Vergleichstest IONIQ vs Golf E

Re: Vergleichstest IONIQ vs Golf E

Beitragvon Fidel » Sa 24. Jun 2017, 20:45

MasterOD hat geschrieben:
Ohne den Vergleich gelesen zu haben denke ich das die vorgenannten Einschränkungen wie "CCS laden" stimmen.
Bei Vollausstattung ist der Golf deutlich teurer und auch für Geld und gute Worte gibt es beim E-Golf kein Schiebedach.

Für Geld und gute Worte gibt es beim IONIQ auch keinen Parklenkassistenten, kein LED-Fernlicht, kein Kurvenlicht, kein dynamisches Fernlicht, keine Online-Konnektivität, kein...
Dafür gibt's beim Golf auch keine belüfteten Sitze und kein beheizbares Lenkrad. Insgesamt sehe ich die teurere Vollausstattung beim Golf trotzdem auch etwas 'voller'. Ist halt alles eine Frage der persönlichen Gewichtung.


Gesendet von iPad mit Tapatalk Pro
Fidel
 
Beiträge: 340
Registriert: Mo 12. Dez 2016, 19:18

Anzeige

Re: Vergleichstest IONIQ vs Golf E

Beitragvon sigma2 » Sa 24. Jun 2017, 22:07

Aber der e-Golf ist leider unkäuflich, da er von einer Betrüger-Firma kommt. Ich kaufe nichts von Betrügern.
Hyundai Ioniq electric
VW Passat B8
sigma2
 
Beiträge: 96
Registriert: Mi 1. Mai 2013, 07:29
Wohnort: Oberwil

Re: Vergleichstest IONIQ vs Golf E

Beitragvon acurus » So 25. Jun 2017, 05:35

Das Verhalten von VW im Dieselgate ist sicher zu verurteilen, keine Frage. Aber wer glaubt das die anderen Autohersteller 100% saubere Autos bauen, oder sich im Bereich Lobbyarbeit für die Umwelt einsetzen, oder sich anders verhalten hätten wären sie erwischt worden, der ist ein Träumer.

So bliebe wenn überhaupt nur Tesla als Autohersteller übrig.
Eine andere Meinung ist kein persönlicher Angriff, und kein Fahrzeug ist das einzig wahre und optimale Fahrzeug!

Unser Blog zur Elektromobilität im Allgemeinen und zum e-Golf im Besonderen: https://1.21-gigawatt.net
Benutzeravatar
acurus
 
Beiträge: 568
Registriert: Do 11. Mai 2017, 07:12
Wohnort: Warburg

Re: Vergleichstest IONIQ vs Golf E

Beitragvon kub0815 » So 25. Jun 2017, 06:42

Ich geb nix auf Vergleichstest von autozeitungen. Bei mir ist er eGolf weit vorn weil der lokale hundai Händler keine. Ioniq herbringt....
Passivhaus Premium, 18kWp PV, Sole WP mit Kühlung über BKA, KNX, 530e 3.1l/100km, nächste Projekte Batteriespeicher
kub0815
 
Beiträge: 1502
Registriert: Do 30. Mär 2017, 13:35

Re: Vergleichstest IONIQ vs Golf E

Beitragvon gekfsns » So 25. Jun 2017, 08:13

Ich hatte früher viele Autozeitschriften gekauft, inzwischen sind die mir aber zu oberflächlich. Ich finde da kaum mehr Informationen die man nicht so schon bekommt. Ich finde die YouTube Tests inzwischen viel besser, lange Zeit war ich z.B. Fan von Ausfahrt.tv, nach den über 60 Minuten hatte ich danach mehr Informationen als wenn ich mir 5 Zeitschriften kaufe.
Dass die Zeitschrift seinen Werbepartner gut bewertet, der ihn noch dazu immer in ferne Länder zu Probefahren einlädt und vergünstigte Autos liefert, ist wohl auch jedem klar. Würde ich z.B. von Tesla die gleichen Leckerle bekommen, würde ich hier auch pausenlos von Tesla schwärmen :lol:
Zuletzt geändert von gekfsns am So 25. Jun 2017, 12:43, insgesamt 1-mal geändert.
Ioniq Electric - bestellt als #29 in der Ioniq Zentrale Landsberg 11/16 - on the road seit 21.12.16
Mach mit beim eRUDA 2018 Ioniq Team
gekfsns
 
Beiträge: 1319
Registriert: Do 22. Sep 2016, 17:51

Re: Vergleichstest IONIQ vs Golf E

Beitragvon Naturfreund68 » So 25. Jun 2017, 11:10

acurus hat geschrieben:
Das Verhalten von VW im Dieselgate ist sicher zu verurteilen, keine Frage. Aber wer glaubt das die anderen Autohersteller 100% saubere Autos bauen, oder sich im Bereich Lobbyarbeit für die Umwelt einsetzen, oder sich anders verhalten hätten wären sie erwischt worden, der ist ein Träumer.

So bliebe wenn überhaupt nur Tesla als Autohersteller übrig.


Der Skandal bei VW, und deshalb auch das "Aufheben" seitens der US-Behörden, war nicht der branchenübliche Betrug bei den
Abgaswerten, sondern dass VW/Audi seine Dieselmotoren ganz speziell als "supersaubere" Alternative zu Toyotas Hybridmodellen
beworben hat.
Hätten die den Ball flacher gehalten wäre die Nummer anders gelaufen...
Naturfreund68
 
Beiträge: 95
Registriert: Mo 12. Dez 2016, 08:38
Wohnort: 55595 Spall

Re: Vergleichstest IONIQ vs Golf E

Beitragvon Electroeli » So 25. Jun 2017, 11:42

Ich denke da gerade an die Aussage seitens der Verkaufsabteilung eines lokalen VW-Händlers hier in Leipzig, nachdem ich den 2017'er E-Golf Probe gefahren bin:
"es ist sinnvoller noch 2-3 Jahre mit dem Kauf eines E-Autos zu warten". :)
Electroeli
 
Beiträge: 33
Registriert: Fr 2. Jun 2017, 23:03
Wohnort: Leipzig

Re: Vergleichstest IONIQ vs Golf E

Beitragvon kub0815 » So 25. Jun 2017, 12:02

Hi,
bis wieviel % können die beidenden schnell laden? Ab wann regeln die ab? Beim i3 sind es 90% wieviel beim eGolf und beim IONIQ?
Passivhaus Premium, 18kWp PV, Sole WP mit Kühlung über BKA, KNX, 530e 3.1l/100km, nächste Projekte Batteriespeicher
kub0815
 
Beiträge: 1502
Registriert: Do 30. Mär 2017, 13:35

Re: Vergleichstest IONIQ vs Golf E

Beitragvon gekfsns » So 25. Jun 2017, 12:48

kub0815 hat geschrieben:
Hi,
bis wieviel % können die beidenden schnell laden? Ab wann regeln die ab? Beim i3 sind es 90% wieviel beim eGolf und beim IONIQ?

Hier die Ladekurve von meinem Ioniq an der T&R CCs
Bild

Bild
Ioniq Electric - bestellt als #29 in der Ioniq Zentrale Landsberg 11/16 - on the road seit 21.12.16
Mach mit beim eRUDA 2018 Ioniq Team
gekfsns
 
Beiträge: 1319
Registriert: Do 22. Sep 2016, 17:51

Re: Vergleichstest IONIQ vs Golf E

Beitragvon Helfried » So 25. Jun 2017, 15:55

Wieso hat die Spannungskurve so viele Ecken und Wendepunkte?
Helfried
 
Beiträge: 5277
Registriert: So 7. Aug 2016, 17:26

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu IONIQ - Allgemeine Themen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 18 Gäste