Passt ein Ioniq zu mir? (Elektroauto-Anfänger fragt)

Re: Passt ein Ioniq zu mir? (Elektroauto-Anfänger fragt)

Beitragvon Tigger » Di 14. Feb 2017, 16:35

Segeberger hat geschrieben:
Stimmt es gibt noch viele andere gute Gründe ! :)

+1 :)
IONIQ electric Premium Phantom Black seit 18.05.2017. Bestellt am 18.01.2017 (Sangl #94).
Bild
BMW i3 94 Ah (LCI) Fluid Black ab 04?/2018. Bestellt am 29.11.2017.
Benutzeravatar
Tigger
 
Beiträge: 1094
Registriert: Do 5. Jan 2017, 08:29
Wohnort: Leibertingen, LK SIG

Anzeige

Re: Passt ein Ioniq zu mir? (Elektroauto-Anfänger fragt)

Beitragvon teufeljo » Di 14. Feb 2017, 16:37

Segeberger hat geschrieben:
Tigger hat geschrieben:
Sorry, wenn ich so hart gegenformuliere: Nicht jeder kauft sich ein E-Auto mit der Intention "Saubere Technik"...


Stimmt es gibt noch viele andere gute Gründe ! :)

Sehe ich auch so :D :D :D
teufeljo
 
Beiträge: 64
Registriert: Di 4. Feb 2014, 10:26

Re: Passt ein Ioniq zu mir? (Elektroauto-Anfänger fragt)

Beitragvon florek » Di 14. Feb 2017, 16:40

Hallo Zusammen,

ich spiele auch seit ein paar Monaten ernsthaft mit dem Gedanken mir ein Elektroauto zu holen und bin mir leider noch ein bisschen unsicher. Seit einiger Zeit lese ich hier fleißig mit und bei der ganzen Leidenschaft und der Freude der Beiträge hat sich das "Haben-Wollen-Gefühl" voll etabliert.
An sich hat mich der Ioniq voll überzeugt , obwohl ich (noch) nicht Probe gefahren bin. Hier mal meine Gedanken:
1. Tägliche Strecke zur Arbeit: ca. 30 km das meiste Autobahn; Aufgrund der kurzen Strecke sollte auch hin und zurück kein Problem sein, obwohl ich am Arbeitsplatz nicht laden kann. Sonstige Lademöglichkeiten sind naja, suboptimal. Sonstige Fahrten sind im Normalfall höchstens bis zu 60 km.
2. Ich habe einen Tiefgaragenstellplatz und bin momentan am Klären ob ich dort einen Stromanschluss bekommen kann, jedoch wäre das nur eine gewöhnliche Schuko Steckdose, da es wohl keine Möglichkeit einer Ladestation/Starkstrom-Anschluss gibt.
3. Das Platzangebot: Wir sind oft mit 2 großen Sporttaschen und evtl. einem Buggy unterwegs und bin mir nicht sicher ob das alles rein passt. Außerdem fahren wir dann zu 5 (4 Erwachsene + 1 Kleinkind) und die Frage ist wie bequem man mit dem Kindersitz und einer Größe von ca. 1,85 m noch auf der Rückbank fahren kann.
4. Für gelegentliche Urlaubsfahrten kann ich auf einen Touran im Familienkreis zurückgreifen, die sich über 1-2 Wochen E-Auto fahren freuen würden :D

Was meint ihr denn so zu meiner Situation? Macht der Ioniq Sinn oder eher nicht?
florek
 
Beiträge: 4
Registriert: Di 7. Feb 2017, 17:04

Re: Passt ein Ioniq zu mir? (Elektroauto-Anfänger fragt)

Beitragvon Tigger » Di 14. Feb 2017, 16:45

@florek: Willkommen... :-D

zu 1: Das passt locker...
zu 2: Wenn Du den Stromanschluss bekommst - der Ioniq ist in max. 12 Stunden an Schuko wieder voll (solltest Du wirklich mal mit 0 Akku nach Hause kommen)
zu 3: Anschauen gehen, probesitzen & probefahren... Den Buggy mitnehmen...
zu 4: Perfekter geht es eigentlich nicht mehr. :-)

Zum Fazit: Wenn das mit dem Strom in der Garage klappt ist nur noch die Frage, warum Du noch nicht probefahren warst... :-P Wobei es auch einige Mitforisten gibt, die haben so bestellt.
IONIQ electric Premium Phantom Black seit 18.05.2017. Bestellt am 18.01.2017 (Sangl #94).
Bild
BMW i3 94 Ah (LCI) Fluid Black ab 04?/2018. Bestellt am 29.11.2017.
Benutzeravatar
Tigger
 
Beiträge: 1094
Registriert: Do 5. Jan 2017, 08:29
Wohnort: Leibertingen, LK SIG

Re: Passt ein Ioniq zu mir? (Elektroauto-Anfänger fragt)

Beitragvon Twizyflu » Di 14. Feb 2017, 16:46

Wisst ihr wieso ich überhaupt Elektroautos gekauft hab?
Weil es geil ist damit zu fahren und weil es einfach effizienter ist und technologisch wegweisend.

Die Umwelt ist auf Platz 3 hinter: Fahrkomfort und Technik - bei mir halt...
Shop https://www.nic-e.shop | YouTube-Kanal https://www.youtube.com/channel/UC7uzeZzsjUvhpjX1cN4L5ig
01/14 bis 08/15 - ZOE Q210 | 08/15 bis 01/17 - Leaf | 01/17 bis 04/17: ZOE Q90 | seit 04/17: IONIQ Elektro
Benutzeravatar
Twizyflu
 
Beiträge: 18819
Registriert: Mi 8. Mai 2013, 21:11

Re: Passt ein Ioniq zu mir? (Elektroauto-Anfänger fragt)

Beitragvon Segeberger » Di 14. Feb 2017, 16:58

florek hat geschrieben:
Hallo Zusammen,

ich spiele auch seit ein paar Monaten ernsthaft mit dem Gedanken mir ein Elektroauto zu holen und bin mir leider noch ein bisschen unsicher. Seit einiger Zeit lese ich hier fleißig mit und bei der ganzen Leidenschaft und der Freude der Beiträge hat sich das "Haben-Wollen-Gefühl" voll etabliert.


Mach eine Probefahrt !
Ich versichere dir dein "bisschen unsicher" ist wie weggeblasen und dein "Haben-Wollen-Gefühl" steigt ins unermessliche :D

Es gibt hier Leute die haben nach der Probefahrt sofort rechts unten unterschrieben ! :lol:
Ioniq Style Phoenix-Orange mit Schiebedach, bestellt am 07.01.17 in Hamburg AH Bopp+Siems, auf der Straße seit dem 27.06.17 :D
Benutzeravatar
Segeberger
 
Beiträge: 336
Registriert: Fr 16. Dez 2016, 19:53

Re: Passt ein Ioniq zu mir? (Elektroauto-Anfänger fragt)

Beitragvon Mike » Di 14. Feb 2017, 21:22

Klär das erst mit der Steckdose in deiner Tiefgarage!
Klappt das nicht, dann besser keine Probefahrt machen!
Nach der Probefahrt, willst du unbedingt ein EV ... aber ohne Lademöglichkeit in der Tiefgarage wird es schwierig und umständlich. ;)
seit 2016 ZOE Intens (Q210 Bj.08.2014)
2013 bis 2016 Botschafter Leaf
TM3 und Sion reserviert
Benutzeravatar
Mike
 
Beiträge: 2150
Registriert: Fr 21. Jun 2013, 11:08
Wohnort: D-Hessen

Re: Passt ein Ioniq zu mir? (Elektroauto-Anfänger fragt)

Beitragvon nr.21 » Di 14. Feb 2017, 23:00

Probefahrt ist unnötig
hab auch blind bestellt
leider fahre ich nur recht selten, weil der jetzt meiner Frau gehört...
nr.21
 
Beiträge: 313
Registriert: Sa 3. Dez 2016, 19:55

Re: Passt ein Ioniq zu mir? (Elektroauto-Anfänger fragt)

Beitragvon florek » Mi 15. Feb 2017, 08:54

Tigger hat geschrieben:
Zum Fazit: Wenn das mit dem Strom in der Garage klappt ist nur noch die Frage, warum Du noch nicht probefahren warst... :-P Wobei es auch einige Mitforisten gibt, die haben so bestellt.

Naja, Landsberg ist ein paar Stunden entfernt und über die Hyundai-Seite habe ich eine Probefahrt machen wollen, jedoch hat sich der nächstgelegene Händler noch nicht gemeldet.

Ich Hab mir schon gedacht, dass die größte Hürde der Stromanschluss sein wird, ich hoffe ich kann meinen Vermieter überreden. Ansonsten muss ich schauen ob ich noch doch nach Landsberg komme oder wo anders eine Probefahrt machen kann :)

Da ich momentan auch schon eine Kompaktklasse und der Ioniq dürfte ungefähr gleich groß sein, deshalb sehe ich das nur bedingt als Problem an.

Trotzdem vielen Dank für eure Meinungen :)
florek
 
Beiträge: 4
Registriert: Di 7. Feb 2017, 17:04

Re: Passt ein Ioniq zu mir? (Elektroauto-Anfänger fragt)

Beitragvon chrisgrue » Mi 15. Feb 2017, 09:12

Zu 2
Auch wenn da nur ein normales Stromkabel zu deinem Stellplatz gemacht wird, kannst du dort eine Wallbox montieren (lassen), die kann dann halt mit 3,6kWh Laden (kostet bei 500€) oder eine blaue Campingdose + Ladeziegel dazu (da solltest du dir event. einen Diebstahlschutz dazu 'basteln').
Warum Wallbox: Aus Bequemlichkeit, mit fixen Kabel/Stecker, gibt es auch mit Schlüsselschalter... einfach an/abstecken und fertig ;-)


cu Chris
Zuletzt geändert von chrisgrue am Mi 15. Feb 2017, 09:19, insgesamt 1-mal geändert.
cu
Chris - Sangl 87, Bestellt 07.01., Produziert 26.04., Papiere am 03.07., Abholung am 13.07.
chrisgrue
 
Beiträge: 332
Registriert: Mo 12. Dez 2016, 10:02
Wohnort: in einem Dorf nahe Grieskirchen/Wels

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu IONIQ - Allgemeine Themen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Inverter, sensai und 14 Gäste