Erste Eindrücke mit dem Ioniq

Re: Erste Eindrücke mit dem Ioniq

Beitragvon Jan » Mo 8. Jan 2018, 18:31

tbschommer, ja, den Wattfinder habe ich mir auch aufs Smartphone geladen. Bin schon gespannt, wie es damit läuft.

IO43, wo hast Du denn die Anzeige her? Kenne ich noch gar nicht. Kannst Du noch irgendwo auf Daten der Powerwall zugreifen? Vielleicht muss ich noch etwas einstellen. Ich gehe mal auf die Suche nach einer Gebrauchsanweisung. :) Im letzten Jahr haben wir unsere Anlage auf 16,7 KWh erweitert, ich hoffe also, das auch etwas für den Ioniq Übrig bleibt.

chilobo, das sind ja mal interessante Aussagen. Ich habe mir auch Lineage aufs Galaxy geladen, denn ohne ein neues Betriebssystem hätte ich Android Auto schon nicht installieren können. Ich vermute deshalb ein Bug, wo auch immer. Ein anderes USB Kabel werde ich aber auch noch einmal testen. Wobei, Android Auto finde ich jetzt auch nicht so spannend, aber die Freisprecheinrichtung wäre schon ganz gut. Wobei, das Auto anrufen geht ja schon. :)
Kommt bei Dir auch schon Strom vom Dach? :) https://www.youtube.com/watch?v=bBPRBxziQOI
Der Ioniq wartet schon auf die ersten Sonnenstrahlen. :)
Benutzeravatar
Jan
 
Beiträge: 2529
Registriert: Di 3. Jun 2014, 07:56

Anzeige

Re: Erste Eindrücke mit dem Ioniq

Beitragvon olsvse » Mo 8. Jan 2018, 19:24

chilobo hat geschrieben:
@ Bluetooth:
Klappt bei mir mit Samsung 2 und 4 in beiden Richtungen, allerdings schaffe ich es nicht, auf die Adressen mit den Telefonnummern vom Handy zuzugreifen.
Aber vielleicht sollte man das in einem anderen Thread diskutieren.


Video schauen bildet.

Im einem der Videos von @Ioniq erklärt er, dass man den Sprachzugriff nur über Androidauto/CarPlay machen kann.
Ansonsten muss man die Mittelkonsole verwenden.

Zumindest habe ich das Video so verstanden.

Gruß,
OlSvSe
Nach fast 11 Monaten, seit dem 22.01.2018, mit einem Ioniq in Marina Blue elektrisch unterwegs.
Benutzeravatar
olsvse
 
Beiträge: 267
Registriert: Fr 20. Jan 2017, 11:59

Re: Erste Eindrücke mit dem Ioniq

Beitragvon Haifisch » Mo 8. Jan 2018, 22:43

Jan hat geschrieben:

Die Fahrt zog sich durch die Nacht, draußen war es kalt, nass und regnerisch, während ich in meinem Raumschiff saß, das perfekt die Spur hielt und immer für den richtigen Abstand zum Vordermann sorgte. Das Scheinwerferlicht lieferte eine beeindruckende Sicht, ganz ohne überhaupt an Fernlicht denken zu müssen, und die nagelneuen Scheibenwischer erledigten ihren Job in Perfektion. Untermalt wurde das ganze durch etliche blaue Lichter im Auto verteilt und klarer DAB Musik, völlig ohne Aussetzer.


Mensch, mir wird der Mund ganz wässrig...Du bist gemein, das so und schon leicht poetisch zu beschreiben ;) :D
Altes Auto: Peugeot 208 Diesel
Seit 07.09.2018: Ioniq Style in Silber. 1200 km gefahren.
Bild
Haifisch
 
Beiträge: 323
Registriert: Sa 2. Sep 2017, 22:45
Wohnort: Hessen

Re: Erste Eindrücke mit dem Ioniq

Beitragvon Haifisch » Mo 8. Jan 2018, 22:54

chilobo hat geschrieben:


Ich hatte die Hoffnung, dass wir den Ioniq im Sommer fast komplett aus der Powerwall laden können. Die Hoffnung wird nur zum Teil erfüllt:
- es ist nicht immer eitel Sonnenschein;
- PW und Ladeziegel haben Verluste;
- das Haus will ja auch versorgt werden.

Aber seit Ende Oktober lässt das Wetter solche Optimierungen nicht zu, wir hatten ja im Dezember und Januar keine kompletten Sonnentage mehr.


Die Hoffnung habe ich immer noch, denn ich habe auch 9,16kWp auf dem Dach und auch die Powerwall 2. Ich gehe davon aus, daß ich meine 60km täglich locker von April bis September und mit ein bißchen Sonne auch noch im März und Oktober abdecken kann; natürlich inkl. Hausverbrauch. Trotz bewölktem Himmel kamen heute immerhin noch 6,1kWh zusammen. Leider, wie Du ja geschrieben hast, war das Jahr von Juli an nicht mehr besonders sonnig und Nov und Dez war echt keine Freude, dabei hätte ich so gerne mal mitbekommen wie viel die Anlage an so einem kurzen aber sonnigen Tag im Dezember leisten kann. Am einzigen Tag im Dez. mit ~2,5h voller Sonne hatte ich über 15kWh und immerhin eine Eigenversorgung von über 80%.

Sorry für OT
Altes Auto: Peugeot 208 Diesel
Seit 07.09.2018: Ioniq Style in Silber. 1200 km gefahren.
Bild
Haifisch
 
Beiträge: 323
Registriert: Sa 2. Sep 2017, 22:45
Wohnort: Hessen

Re: Erste Eindrücke mit dem Ioniq

Beitragvon Jan » Di 9. Jan 2018, 01:19

Haifisch hat geschrieben:


Mensch, mir wird der Mund ganz wässrig...Du bist gemein, das so und schon leicht poetisch zu beschreiben ;) :D
[/quote]

Ja, es ist echt ein Auto, auf das Du Dich freuen kannst. Bald. :) Und dann wird es auch noch mit Energie vom Dach gefüttert. So geht Technik! :)
Kommt bei Dir auch schon Strom vom Dach? :) https://www.youtube.com/watch?v=bBPRBxziQOI
Der Ioniq wartet schon auf die ersten Sonnenstrahlen. :)
Benutzeravatar
Jan
 
Beiträge: 2529
Registriert: Di 3. Jun 2014, 07:56

Re: Erste Eindrücke mit dem Ioniq

Beitragvon chilobo » Di 9. Jan 2018, 01:34

Jan hat geschrieben:

IO43, wo hast Du denn die Anzeige her?

Wenn es um die Anzeige der Powerwall geht: Das gibt die Tesla-App auf Android aus. Sie greift dabei auf Daten zu, die die Powerwall an den Server von Tesla schickt.
Sangls Ioniq #237 seit 6.10.17, e-up seit 30.8.18 laden teilweise aus PV mit 6 kWp und PW2
chilobo
 
Beiträge: 122
Registriert: Mi 5. Apr 2017, 19:59
Wohnort: Bensheim

Re: Erste Eindrücke mit dem Ioniq

Beitragvon Jan » Di 9. Jan 2018, 08:39

Ach so, es ist eine Powerwall, hatte ich überlesen. :)
Kommt bei Dir auch schon Strom vom Dach? :) https://www.youtube.com/watch?v=bBPRBxziQOI
Der Ioniq wartet schon auf die ersten Sonnenstrahlen. :)
Benutzeravatar
Jan
 
Beiträge: 2529
Registriert: Di 3. Jun 2014, 07:56

Re: Erste Eindrücke mit dem Ioniq

Beitragvon Jan » Mi 10. Jan 2018, 08:32

Gestern haben wir unseren geliebten Renault Kangoo Diesel verkauft. Er hat uns eine lange Zeit überall hin gebracht, zuletzt in den Skiurlaub nach Österreich. Und als Garagenwagen war er auch noch völlig rostfrei, ein Zustand, den unsere Fahrzeuge in der Zeit, in der wir noch keine Garage hatten, nie erreichten. Es war schon etwas traurig, diesen praktischen Wagen zu verkaufen, zumal er uns nur wenig Stress gemacht hat. Aber der Käufer nimmt ihn jetzt wieder mit in das Lamd, aus dem er kam, er wird es also sicherlich schön kuschelig haben. Letzte Nacht stand der Kangoo allerdings noch in der Garage und der Ioniq musste draußen im Regen, in der Einfahrt stehen. Ich könnte es kaum ertragen. Ein nagelneues Auto und dann bei Wind und Wetter, ohne ihn zu nuten, in die kalte Nacht gestellt. Ein Glück, das er in den nächsten Tagen in sein eigenes Zimmer einziehen darf. :)
Das Laden an EWE Säulen hat bis jetzt wunderbar geklappt, egal ob CCS, oder Typ 2. Das bestellte Typ 2 Kabel hat auch die passende Länge, die Stecker gleiten geschmeidig in Säule und Auto und das Kabel ist auch noch grün. Passt perfekt zum schwarzen Ioniq. Das mitgelieferte Typ 2 Kabel hängt jetzt an der Wallbox von e3dc. Der Stecker gleitet aber lange nicht so gut in den Ladeport des Ioniq. Er zeigt schon sehr viel Friktion. Ich denke, da muss noch etwas Schmirgel ran gehalten werden um Kabel und Ioniq besser bekannt zu machen. Schon seltsam, denn schließlich kommt das Kabel ja vom Hersteller.
Puh, es regnet, und so soll es die nächsten Tage weiter gehen. Hoffentlich wird der Kangoo möglichst schnell nach Frankreich umgesiedelt. :) Und was Euch Ioniq Besitzer ohne Garage betrifft, puh, Hut ab, ich könnte es nicht ertragen.
Und was uns betrifft, wir haben jetzt noch zwei Verbrenner. Einen schnellen mit zwei Rädern und einen mit 4 Rädern, der den Rasen mäht. Ob das im Alltag reichen wird? Bestimmt, so jedenfalls der erste Eindruck. Wir werden es bald wissen.
Kommt bei Dir auch schon Strom vom Dach? :) https://www.youtube.com/watch?v=bBPRBxziQOI
Der Ioniq wartet schon auf die ersten Sonnenstrahlen. :)
Benutzeravatar
Jan
 
Beiträge: 2529
Registriert: Di 3. Jun 2014, 07:56

Re: Erste Eindrücke mit dem Ioniq

Beitragvon IQ1117 » Mi 10. Jan 2018, 19:59

Wenn ich meinen Ioniq bekomme, geht es bei mir ja auch darum, den "Alten" loszuwerden. Habe ich schon gefragt, wieviele Tage zwischen "elektrisch unterwegs" und "nie mehr Tankstelle" liegen werden.

Das orange Spiralkabel hat Hyundai selbst hergestellt? Ich habe gedacht, das wird von Hyundai Deutschland eingekauft.
IONIQ Premium Polar White bestellt am 11.11.2017
Liefertermin: Ankunft Händler: 20.07.2018, Abholung: 27.07.2018
persönliche Wartezeit 258 Tage, Wartezeit Händler: knapp 14 Monate (Vorlauf)
IQ1117
 
Beiträge: 233
Registriert: Sa 11. Nov 2017, 12:55

Re: Erste Eindrücke mit dem Ioniq

Beitragvon nokasch » Mi 10. Jan 2018, 20:35

Jan hat geschrieben:
Ab jetzt steht elektrische Zukunft auch in unserer Garage. :)


Danke für Deinen tollen Bericht. Spricht mich wirklich total an. Meine bessere Hälfte springt mir zwar noch an die Gurgeln, wenn ich das Wort E-Auto nur laut ausspreche, aber ich hoffe, in den nächsten 2 Jahren wird das auch durch Präsenz der Fahrzeuge auf den Straßen und positivere Berichterstattung besser. Dann steht unsere Entscheidung nämlich ganz sicher an. :oops:
nokasch
 
Beiträge: 117
Registriert: Do 26. Jan 2017, 21:43

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu IONIQ - Allgemeine Themen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 17 Gäste