Sommerreichweite Ioniq

Re: Sommerreichweite Ioniq

Beitragvon bangser » Sa 1. Jul 2017, 08:22

Nochmal ein- und ausschalten.
Benutzeravatar
bangser
 
Beiträge: 904
Registriert: Mo 15. Feb 2016, 19:38
Wohnort: Frankfurt / Main

Anzeige

Re: Sommerreichweite Ioniq

Beitragvon Electroeli » Sa 1. Jul 2017, 16:23

Hallo Leute,

ich hab den IONIQ zwar noch nicht, wenn es aber nach Plan läuft, hab ich ihn bis zum nächsten Wochenende.
Da würde ich dann auch gleich die erste größere Tour elektrisch fahren.
Insgesamt 400km eine Strecke, davon 280km Autobahn, 120km Bundes- und Landstraße.

Meine Frage nun an die IONIQ-Besitzer:
fragliche Strecke: 20km Autobahn, 115km Bundes- und Landstraße. https://goo.gl/maps/ChnVMcQGEAD2
Der letzte CCS steht gut 140km vor dem Ziel und am Zielort ist weit und breit keiner in der Nähe.
Ausschließlich 22kW-Säulen finden sich im 10km-Radius, aber leider nicht dort wo ich dann für gut 24h parke.
Das ich am Ziel ankomme, bin ich mir sicher, aber wie voll ist der Akku nach eurer Einschätzung dann noch?

Mein Problem ist nämlich der Rückweg und der Umstand, dass ich kaum Gelegenheit haben werde am Zielort über Stunden nachzuladen, da ich quasi an einer Veranstaltung teilnehme. Und am nächsten Tag geht's schon zurück.
Sehr gern würde die Fahrt mit dem IONIQ machen, habe aber 2-3 Mitfahrer welche wohl kaum 1-2h unterwegs mal zum Laden halten wollen...
Erfahrungen? Tipps? Meinungen? :)
Electroeli
 
Beiträge: 33
Registriert: Fr 2. Jun 2017, 23:03
Wohnort: Leipzig

Re: Sommerreichweite Ioniq

Beitragvon Helfried » Sa 1. Jul 2017, 16:38

Electroeli hat geschrieben:
aber wie voll ist der Akku nach eurer Einschätzung dann noch?


Wenn du die erwähnten letzten 140 km mäßig schnell fährst, bleiben 70 bis 100 und auf Wunsch noch mehr Kilometer Reichweite drinnen.

Die Landstraßen-Reichweite beträgt bei meinem Ioniq 255 Kilometer.
Bei extremen 50 km/h würde er sogar nur 8 kWh/100 km brauchen. Haben tut er nach 94% CCS bekanntlich ca. 26 kWh.

habe aber 2-3 Mitfahrer (innen?)

Bei -rinnen müssen wir Männer aufpassen, nicht zu viel von E-Autos zu quasseln. Mann wird mit dem Ioniq sehr euphorisch und hat sich oft nicht mehr unter Kontrolle. ;) :lol:
Helfried
 
Beiträge: 5236
Registriert: So 7. Aug 2016, 17:26

Re: Sommerreichweite Ioniq

Beitragvon Twizyflu » Sa 1. Jul 2017, 17:06

Ja, so wie Helfried sagt.
Landstraße? KEIN THEMA 250 km ganz normal ohne große Schwierigkeiten im Sommer.
Autobahn ca. 200 km.
Shop https://www.nic-e.shop | YouTube-Kanal https://www.youtube.com/channel/UC7uzeZzsjUvhpjX1cN4L5ig
01/14 bis 08/15 - ZOE Q210 | 08/15 bis 01/17 - Leaf | 01/17 bis 04/17: ZOE Q90 | seit 04/17: IONIQ Elektro
Benutzeravatar
Twizyflu
 
Beiträge: 18768
Registriert: Mi 8. Mai 2013, 21:11

Re: Sommerreichweite Ioniq

Beitragvon Electroeli » Sa 1. Jul 2017, 17:27

Helfried hat geschrieben:
Bei -rinnen müssen wir Männer aufpassen, nicht zu viel von E-Autos zu quasseln. Mann wird mit dem Ioniq sehr euphorisch und hat sich oft nicht mehr unter Kontrolle. ;) :lol:

Das wird sich noch zeigen, aber gut möglich ist das.
Allerdings quassele ich auch so recht viel davon, obwohl ich nicht mal das Auto habe. Meine Kollegen sind sicher schon ganz genervt! ;)

Helfried hat geschrieben:
Wenn du die erwähnten letzten 140 km mäßig schnell fährst, bleiben 70 bis 100 und auf Wunsch noch mehr Kilometer Reichweite drinnen.

Die Landstraßen-Reichweite beträgt bei meinem Ioniq 255 Kilometer.
Bei extremen 50 km/h würde er sogar nur 8 kWh/100 km brauchen. Haben tut er nach 94% CCS bekanntlich ca. 26 kWh.


Was ich vergessen habe: bei der Tour geht es hinzu eher bergauf, auf dem Rückweg dann aber wohl im Schnitt eher bergab.
Allerdings werd ich wohl um einen Ladestopp nicht drumherum kommen.
Steh ich Sonntag halt etwas eher auf und fahr mal ne Runde zum Aufladen. Hab gesehen, dass der Hauptsitz von Mennekes da quasi nebenan ist... :)

Twizyflu hat geschrieben:
Ja, so wie Helfried sagt.
Landstraße? KEIN THEMA 250 km ganz normal ohne große Schwierigkeiten im Sommer.
Autobahn ca. 200 km.

Segeln spart am meisten Energie, oder? Also nur dann rekuperieren, wenn ich in nen Ort reinrolle, oder? :)
Electroeli
 
Beiträge: 33
Registriert: Fr 2. Jun 2017, 23:03
Wohnort: Leipzig

Re: Sommerreichweite Ioniq

Beitragvon Helfried » Sa 1. Jul 2017, 17:38

Electroeli hat geschrieben:
Segeln spart am meisten Energie, oder? Also nur dann rekuperieren, wenn ich in nen Ort reinrolle, oder? :)


Also längere Berge bringen schon Energie, wenn du bergab rekuperierst. Wenn du es einfach laufen lässt, sodass der Wagen immer schneller wird, frisst der Luftwiderstand ziemlich viel. Man nimmt nur relativ wenig Energie auf den Gegenhang mit.

In einen Ort hinein lass ich es laaange vorher schon reinsegeln, sofern kein Auto hinter mir ist und ich nur eine Spaßfahrt mache. Oft bemerkt man Ortschaften freilich nicht rechtzeitig, dann rekuperiert man halt. Geht auch super und effizient.

Interessant ist, dass Berg- und Talfahrten kaum mehr Energie kosten als Flachland. Das ist schon genial.
Helfried
 
Beiträge: 5236
Registriert: So 7. Aug 2016, 17:26

Re: Sommerreichweite Ioniq

Beitragvon bangser » Sa 1. Jul 2017, 17:41

Mich würde die gesamte Strecke, inkl. der geplanten Aufenthalten und deren Dauer interessieren. Viellicht hat dann der eine oder andere noch mehr Tips.
Ausserdem: Wenn du in Lohfelden lädts, musst du bedenken, dass CCS nur bis 94% geht. Also ca. 230km Reichweite auf der Landstrasse. Oder du investierst noch ca. 25 Minuten und lädts mit Typ2 auf 100% voll.
Benutzeravatar
bangser
 
Beiträge: 904
Registriert: Mo 15. Feb 2016, 19:38
Wohnort: Frankfurt / Main

Re: Sommerreichweite Ioniq

Beitragvon Tom_N » Sa 1. Jul 2017, 17:44

Electroeli hat geschrieben:
...dass ich kaum Gelegenheit haben werde am Zielort über Stunden nachzuladen, da ich quasi an einer Veranstaltung teilnehme. Und am nächsten Tag geht's schon zurück.

Du bist doch dann sicher in diesem Gasthof Barbara Kaiser untergebracht. Ich würde dort einfach mal anfragen, ob sie dir nicht ne Steckdose zur Verfügung stellen können fürs Notladekabel.
am 20.01.2017 Hyundai IONIQ Style in Aurora Silver bestellt, Sangl - Liste die #102,
Abholung 21.09.2017 nach 8 harten Monaten des Wartens :D
Benutzeravatar
Tom_N
 
Beiträge: 719
Registriert: Fr 13. Jan 2017, 08:58
Wohnort: N-

Re: Sommerreichweite Ioniq

Beitragvon Yorch » Sa 1. Jul 2017, 18:25

Electroeli hat geschrieben:
Erfahrungen? Tipps? Meinungen? :)


Ich würde vor Ort nach einer Steckdose fragen, Zeit ist ja genug da. Und da es eher ländlich dort ist, werden die Verwantwortungs- und Besitzhirachien eher flacher sein und es somit wahrscheinlicher, dass einem unkompliziert geholfen wird.

-Am Veranstaltungsort beim Veranstalter
-Da wo ihr übernachtet.

Wenn es da nicht geht ggf. ein gutes Abendessen bei einem Gasthof und dort fragen etc.
Verlängerungskabel und Adapter nicht vergessen!

BtW: Hat nicht an der A45 irgendwo eine Allego-Säule in der Gegend eröffnet?
Yorch
 
Beiträge: 306
Registriert: Fr 7. Mär 2014, 20:56
Wohnort: Ruhrgebiet

Re: Sommerreichweite Ioniq

Beitragvon Electroeli » Sa 1. Jul 2017, 19:06

Wow! Danke! :)

bangser hat geschrieben:
Mich würde die gesamte Strecke, inkl. der geplanten Aufenthalten und deren Dauer interessieren. Viellicht hat dann der eine oder andere noch mehr Tips.
Ausserdem: Wenn du in Lohfelden lädts, musst du bedenken, dass CCS nur bis 94% geht. Also ca. 230km Reichweite auf der Landstrasse. Oder du investierst noch ca. 25 Minuten und lädts mit Typ2 auf 100% voll.


Die gesamte Strecke schaut so aus: https://goo.gl/maps/4NMSio4dYcp
Hab mich dabei für die kürzeste Variante entschieden. Ab Kassel zeigt Google z.B. drei Varianten und der Goingelectric-Routenplaner nimmt auch die etwas längere Strecke von 147km ab Kassel über Frankenberg. Wohl weil bei Braunatal an der AB noch nen Schnelllader steht. Allerdings ist mir die Option zu unsicher, falls er belegt oder defekt ist, bin ich nicht pünktlich. :)

Geplant ist an der A38 bei Sangerhausen (Allego) zu stoppen, dann an der Tank&Rast bei Breitenworbis und etwas länger in Lohfelden zu stehen und CCS bis Anschlag und dann nochmal AC bis 98% oder so nachzuladen (geht da sicherlich schneller als auf der Strecke mit meinem 20A-Kabel).

Tom_N hat geschrieben:
Du bist doch dann sicher in diesem Gasthof Barbara Kaiser untergebracht. Ich würde dort einfach mal anfragen, ob sie dir nicht ne Steckdose zur Verfügung stellen können fürs Notladekabel.


Yorch hat geschrieben:
Ich würde vor Ort nach einer Steckdose fragen, Zeit ist ja genug da. Und da es eher ländlich dort ist, werden die Verwantwortungs- und Besitzhirachien eher flacher sein und es somit wahrscheinlicher, dass einem unkompliziert geholfen wird.


Das hab ich auch schon bedacht, aber sicher kann man sich halt nie sein!
Ich hoffe der Notlader funktioniert auch, hab hier irgendwo gelesen, dass einige nicht in Ordnung waren.
Wäre aber der Hit schlechthin wenn es an der Unterkunft passt und würde beweisen, dass ich nicht mal extra zum "tanken" fahren muss! :)
Mit dem Gasthof zum Abendessen wirds eher nix. Ist so nicht eingeplant, aber an der Übernachtungsmöglichkeit, könnte es klappen! :)

Für alle die sich fragen was ich dort treibe:
Ist nen Team-Event mit gut 120 Leuten aus ganz Deutschland. Vermutlich bin ich der einzige der per Elektroauto anreisen wird. :lol:
Electroeli
 
Beiträge: 33
Registriert: Fr 2. Jun 2017, 23:03
Wohnort: Leipzig

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu IONIQ - Batterie, Reichweite

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste