Probefahrt gegen Gebühr?

Re: Probefahrt gegen Gebühr?

Beitragvon ChristianF » Sa 4. Mär 2017, 00:19

Ich habe inzwischen auch ähnliches erlebt, aber ich finde es nicht schlimm. Die Auflagen, die uns für ein Test-WE gemacht wurden:

- "Bitte unter 250km bleiben" (VW eUp)
- "Bitte pünktlich und vollgeladen wieder bringen, der Wagen geht direkt wieder raus" (Nissan Leaf)
- "Der Wagen ist nur HP versichert, wenn Sie eine Vollkasko möchten, kostet das 20EUR" (Smart ED)

Für mich waren alle Dinge völlig in Ordnung und ich habe mich selbstverständlich dran gehalten.
Viele Grüße,
Christian
e-Up Fahrer (wenn meine Frau mich läßt :massa: ) // e-Golf-Warter (bestellt 9.11.17, Liefertermin: 01/2018) :hurra:
Selbstbau-"Wallbox" mit variabler Ladeleistung (PV-gesteuert)
ChristianF
 
Beiträge: 308
Registriert: Di 2. Feb 2016, 20:01
Wohnort: Norderstedt bei HH

Anzeige

Re: Probefahrt gegen Gebühr?

Beitragvon CCS=SuperPlus135 » Sa 4. Mär 2017, 08:24

umrath hat geschrieben:

Kein Joke.

Vor meiner Haustür (50m Luftlinie) steht eine REWAG-Säule mit 2 x Type 2. Als Ausweichoption gibt es 100 m weiter eine Tiefgarage mit öffentlicher Ladesäule. Und um die Ecke (ca. 2 km) steht ein 60 kW-CCS-Trumm. Das sollte genügen.
Im Parkhaus im Büro kann ich laden (aktuell 4x Schuko, meistens mindestens 3 davon frei. In Zukunft 2 x Type 2) - damit passt das und ich sollte selbst im Winter keinen Stress haben. Zur Not (aber auch nur das) gibt es die allego-Säulen in Schweitenkirchen.
Das ist mein einziges Auto. Damit fahre ich im August zum Urlaub in diesem Jahr nach Dänemark und alle 2 Monate 2 x 550 km mit Junior zu meinen Eltern. Daher die Testfahrt. Ich rechne mit durchschnittlich 50.000 km im Jahr (ich werde langfristig nur 3 Tage/Woche fahren) und werde den IONIQ nach (spätestens) 4 Jahren austauschen.

Jürgen wusste, dass ich eine heftige Strecke fahren werde. Das habe ich selbstverständlich vorher klar und deutlich kommuniziert. Da ich das vorher hier im Forum angekündigt hatte und auch die geplante Strecke gepostet hatte - und Jürgen das Posting gelesen hat - wusste er sogar ganz genau, wo ich lang fahren werde. Ich gehe also nicht davon aus, dass er sehr überrascht war, dass ich das dann auch exakt so getan habe. ;)



Find ich ne super tolle Sache, die Du da machst! Auch das sich einige Händler im Internet-Forum um Kunden kümmern!!! Darin sieht man auch deutlich wie blöd viele andere sind, die wie aktuell zu sehen lieber noch paar LKWs voll mit günstigen Dieseln verkaufen, statt sich bischen zu engagieren.
Benutzeravatar
CCS=SuperPlus135
 
Beiträge: 396
Registriert: Fr 17. Feb 2017, 16:46

Re: Probefahrt gegen Gebühr?

Beitragvon CCS=SuperPlus135 » Sa 4. Mär 2017, 08:30

bm3 hat geschrieben:
Ja das ist auch so ein Thema was du ansprichst, ich nenne es mal salopp "Wie wird der Laden geführt oder wird er überhaupt geführt ? "
Hatte hier und da auch schon den Eindruck dass es bezüglich Umgang mit den Kunden ein kleines Wunder wäre wenn dieser "Laden" nicht demnächst pleite geht.


Nicht unbedingt. Dieser Händler eben, möchte viel lieber Scenics verkaufen, das in Stückzahl als nur diese eine ZOE eben. Wir sind mit Hybrids grad mal bei um ein Prozent aller Zulassungen! Wir sollte da nicht allzu viel auf dicke Hose machen. Im Moment sind wir alle hier nichts weiter als "Kanonenfutter". Egal ob für Hersteller, Ladesäulenbetreiber (allego) oder Autohäuser etc. etc.
Benutzeravatar
CCS=SuperPlus135
 
Beiträge: 396
Registriert: Fr 17. Feb 2017, 16:46

Re: Probefahrt gegen Gebühr?

Beitragvon Jm Plugin » Sa 4. Mär 2017, 18:02

Wenn ihr euer Auto verkauft, gebt ihr jeden Interessenten euer Auto übers Wochenende kostenlos mit? Also ich lass ihn max. in meinem Beisein 10 Minuten fahren. Wenns ihm nicht passt, Pech gehabt.

P.s. Ich hab bis auf ein Auto (da hat der Verkäufer die Probefahrt regelrecht aufgedrängt) jedes ohne Probefahrt gekauft.
Jm Plugin
 
Beiträge: 199
Registriert: Sa 18. Feb 2017, 23:35

Re: Probefahrt gegen Gebühr?

Beitragvon umrath » Sa 4. Mär 2017, 21:26

Jm Plugin hat geschrieben:
Wenn ihr euer Auto verkauft, gebt ihr jeden Interessenten euer Auto übers Wochenende kostenlos mit?


Der Unterschied ist, dass ich im Gegensatz zum Händler mit dem Privatverkauf keine kommerziellen Ziele verfolge und Geld verdienen will.
Sangl Nr.136: IONIQ Elektro Premium Blazing Yellow "Bumblebee" am 05.04.2017 abgeholt, Konavorbestellung Nr. 34
Blog zum Thema Elektroauto
Youtube-Kanal mit Videos zum IONIQ
Benutzeravatar
umrath
 
Beiträge: 2172
Registriert: Do 5. Jan 2017, 12:46
Wohnort: Regensburg

Re: Probefahrt gegen Gebühr?

Beitragvon Jm Plugin » So 5. Mär 2017, 07:48

Zu caritativen Zwecken verkauf ich auch nicht.
Jm Plugin
 
Beiträge: 199
Registriert: Sa 18. Feb 2017, 23:35

Re: Probefahrt gegen Gebühr?

Beitragvon Fluencemobil » So 5. Mär 2017, 09:23

Für alle die Längere Probefahrten ohne schlechtes Gewissen dem Händler gegenüber machen wollen, kann ich nur http://strominator.de/ empfehlen. Ist zwar nicht für alle um die Ecke, aber fast halb Deutschland kommt auf dem Weg zur Ostsee bzw. Berlin an Leipzig vorbei.
Und wenn man es mit dem Elektroauto durch die ladewüste Mac pom geschafft hat, geht der Rest Deutschlands ohne Probleme. ;)
Frage nicht was Berlin für dich tun kann, sondern was du für dein Land tun kannst. ;)
goingelectric-crowdfunding/
Benutzeravatar
Fluencemobil
 
Beiträge: 1624
Registriert: So 16. Mär 2014, 09:23
Wohnort: Erfurt

Re: Probefahrt gegen Gebühr?

Beitragvon Tolotos » So 5. Mär 2017, 10:31

Hallo,

um die "ich will einfach mal Fahren ohne zu Kaufen" Probefahrer abzuschrecken, könnte die Probefahrt ja vom Verkäufer begleitet werden. Habe ich wirkliches Interesse, bin ich froh jemanden dabei zuhaben der die "neue Technik" erklären und mir Tipps geben kann. Dadurch habe ich die Change das EV und seine Besonderheiten besser kennen zulernen.
Die "Mitfahrt" kann ja je nach Einschätzung des vermeintlich Kauf willigen durch den Verkäufer optional oder verpflichtend sein.

Gruß Rüdiger
Gesendet von meinem Sinclair ZX81 :D
Tolotos
 
Beiträge: 56
Registriert: Mi 1. Mär 2017, 08:33

Re: Probefahrt gegen Gebühr?

Beitragvon umrath » So 5. Mär 2017, 10:34

Ich bin mir nicht ganz sicher, ob eine begleitete Testfahrt über eine größere Distanz dann so viel günstiger wird.

Ich wäre meine Teststrecke tatsächlich auch mit Begleitung gefahren, wobei ich ernste Zweifel habe, ob da irgendein Verkäufer sonderlich viel Interesse an einer Begleitung gehabt hätte. ;)
Sangl Nr.136: IONIQ Elektro Premium Blazing Yellow "Bumblebee" am 05.04.2017 abgeholt, Konavorbestellung Nr. 34
Blog zum Thema Elektroauto
Youtube-Kanal mit Videos zum IONIQ
Benutzeravatar
umrath
 
Beiträge: 2172
Registriert: Do 5. Jan 2017, 12:46
Wohnort: Regensburg

Re: Probefahrt gegen Gebühr?

Beitragvon Tolotos » So 5. Mär 2017, 11:01

Die Begleitung wird vermutlich viele Just4Fun und weil ich gerade Langeweile habe Testfahrer abschrecken.
Die Mehr-/Lohn-Kosten dürfen die Abnutzungskosten des Vorführwagens nicht überschreiten.
Es ist ja nur eine Idee zur "Abschreckung".
Gesendet von meinem Sinclair ZX81 :D
Tolotos
 
Beiträge: 56
Registriert: Mi 1. Mär 2017, 08:33

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu IONIQ - Allgemeine Themen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 13 Gäste