Neuer IONIQ ab 2018 offenbar mit 46 kWh

Re: Neuer IONIQ ab 2018 offenbar mit 46 kWh

Beitragvon umrath » Do 11. Mai 2017, 10:07

Für mich ist die Upgradefähigkeit auch aus einem anderen Blickwinkel eine interessante Frage:

Wenn Hyundai (so wie Tesla) seine Autos ständig weiterentwickelt, also Softwareupdates mit neuen Features anbietet, Retrofits für neue Teile und einen Upgradepfad für Akkus liefert, können sie mit mir wohl recht zuverlässig auch in den nächsten Jahren Geld verdienen, weil ich eine Bindung an die Firma aufbaue und mich wertgeschätzt fühle. Wenn das nicht der Fall ist und der "alte" IONIQ so bleibt wie er ist und in 2 Jahren kein neuer, größerer Akku angeboten wird, werde ich mir nach spätestens 4 Jahren die Frage stellen, welches Auto ich mir dann holen werde - völlig ergebnisoffen. Wenn es dann etwas besseres gibt, hole ich mir das und Hyundai verliert mich als Kunden.

Tesla scheint das bereits verstanden zu haben und bietet ja selbst für die alten Roadster noch (im beschränkten Rahmen) Upgrades an.
Ich bin mir nicht sicher, ob Hyundai das schon verstanden hat. Schön wäre es.
Sangl Nr.136: IONIQ Elektro Premium Blazing Yellow "Bumblebee" am 05.04.2017 abgeholt, Konavorbestellung Nr. 34
Blog zum Thema Elektroauto
Youtube-Kanal mit Videos zum IONIQ
Benutzeravatar
umrath
 
Beiträge: 2169
Registriert: Do 5. Jan 2017, 12:46
Wohnort: Regensburg

Anzeige

Re: Neuer IONIQ ab 2018 offenbar mit 46 kWh

Beitragvon biker4fun » Do 11. Mai 2017, 10:47

Ja, Zweifel sind angebracht. Außer Tesla und BMW ist mir kein etablierter Hersteller bekannt, der so etwas anbietet. Renault vielleicht noch (angekündigt, aber noch nicht konkret). Die meisten Hersteller wollen anscheinend lieber neue Fahrzeuge verkaufen als eine Upgrademöglichkeit (mit dem ganzen Aufwand der dahinter steht) anzubieten. Aus Herstellersicht legitim, aus Kundensicht eher unbefriedigend.
IONIQ BEV Premium, Blazing Yellow v. Auto-Sangl seit 30.03.17
Zoe Int. 16.07.14 - 30.03.17 (45.000km), neptun grau met.
Wallb-e to go 22 kw, PV 8,3 kwp http://www.cyclist4fun.de/pv
Benutzeravatar
biker4fun
 
Beiträge: 1224
Registriert: Di 3. Jun 2014, 13:27
Wohnort: Eifel, Rheinland-Pfalz

Re: Neuer IONIQ ab 2018 offenbar mit 46 kWh

Beitragvon Langsam aber stetig » Do 11. Mai 2017, 11:38

Wenn wirklich die Akkus den Engpass bei der Produktion darstellen, ist es für einen Hersteller wahrscheinlich profitabler, zu jedem produzierten Akku auch ein neues Auto zu verkaufen, anstatt einen Akku in einem bestehenden Auto auszutauschen.
Benutzeravatar
Langsam aber stetig
 
Beiträge: 960
Registriert: Mi 11. Jan 2017, 14:30

Re: Neuer IONIQ ab 2018 offenbar mit 46 kWh

Beitragvon umrath » Do 11. Mai 2017, 11:48

Nur auf den ersten Blick. Auf den zweiten Blick riskieren sie dabei halt jedes Mal, dass ein eigentlich zufriedener Kunde die Marke wechselt.
Sangl Nr.136: IONIQ Elektro Premium Blazing Yellow "Bumblebee" am 05.04.2017 abgeholt, Konavorbestellung Nr. 34
Blog zum Thema Elektroauto
Youtube-Kanal mit Videos zum IONIQ
Benutzeravatar
umrath
 
Beiträge: 2169
Registriert: Do 5. Jan 2017, 12:46
Wohnort: Regensburg

Re: Neuer IONIQ ab 2018 offenbar mit 46 kWh

Beitragvon Twizyflu » Mo 15. Mai 2017, 10:56

... oder wenn man mit dem Preis des Upgrades einfach zu teuer ist :(
Shop https://www.nic-e.shop | YouTube-Kanal https://www.youtube.com/channel/UC7uzeZzsjUvhpjX1cN4L5ig
01/14 bis 08/15 - ZOE Q210 | 08/15 bis 01/17 - Leaf | 01/17 bis 04/17: ZOE Q90 | seit 04/17: IONIQ Elektro
Benutzeravatar
Twizyflu
 
Beiträge: 18768
Registriert: Mi 8. Mai 2013, 21:11

Re: Neuer IONIQ ab 2018 offenbar mit 46 kWh

Beitragvon drilling » Mo 15. Mai 2017, 11:28

umrath hat geschrieben:
Nur auf den ersten Blick. Auf den zweiten Blick riskieren sie dabei halt jedes Mal, dass ein eigentlich zufriedener Kunde die Marke wechselt.


Bei den aktuell begrenzten Liefermengen verlieren sie sowieso schon einen Menge Kunden wegen der fortlaufend wachsenden Wartezeit, insofern ist das kein Argument.
Benutzeravatar
drilling
 
Beiträge: 2571
Registriert: Mo 18. Apr 2016, 20:59

Re: Neuer IONIQ ab 2018 offenbar mit 46 kWh

Beitragvon Twizyflu » Mo 15. Mai 2017, 12:46

Ich habs schon mal gesagt.
Es gibt auch Leute, denen ist die Lieferzeit recht.
Es gibt auch viele, die das MODEL 3 nicht vor 2019 haben WOLLEN.
Das ist alles nur eine Frage des Bedarfs der Kunden.

Warten wir mal, was der Leaf kann.
Und wie er verfügbar sein wird.

Was bei Opel - aber das ist eh kein Maßstab für die Lieferfähigkeit des Weltmarktführers - herauskam, sahen wir ja.
Shop https://www.nic-e.shop | YouTube-Kanal https://www.youtube.com/channel/UC7uzeZzsjUvhpjX1cN4L5ig
01/14 bis 08/15 - ZOE Q210 | 08/15 bis 01/17 - Leaf | 01/17 bis 04/17: ZOE Q90 | seit 04/17: IONIQ Elektro
Benutzeravatar
Twizyflu
 
Beiträge: 18768
Registriert: Mi 8. Mai 2013, 21:11

Re: Neuer IONIQ ab 2018 offenbar mit 46 kWh

Beitragvon Chrisludwigs » Di 16. Mai 2017, 00:41

umrath hat geschrieben:
Nur auf den ersten Blick. Auf den zweiten Blick riskieren sie dabei halt jedes Mal, dass ein eigentlich zufriedener Kunde die Marke wechselt.


Das ist denen komplett egal. Es zählen nur die Neuzulassungen. Das ist nunmal gängiger Benchmark und ist zudem noch profitabler. Sollte eine "grüne Lösung", also Retrofit profitabler sein, wird das gemacht.
Chrisludwigs
 
Beiträge: 171
Registriert: Do 2. Mär 2017, 02:56

Re: Neuer IONIQ ab 2018 offenbar mit 46 kWh

Beitragvon sigma2 » Mo 29. Mai 2017, 11:57

->Twizyflu
Die Eckdaten des Akkus sind:

Zellenkonfiguration: 96 Zellen in 12 Modulen
Nennspannung: 360 V
Sollkapazität (Zelle): 78 Ah
Energie: 28 kWh
Gewicht: 271,8 Kg

Die Überlegung ist nun, wenn man anstatt Zellen mit 78 Ah Zellen mit 96 Ah (wie zum Beispiel beim FL des i3) verwenden würde, würde auch die Kapazität steigen, ohne die Abmessungen des Akkus zu verändern.
Zuletzt geändert von sigma2 am Mo 29. Mai 2017, 12:45, insgesamt 1-mal geändert.
Hyundai Ioniq electric
VW Passat B8
sigma2
 
Beiträge: 96
Registriert: Mi 1. Mai 2013, 07:29
Wohnort: Oberwil

Re: Neuer IONIQ ab 2018 offenbar mit 46 kWh

Beitragvon Helfried » Mo 29. Mai 2017, 12:16

sigma2 hat geschrieben:
Die Überlegung ist nun, wenn man anstatt Zellen mit 78 Ah Zellen mit 96 Ah (wie zum Beispiel beim FL des i3) verwenden würde, würde auch die Kapazität steigen, ohne die Abmessungen des Akkus zu verändern.


Dann müsste man aber wohl die Software des Ioniq anpassen, damit der größere Akku auch die 8 Jahre Solllebenszeit übersteht.
Mir dünkt nämlich, der Ioniq hat kaum Schutzmaßnahmen programmiert gegen Kälte, Hitze, und solche Dinge. Je dichter die einzelnen Zellen intern physisch aufgebaut sind, desto empfindlicher (und schutzbedürftiger bei widrigem Wetter).
Helfried
 
Beiträge: 5235
Registriert: So 7. Aug 2016, 17:26

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu IONIQ - Batterie, Reichweite

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste