Ioniq - Leasing 36 / 48 / 60 Monate oder Kauf ???

Ioniq - Leasing 36 / 48 / 60 Monate oder Kauf ???

Beitragvon killroy2000 » Di 1. Mai 2018, 08:00

Hallo zusammen,

Euro 4 Diesel, Großraum Stuttgart. Ein neues Auto muss her. Und wenn, dann gleich richtig :)
Nachdem meine Frau und ich nun nacheinander den Leaf 2 und den Ioniq Probe gefahren sind ist die Entscheidung eindeutig zu Gunsten des Hyundai gefallen. Geiles Auto, definitiv! Passt auch perfekt zu unserer täglichen PKW-Nutzung, das ist alles soweit schon safe.

Nun stehe ich vor der Frage Leasing oder Kauf? Aufgrund der technischen Entwicklung und der unklaren Wertentwicklung präferiere ich Leasing, um in ein paar Jahren wieder flexibel zu sein. Im Moment bekomme ich aber noch nicht so richtig auf die Kette, wie die verschiedenen Optionen wirtschaftlich aussehen bzw. was sinnvoller ist.

Unser Nutzerprofil wird noch einige Jahre recht stabil sein (schulpflichtiges Kind), daher stehen wir in der Überlegung momentan bei 48 Monaten Laufzeit. Aber Hyundai bietet 5 Jahre Garantie, sollte ich dann nicht gleich 60 Monate Leasing machen?

Fragen über Fragen, vielleicht habt ihr gute Antworten. Danke im Voraus.
killroy2000
 
Beiträge: 2
Registriert: Di 1. Mai 2018, 07:50

Anzeige

Re: Ioniq - Leasing 36 / 48 / 60 Monate oder Kauf ???

Beitragvon Heavendenied » Di 1. Mai 2018, 08:13

Welchen Vorteil erhoffst du dir denn bei dem üblichen Restwert Leasing gegenüber einem Kauf?
Hast du schon mal ein Fahrzeug geleast und weißt wie das am Ende abläuft?
Kurz aus meiner Erfahrung: das Risiko trägst du allein und zusätzlich werden dir für kleine Schäden noch enorme Summen abgezogen. Mit Kauf und privatem Verkauf wenn du was Neues willst fährst du eigentlich immer deutlich besser.
Gruß,
Jürgen
(Citroen C-Zero, Vectrix VX-1 Li+)
Heavendenied
 
Beiträge: 1117
Registriert: Do 21. Nov 2013, 12:16

Re: Ioniq - Leasing 36 / 48 / 60 Monate oder Kauf ???

Beitragvon geko » Di 1. Mai 2018, 08:35

Meine Erfahrungen mit Leasing sind ausnahmslos gut - lease seit 12 Jahren ununterbrochen bei BMW, jedoch stets 36 Monate. Auch privates Leasing kann sich lohnen, wenn die Konditionen stimmen (Leasingfaktor, Zinsen) und wenn mit der freibleibenden Liquidität etwas anderes unternommen wird, was die Leasingkosten übersteigt (nicht die Abnutzungskosten, sondern den Leasing-Aufschlag!). Die Rückgabe der Fahrzeuge war nie problematisch, es wurde auch nicht versucht auf Teufel komm raus etwas zu finden. Einmal musste ich "Smart Repair" bezahlen, weil ich an einer Tür einen deutlichen Kratzer hatte, sonst stets problemlose Rückgabe. Ein Vorteil von 36 Monaten Laufzeit: Die TÜV-Kosten fallen nicht mehr an, da das Fahrzeug vor Fälligkeit zurückgegeben wird. Gerade in schnell drehenden Märkten wie E-Mobilität rate ich zu maximal 36 Monaten. Ein weiterer Vorteil: Das für mich nervige Thema Verkauf fällt weg. Ich bin kein Autohändler und möchte auch nicht mit einem Wagen handeln. Es ist wunderbar bequem, nach 36 Monaten den Wagen kurz gewaschen und gesaugt (aber nicht komplett gereinigt, das macht der Händler dann eh) zurückzugeben und das Thema los zu sein.

Excel ist eine gute Hilfe beim Vergleich Kauf vs. Leasing. Denke aber wirklich daran, die freie Liquidität sinnvoll zu nutzen.
emobly. Das Magazin für Elektroautos. Unabhängig. Authentisch. Elektrisch.
geko
 
Beiträge: 2365
Registriert: Sa 12. Mär 2016, 07:27
Wohnort: München

Re: Ioniq - Leasing 36 / 48 / 60 Monate oder Kauf ???

Beitragvon hghildeb » Di 1. Mai 2018, 09:02

Welche Kaufoption für dich die beste ist, lässt sich meiner Meinung nach nicht pauschal beantworten. Oft geben Hersteller und Autobanken Sonderkonditionen auf bestimmte Finanzierungsmodelle. (Aktuell gibt's beim Smart zum Beispiel Negativzinsen von 7% auf Leasing) Das macht die Sache unübersichtlich. Das "Rückgabe-Problem" ist beim Leasing heutzutage auch meist unproblematisch, solange sich das Fahrzeug in einem halbwegs ordentlichen, altersgemäßen Zustand befindet.

Als erstes ist das natürlich ein Rechenbeispiel. Rechne alle Zahlungen (Kaufpreis/Anzahlung, alle Raten inkl. Schlussrate) und ziehe davon den reell erzielbaren Restwert nach Ablauf deiner Nutzungsdauer ab (entfällt natürlich beim Leasing). Dann ziehst du einen Strich drunter und hast die nominell günstigste Finanzierung.

Dann kommt noch der Faktor "Restwertrisiko" dazu. Der ist tatsächlich momentan schlecht abzuschätzen, weil wir nicht wissen, wie stark veraltet unser EV nach x Jahren genau sein wird. Ist der Restwert höher als geplant, bist du nachträglich billiger gefahren, entwickelt er sich schlechter, zahlst du drauf. Beim Barkauf, Finanzierung und Restwert-Leasing musst du dieses Risiko selbst ausgleichen. Beim Kilometer-Leasing trägt es der Leasinggeber, bei Rückkaufgarantie der Händler. Wie viel Euros es dir wert ist, dieses Risiko auf den Geschäftspartner abzuwälzen, musst du selber wissen.

Ich persönlich habe schon fast alle Finanzierungsmodelle schon praktiziert und bin bisher nur einmal auf die Nase gefallen. Das war bei einem Restwertleasing, wo der Hersteller (Honda) die Listenpreise gesenkt(!) hatte und ich der Bank die Differenz ausgleichen sollte. Was aber ja normalerweise selten vorkommt. Und dann kannst du immer noch das Auto aus dem Vertrag rauskaufen.
Bild Bild (Verbrauch inkl. Ladeverluste) - Ioniq Elektro - Premium - Phantom Black
Benutzeravatar
hghildeb
 
Beiträge: 436
Registriert: Mi 30. Nov 2016, 23:35
Wohnort: WUG

Re: Ioniq - Leasing 36 / 48 / 60 Monate oder Kauf ???

Beitragvon yxrondo » Di 1. Mai 2018, 09:28

Leasing ist eigentlich nur nachdenkenswert wenn Du ein Wenigfahrer bist, sonst zahlst Du nur drauf! Und da stellt sich gleich die Frage warum es ein E Auto sein muß. Da ist es nur günstig einen Verbrenner zu fahren. Alles andere ist keine Option. Klare Empfehlung, lieber dann kaufen!
Ioniq Premium schwarz, bestellt 22.08.2017, voraussichtliche Lieferung ca. März 2018, Abholung am 31.05.2018
yxrondo
 
Beiträge: 293
Registriert: Do 4. Mai 2017, 16:15
Wohnort: Schönwalde-Glien

Re: Ioniq - Leasing 36 / 48 / 60 Monate oder Kauf ???

Beitragvon rainer.flei » Di 1. Mai 2018, 10:00

Hast du Mal geschaut was es bei VW gibt im Rahmen der Diesel Umtauschprämie? Nach deinem ersten Post besitzt du nämlich noch einen " alten" Diesel.
Entweder einen Plug in hybrid (golf oder Passat) oder reines e-mail mobil e-golf, den neuen mit 300km Reichweite.

Gesendet von meinem XT1650 mit Tapatalk
rainer.flei
 
Beiträge: 4
Registriert: Sa 31. Mär 2018, 17:06

Re: Ioniq - Leasing 36 / 48 / 60 Monate oder Kauf ???

Beitragvon smaid » Di 1. Mai 2018, 10:03

Ich stand bei meinem Ioniq vor der gleichen Frage. Wie meine Vorredner schon sagten, liegt das Risiko des Restwertes beim Leasinggeber. Das hat mich beim Vorgängerauto auch zu Leasing bewogen, weil ich das Risiko nicht tragen wollte. Aber gewisse Vorraussetzungen müssen gegeben sein, wie eine belastbare Einschätzung der zu fahrenden Kilometer. Ich hatte damals 35000 km pro Jahr und trotzdem hat sich Leasing gelohnt, nicht zuletzt wegen des hohen Rabatts auf den Listenpreis. Ein Tipp: smart repair vor dem Gutachten selbst in Auftrag geben, das kommt billiger.
Beim Ioniq habe ich mich jetzt dagegen entschieden und finanziert. Ob das eine gute Idee war, wird sich erst beim Wiederverkauf zeigen. Ich wollte mich diesmal vor allem nicht von den Jahreskilometern abhängig machen.
IONIQ Phoenix Orange #410 - seit 03/18
smaid
 
Beiträge: 46
Registriert: Mo 8. Mai 2017, 18:28
Wohnort: Bad Driburg

Re: Ioniq - Leasing 36 / 48 / 60 Monate oder Kauf ???

Beitragvon geko » Di 1. Mai 2018, 14:52

Noch eins: Nie Restwertleasing, stets Laufleistungsleasing unterschrieben!
emobly. Das Magazin für Elektroautos. Unabhängig. Authentisch. Elektrisch.
geko
 
Beiträge: 2365
Registriert: Sa 12. Mär 2016, 07:27
Wohnort: München

Re: Ioniq - Leasing 36 / 48 / 60 Monate oder Kauf ???

Beitragvon gekfsns » Di 1. Mai 2018, 16:26

Wenn ich mich so umhöre, haben viele ihre Kilometerleistung gewaltig unterschätzt.
Der Ioniq macht soviel Spaß, dass der Zweitwagen kaum mehr genutzt wird und man auch mehr reist.
Also beim Kilometerleasing nicht zu knapp kalkulieren :)
gekfsns
 
Beiträge: 1956
Registriert: Do 22. Sep 2016, 17:51

Re: Ioniq - Leasing 36 / 48 / 60 Monate oder Kauf ???

Beitragvon acurus » Di 1. Mai 2018, 16:28

gekfsns hat geschrieben:
Wenn ich mich so umhöre, haben viele ihre Kilometerleistung gewaltig unterschätzt.
Der Ioniq macht soviel Spaß, dass der Zweitwagen kaum mehr genutzt wird und man auch mehr reist.
Also beim Kilometerleasing nicht zu knapp kalkulieren :)


Jepps, das ist die einzige Reichweitenangst die wir mit unserem Elektroauto bisher wirklich hatten. Der ErstwageVerbrenner wurde nur noch genommen wenn es gar nicht anders ging (also 2 Autos gleichzeitig benötigt wurden...).
Unser Blog zur Elektromobilität, e-Golf und Ioniq: https://1.21-gigawatt.net

Immer einen Besuch wert: der Elektrostammtisch OWL, jeden 1. Samstag im Monat: https://www.goingelectric.de/forum/vereine-stammtische/elektro-stammtisch-owl-t30935.html
Benutzeravatar
acurus
 
Beiträge: 1545
Registriert: Do 11. Mai 2017, 07:12
Wohnort: Warburg

Anzeige

Nächste

Zurück zu IONIQ - Allgemeine Themen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 9 Gäste