Probefahrt gegen Gebühr?

Re: Probefahrt gegen Gebühr?

Beitragvon umrath » Do 2. Mär 2017, 14:05

Keepout hat geschrieben:
Naja, dieses Argument "Langstreckentaugliche Sitze" ist auch so eine Sache wie der 3 Kubikmeter Kofferraum ("wenn ich mal zwei Waschmaschinen transportieren muss...").
Man interessiert sich für ein Elektrofahrzeug, hat eine tägliche Strecke von 25 km und trotzdem muss der Sitz für 12 Fahrt bequemer sein als jedes Möbelstück zu Hause?


Ich habe eine tägliche Pendelstrecke von 2 x 120km:
www.goingelectric.de/stromtankstellen/r ... r/1102022/

Jetzt kannst du es nochmal versuchen.
Sangl Nr.136: IONIQ Elektro Premium Blazing Yellow "Bumblebee" am 05.04.2017 abgeholt, Konavorbestellung Nr. 34
Blog zum Thema Elektroauto
Youtube-Kanal mit Videos zum IONIQ
Benutzeravatar
umrath
 
Beiträge: 2170
Registriert: Do 5. Jan 2017, 12:46
Wohnort: Regensburg

Anzeige

Re: Probefahrt gegen Gebühr?

Beitragvon Tigger » Do 2. Mär 2017, 14:11

Keepout hat geschrieben:
Man interessiert sich für ein Elektrofahrzeug, hat eine tägliche Strecke von 25 km und trotzdem muss der Sitz für 12 Fahrt bequemer sein als jedes Möbelstück zu Hause?

Naja, bei mir sind es mindestens 2 Stunden, die ich täglich im Auto sitze... Und wenn ich ein Möbelstück > 30k kaufe, dann ja: Es hat PERFEKT zu passen.

Edit: Bevor es jetzt losgeht - wir könnten uns einfach darauf einigen, dass wohl jeder unterschiedliche Anforderungen an sein Auto hat. Und da es jeder selber bezahlen muss könnten wir uns auch gleich noch drauf einigen, dass jegliche Anforderung gerechtfertigt ist.
IONIQ electric Premium Phantom Black seit 18.05.2017. Bestellt am 18.01.2017 (Sangl #94).
Bild
BMW i3 94 Ah (LCI) Fluid Black ab 04?/2018. Bestellt am 29.11.2017.
Benutzeravatar
Tigger
 
Beiträge: 1079
Registriert: Do 5. Jan 2017, 08:29
Wohnort: Leibertingen, LK SIG

Re: Probefahrt gegen Gebühr?

Beitragvon Keepout » Do 2. Mär 2017, 14:18

umrath hat geschrieben:
Ich habe eine tägliche Pendelstrecke von 2 x 120km:
http://www.goingelectric.de/stromtankst ... r/1102022/


Das ist sehr viel und tut mir leid.

umrath hat geschrieben:
Jetzt kannst du es nochmal versuchen.

Was soll ich nochmal versuchen?
Keepout
 
Beiträge: 445
Registriert: Fr 10. Okt 2014, 12:45
Wohnort: Arlberg

Re: Probefahrt gegen Gebühr?

Beitragvon Niev » Do 2. Mär 2017, 14:40

Also ich persönlich finde es eigentlich gar nicht schlecht, wenn ich für eine Probefahrt bezahlen muss. Gerade, wenn ich überhaupt nicht sicher bin bei einem Auto, habe ich ein besseres Gewissen, wenn ich für die Fahrt was hinlege.
Anderes Beispiel war Tesla bei mir damals. Habe nach der IAA einen Anruf bekommen, ob ich nicht mal fahren möchte. Hab dann klipp und klar gesagt, dass ich nie und nimmer kaufen werde, es für die nur Zeit- und Geldverschwendung ist. Haben gesagt, ich solle trotzdem vorbei kommen ... naja die wissen schon warum ;)
Das war das andere Extrem, was so nicht nötig gewesen wäre.
Ich würd zB mal gerne einen i3, oder eine zoe fahren, hege aber keine kaufabsichten, da ich derzeit keinen Bedarf habe. Wenn mir ein Händler da sagen würde, ich kann das Auto gg. X€ mal fahren, würde ich das machen. Einfach so nicht, einfach weil ich wie gesagt derzeit eh nicht kaufen würde. Das fände ich nicht fair.
Niev
 
Beiträge: 54
Registriert: So 12. Feb 2017, 07:28

Re: Probefahrt gegen Gebühr?

Beitragvon e-Go » Do 2. Mär 2017, 15:00

Heavendenied hat geschrieben:
Und leider soll es ja Menschen geben, die gehen zum Händler um die Ecke, machen eine ausgiebige Probefahrt und bestellen dann beim günstigsten Händler im Internet, weil der eben 300€ billiger ist... Das kann er sein, weil er größer ist, mehr verkauft etc... Der Kleine Händler um die Ecke kann diese Preise nicht machen, soll aber kostenlos das Fahrzeug für Probefahrten anbieten...


Ist das nicht ein wenig so, als würde ein Buchhändler Eintritt verlangen, um sich vor Amazon-Käufern zu schützen?

Natürlich darf das jeder Händler so machen wie er möchte, aber schlau ist das meiner Meinung nach nicht.
Seit dem 2. November: IONIQ Premium Phantom Black
"Ich weiß du hast Recht, aber ich finde meine Meinung schöner!"
e-Go
 
Beiträge: 54
Registriert: Sa 28. Jan 2017, 15:29
Wohnort: OWL

Re: Probefahrt gegen Gebühr?

Beitragvon geko » Do 2. Mär 2017, 15:00

Über "Probefahrten" von 1.000 km o.ä. brauchen wir nicht diskutieren mE. Das ist die absolute Ausnahme und mit Sicherheit keine Probefahrt mehr. Für solche Spezialfälle gibt es Autovermietungen. Da kann man den Wagen dann auch für einen 2 Wochen Schweiz-Tauglichkeitstest, 3 Wochen wiederholte Verschiffung auf Fähren oder sonstige persönliche Veranlagungen testen.

Ich finde bei eigentlichen Probefahrten ein 2-Stufen-Modell gut (so kenne ich es von der BMW NL München). Erstes Kennenlernen eines Fahrzeuges für 2-3 Stunden, kostenfrei, Sprit/Strom zahlt BMW. Wenn Interesse danach vorhanden, kostenfreie Überlassung für 1-2 Tage, teils WE, mit Kilometer-Begrenzung, Sprit/Strom bezahle ich.
BMW i3 BEV (94Ah) | Tesla Model X100D
Tesla Model ≡ reserviert | Hyundai KONA reserviert (Sangl #32)
geko
 
Beiträge: 1324
Registriert: Sa 12. Mär 2016, 07:27
Wohnort: München

Re: Probefahrt gegen Gebühr?

Beitragvon Twizyflu » Do 2. Mär 2017, 15:54

Was regt ihr euch auf?
Als ich den eGolf vor einigen Jahren gefahren bin hieß es (wir waren 3 Leute):

Jeder 15 km - Zeit egal - sonst zahlen.

Tja. Wertverlust halt und keine Spanne. Nehme ich an.

Ist halt so.
Shop https://www.nic-e.shop | YouTube-Kanal https://www.youtube.com/channel/UC7uzeZzsjUvhpjX1cN4L5ig
01/14 bis 08/15 - ZOE Q210 | 08/15 bis 01/17 - Leaf | 01/17 bis 04/17: ZOE Q90 | seit 04/17: IONIQ Elektro
Benutzeravatar
Twizyflu
 
Beiträge: 18804
Registriert: Mi 8. Mai 2013, 21:11

Re: Probefahrt gegen Gebühr?

Beitragvon Tho » Do 2. Mär 2017, 15:55

Ich fand das i3 StartNow Programm klasse: 500 EUR, 3333km, 4 Wochen fahren.
Anrechnung bei Kauf.
So lernt man ein Fahrzeug im Alltag kennen!
Renault Zoe Zen Q210 + Intens R90, S-Pedelec Grace MX,Tesla Model ≡ reserviert
PV, Speicher zu Hause + Bürger Energie Drebach eG http://www.buerger-energie-drebach.de
Wir müssen uns für unseren Wunsch nach Glück nicht rechtfertigen.(Dalai Lama)
Benutzeravatar
Tho
 
Beiträge: 5740
Registriert: Mo 27. Okt 2014, 23:26
Wohnort: Drebach/Erzgebirge

Re: Probefahrt gegen Gebühr?

Beitragvon Heavendenied » Do 2. Mär 2017, 17:04

@e-Go:
nein, sehr schlechter Vergleich. Der Autohändler verlangt ja keinen Eintritt. Ich bin mir sicher, der Buchhändler wäre aber auch nicht einverstanden, dass du das Buch erstmal komplett liest um dann festzustellen, dass du es gar nicht kaufen willst ;-) Der Vergleich ist aber auch schlecht, weil es bei Büchern ja nach wie vor die Buchpreisbindung gibt und somit der Käufer der sowieso schon im Laden ist eher direkt kaufen wird als es dann zum selben Preis bei Amazon zu bestellen.
Wenn du bei nem Auto ne Probefahrt machen willst kostet das den Händler faktisch Geld. Wenn nun (und das wurde ja hier von einigen Händlern bestätigt) ständig nur Leute zur Probefahrt kommen, aber dann eben gar nicht oder woanders kaufen dann muss der Händler doch zusehen, wie er die Kosten decken kann.
Ich bin mir auch recht sicher, dass die 99€ nicht für eine einfache kurze Probefahrt waren, oder?
Gruß,
Jürgen
(Citroen C-Zero, Vectrix VX-1 Li+)
Heavendenied
 
Beiträge: 694
Registriert: Do 21. Nov 2013, 12:16

Re: Probefahrt gegen Gebühr?

Beitragvon Justus65 » Do 2. Mär 2017, 17:38

Also bei meinen bisherigen/jetzigen Autos kam ich auch mit einer Probefahrt von ca. 1h aus. Sietzposition einstellen, Rundumsicht checken, vom Autohaus durch die Statdt nach Hause fahren, in die Garage rein und wieder raus, Kofferraum checken, kurz rüber auch die Autobahn zur nächsten Abfahrt und über die Landstraße wieder zurück. Verbrauch steht in der Liste, da komm ich immer drunter (zumindest bis jetzt). War alles kein Problem. Jetzt ändert sich aber vieles. Demetsprechend würde ich mit einem Stromer gerne etwa länger unterwegs sein. Wie immer nach hause, Garage, Kofferraum. Aber dann würde ich doch gerne bis zum Arbeitsplatz und zurück fahren (ca. 170 km) Dann hätte ich nämlich Kleinstadt, Autobahn, Bundesstraße und Großstadt in einem Rutsch durch. Dann vielleicht noch eine Ladeprobe, so kommen schnell ca. 3-4h zusammen. Wenn ich mir überlege, dass ich bei Sixt einen Sprinter schon ab 2€/h mieten kann (ok, bekommt man s gut wie nicht, aber 50€ pro Tag sind realistisch) und die leben von der Vermietung, dann halte ich 99€ für eine Probefahrt für einen Abschreckungsversuch, sprich Wucher.
Noch stinkt es hinten.
Mehr als die Vergangenheit interessiert mich die Zukunft, denn in ihr gedenke ich zu leben. (Albert Einstein)
Justus65
 
Beiträge: 435
Registriert: Di 6. Sep 2016, 11:42

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu IONIQ - Allgemeine Themen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 8 Gäste