Hilfe, schon Akkuprobleme?

Re: Hilfe, schon Akkuprobleme?

Beitragvon DavidW » Mo 13. Nov 2017, 21:54

Hatte vor kurzem eine ähnliche Erfahrung.

Reichweite etwa 105km (weiss es nicht mehr sicher)
Geplante Gesamtstrecke 77km. Hat sich dann noch mal auf 62,5km reduziert.

Es gab Normalen Regen und Windig.

Bei der Fahrt von Zuhause zum Ziel (~31km) konnte ich mit ansehen wie die Restreichweite sinkt und sinkt.
Strecke war normale Landstrasse, (immer etwas hoch und runter). Geschwindigkeit ~ 94km/h. 3 Ortschaften mit 50

Als ich am Ziel angekommen bin hatte ich nur noch 50km Reichweite. Also rund 20km Mehr als er sollte.
Beim Rückweg war es auch nicht viel besser, so dass ich zuhause am Schnellader mit Warnung und Rest von 8km ankam.

Da mein Verbrauch grundsätzlich höher ist 15,3 (schlechte Gegend) lag es nicht daran, dass ich zu schnell gefahren bin.

Inzwischen habe ich bei Volladung auf 100% nur noch 195km. Und wenn ich am Schnelllader auf 94% lade deutlich weniger.

Es ist irgendwie schon beängstigend was da mit der Restreichweite passiert durch unvorhergesehene Situationen wie Regen, Schlechte Strasse, etc.
Abholung 20.06.2017 - Ioniq Premium Nr. 148 in Polar White
visit Italy, Scotland, Austria, Netherlands, Belgium, England, France und Deutschland
Benutzeravatar
DavidW
 
Beiträge: 262
Registriert: Mo 13. Feb 2017, 20:51

Anzeige

Re: Hilfe, schon Akkuprobleme?

Beitragvon GcAsk » Mo 13. Nov 2017, 22:06

Mehrverbrauch ist das eine, das ist klar, dass das bei Nässe drastisch mehr wird. Was ich aber hatte, war, dass innerhalb von Sekunden die Reichweite förmlich geschmolzen ist, sie verpuffte einfach. Gestern dazu dann wie gesagt der temporäre Schildkrötenmodus, welcher sich dann wieder deaktiviert hat.

Was mir gerade einfällt: ich könnte Mal meinen Verbrauch und den Tripzähler komplett resetten. Hab ja immer noch die Hoffnung, dass es einfach nur eine falsche Berechnung ist, auch wenn das abrupte Abfällen der Reichweite eigentlich für einen Akku Defekt spricht :(

Jap, bin echt gerade am überlegen, ob ich nicht vielleicht ein paar Daten noch auslesen kann und die dann in meiner App Anzeige ;)
Seit dem 25.07.2017 elektrisch mit dem IONIQ unterwegs. Bestell-Nr. 183.
****
Entwickler der EVNotify-App
****
IONIQ-Vlogs
****
Folg mir auf Twitter (twitter.com/GPlay97_) :-)
GcAsk
 
Beiträge: 1066
Registriert: Do 5. Mai 2016, 20:43

Re: Hilfe, schon Akkuprobleme?

Beitragvon DavidW » Mo 13. Nov 2017, 22:10

Ladestationen finden, davon gibt es ja genug Apps.

Aber wenn dein App mehr Fahrzeugdaten auslesen würde, gerade was die Kapazität des Akkus und die Ladung betrifft oder den Vebrauch. Das wäre TOP!!!
Abholung 20.06.2017 - Ioniq Premium Nr. 148 in Polar White
visit Italy, Scotland, Austria, Netherlands, Belgium, England, France und Deutschland
Benutzeravatar
DavidW
 
Beiträge: 262
Registriert: Mo 13. Feb 2017, 20:51

Re: Hilfe, schon Akkuprobleme?

Beitragvon HubertB » Di 14. Nov 2017, 00:09

Hast Du mal die Spannung vom Bordnetz beobachtet? Es wäre nicht das erste mal dass ein sterbender Bleiklotz merkwürdige Fehler bei einem Elektrofahrzeug produziert.
Twizy seit 3/2015, Zoe 12/2015-11/2017
CF Box 43kW Typ2 Kabel / 22kW Typ2 Buchse / 2x32A CEE / 2x CEE blau
Benutzeravatar
HubertB
 
Beiträge: 2160
Registriert: Mo 9. Mär 2015, 22:51
Wohnort: Deutschland, 50829 Köln

Re: Hilfe, schon Akkuprobleme?

Beitragvon drilling » Di 14. Nov 2017, 00:26

Patrick1 hat geschrieben:
Nach deinem trip heute, sieht dass aus wie einem defekt in die cellen oder verbindungen dazwischen. Die spannung ändert sich mit einem sprung und die reichweite vorstellung folgst.

Hyundai kann nur das ganze batteriepack tauschen (denke ich), aber dein auto muss dafür nach speciale werkstatt. Erst soll Hyundai dass selbst untersuchen (vor garantien).


Das sehe ich auch so, so wie GcAsk das Problem beschreibt klingt es nach einer (oder mehr als einer) defekten Zelle die ab einem bestimmten Entladungsstand dann drastisch an Spannung verliert (was typisch für defekte Zellen ist).

@GcAsk: ich würde an deiner Stelle das Auto zum Sangl bringen (wo du es wenn ich mich nicht täusche auch gekauft hast), auch wenn's ne längere Strecke mit möglicherweise viel Streß wird (lade am Besten an jedem Schnellader auf der Strecke), ich würde keinem anderen Hyundai Händler trauen das Problem korrekt zu identifizieren und dann korrekt zu lösen.
Falls du auf der Strecke mit einem völlig defektem Akku liegen bleiben solltest dann wird das deinem Garantieanspruch nur helfen, denn dann ist die Diagnose noch eindeutiger (und dann kannst du auch die Hyundai Mobilitätsgarantie beanspruchen).

War der Ioniq nicht auch von den fehlerhalften LG Zellen betroffen die schon beim Bolt zu einem Rückruf geführt haben?
Benutzeravatar
drilling
 
Beiträge: 2578
Registriert: Mo 18. Apr 2016, 20:59

Re: Hilfe, schon Akkuprobleme?

Beitragvon IQ1117 » Di 14. Nov 2017, 05:45

drilling hat geschrieben:
... ich würde keinem anderen Hyundai Händler trauen das Problem korrekt zu identifizieren und dann korrekt zu lösen.


Demnach wäre wohl das Lieferzeitenproblem unsere geringste Sorge. Sollte so ein Sanity-Check einer Batterie tatsächlich so ein großes Problem sein, dann lachen uns die Anhänger des Verbrenners mit Recht aus.
IONIQ Premium Polar White bestellt am 11.11.2017
Aktuell angenommener Liefertermin: September 2018 >> 20.01.2018 >> 10.02.2018
aktuell noch mit ICE unterwegs: Mazda CX 7 mit 7,6l Diesel auf 100km
IQ1117
 
Beiträge: 113
Registriert: Sa 11. Nov 2017, 11:55

Re: Hilfe, schon Akkuprobleme?

Beitragvon PeterHusum » Di 14. Nov 2017, 07:32

Also meine Reichweite bei 100% liegt derzeit auch bei 193km. Springt aber nicht so hin und her. Verbrauch liegt bei 15,....kw/h laut Anzeige. Auto steht ja auch draußen und es ist etwa 1 grad.
SANGL KONA Reserviert, Nr. 59, hoffe Lieferung noch 2018 :mrgreen:
Benutzeravatar
PeterHusum
 
Beiträge: 184
Registriert: Sa 18. Mär 2017, 12:38
Wohnort: Husum

Re: Hilfe, schon Akkuprobleme?

Beitragvon IO43 » Di 14. Nov 2017, 07:55

IQ1117 hat geschrieben:
Sollte so ein Sanity-Check einer Batterie tatsächlich so ein großes Problem sein, dann lachen uns die Anhänger des Verbrenners mit Recht aus.


Wieso soll da wer lachen? :roll:

Für den Fall braucht man eine Hyundai-Fachwerkstatt mit entsprechender Qualifikation, Erfahrung und Bereitschaft, da wird es noch nicht so viele geben. Ich glaube aber auch, dass sich das nicht nur auf eine Werkstatt bzw. einen Händler konzentrieren muss. Es gab hier im Forum schon einige Berichte über andere aufgeschlossene und gute Fachwerkstätten von Hyundai.
Evolution
Benutzeravatar
IO43
 
Beiträge: 1891
Registriert: So 27. Nov 2016, 13:06
Wohnort: Kochel am See

Re: Hilfe, schon Akkuprobleme?

Beitragvon GcAsk » Di 14. Nov 2017, 08:14

Auch Herr Sangl wird nur begrentze Möglichkeiten haben, dies näher untersuchen zu können. Man müsste das vermutlich auch länger beobachten, so lange kann ich mir aber nicht freinehmen. Samstags wäre noch okay, vielleicht.

Aber:
Neue Erkenntnis, vielleicht bringt die langsam Licht ins Dunkle. Heute morgen: 0°C. Über Nacht einfach 14km verloren - einfach so. Gut, vielleicht liegt es wirklich an der Kälte.

Dann hab ich den Verbrauch mal komplett resettet, um Schwankungen zu sehen. Er blieb recht lange auf ~16kWh/100km, bei einer Geschwindigkeit von max. 90km/h - war okay, denn ich hatte die Heizung an.

Doch dann plötzlich:
Reichweite schmilzt wieder - und dann: Sehe ich zeitgleich, wie der angezeigte Verbrauch vom Auto einfach zeitgleich von Sekunden hochschnellt. Hab schnell die Heizung ausgemacht, um das auszuschließen, aber das hat nichts verändert. Nach wenigen Sekunden war der Verbrauch von 16kWh/100km auf stolze 33kWh/100km gestiegen, die Reichweite um ~15km geschmolzen. Wenige Sekunden darauf sofort auf 16kWh/100km umgesprungen, die Reichweite wieder genauso wie vorher. Als sei nichts gewesen.
Das blieb dann auch so.
Angekommen dann mit rechnerisch 21km weniger Reichweite bei einer Strecke von 18km. Voll okay. Verbrauch war dann knapp unter 16kWh/100km.
Hmmm..
Das heißt der Verbrauch steigt tatsächlich von jetzt auf gleich extrem an, die Reichweite schmilzt daraufhin als Konsequenz. Das bringt das BMS vielleicht durcheinander, der Schildkrötenmodus geht hierdurch vielleicht an.
Jetzt ist nur die Frage - Softwarefehler? Oder doch eine sterbende Zelle? Das Auslesen bei Torque letztens meinte ja, alles okay. Abweichungen gäbe es nicht.
Hmm.
Dateianhänge
IMG_20171114_075351.jpg
IMG_20171114_072219.jpg
Seit dem 25.07.2017 elektrisch mit dem IONIQ unterwegs. Bestell-Nr. 183.
****
Entwickler der EVNotify-App
****
IONIQ-Vlogs
****
Folg mir auf Twitter (twitter.com/GPlay97_) :-)
GcAsk
 
Beiträge: 1066
Registriert: Do 5. Mai 2016, 20:43

Re: Hilfe, schon Akkuprobleme?

Beitragvon Teddybär1964 » Di 14. Nov 2017, 08:20

Ich werde genau beobachten / mitlesen wie bei GcAsk das Problem gelöst wird. Sprich - wie HYUNDAI / der Servicepartner das Problem löst, welche Bemühungen angestellt werden, wie kulant man sich verhält - um damit wenigstens das "Unwissen" zu kompensieren. Das sich das Problem wieder von alleine "auflöst" - scheint mir anhand der Darstellung doch recht unwahrscheinlich. Auch muss der Laie, der hier mal locker über 30K€ auf den Tisch gelegt hat, keine "Selbstanalyse" durchführen. Das nur der Sangl in der Lage sein sollte solch ein Problem zu regeln - kann´s dann auch nicht sein. Für mich ist das jetzt die "Nagelprobe" um zu schauen, ob die Wahl des IONIQs eine Richtige war. Schaun ´mer mal, wie´s ausgeht.
Teddybär1964
 
Beiträge: 128
Registriert: Fr 11. Aug 2017, 09:31
Wohnort: Immenhausen / Nordhessen

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu IONIQ - Batterie, Reichweite

  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: gekfsns, husti13, Roland81, Tom_N und 4 Gäste