Ioniq vs. Porsche Targa

Ioniq vs. Porsche Targa

Beitragvon JörgT » Mo 16. Apr 2018, 16:09

Gestern war es so weit: An der Ampel stand ich neben einem offenen Porsche Targa Cabrio. Ich wechselte den Fahrmodus entsprechend und, weil der Fahrer nicht guckte, zuckte ich zweimal kurz vor. Er sah darauf hin zwar keine Konkurrenz, aber er nahm mich war.

Bei Grün gaben wir beide Gas – er führte bis ca. 20 km/h, weil ich nicht wollte, dass die Räder durchdrehen. Aber dann trat ich durch und überholte ihn locker, deklassierte ihn schließlich.

Herrlich, ein Proll zu sein. :)
JörgT
 
Beiträge: 63
Registriert: Fr 15. Dez 2017, 11:38

Anzeige

Re: Ioniq vs. Porsche Targa

Beitragvon Haifisch » Mo 16. Apr 2018, 17:32

Weiß nicht, ob solche Berichte weiterhelfen. Ohne Deinen "Erfolg" schmälern zu wollen, denke ich, daß der Porsche einfach nix gemacht hat oder nach den ersten Metern Führung merkte, daß er wirklich keine Konkurrenz hatte :-)
Natürlich weiß ich, daß ein E-Auto einen extrem starken Anzug hat und man schon einiges an PS mehr haben muß, um da mithalten zu können aber ~400 PS gegen 120....
Altes Auto: Peugeot 208 Diesel
Seit 07.09.2018: Ioniq Style in Silber. 1200 km gefahren.
Bild
Haifisch
 
Beiträge: 324
Registriert: Sa 2. Sep 2017, 22:45
Wohnort: Hessen

Re: Ioniq vs. Porsche Targa

Beitragvon Helfried » Mo 16. Apr 2018, 17:51

JörgT hat geschrieben:
Herrlich, ein Proll zu sein. :)


Ich hatte schon gegen Türken-BMW bisweilen Schwierigkeiten, gegen Friseusen-Porsches würde ich es lieber nicht wagen mit dem Wagen. :mrgreen:
Helfried
 
Beiträge: 7999
Registriert: So 7. Aug 2016, 18:26

Re: Ioniq vs. Porsche Targa

Beitragvon eDEVIL » Mo 16. Apr 2018, 17:58

Wie alt war denn das Porsche Targa Cabrio? :D
Verwendung korrekter physikalischer Einheiten
"Online" heißt nicht, das ich gerade hier im Forum aktiv bin.

.
Benutzeravatar
eDEVIL
 
Beiträge: 12098
Registriert: Di 2. Jul 2013, 09:10

Re: Ioniq vs. Porsche Targa

Beitragvon AndreR » Mo 16. Apr 2018, 18:06

Kommt auf den Rahmen an. Im Bereich 0–50 km/h wird es der Porsche wirklich schwer haben aufgrund der Motorcharakteristik. Oben rum hätte der Ioniq wohl keine Chance mehr. Ich fahre selbst einen Verbrenner mit 380 Nm Drehmoment, aber an der Ampel innerorts würde ich einen Zoe trotz Doppelkupplungsgetriebe nicht packen, da mein erster Gang generell auf ca. 50 % Leistung gedrosselt ist, um Radschlupf zu verhindern.
Hyundai i30 109 PS 1.4 Benziner (*09, 10–12); Smart Fortwo 71 PS 1 Benziner (11–12); Renault Mégane III Dynamique 106 PS 1.5 Diesel (*07, 12–16); Mégane 4 BOSE Edition EDC 110 PS 1.5 Diesel (*16, 16–17); Mégane 4 GT 165 PS 1.6 Diesel (*17, 17–)
AndreR
 
Beiträge: 626
Registriert: Fr 6. Apr 2018, 16:24
Wohnort: Crailsheim

Re: Ioniq vs. Porsche Targa

Beitragvon kub0815 » Mo 16. Apr 2018, 18:41

Mann muss die Strecke nur kurz genug machen dann gewinnt auch der e-go gegen einen Porsche. Kamm glaube ich von Prof. Schuh :-)
Passivhaus Premium, 18kWp PV, Sole WP mit Kühlung über BKA, KNX, 530e 3.2l/100km ~50% Elektrisch, PlugIn-PV Anlage
Mitglied bei Electrify-BW e.V. https://electrify-bw.de/
Benutzeravatar
kub0815
 
Beiträge: 3637
Registriert: Do 30. Mär 2017, 14:35

Re: Ioniq vs. Porsche Targa

Beitragvon Haifisch » Mo 16. Apr 2018, 18:48

AndreR hat geschrieben:
Im Bereich 0–50 km/h wird es der Porsche wirklich schwer haben aufgrund der Motorcharakteristik. Oben rum hätte der Ioniq wohl keine Chance mehr.


JörgT schrieb aber, daß der Porsche bis 20km/h führte und er dann vorbeizog. :lol: Das hört sich für mich nicht nach einen Rennen an ;)
Altes Auto: Peugeot 208 Diesel
Seit 07.09.2018: Ioniq Style in Silber. 1200 km gefahren.
Bild
Haifisch
 
Beiträge: 324
Registriert: Sa 2. Sep 2017, 22:45
Wohnort: Hessen

Re: Ioniq vs. Porsche Targa

Beitragvon AndreR » Mo 16. Apr 2018, 18:54

Eher nicht. Außer, der Porsche hat auf den 2. Gang geschaltet.
Hyundai i30 109 PS 1.4 Benziner (*09, 10–12); Smart Fortwo 71 PS 1 Benziner (11–12); Renault Mégane III Dynamique 106 PS 1.5 Diesel (*07, 12–16); Mégane 4 BOSE Edition EDC 110 PS 1.5 Diesel (*16, 16–17); Mégane 4 GT 165 PS 1.6 Diesel (*17, 17–)
AndreR
 
Beiträge: 626
Registriert: Fr 6. Apr 2018, 16:24
Wohnort: Crailsheim

Re: Ioniq vs. Porsche Targa

Beitragvon gekfsns » Mo 16. Apr 2018, 19:00

Die Beschleunigung im Ioniq ist nicht schlecht und ich fühlte mich anfangs auch unbesiegbar :)
Aber gegen einen gut motorisierten BMW oder Mercedes mit Automatikgetriebe und Heckantrieb/Allrad war ich bisher immer absolut chancenlos. Ist mir aber absolut egal, aus dem Alter bin ich wirklich raus :)
Ich glaub, dass Sport-Automatikgetriebe oder einfaches Schaltgetriebe einen großen Unterschied macht, der latscht mit einer Sportautomatik einfach voll auf's Gaspedal und die Karre schießt ohne Verzögerung nach vorne.
Zuletzt geändert von gekfsns am Mo 16. Apr 2018, 19:12, insgesamt 1-mal geändert.
Ioniq Electric - bestellt als #29 in der Ioniq Zentrale Landsberg 11/16 - on the road seit 21.12.16
Mach mit bei der eRUDA
Infobroschüre: Elektrisch unterwegs mit dem Ioniq - Informationen von begeisterten Ioniq-Fahrern
gekfsns
 
Beiträge: 1867
Registriert: Do 22. Sep 2016, 18:51

Re: Ioniq vs. Porsche Targa

Beitragvon Ollinord » Mo 16. Apr 2018, 19:06

Haifisch hat geschrieben:
Weiß nicht, ob solche Berichte weiterhelfen. Ohne Deinen "Erfolg" schmälern zu wollen, denke ich, daß der Porsche einfach nix gemacht hat oder nach den ersten Metern Führung merkte, daß er wirklich keine Konkurrenz hatte :-)
Natürlich weiß ich, daß ein E-Auto einen extrem starken Anzug hat und man schon einiges an PS mehr haben muß, um da mithalten zu können aber ~400 PS gegen 120....


1+
Dreimal weiß: Smart Cabrio ED / Model S 90D / Zoe 40
Benutzeravatar
Ollinord
 
Beiträge: 1045
Registriert: Mo 13. Apr 2015, 11:14
Wohnort: Schleswig-Holstein

Anzeige

Nächste

Zurück zu IONIQ - Allgemeine Themen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: ar12, eue.boettcher, gekfsns, Jogi und 15 Gäste