Unterstützung H&R für Entwicklung von Tieferlegungsfedern

Re: Unterstützung H&R für Entwicklung von Tieferlegungsfeder

Beitragvon Chrissy_el » Mi 10. Jan 2018, 21:06

Ich habe mir jetzt einen Satz Federn bestellt. Werde diese dann alsbald möglich einbauen lassen. Der Offroad- Look muss dringend weg!!!
Liebe Grüße
Christian
Seit 9.11.17 im IONIQ unterwegs. :D
UPDATE Oktober 2017 Mythbuster E-Auto: http://homepage.hispeed.ch/martin_rotta/Mythbuster-Elektroauto-Rotta.pdf
Chrissy_el
 
Beiträge: 149
Registriert: Mo 12. Jun 2017, 19:54

Anzeige

Re: Unterstützung H&R für Entwicklung von Tieferlegungsfeder

Beitragvon TeeKay » Do 11. Jan 2018, 21:16

T1D hat geschrieben:
Vielleicht hätte sich Hyundai doch ein Beispiel an Teslas metallverstärktem Unterboden nehmen sollen (Den haben die Tesla-Leute ja auch erst eingeführt, nachdem es Probleme durch von der Strasse hochgewirbelte Gegenstände gegeben hat, die sich in den Akku gebohrt haben).

Das ist falsch. Bei Tesla bildete das Batteriegehäuse aus Aluminium schon immer den Unterboden. Nachdem sich ein Metallteil unter dem Auto verkeilte und in die Batterie bohrte, fügte Tesla lediglich eine dünne Titan-Schiene hinzu, die am Übergang zwischen Vorderwagen und Batteriekasten angebracht ist. Der Rest des Unterbodens besteht weiterhin aus Aluminium und Plastik. Die Titanschiene dient nur dazu, dass sich am Übergang nichts verkeilt.
https://www.facebook.com/ElektroautoImAlltag/
Projekt Stromspeicher im Selbstbau mit BMW i3 & Passat GTE Batterien: http://www.stromspeicher.blog/
Benutzeravatar
TeeKay
 
Beiträge: 11920
Registriert: Di 15. Okt 2013, 11:40
Wohnort: Berlin und Frankfurt

Re: Unterstützung H&R für Entwicklung von Tieferlegungsfeder

Beitragvon Pepe-VR6 » Fr 12. Jan 2018, 08:08

Khaospriz hat geschrieben:
Mein Kontakt von der Motorshow wusste davon nichts und fragte vorhin nach ob ich mein Auto zur Verfügung stellen könnte. Was ja aus bekannten Gründen nicht geht. Ausser mir leiht mal kurz jemand 17"er...


Das hat sich kurz vor Weihnachten ergeben. Ich wurde von einem User bei MT angeschrieben, wo ich auch geworben hatte.
Ioniq seit 09/2017 - nie wieder Verbrenner :)
Kona Sangl-Nr. 61 reserviert :D
Benutzeravatar
Pepe-VR6
 
Beiträge: 682
Registriert: Sa 19. Nov 2016, 19:34
Wohnort: Ritterhude

Re: Unterstützung H&R für Entwicklung von Tieferlegungsfeder

Beitragvon Khaospriz » Fr 12. Jan 2018, 08:21

Ich habe erst vorgestern mit ihm zu dem Thema geschrieben. Er wollte meinen Fahrzeugschein haben und fragte dann nach meinem Auto.
Anscheinend da ist die Interne Kommunikation diesbezüglich auch nur "geht so".

Gesendet von meinem SM-G930F mit Tapatalk
Khaospriz
 
Beiträge: 187
Registriert: Do 15. Dez 2016, 19:47

Re: Unterstützung H&R für Entwicklung von Tieferlegungsfeder

Beitragvon Pepe-VR6 » Fr 12. Jan 2018, 09:57

Ach warte, stimmt.
Er bekommt seinen Ioniq noch und wollte ihn dann abgeben. Das war am 15.12. Danach habe ich aber keinen weiteren Kontakt zu ihm gehabt.
Ioniq seit 09/2017 - nie wieder Verbrenner :)
Kona Sangl-Nr. 61 reserviert :D
Benutzeravatar
Pepe-VR6
 
Beiträge: 682
Registriert: Sa 19. Nov 2016, 19:34
Wohnort: Ritterhude

Re: Unterstützung H&R für Entwicklung von Tieferlegungsfeder

Beitragvon Chrissy_el » So 28. Jan 2018, 17:23

Habe meinen IONIQ jetzt auch mit den h&r Federn einbauen lassen.
Bisher gefällt mir es mir sehr gut. Zwar etwas härter aber doch noch angenehm.
Optisch macht die tieferlegung echt was her, endlich keine „Offroad- Optik“ mehr.
Jetzt sieht der IONIQ sogar etwas sportlicher aus :D
Dateianhänge
59C2EC82-8742-49EE-B19C-6362A2ACCD64.jpeg
Liebe Grüße
Christian
Seit 9.11.17 im IONIQ unterwegs. :D
UPDATE Oktober 2017 Mythbuster E-Auto: http://homepage.hispeed.ch/martin_rotta/Mythbuster-Elektroauto-Rotta.pdf
Chrissy_el
 
Beiträge: 149
Registriert: Mo 12. Jun 2017, 19:54

Re: Unterstützung H&R für Entwicklung von Tieferlegungsfeder

Beitragvon bm3 » So 28. Jan 2018, 17:27

Ich frage mich ob ihr das Auto damit auf "mitnehmen" von Bordsteinen, Schneepflügen im Winter oder auf mehr Beschädigung des Akkukastens optimieren wollt. :mrgreen:
Benutzeravatar
bm3
 
Beiträge: 6939
Registriert: Di 10. Apr 2012, 23:06

Re: Unterstützung H&R für Entwicklung von Tieferlegungsfeder

Beitragvon Khaospriz » So 28. Jan 2018, 18:05

Mein Hybrid hat ca. 15cm Luft unter der Kunstsoffwanne vom Motorraum. Da sollte bei 30mm weniger zur Not auch noch ein 12cm Normbordstein drin sein. Von sonstigen immer gerne unterstellten "Problemen" mal abgesehen.
Passiert aber eher selten dass ich über Bordsteine fahre.

Selbst mit 5cm weniger dürfte er noch ziemlich Alltagstauglich sein...

Gesendet von meinem SM-G930F mit Tapatalk
Khaospriz
 
Beiträge: 187
Registriert: Do 15. Dez 2016, 19:47

Re: Unterstützung H&R für Entwicklung von Tieferlegungsfeder

Beitragvon Chrissy_el » So 28. Jan 2018, 19:41

bm3 hat geschrieben:
Ich frage mich ob ihr das Auto damit auf "mitnehmen" von Bordsteinen, Schneepflügen im Winter oder auf mehr Beschädigung des Akkukastens optimieren wollt. :mrgreen:

Bei uns sind die Bordsteine so hoch, wenn ich da mit dem IONIQ drüberpolter ist sowieso alles hin, egal wie hoch oder tief de IONIQ ist :D
Die müssen so hoch sein damit die abends besser hochgeklappt werden können :lol:

Jetzt mal im Ernst: Die neue Tiefe ist absolut alltagstauglich. Bisher gabs keine Probleme.
Den IONIQ finde ich im Original Zustand einfach viel zu hoch.
Selbst die Huckel bei uns in der Straße kann ich genauso drüber fahren wie vorher.
Würde die Tieferlegung immer wieder machen.
Liebe Grüße
Christian
Seit 9.11.17 im IONIQ unterwegs. :D
UPDATE Oktober 2017 Mythbuster E-Auto: http://homepage.hispeed.ch/martin_rotta/Mythbuster-Elektroauto-Rotta.pdf
Chrissy_el
 
Beiträge: 149
Registriert: Mo 12. Jun 2017, 19:54

Re: Unterstützung H&R für Entwicklung von Tieferlegungsfeder

Beitragvon Toasty » Mi 4. Apr 2018, 14:26

Um das Thema wieder aufleben zu lassen.
Nach 10min Telefonat mit h&r kam die Ernüchterung, das es wohl an fehlender Nachfrage zu den Federn aktuell keine weitere Entwicklung gibt.
Ich wohne zu weit weg, um mein Fahrzeug eine Woche einfach mal dort abzustellen, das sie alle etwaigen Fragen am Auto klären könnten, ob vielleicht sogar die Federn vom E passen.
Kosten wären alle gedeckt wie bei der Entwicklung der E Federn.
Vielleicht findet sich ja jemand aus der Region für dieses Projekt
Toasty
 
Beiträge: 3
Registriert: Mi 4. Apr 2018, 14:16

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu IONIQ - Allgemeine Themen

  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: lukaso, nomoreD, Qubik und 15 Gäste