Unterstützung H&R für Entwicklung von Tieferlegungsfedern

Re: Unterstützung H&R für Entwicklung von Tieferlegungsfeder

Beitragvon Pepe-VR6 » Fr 27. Okt 2017, 09:43

OLOA80 hat geschrieben:
Danke für den Link. Dachte eigentlich, dass solch ein Thema etwas aktiver kommuniziert wird. "Worldwide first suspension kit for Ioniq EV" bla bla irgendwie. Aber versteckt im Produktfinder. Na ok. 8-) Welche Spurverbreiterungsplatten wurden denn dazu genommen? Sind die auch im Produktfinder irgendwo zu finden? Jedenfalls nicht unter IONIQ... :shock:


Für mich sieht das nach Vorbereitung des Verkaufs aus. Sind ja auch noch keine Bilder vom Fahrzeug drin etc.
Habe auch noch keine Mail von H&R bekommen. Kann aber jetzt nicht mehr lange dauern! :D

Spurplatten wurden je Seite 15mm verbaut, also in Summe 30mm pro Achse.
Der wohl weltweit erste offiziell tiefergelegte Ioniq ;)
Damit es nicht so langweilig wird: Kona Sangl-Nr. 61 bestellt :D
Benutzeravatar
Pepe-VR6
 
Beiträge: 554
Registriert: Sa 19. Nov 2016, 18:34
Wohnort: Ritterhude

Anzeige

Re: Unterstützung H&R für Entwicklung von Tieferlegungsfeder

Beitragvon Pepe-VR6 » Sa 28. Okt 2017, 09:19

So, kurze Rückmeldung zur Verfügbarkeit der Federn.
Habe kurz mit H&R gesprochen. Sie hoffen auf eine Markteinführung in KW45/46

Also wie Ich es vermutet habe, ist das was zu sehen ist nur eine Vorbereitung.
Dateianhänge
8AF2F129-E2F3-497A-B454-F8DEF4ED63FA.jpeg
Der wohl weltweit erste offiziell tiefergelegte Ioniq ;)
Damit es nicht so langweilig wird: Kona Sangl-Nr. 61 bestellt :D
Benutzeravatar
Pepe-VR6
 
Beiträge: 554
Registriert: Sa 19. Nov 2016, 18:34
Wohnort: Ritterhude

Re: Unterstützung H&R für Entwicklung von Tieferlegungsfeder

Beitragvon Luis » So 29. Okt 2017, 09:42

Hallo,

Gibt es schon Erfahrungen, wie sich die Tieferlegung auf die Assistenzsysteme auswirkt? Es war ja mal irgentwo die Rede davon, dass diese nach einer Tieferlegung kalibriert werden müssten(Kameras)...da ging es um den e-golf soweit ich weis. Wie siehts da beim ioniq aus?

Die Federn einzubauen wird auf jedenfall meine erste Amtshandlung, wenn meiner denn im Dezember geliefert wird.
Luis
 
Beiträge: 5
Registriert: Fr 6. Okt 2017, 12:30

Re: Unterstützung H&R für Entwicklung von Tieferlegungsfeder

Beitragvon MacGyver1977 » So 29. Okt 2017, 11:54

Naja, wenn du den Kofferraum bis zum Anschlag voll machst, muss die Kamera das ja ausgleichen können.


Gesendet von iPhone mit Tapatalk Pro
* Hyundai Ioniq electric Premium in Orange mit Schiebedach / bestellt 19.07.17 --> Erwartete Lieferung April/Mai 2018
* 32A CEE Dose in der Garage / Ökostrom mit OK-POWER Zertifikat / go-eCharger geplant
MacGyver1977
 
Beiträge: 48
Registriert: Fr 14. Jul 2017, 17:00

Re: Unterstützung H&R für Entwicklung von Tieferlegungsfeder

Beitragvon Pepe-VR6 » Mo 30. Okt 2017, 13:56

Bin bisher über 1000km mit den Federn gefahren - keine Auffälligkeiten an den Assistenzsystemen zu spüren.
Er ist tatsächlich nach den Kilometern härter geworden. Denke wird ein wenig das Setzverhalten der Gummis sein. Aber nicht unangenehm.

Wo ich vorher nie drauf geachtet habe. Gefühlt ist das LED Licht auf der Strasse zu kurz, kann aber auch an der klaren Abgrenzung liegen. Die Grenze ist bei ca. 100m. Normalerweise sollte sich das aber ja automatisch angleichen. Werde mal bei Hyundai nachfragen wenn meine Winterreifen kommen.
Der wohl weltweit erste offiziell tiefergelegte Ioniq ;)
Damit es nicht so langweilig wird: Kona Sangl-Nr. 61 bestellt :D
Benutzeravatar
Pepe-VR6
 
Beiträge: 554
Registriert: Sa 19. Nov 2016, 18:34
Wohnort: Ritterhude

Re: Unterstützung H&R für Entwicklung von Tieferlegungsfeder

Beitragvon Khaospriz » Di 31. Okt 2017, 08:50

Da gleicht sich nichts automatisch an weil der Ioniq mit LED oder Xenon keine automatische Leuchtweitenregelung hat. Wenn die Scheinwerfer unter 2000 Lumen bleiben ist die nicht notwendig. Hätte aber erwartet das H&R das nachstellt im Rahmen der Möglichkeiten. Vielleicht geht auch nicht höher.

Gesendet von meinem SM-G930F mit Tapatalk
Khaospriz
 
Beiträge: 161
Registriert: Do 15. Dez 2016, 18:47

Re: Unterstützung H&R für Entwicklung von Tieferlegungsfeder

Beitragvon gekfsns » Di 31. Okt 2017, 09:24

Ich bin mir nicht mehr 100% sicher aber ich glaube an der Hinterachse einen Federwegsensor gesehen zu haben. Ansonsten bräuchte man ja eine Möglichkeit von innen die Leichtweite bei Beladung anzupassen.
Wenn wirklich nur hinten ein Sensor verbaut ist, dann denkt er dass Du den Kofferraum vollgeladen hast. Wobei 100m ist eh viel, Bei den Xenon Fahrzeugen hatte ich bisher um die 70m bei optimaler Einstellung.
Ioniq Electric - bestellt als #29 in der Ioniq Zentrale Landsberg 11/16 - on the road seit 21.12.16
Mach mit beim eRUDA 2018 Ioniq Team
gekfsns
 
Beiträge: 1307
Registriert: Do 22. Sep 2016, 17:51

Re: Unterstützung H&R für Entwicklung von Tieferlegungsfeder

Beitragvon Khaospriz » Di 31. Okt 2017, 22:41

Mein Hybrid hat eine manuelle Verstellung links im Cockpit.
Zumal die Automatik sofern sie vorhanden ist die Scheinwerfer bei derr Tieferlegung runter stellen würde. Gedacht ist das System um eine Beladung des Kofferraums auszugleichen. Dabei geht das Heck runter und die Front hoch. Deshalb werden die Scheinwerfer runter gestellt wenn der Höhenstandssensor hinten misst das dass Auto absinkt. Wenn jetzt das Auto gleichmäßig absinkt und das ganze nur hinten gemessen wird stellt die Automatik auch runter.
Aber wenn die Scheinwerfer stark genug wären um eine automatische Leuchtweitenregelung haben zu müssen müsste eigentlich auch eine Scheinwerferreinigungsanlage verbaut sein.

Gesendet von meinem SM-G930F mit Tapatalk
Khaospriz
 
Beiträge: 161
Registriert: Do 15. Dez 2016, 18:47

Re: Unterstützung H&R für Entwicklung von Tieferlegungsfeder

Beitragvon IO43 » Di 31. Okt 2017, 23:12

Also mein Ioniq hat eine automatische Leuchtweitenregulierung, das kann ich immer schön beobachten, wenn ich bei mir vom Hof fahre, wie er nach ein paar Sekunden die Leuchtweite nachstellt.
Evolution
Benutzeravatar
IO43
 
Beiträge: 1862
Registriert: So 27. Nov 2016, 13:06
Wohnort: Kochel am See

Re: Unterstützung H&R für Entwicklung von Tieferlegungsfeder

Beitragvon Ampelgelbbremser » Do 30. Nov 2017, 09:16

Hi, die Tieferlegung ist für mich auch eine interessante Option. Leider kann ich "noch" keine privaten Nachrichten schicken, daher stell ich die Frage allgemein (ach wenn ich denke das bisher nur Pepe-VR6 darauf antworten kann :(
Grundsätzlich bin ich mit dem relativ weichen Fahrwerk sehr zufrieden da mein täglicher Arbeitsweg eher holprig als brett eben ist. Dennoch fahre ich sehr viele Autobahnkilometer wo ich mir eine geringe Verbesserung beim Verbrauch erhoffe und mich über ein etwas strafferes Fahrwerk freuen würde. Und natürlich als Hauptgrund die Optik.
Die Frage ist, ob es jemand gibt der es wirklich bereut die Tieferlegung gemacht zu haben. (Zu deutliche Einbuße beim Fahrkomfort)
Ampelgelbbremser
 
Beiträge: 1
Registriert: Di 5. Sep 2017, 17:25

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu IONIQ - Allgemeine Themen

  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Chikubi und 3 Gäste