Hypermilingversuch

Hypermilingversuch

Beitragvon umrath » Mi 10. Mai 2017, 10:15

Nachdem die Jungs von Cleanelectric mit dem 41 kWh-Zoe 426 km abgespult haben und damit den NEFZ-Wert deutlich geknackt haben, das Achievement beim IONIQ aber keine große Erwähnung wert ist (280 km bzw. 10 kWh/100 km sind ohne größere Probleme machbar), hat sich mir die Frage gestellt:

Kann der IONIQ vielleicht sogar den NEFZ-Wert vom Zoe knacken, also 400 km weit fahren?

Mit dem 28 kWh-Akku dürfte man damit auf einen Schnittverbrauch von maximal 7 kWh/100 km kommen, um tatsächlich 400 km zu packen.

Jetzt die große Frage: Ist das irgendwie realistisch? (Die Cleanelectric Jungs sind auf Strecke 60-65 km/h gefahren und haben am Ende einen Schnitt von nur 46 km/h erreicht)
Welche Zielgeschwindigkeit sollte im IONIQ dafür angepeilt werden?

Aktuell plane ich den folgenden Rundkurs (396 km) zu nutzen und am Ende so lange "um den Block" zu fahren, bis ich wirklich bei 0 % bin: http://www.goingelectric.de/stromtankst ... r/1262333/

Habt ihr sonst noch hilfreiche Ideen/Vorschläge?

(Ich plane in den nächsten Tagen, vielleicht schon heute, einen Test über ~50 km, um zu prüfen, ob 7 kWh/100 km tatsächlich erreichbar sind.)

Sofern der Test erfolgreich ist, würde ich den Rekordversuch für Ende Mai anpeilen und dafür dann auch Glympse und vielleicht sogar ein Live-Video ausprobieren, wobei ich mir nicht sicher bin, wie viel Netzabdeckung ich auf dem Kurs eigentlich habe.

Quelle zum Zoe-Test:
Sangl Nr.136: IONIQ Elektro Premium Blazing Yellow "Bumblebee" am 05.04.2017 abgeholt, Konavorbestellung Nr. 34
Blog zum Thema Elektroauto
Youtube-Kanal mit Videos zum IONIQ
Benutzeravatar
umrath
 
Beiträge: 2173
Registriert: Do 5. Jan 2017, 12:46
Wohnort: Regensburg

Anzeige

Re: Hypermilingversuch

Beitragvon eIsNext » Mi 10. Mai 2017, 10:25

Anahnd der bisherigen gemeldeten Verbrauchswerte würde ich sagen, dass 7kWh / 100km absolut machbar sein sollten.

Zu empfehlen sicherlich
- Windstille
- Ebene Strecke
- 20°

Dann sollte das bei durchschnittl. 46km/h eigentlich hinkommen.
Du könntest ja einfach mal einige Kilometer weit so eine Geschwindigkeit fahren und vorher die Verbrauchswerte zurückstellen. Dann siehst Du ja sofort, ob Du tendenziell bei 6-8 kWh/100km landest oder nicht.
Ioniq Elektro bestellt am 23.12.16 (Sangl Nr.68) - Produziert 21.02.17, Ankunft Bremerhaven 05.04.17, Zulassung 04.05.17, Abholung in Landsberg 17.05.17 :thumb:
Benutzeravatar
eIsNext
 
Beiträge: 511
Registriert: Do 22. Dez 2016, 12:07
Wohnort: Hamburg

Re: Hypermilingversuch

Beitragvon Pepe-VR6 » Mi 10. Mai 2017, 10:29

Mein Vorschlag wäre es die gleiche Strecke zu nehmen. Nur so würde man sämtlichen Gegenargumenten aus dem Weg gehen.
Der wohl weltweit erste offiziell tiefergelegte Ioniq ;)
Damit es nicht so langweilig wird: Kona Sangl-Nr. 61 bestellt :D
Benutzeravatar
Pepe-VR6
 
Beiträge: 558
Registriert: Sa 19. Nov 2016, 18:34
Wohnort: Ritterhude

Re: Hypermilingversuch

Beitragvon ClarkKent » Mi 10. Mai 2017, 10:29

Aber was würde das bringen? So eine Fahrweise ist doch im Alltag unrealistisch.
ClarkKent
 
Beiträge: 401
Registriert: So 26. Apr 2015, 14:36

Re: Hypermilingversuch

Beitragvon IO43 » Mi 10. Mai 2017, 10:30

Die Erkenntnis ob es geht oder nicht.
Evolution
Benutzeravatar
IO43
 
Beiträge: 1902
Registriert: So 27. Nov 2016, 13:06
Wohnort: Kochel am See

Re: Hypermilingversuch

Beitragvon umrath » Mi 10. Mai 2017, 10:40

Das Ziel ist der Spass an der Herausforderung.

Mir geht es auch nicht um den direkten Vergleich und ich habe wenig Interesse daran, vorher nochmal eine Stunde zum Startort der Zoe-Jungs zu fahren, um dann dort an der Schnarchladesäule zu laden und damit vermutlich schon mindestens 2 Stunden zu verlieren, bevor ich den Test überhaupt starten kann. Allein zu schauen, ob ich mit dem IONIQ den NEZF-Wert des Zoe erreichen kann und damit den IONIQ-NEFZ um 120 km überbieten würde bzw. den EPA-Wert mal eben verdoppeln würde, wäre es schon wert. Die paar überkorrekten, die dann die Vergleichbarkeit anzweifeln, wären mir herzlich egal. Selbst wenn ich die gleiche Strecke fahren würde (die mir Jakob übrigens gegeben hat), würden sich neue "Argumente" finden, wie zum Beispiel ein unterschiedlicher Fahrstil, anderes Wetter oder die veränderte Mondstellung.
Sangl Nr.136: IONIQ Elektro Premium Blazing Yellow "Bumblebee" am 05.04.2017 abgeholt, Konavorbestellung Nr. 34
Blog zum Thema Elektroauto
Youtube-Kanal mit Videos zum IONIQ
Benutzeravatar
umrath
 
Beiträge: 2173
Registriert: Do 5. Jan 2017, 12:46
Wohnort: Regensburg

Re: Hypermilingversuch

Beitragvon Langsam aber stetig » Mi 10. Mai 2017, 11:05

Ich denke, dass es theoretisch möglich sein sollte. Reifendruck auf maximal (siehe Seitenflanke des Reifens). Alle elektrischen Verbraucher aus. Flache Strecke ohne Anhalten.

Vielleicht vorab versuchen, die optimale Geschwindigkeit herauszufinden. Wurde nicht in einem Thread etwas um 40-60 km/h berechnet?

Ich kenne Deine Strecke nicht, aber ich stelle es mir schwierig vor, auf einer öffentlichen Landstraße nur 50 km/h zu fahren. Eventuell, falls wenig Verkehr ist und überholt werden kann.

In Seoul wurden doch 351 km erreicht. Wenn ich mich richtig erinnere, war das vor allem im Stadtverkehr mit etwas Stop & Go. Müsste man daher noch übertreffen können.
Benutzeravatar
Langsam aber stetig
 
Beiträge: 981
Registriert: Mi 11. Jan 2017, 14:30

Re: Hypermilingversuch

Beitragvon Jan » Mi 10. Mai 2017, 11:29

Kommt bei Dir auch schon Strom vom Dach? :) https://www.youtube.com/watch?v=bBPRBxziQOI
Benutzeravatar
Jan
 
Beiträge: 1954
Registriert: Di 3. Jun 2014, 06:56

Re: Hypermilingversuch

Beitragvon Twizyflu » Mi 10. Mai 2017, 11:39

Ich denke auch, dass es machbar ist.
Selbe Strecke wäre sogar lustig.
Aber ich nehme an, dass die Vorteile des IONIQ sich halt vor allem in Geschwindigkeiten 70+ abspielen.
Und somit die Differenz zum ZOE nicht so groß sein wird (ich denke so um 8 herum).

Ich hoffe und wünsche es mir, dass wir das auch schaffen.
Aber ich denke dafür sind die 13 kWh Differenz schwer zu knacken.

Wenn es einer kann, dann umrath!
Shop https://www.nic-e.shop | YouTube-Kanal https://www.youtube.com/channel/UC7uzeZzsjUvhpjX1cN4L5ig
01/14 bis 08/15 - ZOE Q210 | 08/15 bis 01/17 - Leaf | 01/17 bis 04/17: ZOE Q90 | seit 04/17: IONIQ Elektro
Benutzeravatar
Twizyflu
 
Beiträge: 18823
Registriert: Mi 8. Mai 2013, 21:11

Re: Hypermilingversuch

Beitragvon umrath » Mi 10. Mai 2017, 12:05

Naja, wenn ich die Kiste tatsächlich auf 7 kWh/100 km oder drunter bekomme, wäre das ein Minderverbrauch von satten 30 % - also ziemlich genau das, was Jürgen im 130 km/h-Test erfahren hat.
Sangl Nr.136: IONIQ Elektro Premium Blazing Yellow "Bumblebee" am 05.04.2017 abgeholt, Konavorbestellung Nr. 34
Blog zum Thema Elektroauto
Youtube-Kanal mit Videos zum IONIQ
Benutzeravatar
umrath
 
Beiträge: 2173
Registriert: Do 5. Jan 2017, 12:46
Wohnort: Regensburg

Anzeige

Nächste

Zurück zu IONIQ - Batterie, Reichweite

  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste