Wer wechselt von Zoe auf Ioniq?

Wer wechselt von Zoe auf Ioniq?

Beitragvon umrath » Mi 1. Mär 2017, 14:23

Also wenn ich sehe, mit welchen (teilweise massiven) Problemen viele Zoefahrer zu kämpfen haben und dann auch bedenke, dass der Zoe das einzige Elektroauto war, mit dem ich meinen Benchmarkversuch sogar abgebrochen habe, weil es vollkommen unrealistisch war und dazu noch den nicht gerade geringen Kaufpreis bedenke, dann kann ich kaum verstehen, wie man sich überhaupt einen Zoe kaufen kann.

Der Umstieg auf den IONIQ kann ich daher sehr gut nachvollziehen.
Sangl Nr.136: IONIQ Elektro Premium Blazing Yellow "Bumblebee" am 05.04.2017 abgeholt, Konavorbestellung Nr. 34
Blog zum Thema Elektroauto
Youtube-Kanal mit Videos zum IONIQ
Benutzeravatar
umrath
 
Beiträge: 2170
Registriert: Do 5. Jan 2017, 12:46
Wohnort: Regensburg

Anzeige

Re: Wer wechselt von Zoe auf Ioniq?

Beitragvon Twizyflu » Mi 1. Mär 2017, 14:28

Weil viele halt einfach glauben, dass jedes Defizit durch die Tatsache, einen 3P AC Lader zu haben, gerechtfertigt wird.
Und wenn man nur mehr mit 22 kW dahinkrebst und keine echte Schnellladung mehr besitzt...
Shop https://www.nic-e.shop | YouTube-Kanal https://www.youtube.com/channel/UC7uzeZzsjUvhpjX1cN4L5ig
01/14 bis 08/15 - ZOE Q210 | 08/15 bis 01/17 - Leaf | 01/17 bis 04/17: ZOE Q90 | seit 04/17: IONIQ Elektro
Benutzeravatar
Twizyflu
 
Beiträge: 18795
Registriert: Mi 8. Mai 2013, 21:11

Re: Wer wechselt von Zoe auf Ioniq?

Beitragvon Helfried » Mi 1. Mär 2017, 14:32

Twizyflu hat geschrieben:
Hast nix besseres zu tun?
Anscheinend nicht.


Du wiederholst dich so unglaublich oft, dass man das fast nicht mehr übersehen kann. Ich glaube, es steht sogar in deiner Signatur! :mrgreen:
Helfried
 
Beiträge: 5256
Registriert: So 7. Aug 2016, 17:26

Re: Wer wechselt von Zoe auf Ioniq?

Beitragvon Twizyflu » Mi 1. Mär 2017, 14:36

Die sieht man aber nur wenn man meinen Beitrag liest :D
Insofern... lass uns bitte zurück kommen zum Thema.
Die Frage ist ja präzise gestellt, beantwortet und eigentlich für mich erledigt :)
Shop https://www.nic-e.shop | YouTube-Kanal https://www.youtube.com/channel/UC7uzeZzsjUvhpjX1cN4L5ig
01/14 bis 08/15 - ZOE Q210 | 08/15 bis 01/17 - Leaf | 01/17 bis 04/17: ZOE Q90 | seit 04/17: IONIQ Elektro
Benutzeravatar
Twizyflu
 
Beiträge: 18795
Registriert: Mi 8. Mai 2013, 21:11

Re: Wer wechselt von Zoe auf Ioniq?

Beitragvon Tho » Mi 1. Mär 2017, 17:39

Oder aber weil manche einfach in Regionen leben, wo es kaum CCS gibt.
Jeder sieht es halt immer nur aus seiner Sicht.
Renault Zoe Zen Q210 + Intens R90, S-Pedelec Grace MX,Tesla Model ≡ reserviert
PV, Speicher zu Hause + Bürger Energie Drebach eG http://www.buerger-energie-drebach.de
Wir müssen uns für unseren Wunsch nach Glück nicht rechtfertigen.(Dalai Lama)
Benutzeravatar
Tho
 
Beiträge: 5733
Registriert: Mo 27. Okt 2014, 23:26
Wohnort: Drebach/Erzgebirge

Re: Wer wechselt von Zoe auf Ioniq?

Beitragvon Fidel » Mi 1. Mär 2017, 18:23

Tho hat geschrieben:
Oder aber weil manche einfach in Regionen leben, wo es kaum CCS gibt.
Jeder sieht es halt immer nur aus seiner Sicht.

Wenn man so liest über die diversen neuen Förderungen und Ausbauvorhaben, dann kann es mit CCS nur besser werden und 43kW AC für die alten Zoes ist dann jeweils nur ein Nebenprodukt. Aber was sag ich... hier in BaWü ist ja eh CCS-Wunderland. Der nächste Aldi ist 800m entfernt, IKEAs ca. 20km und die nächste T&R keine 10km weg. Fast egal in welche Richtung ich fahre komme ich auf den ersten 100km mindestens an zwei von den neu aufgestellten EnBW-Ladern vorbei.
Fidel
 
Beiträge: 340
Registriert: Mo 12. Dez 2016, 19:18

Re: Wer wechselt von Zoe auf Ioniq?

Beitragvon Jumo » Mi 1. Mär 2017, 18:31

Wie steigen auch von Zoe auf Ioniq um. Die Gute hatte nicht umsonst den Namen Zickenzö.

In 12 Monaten stand sie allein 4 Wochen in der Werkstatt (TCU) und dann nochmal ein paar Tage wegen des Scheinwerfers (Austausch, da falscher Scheinwerfer) und des Heckscheibenmotors (defekt). Kühlmittel war einmal komplett ausgelaufen, Kofferraum ging mehrere Tage nicht auf. Dazu kamen noch ein paar andere Fehlermeldungen, die sich aber zum Glück nicht wiederholt haben bzw nach dem Ausschalten wieder weg waren.

Mit der Verarbeitung des Innenraums hatte ich mich arrangiert, aber es nervt schon extrem, wenn das Antippen im Display mehrere Sekunden dauert oder bis die Rückfahrkamera endlich an geht. Die Freisprecheinrichtung funktionierte nach einem Update auch nicht mehr....

Von der miserablen Heizleistung im Winter (auch die Werkstatt konnte nicht helfen), mal ganz zu schweigen.

Nein, das Fahrzeug ist für den Preis völlig überteuert und wir hatten Angst, was ohne Garantieverlängerung noch auf uns zu kommt.

Ich fand die Idee der Zoe und das Design wirklich super, aber die Verarbeitung ist dermaßen schlecht und lieblos, das ist echt schade. (Ich sage nur blaue Rhombe)

Außerdem nervt bei diesen Qualitätsmängeln dann doch jeden Monat die Batteriemiete, die das Auto somit nur noch teurer macht.

Zudem haben wir im Winter gemerkt, dass 90km Reichweite (wir wohnen ziemlich bergig) einfach nicht ausreichen.
Ich fand es auch immer erschreckend, wie ineffezient das Fahrzeug im Winter oder auf der Autobahn war und bin dann meistens lieber über Land gefahren, um nicht so viel zu verbrauchen.

Für unseren Einstieg in die Elektromobilität war die Zicke auf jeden Fall eine akzeptable, aber teure Erfahrung, jedoch bin ich froh, dass nun bald der Ioniq kommt.

Ich hoffe, er wird uns in puncto Qualität nicht so enttäuschen. Zumindest ist die Garantie deutlich besser, die Batteriemiete fällt weg und der Rest kann nur besser werden.
Zickenzö 02/16 bis 02/17
Ioniq Style in Polar white (Nr.79) seit 04/17
Jumo
 
Beiträge: 35
Registriert: Do 29. Dez 2016, 17:15

Re: Wer wechselt von Zoe auf Ioniq?

Beitragvon Twizyflu » Do 2. Mär 2017, 13:37

@Jumo

Seh ich genauso. Gratulation!

@Tho

Ja stimmt schon eh was du sagst.
Aber du weißt, was die Zukunft bringen wird.
Eher CCS als 43er ;) Denn 43 kW sind in DE eigentlich seit R240 ausgestorben und der Bestand verschwindet zusehens.
Shop https://www.nic-e.shop | YouTube-Kanal https://www.youtube.com/channel/UC7uzeZzsjUvhpjX1cN4L5ig
01/14 bis 08/15 - ZOE Q210 | 08/15 bis 01/17 - Leaf | 01/17 bis 04/17: ZOE Q90 | seit 04/17: IONIQ Elektro
Benutzeravatar
Twizyflu
 
Beiträge: 18795
Registriert: Mi 8. Mai 2013, 21:11

Re: Wer wechselt von Zoe auf Ioniq?

Beitragvon Tho » Do 2. Mär 2017, 13:39

Du meinst es werden Triple Charger ohne 43kW AC kommen? :?:

Bei mir sieht es leider noch so aus:
Dateianhänge
ccsfrei.png
Renault Zoe Zen Q210 + Intens R90, S-Pedelec Grace MX,Tesla Model ≡ reserviert
PV, Speicher zu Hause + Bürger Energie Drebach eG http://www.buerger-energie-drebach.de
Wir müssen uns für unseren Wunsch nach Glück nicht rechtfertigen.(Dalai Lama)
Benutzeravatar
Tho
 
Beiträge: 5733
Registriert: Mo 27. Okt 2014, 23:26
Wohnort: Drebach/Erzgebirge

Re: Wer wechselt von Zoe auf Ioniq?

Beitragvon eve » Do 2. Mär 2017, 13:49

Tho hat geschrieben:
Bei mir sieht es leider noch so aus:

Zusammengefasst:

  • 3x öffentliche 24/7 20 kW Lader
  • 2x 50 kW öffentliche 50 kW Lader im Bau von denen einer 24/7 sein wird
  • (3x 20/50 kW semi bzw. nicht öffentliche Autohauslader)
Südwestlich gehts dann ab Bayern wieder los. Richtung Osten...naja...lassen wir das.
Benutzeravatar
eve
 
Beiträge: 676
Registriert: Do 7. Apr 2016, 10:24

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu IONIQ - Allgemeine Themen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: JörgT und 7 Gäste