und nimm den Beleg mit. Hoffe das reicht.
In Frankreich probiere ich es dann mit der TNM Karte.
BIONIQ Lord Helmchen
R.a.z.E
 
Beiträge: 17
Registriert: So 1. Apr 2018, 21:15

Re: Reise nach Paris

Beitragvon Zlogan » Fr 17. Aug 2018, 19:41

R.a.z.E hat geschrieben:
Tausend Dank schonmal für die Tips.
Da es ein kurz entschlossener Urlaub ist, wird es mit der Chargemap Karte nix mehr.
Die Plakette bestelle ich noch und nimm den Beleg mit. Hoffe das reicht.
In Frankreich probiere ich es dann mit der TNM Karte.
Wie kurzentschlossen? Ich meine die App konnte ich sofort nutzen. Die Karte wird dann in der App hinterlegt.
Renault ZOE Intens 12/2013, gebraucht von 09/2016 bis 01/2018 (~33.000km gefahren) -> Fährt nun meine (superglückliche) Freundin
Hyundai IONIQ Premium in Platinum Silber seit 01/2017
Benutzeravatar
Zlogan
 
Beiträge: 426
Registriert: Mo 29. Aug 2016, 16:14
Wohnort: 53127 Bonn

Re: Reise nach Paris

Beitragvon R.a.z.E » Fr 17. Aug 2018, 23:29

Wir wollten schon am Sonntag los.
Die Chargemap Karte wäre nicht schnell genug da.
Die App habe ich runtergeladen, aber damit zahlen geht nicht, oder?
BIONIQ Lord Helmchen
R.a.z.E
 
Beiträge: 17
Registriert: So 1. Apr 2018, 21:15

Re: Reise nach Paris

Beitragvon eSmart » Fr 17. Aug 2018, 23:59

Komme grad aus Paris mit dem E zurück, allerdings nicht mit dem Ionic. Ein Freund hat einen und ich würde sagen das die Fahrt von Hannover aus (so wie ich) durchaus ähnlich wäre. Ladestops überschaubar, die Fahrt ein Spaß. Die DC Ladesäulen muss man natürlich vorher online prüfen, dazu kann ich leider keine Tips geben. In Holland gehen auch deutsche Ladekarten der üblichen Verdächtigen. Aber immer Plan B bereit haben.

Warnweste, hat man, Alkoholtester kostet nix wenn man keinen hat (habe für 5€ einen auf ebay zuvor gekauft)
Peage (Maut) kann man in Euro cash zahlen, das waren 11.40€ pro Strecke
Umweltplakette Paris, notwendig, überprüft aber kein Schw..n Habe die für 4€ zuvor online bestellt und die Rechnung als Ausdruck für den Fall der Fälle dabei gehabt. Dauert leider länger als eine Woche bis die da ist. (Link im Netz)

Wenn Ihr in Paris selber parken wollt, es gibt zB das Q-Park, Parkhäuser bei denen man vorab ein Parkticket online kaufen kann. QR Code ausdrucken, garantierter Parkplatz auch direkt am ChampsElyssses. 25€ für eine Nacht (16h bis 10h) hab ich bezahlt. Bequem und für Paris ein Schnapper. https://www.q-park-resa.fr/

Viel Spaß !
>85.000km elektrisch unterwegs
eSmart
 
Beiträge: 559
Registriert: Sa 14. Nov 2015, 13:09

Re: Reise nach Paris

Beitragvon R.a.z.E » Di 21. Aug 2018, 00:37

Hier mal ein Update zur Hinreise.
Trip nach Brügge verlief unkompliziert und schnell. Alles mit der Maingau freigeschaltet.
Von Brügge nach Paris wurde es abenteuerlicher.
Strecke ca. 300 km. In Belgien noch auf 94% geladen und auf den Weg gemacht. (11:30 Uhr)
Mit 120 km Restreichweite den ersten Stop gemacht. Freischalten mit TNM Karte hat geklappt, eingestöpselt und ....
nach 1,7 kWh Ladeabruch. Schnellladefehler stand im Display des Ioniqs. Zwei weitere Versuche scheiterten auch.
Also auf zum nächsten Lader. Da leider das gleiche Spiel. Hotline angerufen, nach 5 min Ratlosigkeit haben die einfach
aufgelegt :shock:
Versuch die Ladeleistung in den Einstellungen zu minimieren hat auch nicht geholfen. Also den Typ 2 Stecker eingestöpselt und 1,5 Stunden geladen, um zu einem Lidl Lader nahe Paris zu kommen.
Mit 15 km Rest angekommen und nochmal geladen. Nach dem Einkauf nur 12% dazugewonnen. Schnellladefeher!!? Also nochmal eingesteckt und was gegessen. Nach dem Essen (ca. 40min) geschafft auf 52% zu kommen, aber ohne Ladeabbruch. Schalten sich die kostenlos Lader nach einer gewissen Zeit selber ab? Ankunft am Ziel 20:00 Uhr.
BIONIQ Lord Helmchen
R.a.z.E
 
Beiträge: 17
Registriert: So 1. Apr 2018, 21:15

Re: Reise nach Paris

Beitragvon Zlogan » Di 21. Aug 2018, 00:50

Welche Schnelllader hast Du denn benutzt? Ich hatte meine ich in Mons in Belgien auf 94% geladen und hätte dann kurz nach der Grenze zwei Schnelllader zur Verfügung. Einmal eine Tritium-Säule und kurz danach eine an einem Supermarktparkplatz, etwas ab von der Autobahn.
Renault ZOE Intens 12/2013, gebraucht von 09/2016 bis 01/2018 (~33.000km gefahren) -> Fährt nun meine (superglückliche) Freundin
Hyundai IONIQ Premium in Platinum Silber seit 01/2017
Benutzeravatar
Zlogan
 
Beiträge: 426
Registriert: Mo 29. Aug 2016, 16:14
Wohnort: 53127 Bonn

Re: Reise nach Paris

Beitragvon R.a.z.E » Di 21. Aug 2018, 08:50

Wir haben die auf den Rasthöfen der A1 versucht.
Auf GE und Chargemap habe ich zwischen Belgien und Paris keine anderen gefunden. Nur die von Corri Door.
Ich glaube auf den Säulen steht Saudetrel.
BIONIQ Lord Helmchen
R.a.z.E
 
Beiträge: 17
Registriert: So 1. Apr 2018, 21:15

Anzeige

Nächste

Zurück zu IONIQ - Allgemeine Themen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: eve und 12 Gäste