Erste technische Probleme

Re: Erste technische Probleme

Beitragvon 300bar » Sa 14. Jan 2017, 00:16

Hast Du die Fußbremse getreten?
Die komplette Fehlerbeschreibung liest sich so, als wäre beim Starten die Fußbremse nicht getreten.
(Denke das ist beim Ionic gleich wie beim Soul)
Gruß Reinhard
------------------------
Kia Soul EV seit April 2015
Benutzeravatar
300bar
 
Beiträge: 789
Registriert: Mi 25. Mär 2015, 08:35
Wohnort: Gundelfingen

Anzeige

Re: Erste technische Probleme

Beitragvon trischmiw » Sa 14. Jan 2017, 04:49

Ich bin ja für jeden Tipp dankbar, aber folgendes zur Information:
Ich habe den Wagen jetzt über einen Monat, bin mittlerweile 1300 KM gefahren und bewege ihn mehrmals täglich
und ja, ich habe die Fußbremse betätigt!
Willi
2011er I-Miev seit 11 2014
2013er Zoe Intens 6/2015 - 10/2016 RIP
2012er Opel Ampera ePionier seit 12/2015
2016er Hyundai Ioniq Premium seit 12/2016
trischmiw
 
Beiträge: 272
Registriert: Mi 28. Mai 2014, 15:23
Wohnort: Gusterath

Re: Erste technische Probleme

Beitragvon KyRo » Sa 14. Jan 2017, 07:28

Sorry hatte ich überlesen. Klingt dann wirklich so als hätte das Shift by Wire Modul einen Wackelkontakt oder defekt, eher ersteres wenn es zwischendurch wieder ging. Saurer Apfel.. Ab zur Werkstatt und Kabelverbindungen checken lassen..
Hyundai Ioniq Electric seit 19.11.16 :idea:
KyRo
 
Beiträge: 468
Registriert: Di 16. Aug 2016, 13:05

Re: Erste technische Probleme

Beitragvon ploep » Sa 14. Jan 2017, 09:14

Hast du schon mal nach den Sicherungen geschaut? Ich sehe hier zwei Sicherungen mit der Beschriftung "E-Shifter". Vielleicht hat es ja eine davon zerlegt.
Bild
48h Zoe: infiziert :lol:
24h Ioniq: WOW :o

Elektrisch unterwegs im IONIQ PREMIUM PHANTOM BLACK seit 21.07.2017 :D :D :D
Benutzeravatar
ploep
 
Beiträge: 201
Registriert: Do 4. Aug 2016, 07:08

Re: Erste technische Probleme

Beitragvon trischmiw » Sa 14. Jan 2017, 09:23

Ich werde die Sicherungen überprüfen, gestern war's mir schon zu dunkel um weiter zu machen.
Aber ich rechne nicht damit, ich hatte es ja gestern nachmittag schon mal und dann ist es irgendwann wieder gegangen. Sieht daher nicht nach Sicherung aus. Eine lockere Verbindung könnte ich mir da eher vorstellen, wäre ja schön, wenn es nicht mehr wäre. Wobei das auch eine elende Sucherei sein kann.
Willi
2011er I-Miev seit 11 2014
2013er Zoe Intens 6/2015 - 10/2016 RIP
2012er Opel Ampera ePionier seit 12/2015
2016er Hyundai Ioniq Premium seit 12/2016
trischmiw
 
Beiträge: 272
Registriert: Mi 28. Mai 2014, 15:23
Wohnort: Gusterath

Re: Erste technische Probleme

Beitragvon IO43 » Sa 14. Jan 2017, 10:10

Oh :shock:

Ein Liegenbleiben wollte ich mit einem Elektro eigentlich ausschließen.
Ich drück Dir die Daumen, dass das nur eine Kleinigkeit ist :!:
Evolution
Benutzeravatar
IO43
 
Beiträge: 1779
Registriert: So 27. Nov 2016, 13:06
Wohnort: Kochel am See

Re: Erste technische Probleme

Beitragvon trischmiw » Sa 14. Jan 2017, 10:23

Danke.
Vor allem ist das mein vierter elektrischer und der Erste, den ich krachneu gekauft habe. Umso enttäuschter bin ich momentan. Gut das ich noch zwei bislang super-zuverlässige andere habe.
Willi
2011er I-Miev seit 11 2014
2013er Zoe Intens 6/2015 - 10/2016 RIP
2012er Opel Ampera ePionier seit 12/2015
2016er Hyundai Ioniq Premium seit 12/2016
trischmiw
 
Beiträge: 272
Registriert: Mi 28. Mai 2014, 15:23
Wohnort: Gusterath

Re: Erste technische Probleme

Beitragvon gekfsns » Sa 14. Jan 2017, 10:32

Man merkt den Ehrgeiz das selber lösen zu wollen :thumb: .
Was mich interessieren würde, wie kompetent stellt sich Hyundai bei genau so einer Situation an wenn man in so einer Situation die Mobilitätshotline anruft und eine Lösung haben will. Ist meiner Meinung nach ein spannender Fall mit diesem Shift ByWire System, das ich bei einem Verbrenner nie haben wollen würde aber bei einem Elektroauto ganz klar nicht ohne geht. Vor allem wenn das Auto ungünstig steht und so nicht einfach auf einen Abschlepper gehoben werden kann.
Hat es der Mobilitäts-Service Mensch (ich denke es wird wahrscheinlich ADAC sein ?) drauf die Parksperre raus zu bekommen ?
Im Handbuch konnte ich z.B. nicht finden wie man im Pannenfall die Parksperre meachnisch lösen kann wenn die Elektronik versagt. Auch spannend, angenommen das ShiftByWire System ist defekt, wie lange dauert es bis das Ersatzteil kommt und erfolgreich eingebaut wurde.

Es tut mir echt leid für Dich und ich halte Dir alle Daumen dass Du bald wieder mobil bist.
Wäre toll wenn Du einen Update geben könntest wie das weiter geht, ist für mich total interessant da das schon etwas anderes ist als bei einem 0815 Verbrenner mit Schaltgetriebe denn man mit 2 Mann einfach vom Hof schiebt.
In anderen Foren gibt's da oft Bilder vom Auto auf dem Abschlepper, ich hoffe das bleibt uns erspart ;)
Ioniq Electric - bestellt als #29 in der Ioniq Zentrale Landsberg 11/16 - on the road seit 21.12.16
Mach mit beim eRUDA 2018 Ioniq Team
gekfsns
 
Beiträge: 1249
Registriert: Do 22. Sep 2016, 17:51

Re: Erste technische Probleme

Beitragvon trischmiw » Sa 14. Jan 2017, 12:33

Klar habe ich da einen gewissen Ehrgeiz. Ich bin von Natur aus ein Fehlersucher, ausgebildeter Elektroniker, habe mechanische Grundausbildung, bin seit vielen Jahren in der IT als Programmierer tätig und hab früher als Hobby bis hin zu Zylinderkopfdichtungen wechseln alles am Auto selber gemacht.
Aber hier gilt es abzuwägen, wie weit man sich da hinwagen sollte, ich will ja auch keine Garantie auf's Spiel setzen. Ich klemme heute mittag mal noch die Batterie ab und wenn das nicht greift, wird Hyundai anrücken müssen. Ist natürlich eine blöde Situation, so schön es ist dass der Wagen mit dem Defekt zuhause steht, aber ich wohne in einem gut situierten Baugebiet zusammen mit vielen recht gut gestellten Nachbarn. Viele von denen sind durch meine gelebte Elektromobilität mittlerweile zumindest auch sehr interessiert und gerade der Ioniq hat vielen gut gefallen. Ich habe die durchaus berechtigte Hoffnung, dass der ein oder andere demnächst auch einen elektrischen kaufen würde. Da sieht es natürlich schon doof aus, wenn der Abschlepper kommt und die Karre mitnimmt.
Willi
2011er I-Miev seit 11 2014
2013er Zoe Intens 6/2015 - 10/2016 RIP
2012er Opel Ampera ePionier seit 12/2015
2016er Hyundai Ioniq Premium seit 12/2016
trischmiw
 
Beiträge: 272
Registriert: Mi 28. Mai 2014, 15:23
Wohnort: Gusterath

Re: Erste technische Probleme

Beitragvon Khaospriz » Sa 14. Jan 2017, 12:40

trischmiw hat geschrieben:
Danke.
Vor allem ist das mein vierter elektrischer und der Erste, den ich krachneu gekauft habe. Umso enttäuschter bin ich momentan. Gut das ich noch zwei bislang super-zuverlässige andere habe.

Aber da dürfte vor allem das Problem liegen. Du hast ein Fahrzeug gekauft, kurz nachdem es auf dem Markt gekommen ist. Noch dazu eins mit einer Antriebstechnologie die dieser Hersteller vorher noch nie im Serieneinsatz hatte.
Da sind hier und da auftretende Probleme (leider) vollkommen normal. Zum einen ist die Produktion evtl noch nicht ganz eingespielt zum anderen sind moderne Autos auch ohne Verbrenner so komplex, dass es utopisch ist zu erwarten dass in der Entwicklung wirklich alle Bugs gefunden werden. Wenn du sowas verhindern willst solltest du nur Modelle kaufen die schon ein paar Jahre auf dem Markt sind.

Ich persönlich habe mich schon drauf eingestellt dass bei meinem Hybriden durchaus Fehler auftreten können. Wenn es soweit sein sollte ist nur wichtig dass Hyundai schnell und ohne zu mucken hilft. Das können sie aber nur wenn sie davon wissen ;)
Zuletzt geändert von Khaospriz am Sa 14. Jan 2017, 12:53, insgesamt 1-mal geändert.
Khaospriz
 
Beiträge: 157
Registriert: Do 15. Dez 2016, 18:47

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu IONIQ - Antrieb, Elektromotor

  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste